los
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER informiert über Panzerriegel inkl. Preisvergleich ✅ Vergleich von Herstellern und Modellen: Welcher Panzerriegel hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? Welcher Panzerriegel ist günstiger? Nutzen Sie jetzt die Kaufberatung von RATUNDGEBER!

Panzerriegel
Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen

RATUNDGEBER hat sich gefragt: Was macht einen Panzerriegel aus? Welche Kriterien sollten bei der Kaufentscheidung einfließen? So haben wir einen Vergleich von Panzerriegeln durchgeführt, der anhand der Ausstattungsmerkmale erfolgte (siehe hierzu auch: Wie wir vergleichen...).

Für den Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen haben wir fünf Panzerriegel vorausgewählt. Diese Modelle haben die Gemeinsamkeit, dass sie alle so genannte Querriegel sind. Sie verstärken Haus- und Wohnungstüren durch eine massive Konstruktion aus Metall über die gesamte Türbreite hinweg. Zuständig dafür sind die großen Stahlriegel im Inneren. Diese schieben sich beim Abschließen in die passenden Wandhalterungen. Dabei sind alle fünf Modelle gleichermaßen für Holz-, Metall- und Kunststofftüren geeignet. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen können Sie der Vergleichstabelle entnehmen.

Durch einfaches Klicken gelangen Sie direkt zu den entsprechenden Produktangeboten von Onlineshops. Worauf es bei Panzerriegeln ankommt, erfahren Sie im Ratgeber weiter unten auf dieser Seite.

1.2.3.4.5.
Ikon DRS 8444Abus PR2700 Abus PR2600Basi PR 900Ckey 850
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Panzerriegel
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Panzerriegel
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Panzerriegel
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Panzerriegel
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Panzerriegel
Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
4/4  Türbreite:

600 - 1.200 mm


5/5  Außenschloss:

ja


3/3  Austauschbarer

Zylinder:

ja


5/5  Anbohrschutz:

ja


0/5  Ziehschutz:

nein


2/3  Schlüsselanzahl:

3


3/3  Wählbare

Schließrichtung:

ja


4/4  Sperrbügel:

ja


1/2  Sonstiges:

Dual-Riegelsystem

3/4  Türbreite:

735 - 1.030 mm


5/5  Außenschloss:

ja


3/3  Austauschbarer

Zylinder:

ja


5/5  Anbohrschutz:

ja


5/5  Ziehschutz:

ja


2/3  Schlüsselanzahl:

3


3/3  Wählbare

Schließrichtung:

ja


0/4  Sperrbügel:

nein


1/2  Sonstiges:

Geräusch minimierende Antriebskomponenten

3/4  Türbreite:

735 - 1.030 mm


5/5  Außenschloss:

ja


3/3  Austauschbarer

Zylinder:

ja


5/5  Anbohrschutz:

ja


0/5  Ziehschutz:

nein


2/3  Schlüsselanzahl:

3


3/3  Wählbare

Schließrichtung:

ja


0/4  Sperrbügel:

nein


1/2  Sonstiges:

Geräusch minimierende Antriebskomponenten

2/4  Türbreite:

900 - 1.050 mm


5/5  Außenschloss:

ja


3/3  Austauschbarer

Zylinder:

ja


0/5  Anbohrschutz:

nein


2/5  Ziehschutz:

optional


2/3  Schlüsselanzahl:

3


3/3  Wählbare

Schließrichtung:

ja


0/4  Sperrbügel:

nein


0/2  Sonstiges:

-

1/4  Türbreite:

850 mm


5/5  Außenschloss:

ja


0/3  Austauschbarer

Zylinder:

nein


0/5  Anbohrschutz:

nein


0/5  Ziehschutz:

nein


3/3  Schlüsselanzahl:

5


3/3  Wählbare

Schließrichtung:

ja


0/4  Sperrbügel:

nein


0/2  Sonstiges:

-

SEHR GUT
27 von 34 Punkten
SEHR GUT
27 von 34 Punkten
GUT
22 von 34 Punkten
BEFRIEDIGEND
17 von 34 Punkten
AUSREICHEND
12 von 34 Punkten
Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:
Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Zum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von Amazon

Wofür braucht man einen Panzerriegel und wie funktioniert er?

