los
Generic filters
Exact matches only

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER informiert über Motorpumpen inkl. Preisvergleich ✅ Vergleich von Herstellern und Modellen: Welche Motorpumpe hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? Welche Motorpumpe ist günstiger? Nutzen Sie jetzt die Kaufberatung von RATUNDGEBER!

Motorpumpen
Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen

RATUNDGEBER hat sich gefragt: Was macht eine Motorpumpe aus? Welche Kriterien sollten bei der Kaufentscheidung einfließen? So haben wir einen Vergleich von Motorpumpen durchgeführt, der anhand der Ausstattungsmerkmale erfolgte (siehe hierzu auch: Wie wir vergleichen...).

Für den Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen haben wir fünf Motorpumpen vorausgewählt. Diese Modelle haben die Gemeinsamkeit, dass sie alle von der Qualität her als gleichwertig und vergleichbar anzusehen sind. Sie gehören zudem alle derselben Leistungsklasse an und haben eine gleichwertige technische Ausstattung. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen können Sie der Vergleichstabelle entnehmen.

Durch einfaches Klicken gelangen Sie direkt zu den entsprechenden Produktangeboten von Onlineshops. Worauf es bei einer Motorpumpe ankommt, erfahren Sie im Ratgeber weiter unten auf dieser Seite.

1.2.3.4.5.
Einhell GE-PW 45Güde GMP 200Makita EW1060HXHECHT 3680FUXTEC FX-WP152
q? encoding=UTF8&ASIN=B00HT94VKA&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21 - Motorpumpen
q? encoding=UTF8&ASIN=B073NQ12DJ&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21 - Motorpumpen
q? encoding=UTF8&ASIN=B00EOLMT82&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21 - Motorpumpen
q? encoding=UTF8&ASIN=B00AYS9JDC&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21 - Motorpumpen
q? encoding=UTF8&ASIN=B010FU7M0A&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21 - Motorpumpen
Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx

4/5  max. Fördermenge:

23.000 l/h


3/5  max. Druck /

max. Förderhöhe:

2,6 bar / 26 m


4/5  max. Ansaugtiefe:

6,5 m


2/2  Kraftstoff:

Benzin

 


0/3  Verbrauch:

n.b.


5/5  Nennleistung:

4,8 kW / 6,5 PS


1/1  Motorart:

4-Takt


4/4  Tankvolumen:

3,6 Liter


3/4  Gewicht:

23 kg


2/2  Ölmangelsicherung:

vorhanden


5/5  Sonstiges:

Saugkorb,
Anschluss-Adapter,
Wassereinfüllstutzen,
Entleerungssschraube,
Ein- / Ausschalter,
Startergriff

5/5  max. Fördermenge:

48.000 l/h


3/5  max. Druck /

max. Förderhöhe:

3,0 bar / 30 m


3/5  max. Ansaugtiefe:

6,0 m


2/2  Kraftstoff:

Benzin

 


3/3  Verbrauch:

1,2 l/h


4/5  Nennleistung:

3,8 kW / 5,2 PS


1/1  Motorart:

4-Takt


4/4  Tankvolumen:

3,6 Liter


3/4  Gewicht:

24,6 kg


2/2  Ölmangelsicherung:

vorhanden


2/5  Sonstiges:

Saugkorb,
Ein- / Ausschalter,
Entleerungssschraube

2/5  max. Fördermenge:

7.800 l/h


5/5  max. Druck /

max. Förderhöhe:

4,4 bar / 44 m


5/5  max. Ansaugtiefe:

8,0 m


2/2  Kraftstoff:

Benzin

 


0/3  Verbrauch:

n.b.


2/5  Nennleistung:

1,07 kW / 1,45 PS


1/1  Motorart:

4-Takt


1/4  Tankvolumen:

0,65 Liter


4/4  Gewicht:

13 kg


0/2  Ölmangelsicherung:

n.b.


