los
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER informiert über Reifenfüllmessgeräte inkl. Preisvergleich ✅ Vergleich von Herstellern und Modellen: Welches Reifenfüllmessgerät hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? Welches Reifenfüllmessgerät ist günstiger? Nutzen Sie jetzt die Kaufberatung von RATUNDGEBER!

Reifenfüllmessgeräte
Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen

RATUNDGEBER hat sich gefragt: Was macht ein Reifenfüllmessgerät aus? Welche Kriterien sollten bei der Kaufentscheidung einfließen? So haben wir einen Vergleich von Reifenfüllmessgeräten durchgeführt, der anhand der Ausstattungsmerkmale erfolgte (siehe hierzu auch: Wie wir vergleichen...).

Für den Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen haben wir fünf Reifenfüllmessgeräte vorausgewählt. Diese Modelle haben die Gemeinsamkeit, dass sie alle mit einem analogen Manometer ausgestattet sind. Darauf lässt sich der Luftdruck eines Reifens ablesen. Zwei Skalen für die Einheiten bar und psi (pounds per square inch) sind dafür vorhanden. Außerdem gehört bei allen fünf Reifenfüllmessgeräten jeweils ein flexibler Druckluftschlauch zum Lieferumfang. An dessen Ende befindet sich der Anschluss für Autoventile. Sollte sich bei der Messung herausstellen, dass zu viel Druck anliegt, kann man die gewünschte Menge Luft per Auslassventil herausströmen lassen. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen können Sie der Vergleichstabelle entnehmen.

Durch einfaches Klicken gelangen Sie direkt zu den entsprechenden Produktangeboten von Onlineshops. Worauf es bei Reifenfüllmessgeräten ankommt, erfahren Sie im Ratgeber weiter unten auf dieser Seite.

1.2.3.4.5.
Metabo RF 80 GMetabo RF 60 GHazet 9041-1Güde 2752Schneider RF-RM
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Reifenfüllmessgeräte
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Reifenfüllmessgeräte
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Reifenfüllmessgeräte
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Reifenfüllmessgeräte
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Reifenfüllmessgeräte
Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
4/5  Messbereich:

0 - 10 bar


4/4  Schlauchlänge:

100 cm


5/5  Eichung:

ja


4/4  Einhand-

bedienung:

ja


5/5  Druckluft-

anschluss:

ja


3/4  Durchmesser

Manometer:

80 mm


3/3  Aufhänge-

Vorrichtung:

ja


1/3  Gewicht:

662 g


0/3  Sonstiges:

---

4/5  Messbereich:

0 - 10 bar


2/4  Schlauchlänge:

35 cm


5/5  Eichung:

ja


4/4  Einhand-

bedienung:

ja


5/5  Druckluft-

anschluss:

ja


3/4  Durchmesser

Manometer:

60 mm


2/3  Aufhänge-

Vorrichtung:

ja


3/3  Gewicht:

458 g


0/3  Sonstiges:

---

5/5  Messbereich:

0 - 12 bar


2/4  Schlauchlänge:

40 cm


0/5  Eichung:

---


4/4  Einhand-

bedienung:

ja


5/5  Druckluft-

anschluss:

ja


2/4  Durchmesser

Manometer:

63 mm


3/3  Aufhänge-

Vorrichtung:

ja


2/3  Gewicht:

413 g


1/3  Sonstiges:

Gummi-Ummantelung

5/5  Messbereich:

0 - 11 bar


3/4  Schlauchlänge:

85 cm


0/5  Eichung:

---


4/4  Einhand-

bedienung:

ja


5/5  Druckluft-

anschluss:

ja


4/4  Durchmesser

Manometer:

85 mm


3/3  Aufhänge-

Vorrichtung:

ja


0/3  Gewicht:

1.040 g


0/3  Sonstiges:

---

4/5  Messbereich:

0 - 10 bar


2/4  Schlauchlänge:

40 cm


0/5  Eichung:

---


4/4  Einhand-

bedienung:

ja


5/5  Druckluft-

anschluss:

ja


2/4  Durchmesser

Manometer:

63 mm


3/3  Aufhänge-

Vorrichtung:

ja


3/3  Gewicht:

360 g


0/3  Sonstiges:

---

SEHR GUT
29 von 36 Punkten
SEHR GUT
28 von 36 Punkten
GUT
24 von 36 Punkten
GUT
24 von 36 Punkten
GUT
23 von 36 Punkten
Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:
Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Zum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von Amazon

Wofür braucht man ein Reifenfüllmessgerät und wie funktioniert es?