Bei einem Panzerriegel handelt es sich um eine extrem widerstandsfähige Türsicherung. Diese lässt sich zusätzlich zum vorhandenen Schloss verwenden. Häufig ist bei dieser Konstruktion auch vom Querriegel die Rede. Das kommt daher, dass man diese Zusatzsicherung quer an der Innenseite der Tür befestigt. Innerhalb des Gehäuses befinden sich dabei zwei massive Riegel aus gehärtetem Stahl. Mit Hilfe eines Schließmechanismus kann man die Metall-, Kunststoff- oder Holztür damit verriegeln. Dabei schiebt sich ein Riegel zur Schloss- und einer zur Bandseite. Dort rasten sie in eine solide Halterung ein. Die Halterungen kann man dabei an der Wand befestigen. Oder man lässt sie sogar in das Mauerwerk ein. Diese Konstruktion sorgt schließlich dafür, dass der Querriegel hält, was er verspricht: Einbrecher vor der Tür zu lassen.Vergleich von Panzerriegeln bei RATUNDGEBER

Wohnungstür mit Panzerriegel (Foto: Lichtfexx - Fotolia.com)

Die Wohnungstür als Einfallstor für Diebe

Die meisten der über 160.000 in Deutschland pro Jahr registrierten Einbrüche finden durch Türen oder Fenster statt. Bei Einfamilienhäusern probieren Kriminelle es dabei gerne über die Terrassen- oder Balkontür. Schließlich sind diese meist sehr leicht aufzubrechen. Außerdem befinden sie sich für gewöhnlich auf der Rückseite des Hauses. Hier können Diebe oft ungestört und ungesehen vorgehen. Bei Mehrfamilienhäusern kommen sie hingegen fast immer durch die Wohnungstür. Mal geschieht das still und heimlich mit speziellen Werkzeugen zum Knacken von Schlössern. Oftmals aber wenden die ungebetenen Gäste ganz einfach rohe Gewalt an. Standardmäßig verbaute Türschlösser bieten nämlich keinen ausreichenden Schutz. Einer höheren Krafteinwirkung widerstehen sie kaum. Zwar kann auch ein Panzerriegel keine hundertprozentige Sicherheit geben. Doch zumindest dauert es bei einem guten Modell sehr viel länger, ehe die Tür nachgibt.

Verstärkung für das Türschloss

Das einfache Türschloss braucht also dringend Verstärkung. Laut Statistiken der Polizei geben die meisten Einbrecher nämlich nach rund 3 Minuten ihr Vorhaben auf, wenn sie nicht weiterkommen. Das wundert indes kaum. Schließlich steigt das Risiko, erwischt zu werden, sekündlich an. Ein robuster Panzerriegel kann hierfür genau die gewünschte Verzögerung bewirken. Denn ein solcher Panzerriegel ist aus massivem Stahl und lässt sich weitaus schwieriger überwinden als das gewöhnliche Türschloss. Als Einbruchschutz gilt er deshalb als hoch effiziente Maßnahme. Unabhängig durchgeführte Praxistests verschiedener Institute bestätigen das. Sowohl bei der Stiftung Warentest als auch bei der VdS (Vertrauen durch Sicherheit) schnitten überdurchschnittlich viele Panzerriegel gut ab.

Das VdS-Siegel

Bei einer Vielzahl von Schlössern, Panzerriegeln und anderen Produkten für die Sicherheit findet man das Logo der VdS Schadenverhütung GmbH. Neben dem Siegel der Stiftung Warentest bietet das der VdS speziell beim Thema Sicherheitstechnik eine gute Orientierung. Denn das Unternehmen nimmt regelmäßig neue Produkte aus diesem Bereich unter die Lupe. Dabei finden verschiedene Tests statt, woraufhin VdS den jeweiligen Artikel in eine Sicherheitsklasse einstuft. Abgesehen davon bietet VdS im Übrigen auch die Zertifizierung von Fachkräften und ganzen Firmen an. Hinzu kommen Risikobewertungen, Beratungen zur Unternehmenssicherheit und verschiedene Bildungsangebote zum Thema Sicherheit.

