los
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER informiert über Strandkörbe inkl. Preisvergleich ✅ Vergleich von Herstellern und Modellen: Welcher Strandkorb hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? Welcher Strandkorb ist günstiger? Nutzen Sie jetzt die Kaufberatung von RATUNDGEBER!

Strandkörbe
Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen

RATUNDGEBER hat sich gefragt: Was macht einen Strandkorb aus? Welche Kriterien sollten bei der Kaufentscheidung einfließen? So haben wir einen Vergleich von Strandkörben durchgeführt, der anhand der Ausstattungsmerkmale erfolgte (siehe hierzu auch: Wie wir vergleichen...).

Für den Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen haben wir fünf Strandkörbe vorausgewählt. Diese Modelle haben einiges gemeinsam: Sie sind alle für den privaten Gebrauch zu Hause im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon gedacht. Darüber hinaus haben sie weitere Gemeinsamkeiten, nämlich ihre ausziehbaren und gepolsterten Fußablagen sowie 2 Transportgriffe. Außerdem handelt es sich bei allen hier vorgestellten Modellen um 2-Sitzer (bzw. 3-Sitzer ohne dritte Fußablage). Die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen können Sie der Vergleichstabelle entnehmen.

Durch einfaches Klicken gelangen Sie direkt zu den entsprechenden Produktangeboten von Onlineshops. Worauf es bei Strandkörben ankommt, erfahren Sie im Ratgeber weiter unten auf dieser Seite.

1.2.3.4.5.
Volllieger XXL (Xinro)Sylt (Trendy by DeVries)Zweisitzer (TecTake)Sanzaro Strandkorb XLRustikal 15 Z (Sonnenpartner)
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Strandkörbe
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Strandkörbe
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Strandkörbe
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Strandkörbe
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Strandkörbe
Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis-Leistungs-Verhältnis:
100 %
Preis-Leistungs-Verhältnis:
77 %
Preis-Leistungs-Verhältnis:
96 %
Preis-Leistungs-Verhältnis:
83 %
Preis-Leistungs-Verhältnis:
60 %
2/2  Liegetyp:

Volllieger


2/3  Verstellbarkeit:

4-fach


5/5  Witterungs-

beständigkeit /

Material:

Rahmen: Kiefernholz

Geflecht: Polyrattan

Markise: Polyester

Beschläge: Stahlblech


5/5  Polsterung:

Sitz: ca. 7 cm

Rücken: ca. 5 cm

Fußstützen: ca. 7 cm


4/4  Breite:

132 cm


0/1  Gewicht:

n.b.


5/5  Sonstiges:

2 Klapptische

2 Zeitungstaschen

2 Nackenkissen

2 kleine Extrakissen

Schutzhülle (nicht winterfest)

Wechselbezug

2/2  Liegetyp:

Volllieger


2/3  Verstellbarkeit:

mehrstufig bis 160°


5/5  Witterungs-

beständigkeit /

Material:

Rahmen: Mahagoni

Geflecht: Polyethylen

Markise: Polyester

Beschläge: Aluminium


3/5  Polsterung:

Sitz: ca. 3-4 cm

Rücken: n.b.

Fußstützen: n.b.


3/4  Breite:

120 cm


1/1  Gewicht:

50 kg


4/5  Sonstiges:

Klapptisch

2 Nackenkissen

2 kleine Extrakissen

Holz aus nachhaltigem Anbau

umweltfreundlich, da vollständig recyclebar

2/2  Liegetyp:

Volllieger


3/3  Verstellbarkeit:

5-fach


2/5  Witterungs-

beständigkeit /

Material:

Rahmen: Holz

Geflecht: Kunststoff

Markise: Polyester

Beschläge: n.b.


4/5  Polsterung:

Sitz: ca. 6 cm

Rücken: n.b.

Fußstützen: n.b.


2/4  Breite:

116 cm


1/1  Gewicht:

ca. 49 kg


5/5  Sonstiges:

2 Klapptische

2 Nackenkissen

2 kleine Extrakissen

2 Zeitungstaschen

Schutzhülle mit Reißverschluss

2/2  Liegetyp:

Volllieger


3/3  Verstellbarkeit:

90°–175°


2/5  Witterungs-

beständigkeit /

Material:

Rahmen: Holz

Geflecht: Polyrattan

Markise: n.b.

Beschläge: n.b.