Reifenfüllmessgeräte sind spezielle Manometer zum Prüfen des vorhandenen Luftdrucks in einem Reifen. Dafür sind sie mit einem Druckluftschlauch ausgerüstet, der über einen passenden Anschluss für Autoventile verfügt. Steckt man diesen auf das Ventil des Reifens, lässt sich auf der Skala der aktuelle Reifendruck ablesen. Zum Einsatz kommen sie also vor allem bei PKW, Motorrädern und LKW. In Kfz-Werkstätten gehören sie deshalb zum Standard-Equipment. Doch auch Privatpersonen profitieren von einem Reifenfüllmessgerät. Wer sein Auto oder das Motorrad beispielsweise über längere Zeit in der Garage stehen lässt, sollte vor der nächsten Fahrt einen Check durchführen. Denn im Laufe der Zeit geht ein Teil der Luft unweigerlich verloren. Auf das Handling des Fahrzeugs hat dies gravierende Auswirkungen. Reifen mit zu wenig Druck bedeuten dabei ein erhebliches Sicherheitsrisiko. Reifenfüllmessgeräte sorgen hier für Gewissheit. Sie können aber meist noch mehr als nur den Reifendruck anzuzeigen.Vergleichsportal für Reifenfüllmessgeräte

Messung des Reifen-Luftdrucks (Foto: pattilabelle - Fotolia.com)

Analoge oder digitale Reifenfüllmessgeräte?

Die Digitalisierung hat inzwischen praktisch jeden Lebens- und Arbeitsbereich erreicht. In der Messtechnik bringt sie dabei sehr viele Vorteile mit sich. Eine hohe Genauigkeit und ein erweiterter Funktionsumfang sprechen bei vielen Geräten für sich. Reifenfüllmessgeräte sind dennoch überwiegend analog arbeitende Geräte. Zwar sind auch hier Modelle mit einem Digitaldisplay und der notwendigen Elektronik erhältlich. Jedoch bieten diese Features bei Reifenfüllern keine nennenswerten Vorteile. Im Gegenteil: Digitale Reifenfüllmessgeräte benötigen beispielsweise Batterien, um überhaupt zu funktionieren. Aufgrund der überschaubaren Funktionsweise bringt die elektronische Komponente hierbei auch keine besonders nützlichen Extras mit sich. Allein die Möglichkeit, per Displaybeleuchtung auch im Dunkeln damit arbeiten zu können, kann man als Vorteil gegenüber einem analogen Manometer ansehen. Wer darauf verzichten kann, hat mit einem klassischen analogen Reifenfüllmessgerät ein zuverlässigeres und meist langlebigeres Werkzeug zur Hand. Und das meist sogar zu einem günstigeren Preis.

Überprüfen auf Gleichmäßigkeit

Je nach Fahrzeugart gelten unterschiedliche Werte für den empfohlenen Reifendruck. Bei Über- oder Unterschreitung muss man deshalb nachbessern, indem man Luft nachpumpt oder einen eventuellen Überdruck ablässt. Nur so kann ein gut kontrollierbares Fahrverhalten gewährleistet bleiben. Insbesondere ein von Reifen zu Reifen abweichender Luftdruck führt zu spürbar veränderten Reaktionen des Fahrzeuges. Die Ursache kann dabei zum Beispiel eine Undichtigkeit des Ventils oder der Reifenkonstruktion sein. In regelmäßigen Abständen sollte man deshalb ein Reifenfüllmessgerät zur Hand nehmen. Damit lässt sich der Reifendruck mit nur wenigen Handgriffen überprüfen.

