los
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER informiert über Powerbanks inkl. Preisvergleich ✅ Vergleich von Herstellern und Modellen: Welche Powerbank hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? Welche Powerbank ist günstiger? Nutzen Sie jetzt die Kaufberatung von RATUNDGEBER!

Powerbanks
Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen

RATUNDGEBER hat sich gefragt: Was macht eine Powerbank aus? Welche Kriterien sollten bei der Kaufentscheidung einfließen? So haben wir einen Vergleich von Powerbanks durchgeführt, der anhand der Ausstattungsmerkmale erfolgte (siehe hierzu auch: Wie wir vergleichen...).

Für den Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen haben wir fünf Powerbanks vorausgewählt. Diese Modelle haben die Gemeinsamkeit, dass sie alle vergleichsweise kompakt und leicht sind. Dank einer hohen Kapazität können Sie damit ihre mobilen Geräte, wie zum Beispiel Handys oder GPS-Geräte unterwegs aufladen. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen können Sie der Vergleichstabelle entnehmen.

Durch einfaches Klicken gelangen Sie direkt zu den entsprechenden Produktangeboten von Onlineshops. Worauf es bei Powerbanks ankommt, erfahren Sie im Ratgeber weiter unten auf dieser Seite.

1.2.3.4.5.
GrandBeing 16000mAhX-DRAGON 10000mAhOLEBR Solar 24000 mAhAnker PowerCore+ 26800Intenso Slim Powerbank S10000
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Powerbanks
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Powerbanks
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Powerbanks
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Powerbanks
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Powerbanks
Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx

3/5  Kapazität:

16.000 mAh


5/5  Solarzellen:

ja


4/4  Wasserdichtigkeit:

wasserdicht


3/3  Stoßfestigkeit:

ja


4/4  Schnellladung:

ja


1/3  Gewicht:

378 g


2/3  Anschlüsse:

2


4/5  Sonstiges:

Statusanzeige,
Karabiner,
USB-Ladekabel,
Taschenlampe

2/5  Kapazität:

10.000 mAh


5/5  Solarzellen:

ja


2/4  Wasserdichtigkeit:

wasserfest


3/3  Stoßfestigkeit:

ja


4/4  Schnellladung:

ja


1/3  Gewicht:

368 g


2/3  Anschlüsse:

2


5/5  Sonstiges:

DC-Anschluss,
Taschenlampe,
Karabiner,
Statusanzeige,
USB-Ladekabel

5/5  Kapazität:

24.000 mAh


5/5  Solarzellen:

ja


0/4  Wasserdichtigkeit:

-


0/3  Stoßfestigkeit:

nein


4/4  Schnellladung:

ja


0/3  Gewicht:

440 g


3/3  Anschlüsse:

3


3/5  Sonstiges:

USB-Ladekabel,
Taschenlampe,
USB-Ventilator

5/5  Kapazität:

26.800 mAh


0/5  Solarzellen:

nein


0/4  Wasserdichtigkeit:

-


0/3  Stoßfestigkeit:

nein


4/4  Schnellladung:

ja


0/3  Gewicht:

454 g


3/3  Anschlüsse:

3


4/5  Sonstiges:

USB-Ladekabel,
Statusanzeige,
Metallgehäuse,
Quick Charge 3.0

2/5  Kapazität:

10.000 mAh


0/5  Solarzellen:

nein


0/4  Wasserdichtigkeit:

-


0/3  Stoßfestigkeit:

nein


4/4  Schnellladung:

ja


3/3  Gewicht:

198 g


2/3  Anschlüsse:

2


2/5  Sonstiges:

USB-Ladekabel,
Statusanzeige

SEHR GUT
26 von 32 Punkten
SEHR GUT
24 von 32 Punkten
GUT
20 von 32 Punkten
BEFRIEDIGEND
16 von 32 Punkten
BEFRIEDIGEND
13 von 32 Punkten
Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:
Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Zum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von Amazon

