los
Generic filters
Exact matches only

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER informiert über Halfter für Pferde inkl. Preisvergleich ✅ Vergleich von Herstellern und Modellen: Welches Halfter hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? Welches Halfter ist günstiger? Nutzen Sie jetzt die Kaufberatung von RATUNDGEBER!

Halfter für Pferde
Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen

RATUNDGEBER hat sich gefragt: Was macht ein Halfter aus? Welche Kriterien sollten bei der Kaufentscheidung einfließen? So haben wir einen Vergleich von Halftern durchgeführt, der anhand der Ausstattungsmerkmale erfolgte (siehe hierzu auch: Wie wir vergleichen...).

Für den Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen haben wir fünf Pferdehalfter vorausgewählt. Diese Modelle haben die Gemeinsamkeit, dass sie alle von vergleichbarer Qualität sind. Außerdem sind sie alle gepolstert, um Druck und Scheuerstellen zu vermeiden. Zudem sind sie größenverstellbar, damit sie optimal an den Pferdekopf angepasst werden können. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen können Sie der Vergleichstabelle entnehmen.

Durch einfaches Klicken gelangen Sie direkt zu den entsprechenden Produktangeboten von Onlineshops. Worauf es bei Pferdehalftern ankommt, erfahren Sie im Ratgeber weiter unten auf dieser Seite.

1.2.3.4.5.
der-pferdeshop.de Halfter mit Strick und NamenKerbl Lederhalfter LONDONEskadron Halfter Faux Fur (Heritage 2017/18 ltd.)Schockemöhle Sports Halfter MemphisWaldhausen Premium Halfter
q? encoding=UTF8&ASIN=B0080X0TT6&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21&language=de DE - Halfter für Pferde
q? encoding=UTF8&ASIN=B00BAQWZGK&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21&language=de DE - Halfter für Pferde
q? encoding=UTF8&ASIN=B0779QVLM3&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21&language=de DE - Halfter für Pferde
q? encoding=UTF8&ASIN=B0058GHIRE&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21&language=de DE - Halfter für Pferde
q? encoding=UTF8&ASIN=B075WVPF3R&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21&language=de DE - Halfter für Pferde
Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx

1/4  Material:

Nylon, Beschläge n. b.

 

 


3/4  Polsterung:

Fleecepolsterung an Kopf, Nacken und Backenstücken

 


1/1  Führstrick:

ja (200 cm)


3/3  Verstellbarkeit:

am Kinnriemen einfach und am Genickstück beidseitig verstellbar


3/4  Größen:

Pony, Warmblut, Vollblut


3/4  Farben:

10


0/1  Gewicht:

n. b.


3/3  Sonstiges:

silberfarbenen Satinbeschläge für schicke Note, Personalisierung durch Namen, Schrift- und Farbauswahl

4/4  Material:

Leder, Beschläge aus goldfarbenem Messing

 


3/4  Polsterung:

Fleecepolsterung an Nase, Genick und Backenstücken

 


0/1  Führstrick:

nein


2/3  Verstellbarkeit:

am Genickriemen und Nasenriemen verstellbar

 


4/4  Größen:

Pony, Vollblut, Warmblut, Kaltblut


0/4  Farben:

1


1/1  Gewicht:

≤ 762 g


2/3  Sonstiges:

strapazierfähiges, hochwertiges und weiches Leder

3/4  Material:

Nylon, Beschläge aus Metall mit Roségold veredelt


4/4  Polsterung:

Fauxfur Lammfell-Imitat-Polsterung an Nase, Genick und Backenstücken


0/1  Führstrick:

nein


3/3  Verstellbarkeit:

am Kinnriemen einfach und am Genickstück beidseitig verstellbar


3/4  Größen:

Pony, Warmblut, Warmblut XL


1/4  Farben:

2


0/1  Gewicht:

n. b.


1/3  Sonstiges:

Lammfell-Imitat ist abklettbar

1/4  Material:

Nylon, Beschläge mit Nickel überzogen

 


2/4  Polsterung:

Fleecepolsterung an Nase und Genick

 

 


0/1  Führstrick:

nein


3/3  Verstellbarkeit:

am Kinnriemen einfach und am Genickstück beidseitig verstellbar


4/4  Größen:

Pony, Warmblut, Warmblut XL, Vollblut


2/4  Farben:

5


1/1  Gewicht:

≤ 662 g


2/3  Sonstiges:

extra weiches und reißfestes Soft-Nylon, robuste Beschläge

1/4  Material:

Nylon, Beschläge n. b.