3/5  Polsterung:

Sitz: ca. 4 cm

Rücken: n.b.

Fußstützen: ca. 2 cm


3/4  Breite:

120 cm


0/1  Gewicht:

n.b.


5/5  Sonstiges:

2 Klapptische

2 Nackenkissen

2 kleine Extrakissen

2 Zeitungstaschen

Design ist jederzeit wandelbar (Muster oder unifarben)

0/2  Liegetyp:

Halblieger


2/3  Verstellbarkeit:

mehrfach


5/5  Witterungs-

beständigkeit /

Material:

Rahmen: Hartholz

Geflecht: Polyethylen

Markise: Polyester

Beschläge: verzinkt


3/5  Polsterung:

Sitz: ca. 4 cm

Rücken: ca. 3 cm

Fußstützen: ca. 2 cm


3/4  Breite:

120 cm


1/1  Gewicht:

ca 48 kg


1/5  Sonstiges:

Klapptisch

SEHR GUT
23 von 25 Punkten
SEHR GUT
20 von 25 Punkten
GUT
19 von 25 Punkten
GUT
18 von 25 Punkten
BEFRIEDIGEND
15 von 25 Punkten
Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:
Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:
Noch keine Bewertungen vorhanden.
Zum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von Amazon

Wofür braucht man einen Strandkorb und was macht ihn aus?

Von der Nord- und Ostsee ist er nicht mehr wegzudenken: der Strandkorb. Sonnenbrand und Sturmfrisur müssen nicht sein. Denn selbst ein plötzlicher Schauer macht Ihnen nichts aus, wenn Sie geschützt im Strandkorb sitzen. Zudem versprüht ein Strandkorb nordischen Charme. Er steht für Gemütlichkeit und Gelassenheit. Vielleicht ist das der Grund, wieso er inzwischen auch in unseren Gärten zu finden ist. Hier kann man die Sonne genießen und sich gleichzeitig wie im Urlaub fühlen.

Ein Strandkorb ist Kult

Der Strandkorb gilt als ein traditionelles, deutsches Kultobjekt. Er existiert schon seit 1882. Als Erfinder gilt der Hof-Korbmacher Wilhelm Bartelmann. Am Strand sitzen, aber gleichzeitig vor Wind und Sonne geschützt sein? Bartelmanns Strandkorb machte es möglich. Seine Strandkörbe wurden zunehmend beliebter. So verbreiteten sie sich schnell an den Stränden der Nord- und Ostsee. Mit der Zeit hat sich der Strandkorb natürlich weiterentwickelt. Es kamen viele Extras und Verbesserungen hinzu.Vergleich von Strandkörben bei RATUNDGEBER

Strandkörbe an der Ostsee.

Für ein bis drei Personen

Auch die Form hat sich gewandelt. Der erste Strandkorb war für nur eine Person gedacht. Natürlich existieren auch heute noch sogenannte Single-Strandkörbe. Weiter verbreitet sind aber Strandkörbe für zwei bis drei Personen.

Urlaubsfeeling im eigenen Garten

Ein heimischer Strandkorb lässt so manche Urlaubserinnerungen wiederaufleben. Wer freut sich da nicht über Urlaubsstimmung im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon? Vor allem an warmen Tagen lädt der Strandkorb zum Verweilen ein. Zwar ist ein Garten kein Strand, ein Blumenbeet nicht das Meer. Aber schließen Sie im Strandkorb entspannt die Augen, wird Ihnen vielleicht dennoch eine Meeresbrise in die Nase steigen.

Die Bestandteile

Der typische Strandkorb besteht aus einem Holzgestell. Des Weiteren besteht er aus einem verstellbaren Oberkorb und einer Sitznische. Dabei ist die Sitznische von Geflecht umgeben. Zudem ist sie von innen mit Stoff ausgekleidet. So kann der Wind pfeifen wie er will: Im Strandkorb sind Sie geschützt. Außerdem ist längs der Oberkante meist eine Markise angebracht. So können Sie sich vor der Sonne zurückziehen. Ein Strandkorb dient jedoch nicht nur dem Schutz vor Sonne, Wind und Regen. Er ist auch sehr flexibel. So lässt sich der Oberkorb nach hinten neigen und Sie können Ihre optimale Sitzposition einstellen.

