los
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER informiert über Wurfzelte inkl. Preisvergleich ✅ Vergleich von Herstellern und Modellen: Welches Wurfzelt hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? Welches Wurfzelt ist günstiger? Nutzen Sie jetzt die Kaufberatung von RATUNDGEBER!

Wurfzelte
Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen

RATUNDGEBER hat sich gefragt: Was macht ein Wurfzelt aus? Welche Kriterien sollten bei der Kaufentscheidung einfließen? So haben wir einen Vergleich von Wurfzelten durchgeführt, der anhand der Ausstattungsmerkmale erfolgte (siehe hierzu auch: Wie wir vergleichen...).

Für den Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen haben wir fünf Wurfzelte vorausgewählt. Diese Modelle haben die Gemeinsamkeit, dass sie alle für den Camping-Urlaub oder den Festival-Besuch gut geeignet sind. Sie sind in Sekundenschnelle aufgebaut und somit sehr leicht zu handhaben. Außerdem widerstehen sie Regenschauern und halten auch dann noch Stand, wenn es einmal windiger wird. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen können Sie der Vergleichstabelle entnehmen.

Durch einfaches Klicken gelangen Sie direkt zu den entsprechenden Produktangeboten von Onlineshops. Worauf es bei Wurfzelten ankommt, erfahren Sie im Ratgeber weiter unten auf dieser Seite.

1.2.3.4.5.
High Peak Hyperdome 3CampFeuer - SekundenzeltQuechua 2 Seconds Easy II Fresh & BlackQuechua - 2 Seconds IIQuechua Seconds XL Air
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Wurfzelte
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Wurfzelte
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Wurfzelte
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Wurfzelte
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Wurfzelte
Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
100 %
Preis-Leistungs-Verhältnis:
n.b.
Preis-Leistungs-Verhältnis:
65 %
Preis-Leistungs-Verhältnis:
96 %
Preis-Leistungs-Verhältnis:
49 %

3/3  Personenzahl:

3


2/4  Gewicht:

4,1 kg


3/3  Stehhöhe:

130 cm


4/5  Meter

Wassersäule:

2.000 mm


4/4  Moskitonetz:

ja


4/4  Sonstiges:

Federstahl-Gestänge, Deckenlüftung, Seitenlüftung, Vordach

2/3  Personenzahl:

2


4/4  Gewicht:

2,4 kg


2/3  Stehhöhe:

100 cm


3/5  Meter

Wassersäule:

1.500 mm


4/4  Moskitonetz:

ja


3/4  Sonstiges:

Deckenlüftung, Seitenlüftung, Seitenfenster

2/3  Personenzahl:

2


3/4  Gewicht:

3,3 kg


2/3  Stehhöhe:

98 cm


4/5  Meter

Wassersäule:

2.000 mm


0/4  Moskitonetz:

nein


4/4  Sonstiges:

Kühler und dunkler Innenraum, Rückseiten-Lüftung, Seitenlüftung, Vordach

2/3  Personenzahl:

2


4/4  Gewicht:

2,9 kg


2/3  Stehhöhe:

98 cm


4/5  Meter

Wassersäule:

2.000 mm


0/4  Moskitonetz:

nein


3/4  Sonstiges:

Deckenlüftung, Seitenlüftung

3/3  Personenzahl:

3


1/4  Gewicht:

5,2 kg


2/3  Stehhöhe:

109 cm


4/5  Meter

Wassersäule:

2.000 mm


0/4  Moskitonetz:

nein


3/4  Sonstiges:

Rückseiten-Lüftung, Seitenlüftung, Stauraum

SEHR GUT
20 von 23 Punkten
SEHR GUT
18 von 23 Punkten
GUT
15 von 23 Punkten
GUT
15 von 23 Punkten
BEFRIEDIGEND
13 von 23 Punkten
Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:
Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Zum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von Amazon

Das Ratgeber-Video für Wurfzelte

Was macht man mit einem Wurfzelt? Was macht ein Wurfzelt aus? Wie wendet man sie an? Was sind die Unterschiede für den Vergleich einzelner Modelle? Worauf kommt es beim Kauf an? Antworten hierauf finden Sie in unserem Ratgeber-Video für Wurfzelte:

