los
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER informiert über Wanderrucksäcke inkl. Preisvergleich ✅ Vergleich von Herstellern und Modellen: Welcher Wanderrucksack hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? Welcher Wanderrucksack ist günstiger? Nutzen Sie jetzt die Kaufberatung von RATUNDGEBER!

Wanderrucksäcke
Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen

RATUNDGEBER hat sich gefragt: Was macht einen Wanderrucksack aus? Welche Kriterien sollten bei der Kaufentscheidung einfließen? So haben wir einen Vergleich von Wanderrucksäcken durchgeführt, der anhand der Ausstattungsmerkmale erfolgte (siehe hierzu auch: Wie wir vergleichen...).

Für den Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen haben wir fünf Wanderrucksäcke vorausgewählt. Diese Modelle haben die Gemeinsamkeit, dass sie alle für typische Tagestouren konzipiert sind. Dafür bieten sie ausreichend Volumen für Proviant und das benötigte Gepäck. Des Weiteren überzeugen sie durch ihre herausragende Ergonomie. Bequeme Polsterungen sorgen für einen hohen Tragekomfort. Außerdem sind sie sehr robust, langlebig und wetterfest. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen können Sie der Vergleichstabelle entnehmen.

Durch einfaches Klicken gelangen Sie direkt zu den entsprechenden Produktangeboten von Onlineshops. Worauf es bei Wanderrucksäcken ankommt, erfahren Sie im Ratgeber weiter unten auf dieser Seite.

1.2.3.4.5.
Jack Wolfskin Moab Jam 30Deuter Futura 28Vaude BrentaThe North Face Banchee 35Tatonka Tivano
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Wanderrucksäcke
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Wanderrucksäcke
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Wanderrucksäcke
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Wanderrucksäcke
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Wanderrucksäcke
Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx

4/5  Volumen:

30 l


4/4  Gewicht:

1.040 g


3/3  Kompressions-

riemen:

ja


5/5  Regenhülle:

ja


4/4  Trinkblasen-

vorrichtung:

ja


5/5  Hüftgurt:

ja


4/4  Rückenpolster:

ja


4/4  Sonstiges:

Hüftgurttasche, Helmbeutel, Lichthalterung, Reflektoren

3/5  Volumen:

28 l


4/4  Gewicht:

1.180 g


3/3  Kompressions-

riemen:

ja


5/5  Regenhülle:

ja


4/4  Trinkblasen-

vorrichtung:

ja


5/5  Hüftgurt:

ja


4/4  Rückenpolster:

ja


4/4  Sonstiges:

Helmhalterung, Stockhalterung, Nasswäschefach, Reflektoren

4/5  Volumen:

30 l


4/4  Gewicht:

1.130 g


3/3  Kompressions-

riemen:

ja


5/5  Regenhülle:

ja


4/4  Trinkblasen-

vorrichtung:

ja


5/5  Hüftgurt:

ja


0/4  Rückenpolster:

nein


4/4  Sonstiges:

Frontzugriff, Stockhalterung, Hüftgurttasche, Rückennetz

5/5  Volumen:

35 l


4/4  Gewicht:

1.191 g


3/3  Kompressions-

riemen:

ja


0/5  Regenhülle:

nein


4/4  Trinkblasen-

vorrichtung:

ja


5/5  Hüftgurt:

ja


4/4  Rückenpolster:

ja


3/4  Sonstiges:

Materialschlaufen, Hüftgurttasche, Rückennetz

3/5  Volumen:

25 l


3/4  Gewicht:

1.400 g


0/3  Kompressions-

riemen:

nein


5/5  Regenhülle:

ja


4/4  Trinkblasen-

vorrichtung:

ja


5/5  Hüftgurt:

ja


0/4  Rückenpolster:

nein


3/4  Sonstiges:

Stockhalterung, Lichthalterung, Materialschlaufen

SEHR GUT
33 von 34 Punkten
SEHR GUT
32 von 34 Punkten
SEHR GUT
29 von 34 Punkten
SEHR GUT
28 von 34 Punkten
GUT
23 von 34 Punkten
Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:
Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:
Noch keine Bewertung vorhanden.
Zum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von Amazon

Wofür braucht man einen Wanderrucksack und was macht ihn aus?