Das Ratgeber-Video für Powerbanks

Was macht man mit einer Powerbank? Wie funktionieren Powerbanks? Wie wendet man sie an? Was sind die Unterschiede für den Vergleich einzelner Modelle? Worauf kommt es beim Kauf an? Antworten hierauf finden Sie in unserem Ratgeber-Video für Powerbanks:

Powerbanks: wofür sie da sind und wie sie funktionieren

Mobile Geräte wie Smartphones, Tablets und MP3-Player sind für die meisten inzwischen selbstverständliche Begleiter. Das gilt nicht nur für den urbanen Alltag. Auch auf Reisen und beim Wandern wollen viele darauf nicht verzichten. Schließlich sind Telefone z. B. auch als Navigationsgeräte nutzbar und somit ein nützlicher Ersatz für die Wanderkarte. Oder man informiert sich über die Wetterlage der nächsten Tage und kann seine Tour entsprechend planen. Und auch wer es vorzieht, draußen in der Natur nicht erreichbar zu sein, sollte ein Handy zumindest mit sich führen. Dadurch hat man immerhin die Möglichkeit, im Ernstfall einen Notruf absetzen zu können - sofern denn der Akku durchhält. Denn ja nach Art der Trekking-Tour befindet man sich teils auch über längere Zeiträume abseits der Zivilisation und somit fern jeder Steckdose.Vergleich von Powerbanks bei RATUNDGEBER

Foto: Drobot Dean - Fotolia.com

Das Ladegerät für die Hosentasche

Leider sind gerade die nützlichsten Geräte, die man auf sein Outdoor-Abenteuer mitnimmt, echte Stromfresser. Das gilt insbesondere für GPS und das Telefon. Die Kapazität der verbauten Akkus reicht dabei selten länger als für ein bis zwei Tage. Genau hier kommen Powerbanks ins Spiel. Dabei handelt es sich schließlich um einen zusätzlichen, universell nutzbaren Akku. Diesen lädt man bei Gelegenheit an einer gewöhnlichen Steckdose oder am Zigarettenanzünder im Auto auf. Handelt es sich um ein Modell mit eingebauten Solarzellen, kann man die Energie sogar direkt von der Sonne beziehen. Je nach Modell verfügen Powerbanks über eine deutlich höhere Kapazität als der Stromspeicher, der sich im Endgerät befindet. Dadurch lässt sich ein Handy mit manchen Modellen mehrere Male komplett aufladen, ehe die Powerbank selbst wieder Strom tanken muss. Für die meisten Touren genügt das bereits, um die Zeit bis zur nächsten Lademöglichkeit zu überbrücken.

Auf eine gute Verarbeitung achten

Zwar sind vereinzelte Powerbanks zu finden, die hervorragend für den Outdoor-Einsatz gerüstet sind. Die meisten bringen solche Vorzüge wie ein wasser- und staubdichtes sowie stoßfestes Gehäuse jedoch nicht mit. Einfache Ausführungen kommen oft in einem nicht allzu robusten Kunststoffgehäuse daher. Fällt die Powerbank einmal herunter oder kommt sie mit Wasser in Kontakt, kann das die Funktion beeinträchtigen bzw. den Stromspeicher unbrauchbar machen. Höherwertige Modelle verfügen zumindest über ein stabiles Metallgehäuse. Doch auch in dem Fall achtet man besser darauf, dass die Powerbank sicher und trocken verstaut bleibt, wenn man sie gerade nicht nutzt.RATUNDGEBER vergleicht Powerbanks

Foto: shevtsovy - Fotolia.com

Pfleglicher Umgang für eine lange Haltbarkeit

Haben Sie sich schließlich für eine geeignete Powerbank entschieden, sollten Sie diese vor der Nutzung mindestens einmal komplett und ohne Unterbrechung aufladen. Das ist deshalb wichtig, weil die verbauten Akkus nur so ihre volle Kapazität erreichen und ausschöpfen können. Mitunter kann das einige Stunden in Anspruch nehmen, besonders bei Powerbanks mit hoher Kapazität. Ein weiteres Kriterium, das sich auf die Leistung des Stromspeichers auswirkt, ist die Umgebungstemperatur. Starke Hitze oder extreme Temperaturen unterhalb des Gefrierpunktes beispielsweise beeinträchtigen die Funktionsweise der Ionenbatterien. Gute Powerbanks halten bei pfleglichem Umgang dafür mehrere Jahre und verkraften dabei mehrere hundert Ladezyklen. Darum kann es sich lohnen, etwas mehr für das Gerät auszugeben. Denn minderwertige Akkus verlieren zum Teil schon nach einigen Monaten einen beträchtlichen Teil ihrer Leistung.

