los
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER informiert über Weinkühlschränke inkl. Preisvergleich ✅ Vergleich von Herstellern und Modellen: Welcher Weinkühlschrank hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? Welcher Weinkühlschrank ist günstiger? Nutzen Sie jetzt die Kaufberatung von RATUNDGEBER!

Weinkühlschränke (bis 12 Flaschen)
Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen

RATUNDGEBER hat sich gefragt: Was macht einen Weinkühlschrank aus? Welche Kriterien sollten bei der Kaufentscheidung einfließen? So haben wir einen Vergleich von Weinkühlschränken durchgeführt, der anhand der Ausstattungsmerkmale erfolgte (siehe hierzu auch: Wie wir vergleichen...).

Für den Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen haben wir fünf Weinkühlschränke vorausgewählt. In all diesen Weinkühlschränken kann man maximal 12 Flaschen Wein (0,75 Liter) lagern. Weitere Gemeinsamkeiten sind, dass man die Temperatur der Kühlschränke jeweils über eine Touch-Bedienung steuern kann und dass sie digital angezeigt wird. Zudem werden alle Weinkühlschränke über ein LED-Licht im Inneren beleuchtet. Außerdem sind die Regaleinsätze bei allen Weinkühlschränken herausnehmbar. So wird das Reinigen des Kühlschrankes erleichtert. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen können Sie der Vergleichstabelle entnehmen.

Durch einfaches Klicken gelangen Sie direkt zu den entsprechenden Produktangeboten von Onlineshops. Worauf es bei Weinkühlschränken bis maximal 12 Flaschen ankommt, erfahren Sie im Ratgeber weiter unten auf dieser Seite.

1.2.3.4.5.
Tristar WR-7512CASO WineDuett Touch 12Kalamera KR-12ASSKlarstein Reserva 12 Flaschen 2 ZonenKlarstein Reserva Saloon
q? encoding=UTF8&ASIN=B00XXPYTVK&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21 - Weinkühlschränke (bis 12 Flaschen)
q? encoding=UTF8&ASIN=B004DR58KS&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21 - Weinkühlschränke (bis 12 Flaschen)
q? encoding=UTF8&ASIN=B0129FIQDQ&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21 - Weinkühlschränke (bis 12 Flaschen)
q? encoding=UTF8&ASIN=B0761S8SB8&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21 - Weinkühlschränke (bis 12 Flaschen)
q? encoding=UTF8&ASIN=B016KN7I14&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21 - Weinkühlschränke (bis 12 Flaschen)
Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
3/3  Größe (H x B x T):

71,5 x 25,4 x 51,5 cm


1/2  Gewicht:

15,5 kg


2/2  2 Zonen:

ja


2/4  Energieeffizienz-

klasse:

C


2/3  Jährlicher

Energieverbrauch:

193 KhW/Jahr


2/2  Temperatur:

7 bis 18 Grad


1/2  Betriebsgeräusch:

43 dB


1/1  Füße höhen-

verstellbar:

ja


0/1  Glastür mit

UV-Schutz:

n.b.


3/3  Sonstiges:

gehärtetes Sicherheitsglas,
automatisches Abtauen,
zuschaltbare Beleuchtung,
Wasser-Auffangschale

2/3  Größe (H x B x T):

52,5 x 34,5 x 55 cm


1/2  Gewicht:

15,5 kg


2/2  2 Zonen:

ja


3/4  Energieeffizienz-

klasse:

B


2/3  Jährlicher

Energieverbrauch:

183 KhW/Jahr


2/2  Temperatur:

7 bis 18 Grad


1/2  Betriebsgeräusch:

46 dB


0/1  Füße höhen-

verstellbar:

n.b.