Beim Ausflug in die Natur reist man - wenn möglich - mit leichtem Gepäck. Ein Wanderrucksack ist ideal dafür. Denn er ist kompakter als ein großer Trekkingrucksack, bietet aber dennoch genügend Platz für das Nötigste. Dafür sorgt in erster Linie ein großes Hauptfach. Hinzu kommen mehrere kleine Innen- und Außentaschen für Wertsachen und Accessoires. Bei vereinzelten Modellen sind sogar Spezialhalterungen für Wanderstöcke oder einen Helm vorhanden. Das macht einen Wanderrucksack somit zum idealen Begleiter bei Touren durch Wald und Flur oder im Gebirge.Vergleichsportal für Wanderrucksäcke

Foto: hachri - Fotolia.com

Der Komfort

Bei der Entwicklung neuer Wanderrucksäcke sind die Hersteller sehr auf einen guten Tragekomfort bedacht. Und dieser genügt bei den meisten Modellen in der Tat auch gehobenen Ansprüchen, wie sich in unabhängigen Tests gezeigt hat. Dafür sorgen z. B. die verstellbaren Trageriemen, die man über die Schultern zieht. Diese sollten nicht zu schmal sein und über eine dicke Polsterung verfügen. Ein zusätzlicher Hüftgurt, der ebenfalls gepolstert sein muss, verteilt einen Teil der Last auf das Becken. Außerdem sind weitere Polsterungen an der Rückenpartie hilfreich, um ein auf Dauer unangenehmes Drücken zu vermeiden. Deshalb hat ein guter Wanderrucksack Polster an jeder Kontaktstelle zum Körper. Allerdings soll beim anspruchsvollen Abenteuer in der Wildnis der Schweiß nicht gleich in Strömen fließen. Eine gute Belüftung der Rückenpartie gewährleisten die Entwickler deshalb durch eine entsprechende Konstruktion.

Richtig packen

Um sich selbst beim Wandern nicht unnötig zu belasten, sollte man vor dem Start auf die richtige Packtechnik achten. Denn dadurch lässt sich der Tragekomfort maximieren. So ist es wichtig, dass schwere Dinge möglichst nah am Körper, also der Rückenpartie des Wanderrucksacks untergebracht sind. Außerdem haben sie nichts im untersten Teil des Rucksacks zu suchen. Stattdessen positioniert man schwerere Utensilien im oberen und mittleren Bereich. Mit diesen einfachen Tricks lässt sich ein Wanderrucksack viel entspannter und unbeschwerter auch über viele Stunden hinweg tragen.

Eine stabile Konstruktion

So wichtig weiche Elemente sind, so entscheidend ist die Beschaffenheit der Gesamtkonstruktion. Diese sollte nämlich eher steif ausfallen. Eine verstärkte Rückenpartie bzw. in das Material eingenähte Streben verleihen dem Wanderrucksack eine gute Stabilität und sorgen für die optimale Verteilung des Gewichts. Das wirkt sich auch auf den Tragekomfort positiv aus. Darüber hinaus vernähen die Hersteller meist einen Brustgurt mit den Schulterträgern. Dieser stabilisiert das Gepäckstück beim Tragen zusätzlich.Der Wanderrucksack-Vergleich von RATUNDGEBER