Wodurch unterscheiden sich Powerbanks voneinander?

Bei Powerbanks sind diese Ausstattungsmerkmale entscheidend:

  • - Kapazität
  • - Solarzellen
  • - Wasserdichtigkeit
  • - Stoßfestigkeit
  • - Schnellladung
  • - Gewicht
  • - Anschlüsse

Kapazität

Die maximale Kapazität von Powerbanks und Akkus wird allgemein in Milliamperestunden (mAh) beschrieben. Sie soll Auskunft darüber geben, wie groß die Ladung bzw. der elektrische Speicher ausfällt. Je höher die Kapazität ist, desto häufiger kann man damit sein mobiles Gerät aufladen, ohne dass die Powerbank neuen Strom tanken muss. Wer also über einen längeren Zeitraum in der Wildnis unterwegs ist und keine Steckdosen zur Verfügung hat, sollte eine Powerbank mit einer möglichst hohen Kapazität wählen. Da jedoch der verbaute Akku und damit die Powerbank selbst umso größer ausfällt, je mehr mAh sie aufnehmen kann, steigt damit auch die Größe und das Gewicht an. Außerdem haben unabhängige Tests gezeigt, dass die Herstellerangaben hier in vielen Fällen unzutreffend sind. Meist fällt die tatsächliche Kapazität demnach geringer aus als im Datenblatt des jeweiligen Produktes beschrieben. Hiervon unabhängig reichen die Herstellerangaben von 10.000 bis etwa 30.000 mAh. Wenn man zum Beispiel Smartphones hernimmt, so haben deren Akkus Kapazitäten von 2.000 bis 4.000 mAh. Hieraus errechnet sich, wie viele Ladungen eines Smartphone-Akkus mit einer Powerbank möglich sind. Eine Powerbank mit einer Kapazität von z. B. 20.000 mAh kann ein Smartphone mit einem Akku mit einer Kapazität von beispielsweise 2.000 mAh also 10-Mal aufladen.

Solarzellen

Solarzellen sind ein sehr nützliches Feature für Outdoor-Freunde, die auch in der Natur nicht auf ihre elektronischen Helfer verzichten wollen. Schließlich wandeln diese das hoffentlich reichlich vorhandene Sonnenlicht in nutzbaren elektrischen Strom um. Dadurch ist man praktisch unabhängig von Netzstromanschlüssen. Für lange Rucksacktouren sind deshalb Powerbanks zu empfehlen, die sich optional über verbaute Solarzellen aufladen lassen. Jedoch sollte man von den meist recht kleinen Panelen nicht zu viel erwarten: Die Effizienz der integrierten Solarzellen ist in der Regel nämlich sehr gering. Dadurch kann eine komplette Aufladung der Powerbank u. U. schon mal mehrere sonnige Tage in Anspruch nehmen. Etwas schneller geht es, wenn sich mehrere ausfaltbare Solarpanele an der Powerbank befinden und somit eine größere Fläche bilden. Als Stromversorgung für den Notfall sind eingebaute Solarzellen in einer Powerbank für die Trekking-Tour in jedem Fall sinnvoll.RATUNDGEBER ist ein Vergleichsportal für Powerbanks

Foto: egorovdn22 - Fotolia.com

Wasserdichtigkeit

Mobile Geräte, die man mit auf die Trekking-Tour nimmt, sind besonders gefährdet. Schließlich muss man von Zeit zu Zeit auch mit Regenschauern rechnen, die die empfindliche Elektronik beschädigen oder zerstören können. Bei Powerbanks ist das nicht anders und so hat es einige Vorteile, wenn das Gerät gut abgedichtet ist. Das ist jedoch nur bei den wenigsten Modellen der Fall. Vereinzelte Powerbanks sind aber zumindest wasserabweisend bzw. wasserfest. Und sogar staub- und wasserdichte Modelle sind zu finden. Letztere können sogar in einen Bach oder See fallen und funktionieren danach problemlos weiter.