1/1  Glastür mit

UV-Schutz:

ja


3/3  Sonstiges:

Isolierglastür,
Sensor-Touch Bedienung,
blaue LED-Temperaturanzeige,
zuschaltbare LED-Innenbeleuchtung,
Edelstahlrahmen und Edelstahlböden,
Prüfzeichen GS, CE

2/3  Größe (H x B x T):

51 x 34 x 47 cm


2/2  Gewicht:

12,3 kg


0/2  2 Zonen:

nein


4/4  Energieeffizienz-

klasse:

A


3/3  Jährlicher

Energieverbrauch:

121 KhW/Jahr


1/2  Temperatur:

8 bis 18 Grad


2/2  Betriebsgeräusch:

33 dB


0/1  Füße höhen-

verstellbar:

n.b.


1/1  Glastür mit

UV-Schutz:

ja


2/3  Sonstiges:

Isolierglastür,
zuschaltbare LED-Beleuchtung,
über Umluft regulierte Temperaturzone

2/3  Größe (H x B x T):

56 x 38,5 x 52,5 cm


1/2  Gewicht:

15 kg


2/2  2 Zonen:

ja


3/4  Energieeffizienz-

klasse:

B


2/3  Jährlicher

Energieverbrauch:

179 KhW/Jahr


2/2  Temperatur:

7 bis 18 Grad


1/2  Betriebsgeräusch:

42 dB


0/1  Füße höhen-

verstellbar:

n.b.


0/1  Glastür mit

UV-Schutz:

n.b.


1/3  Sonstiges:

LED-Display und Beleuchtung,
Glastür

1/3  Größe (H x B x T):

37,5 x 54 x 50 cm


1/2  Gewicht:

15,5 kg


2/2  2 Zonen:

ja


1/4  Energieeffizienz-

klasse:

E


1/3  Jährlicher

Energieverbrauch:

308 KhW/Jahr


1/2  Temperatur:

8 bis 18 Grad


2/2  Betriebsgeräusch:

30 dB


1/1  Füße höhen-

verstellbar:

ja


0/1  Glastür mit

UV-Schutz:

n.b.


2/3  Sonstiges:

LED-Display und Beleuchtung,
zwei doppelt isolierte Edelstahlglastüren

SEHR GUT
17 von 23 Punkten
SEHR GUT
17 von 23 Punkten
SEHR GUT
17 von 23 Punkten
GUT
14 von 23 Punkten
GUT
12 von 23 Punkten
Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:
Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Zum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von Amazon

Wofür braucht man einen Weinkühlschrank und was macht ihn aus?

Sie kommen von einem anstrengenden Tag nach Hause? Wie lässt es sich dann besser entspannen als mit einem Glas Wein? Doch damit der Weingenuss optimal ist, sollte der Wein richtig temperiert sein. Denn erst dann kann er sein Aroma auch wirklich entfalten. Dabei wird Rotwein gerne mal etwas wärmer getrunken als Rosé- oder Weißwein. Falls Sie also immer die richtige Temperierung eines Weins bevorzugen, sollten Sie über die Anschaffung eines Weinkühlschränks nachdenken. Die gewünschte Temperatur des Weins können Sie dabei ganz individuell über ein Bedienfeld am Weinkühlschrank regulieren.Vergleich von Weinkühlschränken bei RATUNDGEBER

Ein Weinkühlschrank für bis zu 6 Flaschen (Foto: Iryna Wilson - Fotolia.com)

Wie funktioniert ein Weinkühlschrank?

Die hier vorgestellten Weinkühlschränke funktionieren thermoelektrisch, das heißt über eine so genannte "Peltier-Kühlung" und nicht wie bei Kühlschränken üblich mittels eines Kompressors. Die Vorteile einer thermoelektrischen Funktionsweise liegen im leisen Betriebsgeräusch und der kaum bemerkbaren Vibration. Auch kann man bei thermoelektrischen Modellen die Temperatur exakt regulieren. Außerdem benötigt der Weinkühlschrank nur eine sehr geringe Betriebsspannung. Daher kann man ihn auch mal eben mit der Autobatterie betreiben. Damit sind sie auch perfekt für die mobile Anwendung geeignet.