Foto: manu - Fotolia.com

Qualität für Anspruchsvolle

Bei der Verarbeitung setzen besonders die Spezialisten unter den Outdoor-Ausrüstern auf kompromisslos hohe Standards. Speziell entwickelte High-Tech-Materialien und auf Langlebigkeit ausgelegte Produktionsverfahren sind dabei deshalb das A und O. Nur so kann ein Qualitätsniveau garantiert werden, das dem Abenteuer in der Natur gerecht wird. Immerhin handelt es sich bei Equipment für den Outdoor-Einsatz um Produkte, die man oft über einen langen Zeitraum nutzt. Dabei muss sich ein Wanderrucksack problemlos auch stärker beanspruchen lassen. Ein besonderes Augenmerk hinsichtlich der Verarbeitung liegt deshalb auf den Nähten. Diese unterliegen nämlich meist den größten Belastungen. Sie dürfen sich trotzdem nicht einfach öffnen und sollten zudem gut versiegelt sein. Denn ansonsten stellen sie eine Schwachstelle bei Regen und Nässe dar. Des Weiteren verfügt ein guter Wanderrucksack über stabile, bruchsichere Schnallen und Verschlüsse. Andernfalls machen sich dort als erstes Verschleißerscheinungen bemerkbar.

Worin liegen die Unterschiede?

Kriterien für die Kaufentscheidung in Bezug auf Wanderrucksäcke sind die folgenden Ausstattungsmerkmale:

  • - Volumen
  • - Gewicht
  • - Kompressionsriemen
  • - Regenhülle
  • - Trinkblasenvorrichtung
  • - Hüftgurt
  • - Rückenpolster

Volumen

Spezielle Wanderrucksäcke sind in ihrer Größe für Tagestouren konzipiert. Das Volumen ist dabei in Liter (l) angegeben und genügt, um das benötigte Gepäck zu verstauen. Zwischen 25 und 35 l beträgt das durchschnittliche Volumen solcher Rucksäcke. Das reicht immerhin aus, um eine Wasserflasche, etwas Proviant, die Fotoausrüstung und andere Utensilien auf seiner Wanderung dabei zu haben.

Kompressionsriemen

Ähnlich wie die große Variante in Form des Trekkingrucksacks sind auch viele Wanderrucksäcke mit Kompressionsriemen ausgestattet. Diese verstellbaren Gurte befinden sich an den Seiten des Gepäckstücks. Sie dienen dazu das Volumen zu verringern und die Utensilien besser zu fixieren. Dafür zurrt man die Kompressionsriemen so weit wie möglich fest. Lose Gegenstände im Inneren sind dadurch besser stabilisiert und das Maß des Wanderrucksacks fällt nicht höher aus als es in der jeweiligen Situation notwendig ist. Darüber hinaus eignen sich die Kompressionsriemen auch als zusätzliche Halterungen. Das heißt man kann beispielsweise seine Regenjacke, einen Pullover oder andere Dinge daran befestigen. Auf diese Weise benötigen sie keinen Platz im Inneren und sind stets griffbereit.

Regenhülle

Ein Wanderrucksack besteht meist aus einem wasserabweisenden Synthetik-Gewebe. Dieses schützt den Inhalt zwar kurzfristig vor Feuchtigkeit. Gerät man bei seiner Tour jedoch in einen stärkeren Regenschauer, genügt das nicht. Deshalb sollte dem Wanderrucksack Ihrer Wahl eine Regenhülle beiliegen. Beginnt es zu regnen, ziehen Sie diesen wasserdichten Überzug einfach über das Gepäckstück. Die Gefahr eindringender Nässe ist damit im Nu gebannt und Ihr Gepäck optimal geschützt.

Trinkblasenvorrichtung

Eine Trinkblase ist ein flexibles Behältnis aus Kunststoff, das speziell für den Outdoor-Einsatz gedacht ist. Daran ist ein Trinkschlauch angebracht, der wie ein Strohhalm funktioniert. Einige Wanderrucksäcke haben eine Vorrichtung für ein solches Trinksystem bereits integriert. Eine kleine Tasche dient dabei als Aufbewahrung für das praktische Wasserreservoir. Durch eine kleine Öffnung kann man außerdem den Trinkschlauch nach außen führen. Wer also eine Trinkblase nutzt, muss keine Wasserflasche mitnehmen, die auch im geleerten Zustand Platz im Wanderrucksack beansprucht. Zudem muss nicht zwangsläufig eine Pause zum Trinken eingelegt werden.