Ein Strandkorb für Ihr Zuhause

Die hier auf ratundgeber.de im Vergleich stehenden Strandkörbe sind nicht für den Einsatz an der Küste gedacht. Vielmehr geht es hier um Strandkörbe für Ihr Zuhause. Sie sind für den Garten, die Terrasse oder den Balkon gedacht. Um sie von den ursprünglichen Strandkörben zu unterscheiden, nennt man sie auch Amateurstrandkörbe. Diese sind in unzähligen Varianten erhältlich. Vor allem bezüglich der Ausstattung ist die Auswahl dabei sehr groß.RATUNDGEBER vergleicht Strandkörbe

Ein Strandkorb im Garten bringt Urlaubsfeeling.

Worin liegen die Unterschiede?

Kriterien für die Kaufentscheidung in Bezug auf Strandkörbe sind die folgenden Ausstattungsmerkmale:

  • - Liegetyp
  • - Verstellbarkeit
  • - Witterungsbeständigkeit/Material
  • - Polsterung
  • - Breite
  • - Gewicht
  • - Form
  • - Extras

Liegetyp

Strandkörbe gibt es in zwei Liegetypen: Volllieger und Halblieger. Halblieger lassen sich nur bis zu 45° neigen. Sie können sich damit also nur etwas im Strandkorb zurücklehnen. Zu empfehlen ist daher ein flexibler Volllieger-Strandkorb. So können Sie sich beim Sonnenbaden auch mal auf den Bauch oder auf die Seite legen.

Verstellbarkeit

Der Oberkorb eines Strandkorbs ist üblicherweise in mehreren Stufen verstellbar. So kann man sich nach Lust und Laune aufrecht hinsetzen, gemütlich zurücklehnen oder sogar ganz hinlegen. Wie verstellbar der Oberkorb ist, können Sie an der Gradzahl des Neigungswinkels ablesen. Am besten ist ein Strandkorb, der sich bis zu 180° neigen lässt. Ebenfalls gut sind viele Stufen. Dadurch haben Sie beim Verstellen mehr Möglichkeiten.

Witterungsbeständigkeit/Material

Am Meer gilt es, den heftigsten Wetterlagen zu trotzen. Aber ein Strandkorb im Wintergarten muss natürlich weitaus weniger aushalten. Gleiches gilt für Strandkörbe, die draußen auf dem Balkon oder im Garten stehen. Diese stellt man idealerweise im Herbst und Winter in einem trockenen Raum unter. Im Frühling und Sommer kann es hingegen ausreichen, sie mit einer speziellen Hülle vor Feuchtigkeit und Schmutz zu schützen. Wer sich traut, seinen Strandkorb auch im Winter draußen stehen zu lassen, sollte eine spezielle winterfeste Schutzhülle verwenden.

Welche Materialien finden sich am Strandkorb?

Je besser das Material und die Verarbeitung, desto länger hält ein Strandkorb. Das Geflecht besteht meistens aus Polyrattan, die Markise aus Polyester. Beides ist sehr robust. Polyester kann aber von unterschiedlicher Qualität sein. Das Gestell eines Strandkorbs ist aus Holz oder Kunststoff. Kunststoff ist langlebiger und erfordert weniger Pflege als Holz. Der klassische Strandkorb besteht jedoch aus Holz. Ein Holzgestell kann somit authentischer wirken. Hartes und witterungsfestes Holz (zum Beispiel Teak-Holz) ist langlebiger. Günstigere Modelle bestehen oft aus Wacholderholz. Zu empfehlen sind dementsprechend Gestelle aus Kunststoff oder hartem Holz, ein Geflecht aus Polyrattan und Markisenstoff aus qualitativ hochwertigem Polyester.

Polsterung

Natürlich sollte ein Strandkorb sehr bequem sein. Achten Sie daher darauf, wie dick die Sitzkissen sind. Je dicker die Polsterung ist, desto weicher sitzen Sie. 5 cm sollten das Minimum sein, wenn Sie nicht zusätzliche Decken oder Kissen unterlegen möchten. Nackenrollen und Kuschelkissen sorgen für zusätzlichen Komfort und sind oft mitgeliefertes Zubehör. Die Polster können fest oder herausnehmbar sein. Herausnehmbare Polster aus Gartenmöbelstoffen lassen sich mit der Waschmaschine reinigen. Bei Acryl-Stoffen oder PVC ist dieser Aufwand aber oft gar nicht erst nötig. Acryl-Stoff ist abwaschbar und atmungsaktiv. PVC ist besonders widerstandsfähig und eignet sich sogar für den Einsatz im Schwimmbad, Restaurant oder Biergarten.Vergleichsportal für Strandkörbe

Wertet jeden Garten auf.