Was unterscheidet einen Weinkühlschrank von einem Weinklimaschrank?

Viele machen den Fehler, Weinkühlschrank und Weinklimaschrank synonym zu verwenden. Doch beide Geräte haben unterschiedliche Aufgaben: In einem Weinkühlschrank oder auch Weintemperierschrank wird der Wein kühl bzw. auf Trinktemperatur gehalten. Alle diejenigen jedoch, die über längere Zeit hinweg ihren Wein lagern möchten und keinen Weinkeller im Haus haben, sollten sich einen Weinklimaschrank zulegen. Er wird auch Weinlagerschrank genannt.

Weinklimaschränke werden klimatisiert

Die Aufgabe eines Weinklimaschranks besteht darin, Wein über Jahre hinweg bei einer optimalen Temperatur zwischen 11 und 14 Grad zu halten. Neben der Temperatur spielt hier auch die Luftfeuchtigkeit eine wichtige Rolle. Sie sollte im günstigsten Fall zwischen 50 und 80 Prozent liegen. Aus diesem Grund werden Weinklimaschränke auch klimatisiert. Außerdem sorgt bei einem Weinklimaschrank ein Aktivkohlefilter dafür, dass keine Gerüche eindringen können. So lagert man den Wein langfristig unter optimalen Bedingungen. Die individuelle Einstellung der Luftfeuchtigkeit sowie der Aktivkohlefilter sind bei den hier vorgestellten Weinkühlschränken nicht vorhanden. Da man Wein in einem Weinkühlschrank aber eigentlich nur kurzfristig lagert, ist dies auch nicht zwingend notwendig.

Die richtige Lagerung von Wein im Weinkühlschrank

Bei der Lagerung von Wein geht es nicht nur darum, dass der Wein richtig temperiert ist. Nein, auch der Lichteinfluss ist ein wichtiger Faktor. Daher sollte ein Weinkühlschrank UV-lichtgeschützt sein. Denn Licht ist schädlich für den Wein und verringert dessen Haltbarkeit. Außerdem sollte es sich bei der Innenbeleuchtung um LED-Licht handeln. Denn das gibt keine UV-Strahlung ab. Übrigens: Das Licht ist auch der Grund dafür, dass vor allem Rotwein in dunklen Flaschen abgefüllt ist. Denn diese verhindern eher, dass Licht durchdringt als Weißglas. Zudem ist Ruhe für den Wein unerlässlich, damit er sich optimal entwickeln kann. Denn Erschütterungen sorgen dafür, dass die Ablagerungen (Depot) im Wein aufwirbeln und der Reifeprozess unterbrochen wird. Daher bemühen sich die Hersteller von Weinkühlschränken darum, dass die Geräte nur minimale Vibrationen verursachen. So sind im Inneren eines Weinkühlschranks kaum Erschütterungen zu spüren. Aber auch Gummifüße am Kühlschrankboden federn Erschütterungen relativ gut ab.

Was Sie sonst noch über Wein und Weinkühlschränke wissen sollten

Weinkühlschränke haben meist mehrere Regaleinsätze. In diese werden die Weinflaschen hineingelegt. Der Vorteil von liegendem Wein ist übrigens, dass der Wein so im ständigen Kontakt mit dem Korken ist. So trocknet der Korken nicht aus. Denn durch das Austrocknen des Korken kann Luft in die Flasche eindringen - der Wein oxidiert. Bei einigen Modellen gibt es jedoch auch die Möglichkeit, den Wein aufrecht hineinzustellen. Das ist sinnvoll, wenn Sie den Wein bereits geöffnet haben und ihn einfach wieder zurückstellen möchten.