5/5  Sonstiges:

Ansaugfilter,
Gashebel für unterschiedliche Leistung,
Entleerungssschraube,
Einfüllschraube,
Ölsensor,
Ansaugschlauch,
Ablassschlauch,
Werkzeugset

5/5  max. Fördermenge:

45.000 l/h


3/5  max. Druck /

max. Förderhöhe:

2,5 bar / 25 m


4/5  max. Ansaugtiefe:

7,0 m


2/2  Kraftstoff:

Benzin

 


0/3  Verbrauch:

n.b.


5/5  Nennleistung:

4,8 kW / 6,5 PS


1/1  Motorart:

4-Takt


4/4  Tankvolumen:

3,6 Liter


2/4  Gewicht:

37 kg


0/2  Ölmangelsicherung:

n.b.


0/5  Sonstiges:

-

3/5  max. Fördermenge:

15.000 l/h


4/5  max. Druck /

max. Förderhöhe:

3,5 bar / 35 m


5/5  max. Ansaugtiefe:

8,0 m


0/2  Kraftstoff:

Öl-Benzin-Gemisch 1:40


3/3  Verbrauch:

1,0 l/h


2/5  Nennleistung:

1,4 kW / 1,9 PS


0/1  Motorart:

2-Takt


1/4  Tankvolumen:

1,2 Liter


4/4  Gewicht:

9,6 kg


0/2  Ölmangelsicherung:

n.b.


3/5  Sonstiges:

Choke für leichten Kaltstart,
Fördermenge stufenlos regelbar,
Vorfilter

SEHR GUT
33 von 41 Punkten
GUT
32 von 41 Punkten
GUT
27 von 41 Punkten
GUT
26 von 41 Punkten
BEFRIEDIGEND
25 von 41 Punkten
Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:
Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:
Noch keine Bewertung vorhanden.
Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Zum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von Amazon

Motorpumpen: wofür sie da sind und wie sie funktionieren

Mit Motorpumpen werden Wasserpumpen bezeichnet, die von Benzinmotoren angetrieben werden. Somit ist man bei Motorpumpen unabhängig vom Stromnetz. Man kann sie überall dort einsetzen, wo sich keine Steckdosen in der Nähe befinden. Als Kraftstoff wird Benzin verwendet. Dieses wird in einen Tank gefüllt, der Bestandteil des Aggregates ist. In der Regel sind die Motoren 4-Takt-Motoren, aber es kommen auch 2-Takt-Motoren zum Einsatz. Letztere haben den Nachteil, dass man ein Benzin-Öl-Gemisch tanken muss. Motorpumpen sind drehmomentstark und bieten hohe Leistungen an. Sie sind aber auch wartungsbedürftig. Das heißt, dass der Stand des Motoröls zu kontrollieren ist. Einige Pumpen haben aber auch eine Ölmangelsicherung.Vergleich von Motorpumpen bei RATUNDGEBER

Foto: stefan1179 - Fotolia.com

Wasser pumpen

Motorpumpen sind so genannte trocken aufgestellte Pumpen. Sie saugen Wasser von tiefer liegenden Punkten mittels eines Schlauchs ab und pumpen es zur Gebrauchsstelle. Diese kann auch höher liegen als die Pumpe. An der Pumpe befinden sich ein Ansaugstutzen und ein Druckanschluss. Am Ansaugstutzen befestigt man den Saugschlauch. Über diesen saugt man das Wassers an. An den Druckanschluss wird der Druckschlauch montiert. Durch diesen gelangt das von der Motorpumpe geförderte Wasser zur Verbrauchsstelle.

Selbstansaugung und Frostschutz

In der Regel sind Motorpumpen selbstansaugend. Es ist daher erforderlich, vor der Inbetriebnahme sicherzustellen, dass das Pumpengehäuse mit Wasser gefüllt ist. Hierfür enthalten Wasserpumpen Wassereinfüllstutzen. Aus Frostschutzgründen kann es allerdings erforderlich werden, das Wasser aus der Pumpe wieder abzulassen. Hierfür ist es dann von Vorteil, wenn eine Wasserpumpe eine entsprechende Vorrichtung zur Entleerung besitzt, zum Beispiel eine Entleerungsschraube.