Wurfzelte: wofür sie da sind und wie sie funktionieren

Naturliebhaber und Puristen benötigen kein Hotel auf ihrer Reise. Stattdessen steht das möglichst naturnahe Erlebnis im Vordergrund. Ein Zelt ist deshalb das mobile Heim für Wanderer, Bergsteiger und alle Outdoor-Enthusiasten. Dank der wachsenden Beliebtheit im Bereich Camping haben findige Hersteller in den vergangenen Jahren deshalb zahlreiche Innovationen umgesetzt. Diese haben modernen Zeltkonstruktionen schließlich mehr Flexibilität, eine hohe Stabilität und Wetterfestigkeit bei niedrigerem Gewicht beschert.Vergleich von Wurfzelten bei RATUNDGEBER

Foto: Pavlo Vakhrushev - Fotolia.com

Moderne Materialien

Die frühere Variante des Firstzeltes, das meist mit mehreren Kilogramm schwerem Gestänge daher kam, ist dadurch lange überholt. Heute sind die meisten Zelttypen, wie auch das Wurfzelt, kuppelförmig gestaltet. Dadurch ergibt sich eine optimale Raumnutzung im Inneren. Das Gestänge, welches den Zeltstoff spannt und in der richtigen Form hält, ist aus besonders leichten Materialien gefertigt. Das kann z. B. Fieberglas oder spezieller Federstahl sein. Die Vorteile dieser High-Tech-Materialien sind neben dem niedrigen Gewicht auch eine hohe Stabilität und Flexibilität. Immerhin müssen sich die Zeltstangen leicht biegen lassen, ohne dabei zu brechen.

Der Zeltstoff

Der Zeltstoff ist für gewöhnlich aus atmungsaktivem Polyester gefertigt. Dieser lässt zugleich Regenwasser an der Außenhaut abperlen. Speziell versiegelte Nähte sorgen bei einem guten Wurfzelt zudem für noch mehr Schutz vor Nässe. Schließlich soll auch bei einem Regenschauer zumindest der Schlafplatz trocken bleiben. Nur wer lange draußen unterwegs ist und darum auch für tagelangen Dauerregen gerüstet sein will, greift besser zu einem herkömmlichen Kuppelzelt statt zu einem Wurfzelt. Denn diese Variante ist oft noch besser gegen eindringende Feuchtigkeit geschützt.

Zelt mit Aufbauautomatik

Gestaltet sich der Aufbau bei den meisten Zelttypen etwas aufwändiger, funktioniert das bei einem Wurfzelt besonders einfach. Denn die Konstruktion dieser Variante ist so konzipiert, dass es sich praktisch selbstständig aufstellt. Dafür nimmt man das Wurfzelt aus seiner Aufbewahrungstasche. Dann löst man je nach Modell die Sicherung. Schließlich entfaltet es sich schon. Nach nur wenigen Sekunden steht das Zelt und ist sofort bezugsfertig.

Übung hilft

So unkompliziert der Aufbau funktioniert, so schwierig gestaltet sich dagegen der Abbau. Wer das zum ersten Mal tut, kann dabei schnell die Nerven verlieren. Schließlich muss das Wurfzelt so zusammengepackt werden, dass es sich beim nächsten Mal wieder korrekt aufstellen kann. Hier hilft etwas Übung. Wer also die Zeit hat, sollte sein neues Wurfzelt vor dem ersten Einsatz in der Natur ein paar Mal zu Hause auf- und abbauen. Hat man die Technik schließlich verinnerlicht, klappt die Handhabung meist ohne große Mühe.

Gut verankern

In den meisten Fällen handelt es sich bei einem Wurfzelt darüber hinaus um eine selbsttragende Konstruktion. Das bedeutet, dass keine zusätzlichen Befestigungen oder Spannleinen notwendig sind. Dadurch sind Wurfzelte ideal für das Gebirge geeignet. Ganz ohne Befestigungsmittel lassen sie sich somit auch auf kargem Fels aufstellen. Um jedoch auch bei stärkerem Wind nicht davon zu fliegen, sind einem Wurfzelt dennoch Heringe für die Verankerung im Boden beigelegt. Diese schiebt man - sofern die Bodenverhältnisse es zulassen - durch entsprechende Ösen oder Schlaufen am Zeltboden in den Untergrund. Das ist besonders dann wichtig, wenn sich gerade niemand im Zelt befindet. Schließlich hat die Konstruktion selbst ein relativ leichtes Gewicht. Zugleich aber bietet es viel Angriffsfläche für den Wind. Dieser würde das Wurfzelt ohne Verankerungen schnell mit sich reißen.