Stoßfestigkeit

Powerbanks speziell für den Outdoor-Bedarf sollten nicht nur wasserfest, sondern möglichst auch stoßfest konstruiert sein. Um das zu erreichen, sind die Kanten des Gehäuses bei vereinzelten Modellen mit dickem Gummi gepolstert. Rutscht einem das Gerät einmal aus der Hand, muss man somit nicht gleich befürchten, dass es kaputt geht. Geräte ohne zusätzlichen Schutz dürften Probleme haben, einen Sturz auf harten Fels schadlos zu überstehen.

Schnellladung

Moderne Powerbanks bieten in der Regel eine Schnellladefunktion an. Dadurch kann man ihren Akku oft schon in weniger als 1 Stunde laden. Gute Powerbanks sollten deshalb das schnelle Laden unterstützen. Schließlich hat man nicht immer Zeit dazu, lange Ladezyklen abzuwarten.

Gewicht

Da das Gepäck beim Trekking meist schon schwer genug ist, sollte man darauf achten, jedes mögliche Gramm einzusparen. Das gilt auch für die Powerbank. Da diese Geräte speziell für den mobilen Einsatz gedacht sind, sind Powerbanks meist recht leicht. Nur wenige hundert Gramm bringen sie in der Regel auf die Waage. Wie sich in unabhängigen Tests gezeigt hat, bieten dabei die hochkapazitativen Ausführungen tendenziell mehr Leistung pro Gramm. Das liegt vor allem daran, dass die Akkuzellen mehr Platz im Vergleich zum Gehäuse einnehmen.

Anschlüsse

Die Anzahl der Anschlüsse gibt Auskunft darüber, wie viele Geräte Sie parallel über Ihre Powerbank laden können. Wer nur sein Smartphone dabei hat, dem genügt meist ein Anschluss. Ist man aber zu zweit unterwegs oder hat noch andere stromhungrige Geräte zu versorgen, sollten sich mindestens 2 oder 3 Anschlüsse an der Powerbank befinden. Sinnigerweise bieten Modelle mit höherer Kapazität meist auch mehr Anschlüsse. Meist handelt es sich bei der Anschlussart um Micro-USB. Unter Umständen muss man also noch ein passendes Adapterkabel nachkaufen, um sein Gerät über die Powerbank laden zu können. Schließlich sind in den elektronischen Endgeräten die unterschiedlichsten Anschlüsse zu finden.

Hersteller

Bekannte Hersteller von Powerbanks sind folgende Unternehmen:

Anker

Im Jahr 2011 tat sich eine Gruppe von untereinander befreundeten Google-Mitarbeitern zusammen, um ihre eigene Firma zu gründen. Das US-amerikanische Unternehmen Anker war geboren. In seinem Sortiment findet man z. B. Ladegeräte und -kabel sowie Powerbanks.

GrandBeing

Die Firma GrandBeing Co. Ltd. ist seit 2013 am Markt und hat ihren Sitz in China. GrandBeing bietet insbesondere LED-Leuchten, Messgeräte und Solar-Powerbanks an.

Intenso

Bei der Intenso GmbH handelt es sich um ein deutsches Unternehmen mit Sitz in Vechta. Gegründet im Jahr 1998 konzentrierte sich Intenso zunächst allein auf die Herstellung und den Vertrieb von CD-Rohlingen. Kurz darauf kamen auch DVD-Rohlinge hinzu. Nach und nach konnte der Konzern sein Sortiment immer weiter ausbauen und so sind inzwischen auch Speicherkarten, digitale Bilderrahmen, MP3-Player, Festplatten u. v. m. aus dem Hause Intenso erhältlich.