Den passenden Panzerriegel wählen

Abhängig davon, ob die zu sichernde Tür nach innen oder außen öffnet, muss man den geeigneten Panzerriegel auswählen. Das Angebot vieler Hersteller ist dabei vor allem auf Türen mit Innenöffnung ausgerichtet. Das hat damit zu tun, dass die meisten Hauseingänge eben damit ausgestattet sind. Wer also einen Panzerriegel für Türen mit Außenöffnung benötigt, hat mit einer kleineren Auswahl an Modellen zu leben. Außerdem ist zu beachten, dass Querriegel nicht an Doppelflügeltüren funktionieren. Dafür benötigt man stattdessen eine vertikale Ausführung des Panzerriegels. Wer diese Variante wählt, sollte allerdings zusätzliche Sicherungen für die Scharnierseiten der beiden Türen installieren. Andernfalls stellen diese eine Schwachstelle dar, an der Einbrecher die Tür gewissermaßen aus den Angeln heben können.

Hilfe bei schwachen Türen

Oftmals soll der Panzerriegel eine Tür sichern, die aus wenig robustem Material besteht. In diesem Fall sollten Sie aber dünne Kunststoff- oder Holztüren vorher verstärken. Denn andernfalls können Kriminelle sie einfach einschlagen. Zum Verstärken eignen sich in diesem Fall zusätzliche Metall- oder Holzplatten. Diese sollten möglichst die gesamte Fläche der Tür abdecken. Erst dann kann ein Panzerriegel den Eingang effektiv vor Unbefugten schützen.

Die Montage

Um einen Panzerriegel selbst anzubringen, ist etwas Zeit, handwerkliches Geschick und das passende Werkzeug notwendig. In der Regel sind das eine Bohrmaschine, ein Schraubendreher, Maßband, Wasserwaage und ein Stift zum Einzeichnen von Markierungen. Noch etwas aufwändiger gestaltet sich der Einbau, wenn der Panzerriegel einen Doppelschließzylinder besitzt. Und ein solcher ist zumindest an der Haupteingangstür empfehlenswert. Andernfalls lässt sich der Panzerriegel nämlich nur von innen abschließen. Für den Schließzylinder muss man deshalb eine neue Öffnung in die Tür bohren bzw. sägen. Am besten funktioniert das mit einer Lochsäge. Wem das zu aufwändig erscheint, sollte sich besser an einen Fachmann wenden. Dabei lohnt es sich übrigens, die Angebote mehrerer Schlossereien einzuholen. Denn die Montagekosten fallen von Firma zu Firma sehr unterschiedlich aus. Mit einem dreistelligen Betrag ist dabei in jedem Fall zu rechnen. Unter Umständen können sich die Gesamtkosten für den Panzerriegel somit schnell verdoppeln oder gar verdreifachen.

Staatliche Förderung für Ihren Einbruchschutz

Sich an ein erfahrenes Unternehmen für den Einbau zu wenden ist erst recht sinnvoll, wenn zusätzlich zum Panzerriegel noch weitere Sicherheitstechnik ihr Heim schützen soll. Nicht nur, dass Sie auch dabei von der Expertise der Profis profitieren. Die Beauftragung eines Fachbetriebs ist unter Umständen sogar eine Auflage. Das gilt für den Fall, dass Sie sich den Kauf und den Einbau Ihrer Sicherheitstechnik fördern lassen wollen. Einen Antrag dafür kann man nämlich bei der staatlichen KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) stellen. Die KfW bezuschusst Einbrüche hemmende Einbauten bis zum Betrag von 1.000 Euro mit 20 %. Liegen die Gesamtkosten darüber, erhalten Sie für 1.001 bis maximal 15.000 Euro noch 10 % Zuschuss. Unter Umständen können Sie somit mehrere hundert Euro sparen.

Die Voraussetzungen

Ehe Sie den Antrag für eine Förderung durch die KfW stellen, sollten Sie sich allerdings mit den Bedingungen vertraut machen. Das ist zum einen die bereits erwähnte Beauftragung eines zertifizierten Fachbetriebs. Hobby-Heimwerker gehen somit leer aus. Hinzu kommt, dass für Ihr neues Sicherheitssystem inklusive Montagekosten mindestens 500 Euro an Kosten entstehen müssen. Außerdem ist der Antrag auf eine Förderung noch vor Beginn der Arbeiten bei der KfW einzureichen. Rechnen Sie also mit einigen Wochen Vorlaufzeit, bevor Sie den Panzerriegel und andere Komponenten installieren lassen.