Wodurch unterscheiden sich Wurfzelte?

Kriterien für die Kaufentscheidung bei Wurfzelten:

  • - Personenzahl
  • - Gewicht
  • - Stehhöhe
  • - Meter Wassersäule
  • - Moskitonetz

Personenzahl

Je nachdem wie viele Personen sich das Wurfzelt teilen wollen, kann man sein Modell entsprechend auswählen. Die meisten Modelle sind indes für 2 oder 3 Campingfreunde ausgelegt. Doch es sind auch vereinzelt größere Varianten zu finden. Allerdings sinkt mit einer wachsenden Personenzahl auch der Komfort. Wer also in einer größeren Gruppe unterwegs ist, wird sich lieber mehrere Wurfzelte teilen.

Gewicht

Wer nicht gerade mit dem Auto zum Camping fährt, für den spielt das Gewicht eine wichtige Rolle. Ein Wurfzelt kann sehr leicht ausfallen. So sind schließlich Modelle erhältlich, die nicht einmal 3 kg auf die Waage bringen. Insbesondere größere Wurfzelte können hingegen schon mal 5 kg und mehr wiegen. Für eine längere Wanderung sind diese zu schwer. Ein leichtes Wurfzelt ist dafür die eindeutig bessere Wahl.

Stehhöhe

Die Stehhöhe beschreibt die Höhe des Innenraums. Sie ist normalerweise in Zentimetern (cm) oder Metern (m) angegeben. Aufrecht stehen kann man in den wenigsten Zelten. Doch sollte die Stehhöhe wenigstens groß genug sein, um sich aufrecht hinsetzen zu können. Das sorgt jedenfalls für erheblich mehr Komfort. Denn gerade an einem Regentag ist man zuweilen gezwungen, mehr Zeit im Wurfzelt zu verbringen. Und das nur in Liegeposition tun zu können, ist in der Praxis nicht optimal.RATUNDGEBER ist ein Vergleichsportal von Wurfzelten

Foto: Rüdiger Herfrid - Fotolia.com

Meter Wassersäule

Anders als es der Begriff vermuten lässt, handelt es sich bei dem Meter Wassersäule nicht um eine Längenangabe. Vielmehr handelt es sich dabei um eine Maßeinheit für den Druck. Im Fall von Zelthäuten beschreibt er indes die Wasserdichtigkeit. Von Herstellerseite wird der Meter Wassersäule für gewöhnlich in Millimetern (mm) angegeben. Je höher der Wert ausfällt, desto länger hält das Wurfzelt demnach einem Regenschauer stand, ehe Feuchtigkeit eindringen kann. Durchschnittliche Wurfzelte haben rund 1.500 bis 2.500 mm Wassersäule. Das genügt immerhin, um das Innere auch bei Starkregen für einige Stunden trocken zu halten. Das funktioniert jedoch nur, wenn auch die Nähte der Zelthaut ausreichend versiegelt sind.

Moskitonetz

Zusätzlich zur wasserdichten Außenhaut haben einige Wurfzelte ein Moskitonetz. Dieses ist im Inneren der Zeltkonstruktion eingearbeitet und lässt sich mittels Reißverschlüssen öffnen bzw. schließen. Verfügt das gewählte Wurfzelt über ein solches Moskitonetz, ist man dadurch gegen Insekten wie Stechmücken, Bremsen und andere Plagegeister geschützt.

Hersteller

Bekannte Hersteller von Wurfzelten sind zum Beispiel folgende Unternehmen:

CampFeuer

CampFeuer ist die Eigenmarke des gleichnamigen Händlers für Produkte aus dem Outdoor-Bereich. Verschiedene Zelttypen, Angelzubehör, Campingmöbel und verschiedenes Zubehör bietet das Unternehmen an.

High Peak

High Peak ist Teil der Simex Outdoor International GmbH mit Sitz in Viersen. Zum Sortiment des Unternehmens gehören insbesondere Zelte, Schlafsäcke, Isomatten und Rucksäcke.

