los
Generic filters
Exact matches only

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER informiert über Schabracken inkl. Preisvergleich ✅ Vergleich von Herstellern und Modellen: Welche Schabracke hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? Welche Schabracke ist günstiger? Nutzen Sie jetzt die Kaufberatung von RATUNDGEBER!

Schabracken
Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen

RATUNDGEBER hat sich gefragt: Was macht eine Schabracke aus? Welche Kriterien sollten bei der Kaufentscheidung einfließen? So haben wir einen Vergleich von Schabracken durchgeführt, der anhand der Ausstattungsmerkmale erfolgte (siehe hierzu auch: Wie wir vergleichen...).

Für den Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen haben wir fünf Schabracken vorausgewählt. Diese Modelle haben einige Gemeinsamkeiten: Es handelt sich zunächst um Vielseitigkeits-Schabracken. Sie sind also für einen Vielseitigkeits-Sattel (VSS) konzipiert und daher auch mit Bändern zur Befestigung des Sattelgurts ausgestattet. Darüber hinaus sind alle der fünf Schabracken in mehreren Farben und Größen erhältlich. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen können Sie der Vergleichstabelle entnehmen.

Durch einfaches Klicken gelangen Sie direkt zu den entsprechenden Produktangeboten von Onlineshops. Worauf es bei Schabracken ankommt, erfahren Sie im Ratgeber weiter unten auf dieser Seite.

1.2.3.4.5.
Engel Reitsport Lammfell SchabrackeBusse Schabracke PERFECT-FITEskadron Schabracke COTTONHKM Sports Equipment Lauria Garrelli SchabrackeEskadron Schabracke Polo Pad FADE, New Generation 2018
q? encoding=UTF8&ASIN=B009A7A2KM&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21 - Schabracken
q? encoding=UTF8&ASIN=B0030BOV4W&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21 - Schabracken
q? encoding=UTF8&ASIN=B001QG4ZQW&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21 - Schabracken
q? encoding=UTF8&ASIN=B00OYVPPSI&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21 - Schabracken
q? encoding=UTF8&ASIN=B07D3G6YPR&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21 - Schabracken
Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
2/4  Größen:

2


5/5  Material:

Unterseite:
Merino-Lammfell,
Fütterung:
3 cm Lammfell,
Obermaterial:
Baumwolle
 


4/5  Farben:

12


2/2  Reinigung:

maschinenwaschbar
(bei 30 °C)


1/1  Maße:

Rückenlänge:
ca. 60 cm,
Sattelblattlänge:
52 cm,
Sattelblattbreite:
ca. 60 cm


1/2  Gewicht:

≤ 1400 g


4/5  Sonstiges:

aus strapazierfähigem Steppstoff,
Fellkranz und Abriebschutz,
Klettbefestigungen und hoch geschnittener Widerrist für besten Halt unterm Sattel

2/4  Größen:

2


3/5  Material:

Unterseite:
Baumwoll-Molton,
Fütterung:
Schaumstoff/
Polyestervlies,
Obermaterial:
Baumwolle


4/5  Farben:

4


2/2  Reinigung:

maschinenwaschbar
(bei 30 °C)


0/1  Maße:

n.b.
 
 
 
 
 


2/2  Gewicht:

720 g


5/5  Sonstiges:

mit Zellkautschuk-Auflage zur rutschfesten Positionierung ohne Gurtstrupfen-Befestigung,
optimale Widerrist- und Wirbelsäulen-
kammerung für beste Luftzirkulation,
feingesteppt,
Sattelgurt-
befestigung mit Klettverschluss

4/4  Größen:

10


3/5  Material:

Unterseite:
Baumwolle,
Fütterung:
n.b.,
Obermaterial:
Baumwolle
 


5/5  Farben:

34


0/2  Reinigung:

n.b.
 


0/1  Maße:

n.b.
 
 
 
 
 


2/2  Gewicht:

790 g


2/5  Sonstiges:

"Kleine Wellen-Karo-Steppung" mit einer feinen Silber-Kordel,
ideal zum Besticken

4/4  Größen:

4


1/5  Material:

Unterseite:
Polyester,
Fütterung:
Schaumstoff und Watte (Polyester),
Obermaterial:
Polyester


3/5  Farben:

3


2/2  Reinigung:

maschinenwaschbar
(bei 30 °C)


0/1  Maße:

n.b.
 
 
 
 
 


2/2  Gewicht:

≤ 798 g


4/5  Sonstiges:

schnelle Feuchtigkeits-
aufnahme,
Schlaufen mit Klettverschluss,
Strupfenschlaufen,
dicke Polsterung

2/4  Größen:

2


1/5  Material:

Unterseite:
Polyester,
Fütterung:
Polyester,
Obermaterial:
Mikrofaser (Polyester)
 


3/5  Farben:

3


0/2  Reinigung:

n.b.
 