Tipps für Mieter

Wer zur Miete wohnt, sollte nicht gleich mit dem Einbau von Sicherheitstechnik beginnen. Das gilt jedenfalls für Zusatzsicherungen wie Panzerriegel. Am besten ist es, vorher mit dem Vermieter zu sprechen und ihm von dem Vorhaben zu erzählen. Unter Umständen beteiligt sich dieser daraufhin an den Kosten. Immerhin bedeutet eine bessere Sicherheitsausstattung eine Wertsteigerung der Wohnung oder des Hauses. Allerdings ist der Eigentümer nicht dazu verpflichtet. Sollte er ablehnen, können Sie Ihren Panzerriegel & Co. natürlich dennoch installieren. Allerdings müssen Sie die Einbauten beim Auszug wieder entfernen um den Urzustand der Immobilie wiederherzustellen.

Worin liegen die Unterschiede?

Kriterien für die Kaufentscheidung in Bezug auf Panzerriegel sind die folgenden Ausstattungsmerkmale:

  • - Türbreite
  • - Außenschloss
  • - Austauschbarer Zylinder
  • - Anbohrschutz
  • - Ziehschutz
  • - Schlüsselanzahl
  • - Wählbare Schließrichtung
  • - Sperrbügel

Türbreite

Nicht jede Tür besitzt die gleichen Maße. Insbesondere bei älteren Immobilien kann die Breite recht unterschiedlich ausfallen. Darum ist beim Kauf darauf zu achten, dass der Querriegel bzw. Panzerriegel die passenden Maße besitzt. Für welche Türbreiten sich Panzerriegel eignen, geben die Produzenten dabei in Millimeter (mm) an. Ein Großteil der erhältlichen Panzerriegel ist dabei so konstruiert, dass man sie den Gegebenheiten anpassen kann. Idealerweise ist vor der Produktwahl die zu sichernde Tür abzumessen. Anhand der Ergebnisse können Sie daraufhin den geeigneten Panzerriegel auswählen. Im Idealfall sind Panzerriegel so weit verstellbar, dass sie sich für möglichst jede Türbreite eignen.

Außenschloss

Manch ein Panzerriegel lässt sich nur von innen abschließen. Soll er zum Beispiel auch an der Kellertür für einen höheren Einbruchschutz sorgen, ist das kein Problem. Schließlich verlässt man das Haus in der Regel durch die normale Eingangstür. An dieser sollte man dagegen einen Panzerriegel mit Außenschloss installieren. Denn nur dann kann man ihn auch absperren, wenn man zur Arbeit geht oder in den Urlaub fliegt. Ein Panzerriegel, der in diesen Fällen nicht abschließbar ist, verfehlt seinen eigentlichen Zweck. Zu beachten ist dabei, dass der Einbau bei Modellen mit Außenschloss aufwändiger ist. Denn hierbei muss man noch den Schließzylinder in die Tür einsetzen. Dafür ist eine entsprechende Öffnung notwendig.RATUNDGEBER vergleicht Panzerriegel

Oftmals werden Türen aufgehebelt: Hier schützen Panzerriegel (Foto: Picture Factory - Fotolia.com)

Austauschbarer Zylinder

Hochwertige Panzerriegel erlauben das Wechseln des Schließzylinders. Das bringt für Käufer gleich mehrere Vorteile mit sich. Schließlich kann man dadurch selbst bestimmen, welches Modell man nutzen möchte. Auf diese Weise lässt sich der Panzerriegel beispielsweise in eine bestehende Schließanlage einbinden. Anstelle eines eigenen Schlüssels nutzt man ganz einfach den selben wie für die Haustür. Wer die so genannte Gleichschließung in Anspruch nehmen will, muss dies mit dem Anbieter vor dem Kauf absprechen. Leider unterstützen jedoch nicht alle Panzerriegel diese Option. Einen Zylinder nach Wahl verwenden zu können, ist aber noch aus einem weiteren Grund wichtig. Da Türen in verschiedenen Stärken existieren, passt nicht jeder Schließzylinder in jede Tür. Darum ist ein Modell mit passender Türblattstärke auszuwählen. Für den Fall, dass der meist mitgelieferte Zylinder zu kurz oder zu lang für Ihre Tür ist, müssen Sie deshalb zusätzlich ein passendes Modell für Ihren Panzerriegel kaufen.