 

 


3/4  Polsterung:

Fleecepolsterung an Kopf, Nacken und Backenstücken

 


0/1  Führstrick:

nein


3/3  Verstellbarkeit:

am Kinnriemen einfach und am Genickstück beidseitig verstellbar


1/4  Größen:

Warmblut

 


4/4  Farben:

19


0/1  Gewicht:

n. b.


2/3  Sonstiges:

flache, mattierte Beschläge, hochwertige, langlebige Materialien

SEHR GUT
17 von 24 Punkten
SEHR GUT
16 von 24 Punkten
GUT
15 von 24 Punkten
GUT
15 von 24 Punkten
GUT
14 von 24 Punkten
Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:
Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Zum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von Amazon

Halfter für Pferde: wofür sie da sind und was sie ausmacht

Ein Halfter für Pferde gehört zur Standardausrüstung eines jeden Reiters bzw. Pferdes. Vielleicht ist es sogar das am häufigsten genutzte Utensil. Denn ob zum Putzen, für den Gang auf die Koppel oder in die Transportbox: Immer, wenn Sie das Pferd von A nach B bewegen wollen, hilft der Halfter, an dem Sie den Führstrick befestigen können. Und natürlich auch, wenn das Pferd sich nicht vom Fleck bewegen soll, ist der Halfter samt Strick ein notwendiger Gebrauchsgegenstand, um das Pferd am nächstgelegenen Gestänge anzubinden. Doch nicht nur zum Führen und Anbinden des Pferdes ist ein Halfter erforderlich. Er kann auch für die Bodenarbeit oder zum Longieren benutzt werden.Vergleich von Pferdehalftern bei RATUNDGEBER

Halfter sind ein Muss bei der Pferdehaltung (Foto: Mari art - Fotolia.com)

Aufbau

Ein Halfter besteht aus mehreren Riemen und Verbindungsstücken aus Nylon, Strick oder Leder. Genauer gesagt handelt es sich um ein Genickstück, Backenstücke und ein Nasenband. Oft umfasst der Halfter auch noch einen Kehlriemen, der mit dem Nasenband verbunden ist. Der Halfter liegt also am Genick, dem Nasenrücken und an den Seiten des Pferdkopfes an. Er wird insgesamt am Pferdekopf verschnallt. Der Führstrick wird unten an einem Ring befestigt. Damit kann das Pferd in die entsprechende Richtung geführt und auch angebunden werden.

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Egal wie sehr ein Pferd die Nähe seines Halters auch liebt: In einem nicht umzäunten Gelände sollte es immer irgendwo angebunden werden. Ansonsten büxt das Pferd vielleicht aus, zum Beispiel weil es sich plötzlich vor etwas erschreckt und die Flucht ergreifen will. Strick und Halfter sind dazu da, um so etwas zu vermeiden. Sie bieten also Sicherheit und sorgen dafür, dass gewisse Situationen nicht außer Kontrolle geraten. Bei sehr schreckhaften Pferden empfiehlt sich sogar ein spezieller Sicherheitshalfter. Dieser öffnet sich bei extremer Belastung und beugt so Verletzungen des Pferdes vor.

Das Halfter anlegen

Im Idealfall wird ein Pferd schon als Fohlen an ein Halfter gewöhnt. Die Akzeptanz des Halfters ist nämlich wichtig, damit der spätere Alltag problemlos verläuft. Das Halfter legt man an, indem man es über den Kopf des Pferdes streift: zuerst um Nase und Maul und dann über die Ohren. Dabei sollte man darauf achten, nicht versehentlich die empfindlichen Augen des Pferdes zu berühren. Anschließend können Schopf und Mähne des Pferdes zurechtgerückt und der Halfter geschlossen werden. Der Verschluss mittels Karabiners sollte nicht an den Kopf des Pferdes drücken und deshalb nach außen zeigen. Mithilfe der Schnallen kann der Halfter nun an die Größe des Pferdekopfes angepasst werden. Es sollte dabei nicht zu locker und auch nicht zu stramm am Nasenrücken aufliegen.