Die Einzelteile

Die Einzelteile einer Motorpumpe sind: Motor, Tank und Pumpe. Sie sind in der Regel in einem Stahlrohrrahmen eingebaut. Es gibt aber Motorpumpen, die das nicht haben.

Einsatzgebiete

Motorpumpen werden üblicherweise zur Bewässerung von Grünanlagen oder zum Auspumpen von Teichen und Swimming-Pools benutzt. Zum Vorteil wirkt sich hier aus, dass die Fördermengen von Motorpumpen verhältnismäßig groß sind.

Wodurch unterscheiden sich Motorpumpen?

Kriterien für die Kaufentscheidung im Hinblick auf Motorpumpen sind:

  • - Fördermenge
  • - Druck und Förderhöhe
  • - Ansaugtiefe
  • - Kraftstoff
  • - Verbrauch
  • - Nennleistung
  • - Motorart
  • - Tankvolumen
  • - Gewicht
  • - Ölmangelsicherung

Fördermenge und Förderhöhe einer Pumpe

Die Fördermenge ist die Menge an Wasser, die eine Motorpumpe zu pumpen vermag. Mit der Förderhöhe wird im Allgemeinen der Höhenunterschied bezeichnet, den eine Pumpe überwinden kann. Pumpt eine Motorpumpe zum Beispiel Wasser aus einem 1 Meter tiefen Regenfass und leitet es anschließend 2 Meter in die Höhe, dann beträgt die Förderhöhe 1 Meter + 2 Meter = 3 Meter. Die Förderhöhe wird auch als Druck bezeichnet, wobei gesagt werden kann, dass eine Förderhöhe von 10 m einem Druck von etwa 1 bar entspricht. Die Pumpe muss des Weiteren auch Widerstände (Reibung) überwinden können. Sie entstehen zum Beispiel in den Druckschläuchen. Überschlagsweise kann man von 0,015 bar pro Meter Schlauch ausgehen. Ist der Druckschlauch zum Beispiel 10 m lang, so beträgt der hierfür erforderliche Druck 0,15 bar.

Es gibt eine Abhängigkeit

Die Fördermenge einer Pumpe ist abhängig von ihrer Förderhöhe bzw. dem Druck, den eine Pumpe erzeugen kann. Beide Größen - Fördermenge und Förderhöhe - sind dabei unmittelbar miteinander verbunden. Die Abhängigkeit drückt man dabei speziell in so genannten Pumpenkennlinien aus. Eine jede Pumpe hat dabei ihre eigene und nur für sie geltende Pumpenkennlinie. Allgemein gilt: je größer die Fördermenge ist, desto kleiner ist die Förderhöhe und umgekehrt gilt: je größer die Förderhöhe ist, desto kleiner ist die Fördermenge. Man kann also viel Wasser mit einer Motorpumpe pumpen, dann aber keinen Druck erzeugen. Beispiel: Ansaugung von Wasser aus einem tiefer liegenden Regenfass. Wenn man dagegen wenig Wasser pumpt, kann man auch aus tieferen Lagen Wasser fördern. Oder größere Druckverluste überwinden.

Das sollte eine Motorpumpe mindestens können

Das Verhältnis zwischen Fördermenge und Förderhöhe stellt sich beim Betrieb einer Motorpumpe automatisch ein. Und zwar in Abhängigkeit der jeweiligen örtlichen Verhältnisse (Tiefe des Regenfasses). Darüber hinaus in Abhängigkeit der Leistungsfähigkeit der Pumpe. Eine Motorpumpe sollte allerdings mindestens eine Förderhöhe haben, die über der Tiefe eines Regenfasses liegt. Sie sollte zudem einen Druck von 1 bar aufbauen können. Hiermit ist man für alle möglichen Anwendungsfälle gerüstet. Als maximale Fördermenge sind mindestens 8.000 l/h (Liter pro Stunde) in Betracht zu ziehen.