Breite

Ein Zweisitzer sollte mindestens 110 cm breit sein. So sitzen Sie auch zu zweit bequem und müssen sich nicht quetschen. Je mehr Platz Ihnen der Zweisitzer bietet, umso besser. Außerdem sollte noch Platz für Decken und Kissen bestehen. Auf diese Weise können Sie es sich auch in den späten Abendstunden noch gemütlich machen ohne zu frieren.

Gewicht

Strandkörbe wiegen in der Regel zwischen 45 und 75 Kilo. Ein leichter Strandkorb hat dabei den Vorteil, dass Sie ihn einfacher umstellen können. So können zwei Personen einen Strandkorb um die 50 Kilo problemlos transportieren. Allerdings sollte der Strandkorb dann mit Tragegriffen ausgestattet sein.

Form

Bei Strandkörben gibt es die Nord- und Ostsee-Form. Die Nordsee-Form hat einen eckigen Oberkorb. Die Ostsee-Form ist dagegen gewölbter – sowohl am Oberkorb als auch an den Armlehnen. Die Ostsee-Form ist klassischer. Letztendlich ist es aber Ihrem Geschmack überlassen, welche Form Sie bevorzugen.

Extras

Strandkörbe weisen heute eine Vielzahl von Extras auf. Zum Standard gehört dabei eine gepolsterte Fußablage. Damit können Sie bequem Ihre Füße hochlegen. Fußablagen unterscheiden sich darin, wie weit man sie ausziehen kann. So verfügen einige Modelle über einen Teleskopauszug, der sich vor allem bei sehr langen Beinen lohnt. Und weil es sich im Strandkorb so schön entspannen lässt, bietet sich auch eine Lektüretasche an. So haben Sie Zeitung und Magazine immer griffbereit. Wer sich dazu noch eine erfrischende Limonade oder ein Gläschen Wein genehmigen möchte, profitiert von einem Tablett zum Abstellen von Getränken und Snacks. Oft sind diese an den Seiten des Strandkorbs montiert und ausklappbar oder schwenkbar. Dadurch stoßen Sie sich nicht am Tablett, wenn Sie sich hinsetzen oder den Strandkorb verlassen.

Was gibt es noch?

Die meisten Modelle verfügen auch über eine Markise. Diese ist oft verstellbar, damit Sie die Ausrichtung der Markise an den Stand der Sonne anpassen können. Weiteres Zubehör können Transportgriffe an den Seiten und Rollen unter dem Strandkorb sein. Damit können Sie den Strandkorb schnell von A nach B tragen oder ziehen. Rollen machen natürlich nur Sinn, wenn sich der Strandkorb auf einer glatten Oberfläche befindet, zum Beispiel auf der Terrasse oder Ihrem Balkon. Ansonsten können Sie bei vielen Modellen ohne Rollen auch im Nachhinein noch welche dazu kaufen. Doch das sind noch längst nicht alle denkbaren Extras. Wer nämlich seinen Strandkorb vor ungebetenen Gästen wie Hund oder Katze schützen möchte, kann den Zutritt durch ein Tierschutzgitter versperren. Dieses zählt aber nur selten zur Ausstattung eines Strandkorbs. Sie können es gegebenenfalls gesondert dazu kaufen. Ohnehin gibt es vieles, das einen Strandkorb aufwertet. Da wäre beispielsweise noch eine Halterung fürs Tablet, zusätzliche Staufächer oder in den Strandkorb integrierte Beleuchtung. Generell gilt: je mehr Extras ein Strandkorb hat, desto besser.

Hersteller

Bekannte Hersteller von Strandkörben sind zum Beispiel folgende Unternehmen:

Sonnenpartner

Sonnenpartner stellt bereits seit 30 Jahren Strandkörbe her. Das Unternehmen betreibt hierfür eine eigene Manufaktur in Deutschland. Eine Besonderheit ist: Kunden können sich Strandkörbe auch individuell nach ihren Wünschen anfertigen lassen. Günstigere Varianten gibt es unter der Marke Sunny Smart, die ebenfalls zu Sonnenpartner gehört.

dekoVries

dekoVries produzieren seit den 80er Jahren Strandkörbe. Inzwischen bietet der Hersteller auch andere Garten- und Outdoormöbel an. Die Strandkorb-Modelle fertigt dekoVries in Ostfriesland. Dort befindet sich auch eine hauseigene Kissenmanufaktur. dekoVries wirbt damit, dass das Unternehmen großen Wert auf Nachhaltigkeit bei der Wahl der Materialien legt.