Die Reifenfülldruckmessung gegen Folgeschäden

Ein zu geringer Reifendruck muss nicht gleich zu einem Unfall führen. Er hat jedoch einige unerwünschte Effekte. Das Fahrzeuggewicht drückt die Reifen nämlich stärker auf den Asphalt und die Kontaktfläche vergrößert sich dabei. Infolgedessen erhöht sich zum Beispiel der Kraftstoffverbrauch und auch das Material selbst leidet unter der höheren Belastung. Die Reifen verschleißen daraufhin sehr viel schneller. Risse bilden sich an den Flanken und der stärkere Abrieb bewirkt, dass die Profiltiefe rascher abnimmt. Schließlich verschlechtert sich auch die Bodenhaftung und ein Wechsel der Bereifung ist erforderlich. Ein regelmäßiger Check mit dem Reifenfüllmessgerät ermöglicht es hingegen, diese Folgeschäden schon im Vorfeld zu vermeiden.

Der erweiterte Reifenfüller

Das Gros der Reifenfüllmessgeräte besitzt einen Anschluss für Druckluft. Diese kann zum Beispiel eine mit Luft gefüllte Flasche oder ein Kompressor liefern. Letzterer pumpt die Luft aktiv per Motorbetrieb durch den Druckluftschlauch. Man kann die meisten Reifendruckprüfer also auch als Reifenfüller nutzen. Gegenüber einfachen Schlauchverbindungen haben sie den Vorteil, dass sie während des Pumpens sogleich den Reifendruck messen. Und das nicht nur am entfernt stehenden Kompressor, sondern direkt am Arbeitsort. Dadurch wissen Sie sofort Bescheid, wenn genug Druck im Reifen anliegt und wann der optimale Wert überschritten ist.

Luft ablassen

Haben Sie einen Überschuss feststellen können, sollten Sie solange Luft aus dem Reifen herausströmen lassen, bis der optimale Wert erreicht ist. Dies geschieht über ein Auslassventil, das bei jedem guten Reifenfüllmessgerät zu finden ist. Viele Hersteller haben dafür einen Knopf an der Seite des Griffes verbaut. Betätigt man diesen, entweicht Luft aus dem Pneu und der Reifendruck lässt allmählich nach. Diesen Vorgang kann man auf dem Manometer in Echtzeit verfolgen und sofort stoppen, sobald der Zeiger den gewünschten bar- oder psi-Wert anzeigt. Den Knopf für das Ablassen der Luft sollte man leicht mit einem Finger der Hand erreichen können, die auch den Griff hält. Vereinzelte Hersteller gehen jedoch einen anderen Weg. Anstelle eines Knopfes ist dabei der Hebel am Reifenfüllmessgerät halb durchzudrücken. Welches Konzept man hier als angenehmer empfindet, entscheidet letztlich der persönliche Geschmack. Eine Einhandbedienung ermöglichen beide Techniken jedenfalls ohne Anstalten.

Adapter für Reifenfüllmessgeräte

In der Grundausstattung verfügen Reifendruckmesser üblicherweise nur über den genormten Anschluss für die Ventile von Kraftfahrzeugen. Es sind jedoch Adapter erhältlich, die die Nutzung an anderen luftgefüllten Objekten ermöglichen. Besonders ein Anschluss für Fahrradreifen ist immerhin wünschenswert. Weitere typische Prüflinge mit unterschiedlichen Ventilen sind Bälle oder Luftmatratzen. Wer diese erweiterten Einsatzmöglichkeiten nutzen möchte, sollte deshalb auf ein entsprechendes Set zurückgreifen. Dabei sind die benötigten Adapter bereits inklusive. Oder man kauft sie separat. Dabei sollte man solche aus Metall wählen. Kunststoff-Adapter sind nicht robust genug und oftmals schon nach kurzer Zeit unbrauchbar.