Ansaugtiefe

Die maximale Ansaugtiefe einer Motorpumpe sollte möglichst groß sein. Denn dann können die Pumpen auch aus tieferen Lagen Wasser ansaugen, zum Beispiel aus tiefen Brunnen. Zisternen sind in der Regel indes nicht so tief, als dass man hierfür besondere Motorpumpen mit größeren Ansaughöhen bräuchte. Die Ansaughöhe wird in Metern (m) angegeben. In Kenntnis der Tiefe, aus der angesaugt werden soll, kann man somit sehr einfach seine Pumpenauswahl treffen. Die erreichbaren Ansaugtiefen von Motorpumpen für den Hausbedarf liegen in der Regel bei bis zu 8 m.

Kraftstoff

Üblicherweise wird als Kraftstoff Benzin verwendet. Es gibt jedoch auch Motorpumpen, die mit einem Öl-Benzin-Gemisch zu betanken sind. Das Mischungsverhältnis zwischen Benzin und Öl beträgt zum Beispiel 1:40. Das ist etwas umständlich. Vor der Betankung ist nämlich das Benzin mit Öl zu vermischen. Verwendet man dagegen allein Benzin als Kraftstoff, braucht man dies nicht zu tun. Von daher ist schließlich das Betanken nur mit Benzin zu bevorzugen.

Verbrauch

Spricht man hier von Verbrauch, ist der Verbrauch an Kraftstoff gemeint. Dieser ist zunächst abhängig von der Leistung einer Motorpumpe. Denn je höher die Leistung ist, desto mehr Kraftstoff wird auch verbraucht. Einige Hersteller von Motorpumpen geben allerdings nicht an, wie viel Kraftstoff ihre Motorpumpen jeweils verbrauchen. Als Faustregel kann man indes grob von einem Verbrauch von etwa einem Liter pro Stunde ausgehen.

Nennleistung

Die Leistung bzw. Nennleistung einer Motorpumpe wird in der Einheit „Watt“ (W) oder „Kilowatt“ (kW) angegeben. Sie ergibt sich aus der Fördermenge und der Förderhöhe sowie dem Pumpenwirkungsgrad. Die erforderliche Leistung einer Motorpumpe hängt natürlich vom Anwendungsfall und den individuellen Bedürfnissen ab und sollte indes mindestens 1 kW betragen. Die Leistungen stärkerer Motorpumpen liegen für die normale Anwendung im Bereich von 3 bis 5 kW.

Motorart

Es gibt 4-Takt- und 2-Takt-Motoren. Für die praktische Anwendung heißt das: Welcher Kraftstoff ist zu verwenden? 4-Takt-Motoren laufen mit Benzin. 2-Takt-Motoren benötigen indes ein Benzin-Öl-Gemisch. Ansonsten unterscheidet sich ein 2-Takt-Motor von einem 4-Takt-Motor dadurch, dass er weder Ventile noch eine Ventilsteuerung hat. Er ist daher kompakt und leicht. Allerdings wird bei einem 2-Takt-Motor der Kraftstoff nicht so effizient verbrannt wie bei einem 4-Takt-Motor. Hieraus resultiert dann auch ein etwas höherer Kraftstoffverbrauch.

Tankvolumen

Die Größe des Tanks entscheidet darüber, wie häufig eine Motorpumpe zu betanken ist. Grundsätzlich ist ein großes Tankvolumen zu bevorzugen, doch ist auch zu beachten, dass ein großer vollgefüllter Tank auch ein größeres Gewicht nach sich zieht. Die Tankvolumina für Motorpumpen sind höchst unterschiedlich. So gibt es Modelle mit einem Tankvolumen von weniger als einem Liter. Andererseits sind Motorpumpen erhältlich mit Tankvolumina von mehreren Litern und zwar bis etwa 4 Liter.

Gewicht

Motorpumpen werden üblicherweise nicht fest installiert, sondern werden zum Anwendungsort transportiert. Daher kann das Gewicht einer Motorpumpe als Kaufkriterium ausschlaggebend sein. Die Gewichte von Motorpumpen fallen sehr unterschiedlich aus. So können Motorpumpen 10 kg wiegen, aber bis fast 40 kg.