Verschiedene Temperaturzonen

Bei großen Weinkühlschränken gibt es teilweise die Funktion, Weine in zwei verschiedenen Temperaturzonen zu lagern. Denn jede Weinart sollte anders temperiert sein: Rosèwein und Weißwein werden bei 8 bis 14 Grad gelagert, Schaumweine bei 6 bis 8 Grad. Ein leichter Rotwein entfaltet sein Aroma am besten bei 13 Grad, während ein schwerer Rotwein ruhig etwas wärmer sein darf (15 bis 19 Grad). Bei Weinkühlschränken bis 12 Flaschen ist eine 2-Zonen-Temperierung möglich. So kann man Rotwein und Weißwein zusammen lagern, wobei jeder Wein unterschiedlich temperiert wird.RATUNDGEBER vergleicht Weinkühlschränke bis zu 12 Flaschen

Wein gut temperiert im Weinkühlschrank (Foto: Iryna Wilson - Fotolia.com)

Worin liegen die Unterschiede?

Kriterien für die Kaufentscheidung in Bezug auf Weinkühlschränke bis zu 12 Flaschen sind die folgenden Ausstattungsmerkmale:

  • - Größe
  • - Gewicht
  • - 2 Zonen
  • - Energieeffizienzklasse
  • - Jährlicher Energieverbrauch
  • - Temperatur
  • - Betriebsgeräusch
  • - Füße höhenverstellbar
  • - Glastür mit UV-Schutz

Größe

Eine wichtige Frage, die man sich vor dem Kauf eines Weinkühlschrankes stellen sollte: Wo stelle ich diesen am besten hin? Um den richtigen Platz für Ihren Weinkühlschrank zu finden, sollten Sie zunächst darauf achten, dass dieser möglichst lichtgeschützt ist. Außerdem sollte er keinen starken Gerüchen ausgesetzt sein. Da die Modelle bis zu 12 Flaschen meist noch relativ klein und kompakt sind, lässt sich bestimmt ein Plätzchen für Ihren Weinkühlschrank finden. Falls Sie nur wenig Platz zur Verfügung haben, sollten Sie darauf achten, dass die Weinkühlschrank möglichst schmal ist und eher in die Höhe geht. Denn so können Sie möglichst viel Platz sparen. Die minimale Breite der Weinkühlschränke liegt bei 25 cm.

Gewicht

Die nächste Firmenfeier steht vor der Tür? Da darf ein edles Tröpfchen Wein natürlich nicht fehlen. Durch die thermoelektrische Funktionsweise sind die Weinkühlschränke perfekt für den mobilen Gebrauch ausgestattet. Auch durch das geringe Gewicht der Modelle dürfte ein Transport problemlos möglich sein. Wer nicht schwer schleppen will, sollte jedoch darauf achten, dass der Weinkühlschrank nicht schwerer als 15 kg ist.Vergleichsportal für Weinkühlschränke

Legen Sie die Flaschen in den Weinkühlschrank! (Foto: RAM - Fotolia.com)

2 Zonen

Wer kennt das nicht: Man hat Gäste zu Besuch und jeder möchte einen anderen Wein zu seinem Essen trinken. Damit man allen Gästen ihren Wein auf Trinktemperatur servieren kann, ist es daher sinnvoll, einen 2-Zonen-Weinkühlschrank zu kaufen. Denn so können Sie, wie der Name schon verrät, Ihren Wein in zwei verschiedenen Zonen lagern. Dadurch ist sowohl der Rot- als auch der Weißwein perfekt temperiert. Und Ihre Gäste? Die werden sich über ein aromatisches Gläschen Weiß- bzw. Rotwein mit Sicherheit freuen. Wer gerne beide Weine zur Hand hat, sollte sich daher für einen 2-Zonen-Weinkühlschrank entscheiden.

Effizienzklasse

Ein sehr entscheidender Faktor für den Kauf eines Weinkühlschrankes ist eine hohe Energieeffizienzklasse. Dabei handelt es sich um eine Bewertungsskala, die anzeigt, welches Gerät besonders energiesparend ist. Die Bewertungen reichen von A+++ (sehr gute Einstufung) bis G (sehr niedrige Einstufung). Mit einer hohen Energieeffizienz sparen Sie nicht nur Geld, sondern auch im Hinblick auf die Umwelt sollten sie sich für eine gute Einstufung entscheiden. Die Modelle in unserem Vergleich liegen zwischen den Energieeffizienzklassen A und E.