0/1  Maße:

n.b.
 
 
 
 
 


2/2  Gewicht:

≤ 866 g


3/5  Sonstiges:

voluminöse, stoßabsorbierende Füllung,
mit linksseitiger neuartiger Vector-Applikation und umlaufender Kordel,
Silikon-Anti-Rutsch-Flächen für sicheren Halt

SEHR GUT
19 von 24 Punkten
SEHR GUT
18 von 24 Punkten
GUT
16 von 24 Punkten
GUT
16 von 24 Punkten
BEFRIEDIGEND
11 von 24 Punkten
Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:
Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Zum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von Amazon

Wofür braucht man eine Schabracke und was macht sie aus?

Eine Schabracke ist eine Decke, die unter den Sattel eines Pferdes gelegt wird. Dort schützt sie zum einen den Sattel vor Schmutz und Schweiß. Zum anderen schützt sie das Pferd. Die Schabracke federt nämlich Stöße des Reiters ab, die beim Reiten unweigerlich entstehen können und auf den Pferderücken einwirken. Zudem wird durch die abfedernde Wirkung das Reiten auch für den Reiter angenehmer. Die Bewegungen des Pferdes schlagen nämlich dann nicht so sehr auf den Reiter durch. Weitere Vorteile: Schweiß, Feuchtigkeit und Wärme werden durch die Schabracke vom Pferdekörper weg abgeleitet. Auch kann sie kleine Mängel des Sattels ausgleichen und eine Druckverteilung begünstigen, wenn das Material entsprechend dick genug ist.Vergleichsportal für Schabracken

Schabracken eignen sich auch für das Anbringen von Logos usw. (Foto: anjablum - Fotolia.com)

Eigenschaften von Schabracken

Eine Schabracke muss natürlich luftdurchlässig und atmungsaktiv sein, damit sie ihre Wirkung entfalten kann. Zudem sind die Sattelunterlagen meist weich gefüttert. Diesen Ansprüchen werden Schabracken aus Baumwolle, Filz, Samt, Schafwolle oder synthetischen Materialien gerecht. Die Preisspanne zwischen verschiedenen Modellen ist dabei sehr groß. So gibt es bereits günstige Varianten für 25 Euro, aber auch Edelmodelle für bis zu 250 Euro. Doch selbst das qualitativ hochwertigste Modell nutzt sich mit der Zeit ab und verliert dann seine schützende Wirkung. Daher sollten Schabracken grundsätzlich nach einer gewissen Zeit ersetzt werden.

Keine herkömmliche Satteldecke

Das Wort Schabracke bedeutet übersetzt „Satteldecke“. Der Begriff stammt aus dem Ungarischen bzw. Türkischen: csábrák bzw. çaprak. Trotz der ursprünglichen Bedeutung ist eine Schabracke von einer herkömmlichen Satteldecke zu unterscheiden. Letztere ist nämlich immer in Form des Sattels geschnitten. Die Schabracke hat hingegen eine rechteckige Form. Sie überragt daher den Sattel an den Seiten und auch im hinteren Bereich. An dieser freiliegenden Stelle ist also Platz für Schriftzüge, Logos, Patches, Stickereien und so weiter. Doch auch Taschen oder Schlaufen für zusätzliche Gepäckstücke können dort angebracht werden. Aufgrund dieser schmückenden und praktischen Eigenschaften kommen Schabracken unter anderem bei Wanderritten oder auch bei festlichen Anlässen zum Einsatz.

Praktisch und schick

Schabracken sind also nicht nur praktisch, sie können auch einen dekorativen Zweck erfüllen. Tatsächlich sind sie in unzähligen Farben und Designs erhältlich. So hat sich die Schabracke im Reitsport zu einem richtigen Modeaccessoire entwickelt. Sie können sich auch ein farblich und motivisch aufeinander abgestimmtes Set aus Schabracke, Bandagen, Fliegenohren etc. zulegen. Viele Hersteller bieten solche Serien aus aufeinander abgestimmtem Equipment an. Oder legen Sie stattdessen mehr Wert auf eine ganz individuelle Schabracke? Dann können Sie diese auch selbst gestalten. Vor allem Bestickungen sind dazu beliebt. So können der Pferde- oder Reitername, Sprüche oder persönliche Symbole auf die Schabracke gestickt werden. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Aus vergangenen Zeiten