Anbohrschutz

Die meisten Panzerriegel kommen bereits mit passendem Schließzylinder. Unglücklicherweise verwenden zahlreiche Hersteller dabei noch Standardmodelle. Professionelle Einbrecher können diese Ausführungen jedoch mit dem entsprechenden Werkzeug aufbohren. Dadurch kann es ihnen gelingen, die Tür trotz Querriegel zu öffnen. Doch es sind inzwischen Panzerriegel mit Zylindern erhältlich, die unanfällig für das Anbohren sind. Für ein Plus an Sicherheit sind die Modelle mit Anbohrschutz in jedem Fall zu empfehlen.

Ziehschutz

Eine weitere Technik, die viele Diebe anwenden, ist das Herausziehen des gesamten Zylinders. Denn oftmals ist dafür ein geringerer Kraftaufwand nötig als für das Durchbrechen der Tür. Schließzylinder mit Ziehschutz sind dabei nur geringfügig teurer als Standardausführungen. Darum ist es ratsam einen Panzerriegel zu wählen, dessen Zylinder mit einem eigenen Ziehschutz versehen ist. Alternativ können Sie eine solche Variante auch nachrüsten. Voraussetzung dafür ist, dass sich der Zylinder wechseln lässt.

Schlüsselanzahl

Panzerriegel mit Schließzylinder kommen immer mit mehreren Schlüsseln daher. Das ist auch wichtig. Schließlich gehen Schlüssel gerne verloren. Genau wie beim normalen Haustürschlüssel sollte man deshalb auch mindestens einen Ersatzschlüssel für den Panzerriegel bei einer vertrauten Person hinterlegen. Überdies sind zusätzliche Schlüssel notwendig, wenn es sich um einen Mehrpersonenhaushalt handelt. Achten Sie deshalb darauf, dass dem gewählten Querriegel genügend Schlüssel für alle Familienmitglieder bzw. Mitbewohner beiliegen. Andernfalls gestaltet sich die Organisation etwas schwierig. Entweder jemand steht regelmäßig vor verschlossener Tür. Oder man nutzt den Panzerriegel nicht konsequent. Der erhoffte Gewinn an Sicherheit fiele dadurch weg.Vergleichsportal für Panzerriegel

Mit Panzerriegel wäre das nicht passiert... (Foto: Brian-Jackson - Fotolia.com)

Wählbare Schließrichtung

Eine frei wählbare Schließrichtung ermöglicht es Ihnen, den Panzerriegel in der gleichen Weise zu verriegeln und zu öffnen wie das Basis-Türschloss. Das erhöht zwar nicht die Sicherheit. Dafür lässt sich dadurch etwas mehr Komfort erreichen. Schließlich muss man sich auf diese Weise nicht verschiedene Vorgehensweisen für jedes Schloss merken. Bei der Schließrichtung spricht man auch von DIN-linken bzw. DIN-rechten Türen. Sehr viele Panzerriegel ermöglichen inzwischen die Umstellung auf die gewünschte Schließrichtung.

Sperrbügel

Vereinzelte Querriegel bzw. Panzerriegel haben einen Sperrbügel bereits integriert. Bei einigen anderen Modellen kann man ihn auch nachrüsten. Der Sperrbügel erfüllt dabei in etwa die gleiche Funktion wie eine Türkette. Kommt unerwarteter Besuch, können Sie die Haustür also einen Spalt breit öffnen um nachzusehen. Im Ernstfall verhindert der Sperrbügel, dass Kriminelle daraufhin die Tür aufdrücken. Er bietet also zusätzliche Sicherheit für die Zeiten, in denen Sie zu Hause sind. Darum sind Panzerriegel mit Sperrbügel eher zu empfehlen als Modelle, bei denen er fehlt.

Hersteller

Bekannte Hersteller von Panzerriegeln sind zum Beispiel folgende Unternehmen:

Abus

Der Spezialist für Sicherheitstechnik Abus ist seit 1924 am Markt. Sowohl mechanische Vorrichtungen, wie auch elektronische Systeme entwickelt und produziert das Unternehmen. Schließzylinder, Panzerriegel, Fahrrad- und Fensterschlösser, sowie Alarmanlagen und passende Peripheriegeräte gehören zum Sortiment von Abus.