Jährlicher Energieverbrauch

Die Energieeffizienzklasse wird im Verhältnis von Ertrag und Leistung gemessen. Ein großer Weinkühlschrank kann damit auch eine hohe Energieeffizienzklasse haben, obwohl er einen höheren Stromverbrauch hat wie ein kleiner Weinkühlschrank. Daher haben wir die Modelle auch noch hinsichtlich ihres jährlichen Stromverbrauches verglichen. Dieser wird in der Einheit Kilowattstunde pro Jahr angegeben. Der jährliche Energieverbrauch bei Weinkühlschränken bis 12 Flaschen schwankt bei den hier vorgestellten Modellen zwischen 179 bis 308 kWh/Jahr.

Temperatur

Da jeder Wein seine individuelle Temperatur benötigt, ist eine möglichst breite Einstellungstemperatur zu empfehlen. Diese reicht bei den meisten Modellen von 7 bis 18 Grad. So können Sie Ihren Weißwein bei 7 Grad kühlen oder den Rotwein bei wohligen 18 Grad trinken. Je nach Außentemperatur ist jedoch teilweise die minimale bzw. maximale Temperatur nicht zu erreichen.

Betriebsgeräusch

Ein lästiges Brummen im Ohr – wer kennt das nicht? Der Vorteil der Weinkühlschränke hier ist, dass sie durch ihre thermoelektrische Funktion ziemlich leise sind. Jedoch gibt es auch hier noch Unterschiede. Meist erzeugt ein integrierter Lüfter einen gewissen Lärmpegel. Dabei wird die Lautstärke bzw. der Schalldruckpegel in der Einheit Dezibel angegeben. Je weniger Dezibel ein Gerät hat, desto leiser ist es damit auch. Die hier vorgestellten Modelle haben einen Schalldruckpegel von 30 bis 46 dB. Das entspricht der Lautstärke eines sehr leichten Windes bis hin zu einem Flüstern.

Füße höhenverstellbar

Damit der Weinkühlschrank einen sicheren Stand hat, sollten die Füße am Kühlschrankboden höhenverstellbar sein. Denn vor allem bei Altbauten sind die Böden gerne mal uneben. So kann der Weinkühlschrank ziemlich wackeln. Durch die Höhenverstellung der Füße können die Unebenheiten ausgeglichen werden.

Glastür mit UV-Schutz

Durch die Glastüren haben die Weinkühlschränke ein modernes und edles Design. Jedoch sollten diese UV-Licht geschützt sein. Denn wie oben bereits erwähnt, ist Wein sehr lichtempfindlich. Und je mehr Licht in den Weinkühlschrank eindringt, desto eher verringert sich die Haltbarkeit des Weines. Und auch auf dessen Qualität übt sich Licht negativ aus. Daher sollten sie zu einem Weinkühlschrank mit UV-Licht-Schutz greifen.

Hersteller

Bekannte Hersteller von Weinkühlschränken sind zum Beispiel folgende Unternehmen:

Klarstein

Klarstein gehört zu dem E-Commerce Unternehmen Chal-Tec. Es ist damit eine von 13 Eigenmarken des Berliner Unternehmens. Gegründet wurde Chal-Tec im Jahr 2005. Unter der Marke Klarstein werden neben Haushaltsgeräten wie Weinkühlschränken auch Küchengeräte sowie Produkte zur Klimaregulierung vertrieben.

Kalamera

Kalamera gehört zu der CUD Dienstleistungs GmbH und hat ihren Sitz in Hamburg.

Tristar

Tristar wurde im Jahr 1977 gegründet und hat seinen Hauptsitz im niederländischen Tilburg. Neben Weinkühlschränken hat das Unternehmen zahlreiche andere Haushaltsprodukte sowie Elektrogeräte und Outdoor-Produkte im Sortiment.