Schon in der Antike und im Mittelalter kamen Schabracken zum Einsatz. Damals waren sie noch viel größer und bedeckten fast den kompletten Pferderücken sowie die Flanken der Pferde. Stellen Sie sich edle Ritter auf Pferden bei ehrwürdigen Turnieren vor. Ritter und Pferd sind damals in festlicher, farblich aufeinander abgestimmter Montur aufgetreten: von der Lanze über den Helm bis hin zur Schabracke. Dort war selbstverständlich das Wappen des jeweiligen Hauses zu sehen. Und auch bei der Kavallerie waren Schabracken üblich, die aufwendig gestaltete Truppenzeichen zeigten. Heute sind Schabracken zwar nicht mehr ganz so groß, Platz für Logos, Initialen oder Ähnliches bieten sie aber immer noch.

Eine Schabracke muss zum Sattel passen

Nicht jede Schabracke passt zu jedem Sattel. Sättel sind je nach Disziplin (beispielsweise Springen oder Dressur) anders konzipiert. Daher unterscheidet man grundsätzlich zwischen Dressur-Schabracken, Spring-Schabracken und Vielseitigkeits-Schabracken. Wir haben hier Schabracken für einen Vielseitigkeitssattel (VVS) herausgesucht. Dieser hat Bänder zur Befestigung des Sattelgurts. Schabracken für Dressursattel benötigen solche Bänder ebenfalls. Schabracken für Springsättel kommen ohne aus, sind dafür aber meist fester und dicker gepolstert. So oder so muss die Schabracke zu der Form und Größe des Sattels passen. Es ist wichtig, dass die Schabracke unter der gesamten Sattelfläche liegt und sich Sattel und Pferd nicht berühren.

Schabracken mit Polster

Es gibt auch besondere Schabracken mit Einlagetaschen. Ein solches System nennt sich beispielsweise Correction-System. Die Einlagen sind dann normalerweise entnehmbar. So können Sie beispielsweise nur eine Seite der Schabracke gepolstert lassen. Das ist praktisch, wenn ein Pferd einseitig trainiert wurde. Auch bei einem grundsätzlichen Muskelabbau (beispielsweise während einer Turnierpause) sind solche Polster sinnvoll, damit der Sattel weiterhin passt. Umgekehrt können so auch junge Pferde einen Sattel tragen, in den sie noch hineinwachsen.

Worin liegen die Unterschiede?

Kriterien für die Kaufentscheidung in Bezug auf Schabracken sind die folgenden Ausstattungsmerkmale:

  • - Größen
  • - Material
  • - Farben
  • - Reinigung
  • - Maße
  • - Gewicht

Größen

Schabracken sind nicht nur für verschiedene Sättel konzipiert, sondern auch in unterschiedlichen Größen erhältlich. Das ist auch ganz logisch, denn ein Pony braucht nicht die gleiche Schabracke wie ein sehr großes oder langgestrecktes Pferd. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen den Größen Pony, Vollblut, Warmblut und Kaltblut. Hier finden Sie eine Übersicht über die jeweiligen Abkürzungen und Größenangaben:

Pony (Po):1 bzw. S
Vollblut (VB, COB):2 bzw. M
Warmblut (WB, Full):3 bzw. L
Kaltblut (KB):4 bzw. XL

Material

Am häufigsten werden Schabracken mit einem festen Baumwollbezug und einer Füllung aus Polyester angeboten. Modelle im hochpreisigen Segment sind teils aus Samt, Fleece oder Hightech-Material. Die Fütterung ist dann aus Naturfell oder atmungsaktiver Watte, wodurch Stöße besonders gut abgefedert werden. Welches Material jedoch am besten ist, hängt auch von den Vorlieben des Reiters ab und davon, für welches Pferd und welche Reitsportdisziplin die Schabracke gedacht ist. Wir stellen Ihnen die Vor- und Nachteilige der jeweiligen Materialien genauer vor.

Lammfell

Lammfell ist besonders atmungsaktiv. Dadurch kann es selbst hohe Temperaturen unter dem Sattel problemlos ausgleichen. Auch Schweiß nimmt das Material schnell auf. Weitere Vorteile: Stöße werden gut absorbiert und Reibung auf dem Pferderücken verhindert. Außerdem neutralisiert Lammfell Gerüche und bietet keinen Nährboden für Viren und Bakterien. Bei der Pflege kann sich Lammfell dagegen als aufwendiger herausstellen. Achten Sie auf die Herstellerangaben. Es kann nämlich sein, dass nur die Handwäsche oder die Pflege mit einem speziellen Waschmittel möglich ist. Bei falscher Pflege kann das Lammfell verfilzen und dadurch hart werden.