Basi

Seit der Gründung im Jahr 1981 befindet sich der Firmensitz von Basi in Mönchengladbach. Hier entwickelt das Unternehmen Sicherheitstechnik aller Art - vom einfachen Schließzylinder bis zum Panzerriegel. Doch auch Briefkästen, Drahtbürsten und Fräser kommen aus dem Hause Basi.

Ikon

Die Marke Ikon war ursprünglich Teil der 1926 gegründeten Zeiss Ikon AG. Seit Anbeginn fokussierte sich die Firma auf die Herstellung von mechanischer Sicherheitstechnik. Heute führt der Konzern Assa Abloy Sicherheitstechnik GmbH die Marke Ikon weiter. Im Produktkatalog finden sich unter anderem Fensterschlösser, Türschlösser, Panzerriegel und elektronische Schlösser.

Weitere Sicherheitstechnik finden Sie hier:

Vergleichsportal für Rauchmelder

Ein guter Rauchmelder sollte über eine eingebaute Bereitschaftsanzeige verfügen. Denn damit lässt sich auf einen Blick feststellen, ob das Gerät korrekt arbeitet.

Vergleichsportal für Bewegungsmelder

Innerhalb eines vom Modell abhängigen Radius kann der Bewegungsmelders bewegte Objekte erkennen und ein entsprechendes Signal weitergeben.

Vergleichsportal für Alarmanlagen

Viele Alarmanlagen lassen sich durch Zusatzgeräte und weitere Sensoren erweitern. Neben der Eingangstür kann man so auch Nebeneingänge und die Kellertür sichern.

Vergleichsportal für Standtresore

Für Tresore gibt es verschiedene Zertifizierungen von mehreren Institutionen. Diese sagen aus, wie hoch der Einbruch- oder Feuerschutz des jeweiligen Modells ausfällt.

RATUNDGEBER ist ein Ratgeber- und Vergleichsportal

Wir unterstützen Sie mit unserer unabhängigen und kostenlosen Produkt- und Verbraucherberatung bei der Recherche von Produkten. Wir helfen Ihnen bei der Entscheidung hinsichtlich der Auswahl des für Sie geeigneten Produkts. Hierfür stellen wir vorausgewählte Produktmodelle einschlägiger Hersteller vor und unterziehen sie einem objektiven Vergleich. Wir bewerten die Produkte anhand ihrer Ausstattungsmerkmale. Weiterhin können sich die Kriterien für die Bewertung auch aus Literatur- und Internet-Recherchen ergeben. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie wir beim Vergleich von Produkten vorgehen. Die Recherche, der Vergleich und die Bewertung der Produkte erfolgen durch entsprechend qualifizierte Mitarbeiter und Experten wie zum Beispiel Ingenieure und technische Redakteure.

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem Produkt jeweils achten müssen. Das erleichtert Ihnen die Kaufentscheidung wesentlich. Es wird dargestellt, welche Ausstattungsmerkmale wichtig sind. Dann zeigen wir Ihnen durch einen Preisvergleich, mit welchen Kosten Sie jeweils zu rechnen haben. Welches Modell aber günstiger gegenüber anderen ist, zeigt Ihnen RATUNDGEBER anhand des jeweiligen Preis-Leistungs-Verhältnisses. Dies wird professionell und nachvollziehbar als das Ergebnis einer Nutzwertanalyse ermittelt.

Schließlich erhalten Sie noch die Möglichkeit, durch einfaches Klicken auf die Produktbilder, die Preisangaben oder Kundenbewertungen zu den entsprechenden Produkt-Angeboten von amazon zu gelangen. Dort können Sie die Produkte dann auch kaufen. Bei RATUNDGEBER verhält es sich also nicht anders als z. B. bei Check24. Weiterhin hat das Vergleichsportal RATUNDGEBER für Sie ermittelt, in welchen Onlineshops Sie die Produkte sonst noch kaufen können. Durch Klicken auf die entsprechenden Logos gelangen Sie zu den entsprechenden Shops.

(*) Die angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Gegebenenfalls fallen zusätzliche Versandkosten an. Auch weisen wir darauf hin, dass sich die Preise ändern können. Alle Preisangaben sind somit ohne Gewähr. Die Preise können durch Klicken auf die Angebote der online-shops geprüft werden.