Caso

Das in Arnsberg ansässige Unternehmen Caso ist insbesondere für seine Herstellung von mobilen Küchengeräten bekannt. Hierzu zählen neben Weinkühlschränken auch Mikrowellen und Mixer.

Weitere Produkte für den Weinbedarf finden Sie hier:

Vergleichsportal für Sommelier-Sets

Weinkenner wissen: Das Öffnen einer Weinflasche ist eine Kunst für sich. Will man es stilvoll tun, hat man im besten Fall ein Sommelier-Set zur Hand, das man dazu nutzen kann.

Vergleichsportal für Weinkühler

Stellt man eine Weinflasche aus dem Kühlschrank auf den Tisch, verliert der Wein darin schnell seine Trinktemperatur. Mit einem Weinkühler bleibt aber auch das letzte Glas Wein noch kühl.

Vergleichsportal für elektrische Korkenzieher

Wer sich einen elektrischen Korkenzieher kaufen möchte, kann sich entscheiden: Korkenzieher mit Batterie-Betrieb oder Korkenzieher mit Akku. Beide Betriebsarten arbeiten gleichermaßen gut.

Vergleichsportal für Weinkühlschränke (21 Fl.)

Egal ob Rotwein, Roséwein oder Weißwein – in einem Weinkühlschrank können Sie den Wein auf die ideale Temperatur bringen. Die Temperatur kann man dabei über ein Bedienfeld einstellen.

RATUNDGEBER ist ein Ratgeber- und Vergleichsportal

Wir unterstützen Sie mit unserer unabhängigen und kostenlosen Produkt- und Verbraucherberatung bei der Recherche von Produkten. Wir helfen Ihnen bei der Entscheidung hinsichtlich der Auswahl des für Sie geeigneten Produkts. Hierfür stellen wir vorausgewählte Produktmodelle einschlägiger Hersteller vor und unterziehen sie einem objektiven Vergleich. Wir bewerten die Produkte anhand ihrer Ausstattungsmerkmale. Weiterhin können sich die Kriterien für die Bewertung auch aus Literatur- und Internet-Recherchen ergeben. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie wir beim Vergleich von Produkten vorgehen. Die Recherche, der Vergleich und die Bewertung der Produkte erfolgen durch entsprechend qualifizierte Mitarbeiter und Experten wie zum Beispiel Ingenieure und technische Redakteure.

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem Produkt jeweils achten müssen. Das erleichtert Ihnen die Kaufentscheidung wesentlich. Es wird dargestellt, welche Ausstattungsmerkmale wichtig sind. Dann zeigen wir Ihnen durch einen Preisvergleich, mit welchen Kosten Sie jeweils zu rechnen haben. Welches Modell aber günstiger gegenüber anderen ist, zeigt Ihnen RATUNDGEBER anhand des jeweiligen Preis-Leistungs-Verhältnisses. Dies wird professionell und nachvollziehbar als das Ergebnis einer Nutzwertanalyse ermittelt.

Schließlich erhalten Sie noch die Möglichkeit, durch einfaches Klicken auf die Produktbilder, die Preisangaben oder Kundenbewertungen zu den entsprechenden Produkt-Angeboten von amazon zu gelangen. Dort können Sie die Produkte dann auch kaufen. Bei RATUNDGEBER verhält es sich also nicht anders als z. B. bei Check24. Weiterhin hat das Vergleichsportal RATUNDGEBER für Sie ermittelt, in welchen Onlineshops Sie die Produkte sonst noch kaufen können. Durch Klicken auf die entsprechenden Logos gelangen Sie zu den entsprechenden Shops.

(*) Die angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Gegebenenfalls fallen zusätzliche Versandkosten an. Auch weisen wir darauf hin, dass sich die Preise ändern können. Alle Preisangaben sind somit ohne Gewähr. Die Preise können durch Klicken auf die Angebote der online-shops geprüft werden.