Die Verarbeitungsqualität von Reifenfüllern

Unterschiede zwischen günstigen Reifenfüllmessgeräten und hochwertigen Ausführungen finden sich meist im Detail. Eine sauber verarbeitete, und vor allem dichte Konstruktion aus Metall ist dabei selbstverständlich. Reifenfüllmessgeräte hoher Qualität sind zudem meist ergonomisch geformt. Gerade bei häufigem Gebrauch macht sich dieser Vorteil bemerkbar. Auch versehen einige Hersteller ihre Reifenfüller mit einer Gummibeschichtung. Diese schützt das Metall und andere Objekte gleichermaßen vor Schäden. Obendrein ist das Arbeiten mit einem gummiummantelten Reifendruckprüfer deutlich komfortabler - insbesondere bei Kälte.

Worin liegen die Unterschiede?

Kriterien für die Kaufentscheidung in Bezug auf Reifenfüllmessgeräte sind die folgenden Ausstattungsmerkmale:

  • - Messbereich
  • - Schlauchlänge
  • - Eichung
  • - Einhandbedienung
  • - Druckluftanschluss
  • - Durchmesser Manometer
  • - Aufhänge-Vorrichtung
  • - Gewicht

Messbereich

Den Messbereich ihrer Reifenfüllmessgeräte geben Hersteller in Bar (bar) an. Er beginnt bei 0 bar und reicht bis durchschnittlich 10 bis 12 bar. Großzügig genug ist der Messbereich also in jedem Fall bemessen, um den Druck in Reifen von Kraftfahrzeugen aller Art zu messen. Zu beachten ist, dass es sich bei dem auf Reifen aufgedruckten Wert üblicherweise um den relativen Luftdruck handelt. Er bezieht sich also auf den ohnehin vorhandenen Luftdruck der Umgebung. Je nach Höhenlage beträgt dieser etwa 1 bar. Oftmals ist auf den Autoreifen die in den USA gängige Einheit psi (pounds per square inch) anstelle von bar angegeben. 1 bar ist dabei mit 14,5 psi gleichzusetzen. In Europa gilt für den Reifendruck seit 2012 offiziell die Einheit Kilopascal (kPa). Hierbei ist die Umrechnung sehr einfach: 1 bar entspricht nämlich 100 kPa.

Schlauchlänge

Einen Schlauch sollte jedes Reifenfüllmessgerät bereits mitbringen. Schließlich ist er ein unverzichtbares Utensil, um das Prüfgerät für den Reifendruck überhaupt nutzen zu können. Die Länge ist dabei oftmals etwas knapp bemessen. Damit man möglichst flexibel mit dem Reifenfüllmessgerät arbeiten kann, sollte man deshalb auf die vom Hersteller angegebenen Zentimetermaße bezüglich der Schlauchlänge achten. Im Durchschnitt liegt diese bei etwa 40 bis 80 cm.

Eichung

Bei Messtechnik allgemein und dem Reifenfüllmessgerät im Speziellen muss man sich auf akkurate Resultate verlassen können. Während im privaten Bereich kleinere Abweichungen meist kein großes Problem darstellen, benötigen Werkstätten und Kfz-Betriebe hier professionelle Reifenfüllmessgeräte, die über eine amtliche Eichung verfügen. Denn bei einem geeichten Modell ist die Genauigkeit des Manometers offiziell bestätigt. Viele Reifenfüllmessgeräte im unteren Preissegment sind allerdings nicht geeicht. Eine Werkskalibrierung soll aber auch hier für relativ zuverlässige Messungen sorgen. Wer kleinere Fehlertoleranzen tolerieren kann, spart also Geld. Soll das Reifenfüllmessgerät beruflichen Zwecken dienen, ist eine Eichung hingegen Pflicht.Vergleich von Reifenfüllmessgeräte bei RATUNDGEBER

Der gemessene Reifen-Luftdruck wird in bar (oben) und psi (unten) angezeigt (Foto: Luftbildfotograf - Fotolia.com)

Einhandbedienung

Gute Reifenfüllmessgeräte sind so konstruiert, dass man sie einhändig bedienen kann. Voraussetzung dafür ist, dass sich das Auslassventil mit der selben Hand auslösen lässt, die auch den Griff hält. Ein seitlich angebrachter Knopf oder der Prüfhebel selbst dient dabei auch zum Ablassen von Luft. Das erleichtert die Arbeit mit dem Reifenfüllmessgerät. Linkshänder sollten dabei allerdings beachten, dass die Bedienung per Knopf in der Regel nur für rechtshändiges Arbeiten ausgelegt ist. Die Variante der Hebelauslösung gestaltet sich da deutlich komfortabler.