Lebensdauer

Ein Halfter kann schneller kaputtgehen, als man vielleicht denkt. Denn auf der Koppel oder wenn sich das Pferd einmal losreißt, muss das Halfter großen Belastungen Stand halten. Dementsprechend kann ein Halfter jahrelang oder auch nur ein paar Tage halten. Das hängt immer auch vom Pferd ab. Bei einem echten Wildfang geben selbst die robustesten Halfter irgendwann nach. Daher ist es sinnvoll, immer ein Ersatzhalfter vorrätig zu haben.

Varianten

Bei den meisten Halftern handelt es sich um sogenannte Stallhalfter. Eine besondere Variante ist der Knotenhalfter. Jeder Cowboy kennt ihn, denn in den USA hat er seinen Ursprung. Im Grunde besteht ein Knotenhalfter nur aus einem einzigen langen Seil. Dieses wird an den entsprechenden Stellen so geknotet, dass es der Form eines üblichen Halfters gleichkommt. Ein Knotenhalfter ist für Pferde sehr angenehm, da er eine relativ lose Passform und ein geringes Gewicht hat. Im Gegensatz zum üblichen Halfter kommt ausgeübter Druck direkter und präziser am Pferdkopf an. Daher wird er vor allem als Kommunikationsmittel eingesetzt. Zum Anbinden ist ein Knotenhalfter weniger geeignet, da er keine Sollbruchstellen hat, die im Notfall nachgeben können. Ansonsten unterscheidet man noch zwischen Weidehalftern bzw. Sicherheitshalftern und Trainingshalftern. Und natürlich gibt es Halfter auch für andere Tiere, zum Beispiel für Rinder, Esel, Kamele usw.

Unterschied zur Trense

Ein Halfter sollte nicht mit einer Trensenzäumung vertauscht werden. Die Trense ist das Gebissstück ebendieser, an deren Ringen die Zügel eingeschnallt werden. Ein Halfter besitzt hingegen kein Gebissstück, da es nicht zum Reiten gedacht ist. Weitere Unterschiede: Die Trensenzäumung sitzt etwas lockerer und hat unten keinen Ring für den Führstrick. Es gibt übrigens auch Halfter, die unter dem Zaumzeug getragen werden können. Dies ist beispielsweise bei Wanderritten praktisch, weil das Pferd bei einer Rast irgendwo angebunden werden kann.

Variationen

Grundsätzlich gibt es zahlreiche Variationen. Verschiedene Ausführungen wie Knotenhalfter, Sicherheitshalfter etc. wurden bereits erwähnt. Daneben unterscheiden sich Halfter aber auch durch die zahlreichen Designs, in denen sie erhältlich sind. Es gibt sie in allerlei Farben und auch mit Strass, Glitzer, reflektierenden Details oder sonstigen Verzierungen. Die Kombination mit dem Strick lässt dabei weitere Farbvariationen zu. Auch die eingesetzten Materialien unterscheiden sich. Unterlegte Halfter haben noch extra Polsterungen, die gerade bei empfindlichen Pferden ratsam sind. So vielfältig Halfter sein können, so unterschiedlich kann auch der Preis ausfallen: Von 5 bis 500 Euro ist alles möglich.RATUNDGEBER ist ein Vergleichsportal für Pferdehalfter

Pferdehalfter können auch schick sein (Foto: Talitha - Fotolia.com)

Wodurch unterscheiden sich Halfter?

Kriterien für die Kaufentscheidung für Halfter sind die folgenden Ausstattungsmerkmale:

  • - Material
  • - Polsterung
  • - Führstrick
  • - Verstellbarkeit
  • - Größen
  • - Farben
  • - Gewicht

Material

Die meisten Halfter sind entweder aus Nylon oder Leder. Dabei ist Leder hochwertiger als Nylon. Es wirkt nämlich sehr elegant und ist außerdem langlebig und robust. Nur bei dauerhafter Sonneneinstrahlung und Regen kann es brüchig werden. Nylon ist wiederum ein sehr günstiges Material, das wetterbeständig und sehr pflegeleicht ist. Das Material der Beschläge kann auch von Bedeutung sein – vor allem bei allergischen Pferden. Nickel ist dann beispielsweise zu vermeiden.