Hüftgurt

Den Hüftgurt kennt man vor allem von großen Trekkingrucksäcken. Zwar belädt man einen Wanderrucksack in der Regel nicht so schwer, doch hat man auch hier stets mehrere Kilogramm zu tragen. Folglich ist eine gute Gewichtsverteilung bei einem Wanderrucksack ebenso wichtig für den Tragekomfort. Der Hüftgurt überträgt deshalb einen Teil des Gewichts auf die Beckenknochen. Das entlastet die Schultern spürbar. Damit der Hüftgurt nicht drückt, ist er – genau wie die Schulterriemen – mit einer Polsterung versehen.

Rückenpolster

Ein weiteres Kriterium für einen angenehmen Tragekomfort sind Rückenpolster an den richtigen Stellen. Bei den meisten Modellen sind diese inzwischen zu finden. Sie schützen vor unangenehmen Druckstellen und erleichtern somit das Tragen zusätzlich. Gleichzeitig verhindern allzu großflächige Polsterungen jedoch, dass der Rücken ausreichend belüftet wird. Ein guter Wanderrucksack hat die Rückenpolster und damit die Kontaktstellen zum Körper nur dort, wo man sie wirklich benötigt.

Hersteller

Bekannte Hersteller von Wanderrucksäcken sind zum Beispiel folgende Unternehmen:

Deuter

Die Deuter Sport GmbH hat eine lange Firmengeschichte vorzuweisen, die bis auf das Jahr 1898 zurückgeht. Der deutsche Outdoor-Ausrüster ist z. B. spezialisiert auf Schlafsäcke, Zelte, Kleidung, Trekking- und Wanderrucksäcke und mehr.

Jack Wolfskin

Das in Frankfurt gegründete und inzwischen in Idstein beheimatete Unternehmen Jack Wolfskin ist seit 1981 am Markt. In über 900 eigenen Geschäften weltweit ist das Sortiment des Outdoor-Spezialisten zu finden. Dazu gehören beispielsweise Schuhe und Freizeitkleidung, Schlafsäcke, Zelte, sowie Trekking- und Wanderrucksäcke.

Lowe Alpine

Der Bergsportler Greg Lowe fertigte seinen ersten eigenen Rucksack bereits im Jahr 1967 an. Damit hatte er eine Marktlücke entdeckt und so gründete er schließlich im Jahr 1972 sein eigenes Unternehmen. Inzwischen sind neben Rucksäcken auch Reisetaschen und allerlei Ausrüstungsgegenstände für den Bergsport im Sortiment von Lowe Alpine zu finden.

Tatonka

Bei Tatonka handelt es sich um ein deutsches Familienunternehmen aus Bayern. Der Name bedeutet "Bison" in der Sprache der Sioux, welches das Logo der Firma ziert. Trekking- und Wanderrucksäcke entwickelt Tatonka ebenso, wie Freizeittaschen, Zelte, Utensilien für die Campingküche und anderes Outdoor-Equipment.

The North Face

The North Face war eines der ersten Unternehmen, das sich auf die Entwicklung und Produktion von Outdoor-Ausrüstung spezialisierte. Ihren Ursprung hatte die Firma 1966 in San Francisco. Anfangs noch als einfacher Einzelhandel mit Produkten für den Bergsport, begann man nur 2 Jahre später mit der Fertigung eines eigenen Sortiments. Heute sind u. a. Schuhe und Kleidung, Zelte, Trekking- und Wanderrucksäcke in der Produktpalette von The North Face zu finden.