Filz

Filz hat den Vorteil, dass er formstabil und anpassungsfähig ist. Er passt sich also der Form des Pferdes mit der Zeit optimal an. Ein Nachteil: Neue Filzdecken können eventuell das Fell des Pferdes etwas aufrauen und dadurch unangenehm sein. Filz lässt sich auch nicht waschen und wird sehr schwer, wenn er sich mit Feuchtigkeit vollgesogen hat. Dann muss er luftgetrocknet werden, was etwas Zeit in Anspruch nehmen kann.

Baumwolle

Baumwolle ist ein sehr dünnes und leichtes Material. Es nimmt Feuchtigkeit sehr gut auf und ist zudem langlebig, preisgünstig und pflegeleicht. Als Nachteil wäre höchstens zu nennen, dass die Farbe ausbleichen kann, wenn die Baumwolle von schlechterer Qualität ist. Die Funktionalität der Schabracke wird dadurch jedoch nicht beeinträchtigt.

Polyester

Polyester ist sehr pflegeleicht. Es lässt sich in der Waschmaschine waschen – und auch durch Ausklopfen lässt sich bereits viel Schmutz entfernen. Im Vergleich zu anderen Materialien ist Polyester leider nicht sehr atmungsaktiv. Dadurch kann mitunter eine starke Schweißbildung entstehen.Vergleich von Schabracken bei RATUNDGEBER

Eine Schabracke im Einsatz auf einem Pferderücken (Foto: Christian Schwier - Fotolia.com)

Farben

Da eine Schabracke auch optisch etwas hermachen kann, gilt: Je mehr Farben zur Auswahl stehen, desto besser. Dem Pferd wird die Farbe zwar egal sein, doch viele Reiter und Reiterinnen haben großen Spaß daran, dem Pferd ein schönes Outfit zusammenzustellen.

Reinigung

Schabracken lassen sich durch Ausklopfen und Ausbürsten pflegen und so von grobem Schmutz, Haaren und Schweiß befreien. Spätestens jedoch, wenn die Schabracke hart wird, im trockenen Zustand klebt oder auf die Hände abfärbt, wird es Zeit für die Wäsche beziehungsweise einen Wechsel. Wie bereits erwähnt sind nicht alle Materialien für die Wäsche geeignet. Vor allem bei Filz und Lammfell sollten Sie die Herstellerinformationen beachten. Gegebenenfalls ist die Handwäsche möglich, die natürlich etwas aufwendig ist. Wenn sich die Schabracke in der Waschmaschine reinigen lässt, ist das natürlich komfortabler. Bürsten Sie die Schabracke davor jedoch gut ab, um auf ihr haftende Haare zu entfernen. Auch eine Fusselrolle kann dabei helfen. Ansonsten können verbleibende Haare schnell das Flusensieb der Waschmaschine verstopfen, die Trommel beschädigen oder an Textilien der nachfolgenden Wäsche haften bleiben.

Warum die Wäsche wichtig ist

Aus Liebe zum Pferd sollten Sie die Wäsche nicht zu lange hinauszögern. Wird die Schabracke durch angetrockneten Schweiß und Schmutz hart, kann dies zu Scheuerstellen auf dem Pferderücken führen. Auch Krankheiten können bei einer ungepflegten oder verbrauchten Schabracke schneller entstehen. Beispielsweise können bei Pferden und Ponys die Talgdrüsen verstopfen, wenn der Schweiß nicht mehr richtig abtransportiert wird. Um dem vorzubeugen, ist regelmäßiges Waschen also sehr wichtig.

Maße

Die Schabracke muss zum Pferd und zum Sattel passen. Daher ist es immer gut, wenn der Hersteller die genauen Maße angibt.

Gewicht

Je leichter die Schabracke, umso weniger hat das Pferd zu schleppen. Und auch für den Transport der Schabracke ist ein leichtes Gewicht angenehmer.

Hersteller

Bekannte Hersteller von Schabracken sind zum Beispiel folgende Unternehmen:

Busse

Busse ist ein führender deutscher Hersteller und Versandhandel von Reitsportartikeln. Selbstverständlich zählen also auch Schabracken zum Sortiment. Der Firmensitz befindet sich in Niedersachsen. Ursprünglich wurde das Unternehmen jedoch 1973 in Hamburg gegründet. Seitdem ist es stark expandiert, umgezogen und zu dem geworden, was es heute ist.