Pflege

Halfter aus Strick oder Nylon lassen sich mit Wasser und Shampoo waschen – gegebenenfalls auch in der Waschmaschine. Nach der Wäsche werden die Halfter zum Trocknen aufgehängt. Lederhalfter reagieren auf Nässe sehr empfindlich und können daher nicht gewaschen werden. Stattdessen werden sie mit einem speziellen Öl gepflegt. Halfter mit Lammfell oder sonstigen Polsterungen brauchen eventuell besondere Pflege. Beachten Sie dazu in jedem Fall die Herstellerangaben.

Polsterung

Empfindliche Pferde bekommen schnell Druckstellen oder Verletzungen durch Halfter. Bei solchen Pferden sollten Sie auf eine ausreichende Polsterung achten. Viele Halfter sind mit Fleece gepolstert beziehungsweise unterlegt. Noch weicher ist Lammfell oder Lammfell-Imitat. Wichtig ist in jedem Fall, dass die Polsterungen Reibungen abmildern. Sie sind meist am Nasen- und Nackenriemen angebracht, die Backenstücke sind häufig mit Fleece unterlegt.

Führstrick

Zu einem Halfter gehört auch ein Führstrick. Dieser wird unten an dem Ring des Halfters befestigt, sodass das Pferd geführt werden kann. Meist sind Stricke separat erhältlich, werden teils aber auch im Set mit dem Halfter angeboten. Das ist natürlich immer sehr praktisch.

Verstellbarkeit

Damit der Halfter optimal an die Größe des Pferdekopfes angepasst werden kann, sind sie in der Regel größenverstellbar. Anhand von Dornschnallen können die Kinn- oder Nasenriemen sowie das Genickstück individuell angepasst werden. Am Genickstück befinden sich dabei meist zwei Schnallen – an jeder Seite eine. Dadurch kann eine optimale Zentrierung erreicht werden.

Größen

Der Halfter muss gut passen. Er darf weder zu eng, noch zu locker sein. Ansonsten kann er scheuern, drücken, über den Kopf rutschen oder sich irgendwo verfangen. Deshalb ist die Wahl der richtigen Größe entscheidend. Wir haben bei den Halftern die Größe 3 (Warmblut/Full) ausgewählt. Die meisten Modelle sind jedoch auch in weiteren Größen erhältlich. Generell unterscheidet man zwischen den Größen Pony, Vollblut, Warmblut und Kaltblut. Damit es zu keinen Verwirrungen kommt, geben wir Ihnen einen Überblick über die jeweiligen Abkürzungen und Größenangaben:

Pony (Po)1 bzw. S
Vollblut (VB, COB)2 bzw. M
Warmblut (WB, Full)3 bzw. L
Kaltblut (KB)4 bzw. XL

Farben

Sie hätten gerne ein Halfter für Ihr Pferd in Ihrer Lieblingsfarbe? Oder wollen alles farblich aufeinander abstimmen? Für diesen Fall haben wir geprüft, ob die Halfter in weiteren Farben erhältlich sind. Mit nur einem Klick lassen sich dann im Idealfall bis zu 18 weitere Farben auswählen.

Gewicht

Ein Halfter sollte natürlich nicht zu schwer sein. Dann ist es für das Pferd am angenehmsten. Um sich diesbezüglich einen Überblick zu verschaffen, ist es hilfreich, wenn die Hersteller dazu konkrete Angaben machen.RATUNDGEBER vergleicht Halfter für Pferde

Pferd mit Halfter auf der Koppel (Foto: mavcon - Fotolia.com)

Hersteller

Bekannte Hersteller von Halftern sind zum Beispiel folgende Unternehmen:

Eskadron

Die Marke für Reitsportausrüstung entstammt dem Modeunternehmen Bugatti. Kein Wunder also, dass ein großer Schwerpunkt auf Trend und Innovation liegt. Eskadron arbeitet seit über dreißig Jahren mit Spitzensportlern zusammen. Dabei werden unter anderem stylische Halfter präsentiert.

Kerbl

Seit 1984 besteht das Familienunternehmen Kerbl. Der Ursprung liegt aber bereits im Jahr 1962, als Albert Kerbl ein Gerät zur Hilfe bei schwierigen Geburten bei Kühen erfand. Heute ist das bayrische Unternehmen ein international tätiger Produzent und Großhändler, der Zubehörartikel für die Tierzucht und -haltung führt.