Vaude

Das nach seinem Gründer Albrecht von Dewitz (v. D.) benannte Unternehmen startete im Jahr 1974 mit der Entwicklung von Outdoor-Equipment. Mittlerweile führt die Tochter des passionierten Bergsportlers die Geschäfte. Das Sortiment umfasst indes nicht nur Trekking- und Wanderrucksäcke. Auch Zelte, Outdoor-Bekleidung, Schlafsäcke und Accessoires gehören inzwischen dazu.

Weitere Produkte fürs Wandern und Trekking finden Sie hier:

Vergleichsportal für Powerbanks

Leider sind gerade die nützlichsten Geräte, die man auf sein Outdoor-Abenteuer mitnimmt, echte Stromfresser. Ist dann schließlich der Akku leer, hilft zum Glück eine Powerbank.

Vergleichsportal für GPS-Geräte

Beim Auto gehören sie schon lange zum Standard. Doch inzwischen halten die nützlichen Navigations- beziehungsweise GPS-Geräte zunehmend auch Einzug in den Outdoor-Alltag.

Vergleichsportal für Trekkingrucksäcke

Die Spezialisten für ausgedehnte Rucksacktouren oder für den Bergsport: Trekkingrucksäcke. Sie sind ideal, wenn man sein gesamtes Gepäck direkt am Körper befördern will.

Vergleichsportal für Wanderstöcke

Wanderstöcke geben zusätzlichen Halt, wenn man ihn benötigt. Außerdem entlasten sie die Gelenke. Doch das sind noch längst nicht alle Vorteile, die sie bieten...

RATUNDGEBER ist ein Ratgeber- und Vergleichsportal

Wir unterstützen Sie mit unserer unabhängigen und kostenlosen Produkt- und Verbraucherberatung bei der Recherche von Produkten. Wir helfen Ihnen bei der Entscheidung hinsichtlich der Auswahl des für Sie geeigneten Produkts. Hierfür stellen wir vorausgewählte Produktmodelle einschlägiger Hersteller vor und unterziehen sie einem objektiven Vergleich. Wir bewerten die Produkte anhand ihrer Ausstattungsmerkmale. Weiterhin können sich die Kriterien für die Bewertung auch aus Literatur- und Internet-Recherchen ergeben. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie wir beim Vergleich von Produkten vorgehen. Die Recherche, der Vergleich und die Bewertung der Produkte erfolgen durch entsprechend qualifizierte Mitarbeiter und Experten wie zum Beispiel Ingenieure und technische Redakteure.

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem Produkt jeweils achten müssen. Das erleichtert Ihnen die Kaufentscheidung wesentlich. Es wird dargestellt, welche Ausstattungsmerkmale wichtig sind. Dann zeigen wir Ihnen durch einen Preisvergleich, mit welchen Kosten Sie jeweils zu rechnen haben. Welches Modell aber günstiger gegenüber anderen ist, zeigt Ihnen RATUNDGEBER anhand des jeweiligen Preis-Leistungs-Verhältnisses. Dies wird professionell und nachvollziehbar als das Ergebnis einer Nutzwertanalyse ermittelt.

Schließlich erhalten Sie noch die Möglichkeit, durch einfaches Klicken auf die Produktbilder, die Preisangaben oder Kundenbewertungen zu den entsprechenden Produkt-Angeboten von amazon zu gelangen. Dort können Sie die Produkte dann auch kaufen. Bei RATUNDGEBER verhält es sich also nicht anders als z. B. bei Check24. Weiterhin hat das Vergleichsportal RATUNDGEBER für Sie ermittelt, in welchen Onlineshops Sie die Produkte sonst noch kaufen können. Durch Klicken auf die entsprechenden Logos gelangen Sie zu den entsprechenden Shops.

(*) Die angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Gegebenenfalls fallen zusätzliche Versandkosten an. Auch weisen wir darauf hin, dass sich die Preise ändern können. Alle Preisangaben sind somit ohne Gewähr. Die Preise können durch Klicken auf die Angebote der online-shops geprüft werden.