Eskadron

Eskadron ist eine Marke für Reitsportausrüstung, die dem Modeunternehmen Bugatti entstammt. Dementsprechend liegt ein großer Schwerpunkt auf Trend und Innovation. Eskadron arbeitet seit über drei Jahrzehnten mit Spitzensportlern zusammen. Dabei werden unter anderem stylische Schabracken präsentiert.

Engel Reitsport

Hinter Engel Reitsport verbirgt sich das Familienunternehmen Reissner, welches sich auf die Herstellung von Produkten mit Lammfell spezialisiert hat. Daher befinden sich im Sortiment von Engel Reitsport vor allem Artikel, die mit Lammfell ausgestattet sind.

HKM

Die Unternehmensgeschichte begann mit der Produktion für den Eigenbedarf. Dieser wandelte sich jedoch in den 80er Jahren zum Direktvertrieb. Mittlerweile beliefert HKM 2.000 Fachgeschäfte weltweit mit Pferde- und Reitartikeln. Neben Turnier-Bekleidung und -Zubehör, Stallbedarf, Weidezubehör und Reitsportartikeln für Kinder zählen natürlich auch Schabracken zum Sortiment des Herstellers.

Weitere Produkte für den Pferdebedarf finden Sie hier:

Vergleichsportal für Hufglocken

Hufglocken werden in erster Linie zum Schutz der Pferde gegen so genannte Ballentritte eingesetzt. Ein Ballentritt ist dabei ein Tritt der hinteren Hufe gegen die Hufballen der Vorderhufe.

Vergleichsportal für Schabracken

Eine Schabracke ist eine Decke, die unter den Sattel eines Pferdes gelegt wird. Dort schützt sie zum einen den Sattel vor Schmutz und Schweiß. Zum anderen schützt sie das Pferd.

Vergleichsportal für Striegel

Durch das Striegeln löst man Schmutz wie getrockneten Schweiß, Schlamm, Heu oder andere Rückstände, die sich im Fell verfangen haben. Gleichzeitig massiert ein Striegel die Muskelpartien.

Vergleichsportal für Winterdecken

Mit einer Decke können Sie Ihr Pferd vor so manchem Wetter schützen. Vor allem im Winter! Denn in der kalten Jahreszeit kommt es insbesondere darauf an, der Kälte und Nässe zu trotzen.

RATUNDGEBER ist ein Ratgeber- und Vergleichsportal

Wir unterstützen Sie mit unserer unabhängigen und kostenlosen Produkt- und Verbraucherberatung bei der Recherche von Produkten. Wir helfen Ihnen bei der Entscheidung hinsichtlich der Auswahl des für Sie geeigneten Produkts. Hierfür stellen wir vorausgewählte Produktmodelle einschlägiger Hersteller vor und unterziehen sie einem objektiven Vergleich. Wir bewerten die Produkte anhand ihrer Ausstattungsmerkmale. Weiterhin können sich die Kriterien für die Bewertung auch aus Literatur- und Internet-Recherchen ergeben. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie wir beim Vergleich von Produkten vorgehen. Die Recherche, der Vergleich und die Bewertung der Produkte erfolgen durch entsprechend qualifizierte Mitarbeiter und Experten wie zum Beispiel Ingenieure und technische Redakteure.

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem Produkt jeweils achten müssen. Das erleichtert Ihnen die Kaufentscheidung wesentlich. Es wird dargestellt, welche Ausstattungsmerkmale wichtig sind. Dann zeigen wir Ihnen durch einen Preisvergleich, mit welchen Kosten Sie jeweils zu rechnen haben. Welches Modell aber günstiger gegenüber anderen ist, zeigt Ihnen RATUNDGEBER anhand des jeweiligen Preis-Leistungs-Verhältnisses. Dies wird professionell und nachvollziehbar als das Ergebnis einer Nutzwertanalyse ermittelt.

Schließlich erhalten Sie noch die Möglichkeit, durch einfaches Klicken auf die Produktbilder, die Preisangaben oder Kundenbewertungen zu den entsprechenden Produkt-Angeboten von amazon zu gelangen. Dort können Sie die Produkte dann auch kaufen. Bei RATUNDGEBER verhält es sich also nicht anders als z. B. bei Check24. Weiterhin hat das Vergleichsportal RATUNDGEBER für Sie ermittelt, in welchen Onlineshops Sie die Produkte sonst noch kaufen können. Durch Klicken auf die entsprechenden Logos gelangen Sie zu den entsprechenden Shops.

(*) Die angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Gegebenenfalls fallen zusätzliche Versandkosten an. Auch weisen wir darauf hin, dass sich die Preise ändern können. Alle Preisangaben sind somit ohne Gewähr. Die Preise können durch Klicken auf die Angebote der online-shops geprüft werden.