Schöckemöhle Sports

2005 in Niedersachsen gestartet, zählt Schockemöhle Sports heute zu den international etablierten Anbietern von Reitzubehör. Das hochwertige und innovative Reitsport-Equipment wird weltweit an den Fachhandel verkauft. Selbstverständlich umfasst das Sortiment auch Halfter. Eigenmarken werden übrigens unter den Labeln Schockemöhle Sports (Reitsportzubehör) und Tonics (Reitsport-Footwear) vertrieben.

Waldhausen

Das traditionsreiche Unternehmen besteht bereits seit 1836 und hat seinen Unternehmenssitz in Köln. Inzwischen ist Waldhausen zu einem führenden Anbieter für Reitsportartikel geworden. Mit dem Hauptvertriebsrecht für viele bekannte Marken und seinen Eigenmarken ELT und Swing erzielt das Unternehmen weltweiten Erfolg. Zum Lieferprogramm zählen selbstverständlich auch Halfter in vielen Variationen.

Weitere Produkte für den Pferdebedarf finden Sie hier:

Vergleichsportal für Hufglocken

Hufglocken werden in erster Linie zum Schutz der Pferde gegen so genannte Ballentritte eingesetzt. Ein Ballentritt ist dabei ein Tritt der hinteren Hufe gegen die Hufballen der Vorderhufe.

Vergleichsportal für Schabracken

Eine Schabracke ist eine Decke, die unter den Sattel eines Pferdes gelegt wird. Dort schützt sie zum einen den Sattel vor Schmutz und Schweiß. Zum anderen schützt sie das Pferd.

Vergleichsportal für Striegel

Durch das Striegeln löst man Schmutz wie getrockneten Schweiß, Schlamm, Heu oder andere Rückstände, die sich im Fell verfangen haben. Gleichzeitig massiert ein Striegel die Muskelpartien.

Vergleichsportal für Winterdecken

Mit einer Decke können Sie Ihr Pferd vor so manchem Wetter schützen. Vor allem im Winter! Denn in der kalten Jahreszeit kommt es insbesondere darauf an, der Kälte und Nässe zu trotzen.

RATUNDGEBER ist ein Ratgeber- und Vergleichsportal

Wir unterstützen Sie mit unserer unabhängigen und kostenlosen Produkt- und Verbraucherberatung bei der Recherche von Produkten. Wir helfen Ihnen bei der Entscheidung hinsichtlich der Auswahl des für Sie geeigneten Produkts. Hierfür stellen wir vorausgewählte Produktmodelle einschlägiger Hersteller vor und unterziehen sie einem objektiven Vergleich. Wir bewerten die Produkte anhand ihrer Ausstattungsmerkmale. Weiterhin können sich die Kriterien für die Bewertung auch aus Literatur- und Internet-Recherchen ergeben. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie wir beim Vergleich von Produkten vorgehen. Die Recherche, der Vergleich und die Bewertung der Produkte erfolgen durch entsprechend qualifizierte Mitarbeiter und Experten wie zum Beispiel Ingenieure und technische Redakteure.

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem Produkt jeweils achten müssen. Das erleichtert Ihnen die Kaufentscheidung wesentlich. Es wird dargestellt, welche Ausstattungsmerkmale wichtig sind. Dann zeigen wir Ihnen durch einen Preisvergleich, mit welchen Kosten Sie jeweils zu rechnen haben. Welches Modell aber günstiger gegenüber anderen ist, zeigt Ihnen RATUNDGEBER anhand des jeweiligen Preis-Leistungs-Verhältnisses. Dies wird professionell und nachvollziehbar als das Ergebnis einer Nutzwertanalyse ermittelt.

Schließlich erhalten Sie noch die Möglichkeit, durch einfaches Klicken auf die Produktbilder, die Preisangaben oder Kundenbewertungen zu den entsprechenden Produkt-Angeboten von amazon zu gelangen. Dort können Sie die Produkte dann auch kaufen. Bei RATUNDGEBER verhält es sich also nicht anders als z. B. bei Check24. Weiterhin hat das Vergleichsportal RATUNDGEBER für Sie ermittelt, in welchen Onlineshops Sie die Produkte sonst noch kaufen können. Durch Klicken auf die entsprechenden Logos gelangen Sie zu den entsprechenden Shops.

(*) Die angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Gegebenenfalls fallen zusätzliche Versandkosten an. Auch weisen wir darauf hin, dass sich die Preise ändern können. Alle Preisangaben sind somit ohne Gewähr. Die Preise können durch Klicken auf die Angebote der online-shops geprüft werden.