Druckluftanschluss

Bei den meisten Modellen befindet sich ein Anschluss für Druckluft am unteren Ende des Griffstückes. Wer das Reifenfüllmessgerät also auch als Reifenfüller nutzen möchte, legt auf dieses Ausstattungsmerkmal besonders hohen Wert. Mit dem zwischengeschalteten Manometer hat man beim Aufpumpen der Reifen somit ständige Kontrolle über den Reifendruck. So kann man die optimale Menge Luft in jeden Pneu einbringen.

Durchmesser Manometer

Das Herzstück aller Reifendruckprüfer ist das Manometer. Dieses arbeitet bei den meisten Modellen auch heute noch analog. Auf einer runden Anzeige befindet sich dabei eine Skala für die Einheit bar und eine für psi . Damit die angezeigten Werte möglichst genau und darüber hinaus noch gut abzulesen sind, sollte das Manometer entsprechend groß ausfallen. Zwischen 60 und 80 mm beträgt der Durchmesser im Schnitt.

Aufhänge-Vorrichtung

Die wenigsten Reifenfüllmessgeräte sind im Dauereinsatz. Damit das Gerät zwischen seinen Arbeitseinsätzen gut untergebracht ist, sollte es über eine Aufhänge-Vorrichtung verfügen. Diese ermöglicht es, den Reifendruckprüfer zum Beispiel an einen Haken an der Wand zu hängen. Für noch mehr Ordnung in der heimischen Garage bzw. der Autowerkstatt, installiert man idealerweise noch eine Vorrichtung zum Aufwickeln des Schlauchs.

Gewicht

Damit die Arbeit mit dem Reifendruckmessgerät nicht zu ermüdend ist, sollte sich das Gewicht des Werkzeuges in Grenzen halten. Einige hundert Gramm bringen alle Modelle auf die Waage. Es gibt aber auch Ausführungen, die mehr als 1 kg wiegen. Hierbei gestaltet sich die Luftdruckprüfung entsprechend mühseliger.Vergleich von Reifenfüllmessgeräte bei RATUNDGEBER

Reifenfüllmessgerät mit Digitalanzeige (Foto: industrieblick - Fotolia.com)

Hersteller

Bekannte Hersteller von Reifenfüllmessgeräten sind zum Beispiel folgende Unternehmen:

Güde

Die Güde GmbH & Co. KG stellt seit 1979 Maschinen und Werkzeuge her. Im Sortiment finden sich unter anderem Holz- und Metallbearbeitungsgeräte, Druckluftwerkzeuge, wie zum Beispiel Reifenfüllmessgeräte und vieles mehr.

Hazet

Hermann Zerver gründete die Firma Hazet bereits im Jahr 1868. Inzwischen betreibt das Familienunternehmen in fünfter Generation drei Werke, in denen Werkzeuge und Werkstattbedarf aller Art vom Band läuft. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Kfz-Technik. Spezialwerkzeuge, Drehmoment-Technik und Druckluftwerkzeuge wie etwa Reifenfüllmessgeräte, kommen aus dem Hause Hazet.

Metabo

Im schwäbischen Nürtingen hat die Metabowerke GmbH ihren Sitz. Bereits 1924 gegründet, sind heute etwa 1.900 Mitarbeiter für den Konzern tätig. Der Name ist dabei aus dem ersten, vom Firmengründer Albrecht Schnizler selbst hergestellten Produkt abgeleitet. Dabei handelte es sich um einen Metallbohrdreher - inzwischen eher als Handbohrmaschine bekannt. Bis heute steht die Marke Metabo für Werkzeuge und Zubehör. Elektrowerkzeuge aller Art und auch Druckluftzubehör, wie Reifenfüllmessgeräte, sind inzwischen im Sortiment zu finden.