OLEBR

Bei OLEBR handelt es sich um den chinesichen Technologie-Konzern Shenzhen Ou Le Bai Technology Co., Ltd. Die Produktpalette umfasst neben Powerbanks u. a. auch GPS-Geräte, Kamerataschen, Netzwerk-Technologie und mehr.

X-DRAGON

Die Marke X-DRAGON Direct gehört zum chinesischen Unternehmen shenzhen shi mingyangsheng taiyangneng keji youxian gongsi Ltd. Der Technologie-Konzern bietet neben Powerbanks auch eine Vielzahl von USB-Gadgets und andere elektronische Geräte an.

Weitere Produkte fürs Trekking und Wandern finden Sie hier:

Vergleichsportal für GPS-Geräte

Bei Navigations- bzw. GPS-Geräten für den Outdoor-Alltag sorgt ein detailliertes Kartenmaterial mit Rad- und Wanderwegen für eine genaue Orientierung abseits asphaltierter Straßen.

Vergleichsportal für Akku-Taschenmesser

Multifunktionale Taschenmesser waren ursprünglich für Schweizer Soldaten gedacht. Und so ist bis heute das Schweizer Offiziersmesser das wohl bekannteste Taschenmesser.

Vergleichsportal für Trekkingrucksäcke

Trekkingrucksäcke zeichnen sich durch ein vergleichsweise hohes Volumen aus. Das ist auch notwendig, schließlich sollte darin das gesamte Gepäck Platz finden, das man auf seiner Tour braucht.

Vergleichsportal für Wanderstöcke

Für lange Fußmärsche und ausgedehnte Wanderungen sind Wanderstöcke ein sinnvolles Utensil. Es macht eben mehr Spaß, wenn man eine gute und angepasste Ausrüstung besitzt.

RATUNDGEBER ist ein Ratgeber- und Vergleichsportal

Wir unterstützen Sie mit unserer unabhängigen und kostenlosen Produkt- und Verbraucherberatung bei der Recherche von Produkten. Wir helfen Ihnen bei der Entscheidung hinsichtlich der Auswahl des für Sie geeigneten Produkts. Hierfür stellen wir vorausgewählte Produktmodelle einschlägiger Hersteller vor und unterziehen sie einem objektiven Vergleich. Wir bewerten die Produkte anhand ihrer Ausstattungsmerkmale. Weiterhin können sich die Kriterien für die Bewertung auch aus Literatur- und Internet-Recherchen ergeben. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie wir beim Vergleich von Produkten vorgehen. Die Recherche, der Vergleich und die Bewertung der Produkte erfolgen durch entsprechend qualifizierte Mitarbeiter und Experten wie zum Beispiel Ingenieure und technische Redakteure.

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem Produkt jeweils achten müssen. Das erleichtert Ihnen die Kaufentscheidung wesentlich. Es wird dargestellt, welche Ausstattungsmerkmale wichtig sind. Dann zeigen wir Ihnen durch einen Preisvergleich, mit welchen Kosten Sie jeweils zu rechnen haben. Welches Modell aber günstiger gegenüber anderen ist, zeigt Ihnen RATUNDGEBER anhand des jeweiligen Preis-Leistungs-Verhältnisses. Dies wird professionell und nachvollziehbar als das Ergebnis einer Nutzwertanalyse ermittelt.

Schließlich erhalten Sie noch die Möglichkeit, durch einfaches Klicken auf die Produktbilder, die Preisangaben oder Kundenbewertungen zu den entsprechenden Produkt-Angeboten von amazon zu gelangen. Dort können Sie die Produkte dann auch kaufen. Bei RATUNDGEBER verhält es sich also nicht anders als z. B. bei Check24. Weiterhin hat das Vergleichsportal RATUNDGEBER für Sie ermittelt, in welchen Onlineshops Sie die Produkte sonst noch kaufen können. Durch Klicken auf die entsprechenden Logos gelangen Sie zu den entsprechenden Shops.

(*) Die angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Gegebenenfalls fallen zusätzliche Versandkosten an. Auch weisen wir darauf hin, dass sich die Preise ändern können. Alle Preisangaben sind somit ohne Gewähr. Die Preise können durch Klicken auf die Angebote der online-shops geprüft werden.