TecTake

TecTake bietet ein umfangreiches Sortiment aus Gartenmöbeln über Haushaltsgeräte bis hin zur Ausstattung fürs Baby. Der Hersteller betreibt international unternehmenseigene Onlineshops und beliefert europaweit Kunden.

Xinro

Xinro ist ein inhabergeführtes Groß- und Einzelhandelsunternehmen. Der Firmensitz befindet sich in Bonn. Das Unternehmen hat sich auf Strandkörbe, Gartenmöbel und Trendartikel spezialisiert.

Weitere Produkte für den Garten finden Sie hier:

Vergleichsportal für Hollywoodschaukeln

Eine Hollywoodschaukel erinnert an den Charme der 50er Jahre. Aufgestellt im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon, hat sie vielleicht Potential, Ihr neuer Lieblingsplatz zu werden?

Vergleichsportal für Sonnensegel

Im Gegensatz zu Sonnenschirmen sind Sie mit Sonnensegeln deutlich flexibler. Spannen Sie diese beispielsweise zwischen Bäume, Hauswände oder frei stehenden Masten.

Vergleichsportal für Hängematten

Hängematten stehen für Entspannung. Vielleicht fühlen wir uns aufgrund der oft bunten Textilien und ihrer ursprünglichen Herkunft direkt an Urlaub in der Karibik erinnert.

Vergleichsportal für Sonnenschirme

Bei hohen Temperaturen hält man es in der Sonne oft nur wenige Minuten aus. Mit einem Sonnenschirm schützen Sie sich vor Sonnenbrand und können heiße Tage besser nutzen.

RATUNDGEBER ist ein Ratgeber- und Vergleichsportal

Wir unterstützen Sie mit unserer unabhängigen und kostenlosen Produkt- und Verbraucherberatung bei der Recherche von Produkten. Wir helfen Ihnen bei der Entscheidung hinsichtlich der Auswahl des für Sie geeigneten Produkts. Hierfür stellen wir vorausgewählte Produktmodelle einschlägiger Hersteller vor und unterziehen sie einem objektiven Vergleich. Wir bewerten die Produkte anhand ihrer Ausstattungsmerkmale. Weiterhin können sich die Kriterien für die Bewertung auch aus Literatur- und Internet-Recherchen ergeben. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie wir beim Vergleich von Produkten vorgehen. Die Recherche, der Vergleich und die Bewertung der Produkte erfolgen durch entsprechend qualifizierte Mitarbeiter und Experten wie zum Beispiel Ingenieure und technische Redakteure.

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem Produkt jeweils achten müssen. Das erleichtert Ihnen die Kaufentscheidung wesentlich. Es wird dargestellt, welche Ausstattungsmerkmale wichtig sind. Dann zeigen wir Ihnen durch einen Preisvergleich, mit welchen Kosten Sie jeweils zu rechnen haben. Welches Modell aber günstiger gegenüber anderen ist, zeigt Ihnen RATUNDGEBER anhand des jeweiligen Preis-Leistungs-Verhältnisses. Dies wird professionell und nachvollziehbar als das Ergebnis einer Nutzwertanalyse ermittelt.

Schließlich erhalten Sie noch die Möglichkeit, durch einfaches Klicken auf die Produktbilder, die Preisangaben oder Kundenbewertungen zu den entsprechenden Produkt-Angeboten von amazon zu gelangen. Dort können Sie die Produkte dann auch kaufen. Bei RATUNDGEBER verhält es sich also nicht anders als z. B. bei Check24. Weiterhin hat das Vergleichsportal RATUNDGEBER für Sie ermittelt, in welchen Onlineshops Sie die Produkte sonst noch kaufen können. Durch Klicken auf die entsprechenden Logos gelangen Sie zu den entsprechenden Shops.

(*) Die angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Gegebenenfalls fallen zusätzliche Versandkosten an. Auch weisen wir darauf hin, dass sich die Preise ändern können. Alle Preisangaben sind somit ohne Gewähr. Die Preise können durch Klicken auf die Angebote der online-shops geprüft werden.