Qeedo

Qeedo ist ein Unternehmen, das sich insbesondere auf die Entwicklung und Produktion von Campingartikeln spezialisiert hat. So bietet der Konzern neben Wurfzelten auch Strandmuscheln, Campingstühle, Schlafsäcke und mehr an.

Quechua

Die Marke Quechua wurde im Jahr 1997 in Frankreich gegründet. Das anfänglich 9-köpfige Team begann damit, in einem provisorischen Büro am Fuße des Mont Blanc erste Entwürfe für die unterschiedlichsten Produkte für den Outdoor-Einsatz anzufertigen. Quechua ist indes die Hausmarke der Handelskette Decathlon. Unter dem Namen sind Zelte, Freizeit- und Sportkleidung, Schlafsäcke, Accessoirs und diverses Zubehör für das Camping zu finden.

Weitere Camping-Produkte finden Sie hier:

Vergleichsportal für Campingkocher

Jeder Campingkocher arbeitet unterschiedlich effizient. Wie viel Gas das jeweilige Modell im Durchschnitt verbraucht, geben die Hersteller der Geräte in Gramm pro Stunde (g/h) an.

Vergleichsportal für Isomatten

Isomatten sind unterschiedlich dick. Konnte man früher kaum mehr als 1 cm Schaumstoff von seiner mobilen Matratze erwarten, haben heutige Isomatten meist eine Dicke von 3 bis 8 cm.

Vergleichsportal für Schlafsäcke

Die meisten Schlafsäcke haben ein Obermaterial aus Polyamid. Das ist atmungsaktiv, weich und unempfindlich. Die Füllungen sind von Modell zu Modell unterschiedlich.

Vergleichsportal für Tipi-Zelte

Für wie viele Personen ein Tipi-Zelt ausgelegt ist, hängt von dessen Innenmaßen ab. Kleinere Modelle können bis zu vier, größere hingegen bis zu zwölf Camper gleichzeitig nutzen.

RATUNDGEBER ist ein Ratgeber- und Vergleichsportal

Wir unterstützen Sie mit unserer unabhängigen und kostenlosen Produkt- und Verbraucherberatung bei der Recherche von Produkten. Wir helfen Ihnen bei der Entscheidung hinsichtlich der Auswahl des für Sie geeigneten Produkts. Hierfür stellen wir vorausgewählte Produktmodelle einschlägiger Hersteller vor und unterziehen sie einem objektiven Vergleich. Wir bewerten die Produkte anhand ihrer Ausstattungsmerkmale. Weiterhin können sich die Kriterien für die Bewertung auch aus Literatur- und Internet-Recherchen ergeben. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie wir beim Vergleich von Produkten vorgehen. Die Recherche, der Vergleich und die Bewertung der Produkte erfolgen durch entsprechend qualifizierte Mitarbeiter und Experten wie zum Beispiel Ingenieure und technische Redakteure.

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem Produkt jeweils achten müssen. Das erleichtert Ihnen die Kaufentscheidung wesentlich. Es wird dargestellt, welche Ausstattungsmerkmale wichtig sind. Dann zeigen wir Ihnen durch einen Preisvergleich, mit welchen Kosten Sie jeweils zu rechnen haben. Welches Modell aber günstiger gegenüber anderen ist, zeigt Ihnen RATUNDGEBER anhand des jeweiligen Preis-Leistungs-Verhältnisses. Dies wird professionell und nachvollziehbar als das Ergebnis einer Nutzwertanalyse ermittelt.

Schließlich erhalten Sie noch die Möglichkeit, durch einfaches Klicken auf die Produktbilder, die Preisangaben oder Kundenbewertungen zu den entsprechenden Produkt-Angeboten von amazon zu gelangen. Dort können Sie die Produkte dann auch kaufen. Bei RATUNDGEBER verhält es sich also nicht anders als z. B. bei Check24. Weiterhin hat das Vergleichsportal RATUNDGEBER für Sie ermittelt, in welchen Onlineshops Sie die Produkte sonst noch kaufen können. Durch Klicken auf die entsprechenden Logos gelangen Sie zu den entsprechenden Shops.

(*) Die angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Gegebenenfalls fallen zusätzliche Versandkosten an. Auch weisen wir darauf hin, dass sich die Preise ändern können. Alle Preisangaben sind somit ohne Gewähr. Die Preise können durch Klicken auf die Angebote der online-shops geprüft werden.