Schneider

In Ditzingen bei Stuttgart geht im Jahr 1966 die heutige Schneider Druckluft GmbH an den Start. Kolbenkompressoren und Druckluftwerkzeuge bilden hier von Beginn an den Kern des Sortiments. Reifenfüllmessgeräte, Filter und viele andere Produkte stellt das Unternehmen inzwischen her.

Weitere Messtechnik finden Sie hier:

Vergleichsportal für Stromverbrauchszähler

Stromverbrauchszähler ermitteln genau wie Stromzähler auch den verbrauchten Strom. Der Unterschied: Man kann hiermit auch den Verbrauch einzelner Geräte prüfen.

Vergleichsportal für Laser-Wasserwaagen

Laser-Wasserwaagen funktionieren wie herkömmliche Wasserwagen – nur dass hier noch ein zusätzlicher Laser verbaut ist. Je nach Modell kann dieser mehrere Aufgaben erfüllen.

Vergleichsportal für Infrarot-Thermometer

Infrarot-Thermometer dienen dazu, die Temperatur von Oberflächen zu messen. Tatsächlich geschieht das berührungslos durch die Verwendung eines Laserstrahls.

Vergleichsportal für Laser-Entfernungsmesser

Im Alltag und Beruf ersetzen Laser-Entfernungsmesser heute den klassischen Zollstock und das Maßband. Mithilfe der Lasertechnik funktioniert das sehr genau und mit wenig Aufwand.

RATUNDGEBER ist ein Ratgeber- und Vergleichsportal

Wir unterstützen Sie mit unserer unabhängigen und kostenlosen Produkt- und Verbraucherberatung bei der Recherche von Produkten. Wir helfen Ihnen bei der Entscheidung hinsichtlich der Auswahl des für Sie geeigneten Produkts. Hierfür stellen wir vorausgewählte Produktmodelle einschlägiger Hersteller vor und unterziehen sie einem objektiven Vergleich. Wir bewerten die Produkte anhand ihrer Ausstattungsmerkmale. Weiterhin können sich die Kriterien für die Bewertung auch aus Literatur- und Internet-Recherchen ergeben. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie wir beim Vergleich von Produkten vorgehen. Die Recherche, der Vergleich und die Bewertung der Produkte erfolgen durch entsprechend qualifizierte Mitarbeiter und Experten wie zum Beispiel Ingenieure und technische Redakteure.

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem Produkt jeweils achten müssen. Das erleichtert Ihnen die Kaufentscheidung wesentlich. Es wird dargestellt, welche Ausstattungsmerkmale wichtig sind. Dann zeigen wir Ihnen durch einen Preisvergleich, mit welchen Kosten Sie jeweils zu rechnen haben. Welches Modell aber günstiger gegenüber anderen ist, zeigt Ihnen RATUNDGEBER anhand des jeweiligen Preis-Leistungs-Verhältnisses. Dies wird professionell und nachvollziehbar als das Ergebnis einer Nutzwertanalyse ermittelt.

Schließlich erhalten Sie noch die Möglichkeit, durch einfaches Klicken auf die Produktbilder, die Preisangaben oder Kundenbewertungen zu den entsprechenden Produkt-Angeboten von amazon zu gelangen. Dort können Sie die Produkte dann auch kaufen. Bei RATUNDGEBER verhält es sich also nicht anders als z. B. bei Check24. Weiterhin hat das Vergleichsportal RATUNDGEBER für Sie ermittelt, in welchen Onlineshops Sie die Produkte sonst noch kaufen können. Durch Klicken auf die entsprechenden Logos gelangen Sie zu den entsprechenden Shops.

(*) Die angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Gegebenenfalls fallen zusätzliche Versandkosten an. Auch weisen wir darauf hin, dass sich die Preise ändern können. Alle Preisangaben sind somit ohne Gewähr. Die Preise können durch Klicken auf die Angebote der online-shops geprüft werden.