Ölmangelsicherung

Nicht ganz unwichtig bei einer Motorpumpe ist eine Ölmangelsicherung. Sie schlägt an, wenn das Motoröl einen Niedrigstand erreicht hat. Zu wenig Öl kann sich nämlich nachteilig auf den Pumpenmotor auswirken. So ist es gut, wenn der Motor im Hinblick auf Ölmangel geschützt ist.

Hersteller

Hersteller von Motorpumpen sind zum Beispiel folgende Unternehmen:

FUXTEC

Die FUXTEC GmbH hat ihren Sitz in Herrenberg. Es werden u.a. Produkte für den Gartenbereich angeboten, aber auch zum Beispiel Motorpumpen.

Hecht

Hecht ist eine Marke des im Jahr 1994 gegründeten tschechischen Unternehmens WERCO s.r.o.. Der Direktvertrieb in Deutschland erfolgt durch die Hubertus Bäumer GmbH in Ostbevern im Münsterland. Zum Produktprogramm gehören auch Motorpumpen.

T.I.P.

Die T.I.P. Technische Industrie Produkte GmbH ist ein deutsches Unternehmen mit Sitz in Waibstadt. Zum Produktprogramm gehören bei T.I.P. Pumpen (zum Beispiel auch Motorpumpen) und Bewässerungstechnik. Daneben werden Maschinen, Werkzeuge und Produkte rund um das Thema Gartenteich angeboten. T.I.P. zählt seit der Gründung im Jahr 1978 in Deutschland und europaweit zu den führenden Anbietern von Pumpen für die private Nutzung in Haus, Hof und Garten.

Makita

Makita ist ein japanisches Unternehmen, das mit der Makita Werkzeug GmbH einen deutschen Ableger mit Standort Ratingen hat. Weltweit umfasst das Sortiment von Makita mehr als 1.000 Geräte (nicht nur Elektrowerkzeuge), überwiegend für die professionelle Anwendung. Von Makita werden auch Motorpumpen angeboten.

Güde

Das deutsche Unternehmen Güde ist ein Anbieter für eine Vielzahl von Werkzeugen unterschiedlichster Art, aber auch von Gartengeräten, Gartentechnik oder Pumpen wie Motorpumpen. Güde hat seinen Sitz in Wolpertshausen.

Einhell

Die Einhell Germany AG ist ein deutsches Unternehmen, das u.a. Motorpumpen baut. Der Sitz von Einhell befindet sich in Landau an der Isar. Die Produktpalette umfasst eine Reihe von Geräten, u.a. Elektrowerkzeuge und wie gesagt Motorpumpen.

Weitere Pumpen finden Sie hier:

Vergleichsportal für Brunnenpumpen

Mit Brunnenpumpen wird vornehmlich Grundwasser aus größeren Tiefen nach oben gepumpt. Die Brunnen bzw. Bohrlöcher, in die Brunnenpumpen abgelassen werden, haben dabei kleine Durchmesser.

Vergleichsportal für Gartenpumpen

Gartenpumpen finden Anwendung bei der Gartenbewässerung. Das für die Bewässerung verwendete Wasser kann dabei z.B. aus Brunnen, Zisternen oder Regenwassertonnen stammen.

Vergleichsportal für Hauswasserwerke

Hauswasserwerke eignen sich im Besonderen für die Versorgung von Waschmaschinen und / oder von Toiletten mit Wasser. Des Weiteren kann der Druck im häuslichen Wassersystem erhöht werden.

Vergleichsportal für Regenfasspumpen

Regenfasspumpen sind so konstruiert, dass sie in Regenwassertonnen oder Wasserfässer eingehängt werden können. Sie dienen der Gartenbewässerung oder der Befüllung von Gießkannen mit Wasser.

RATUNDGEBER ist ein Ratgeber- und Vergleichsportal

Wir unterstützen Sie mit unserer unabhängigen und kostenlosen Produkt- und Verbraucherberatung bei der Recherche von Produkten. Wir helfen Ihnen bei der Entscheidung hinsichtlich der Auswahl des für Sie geeigneten Produkts. Hierfür stellen wir vorausgewählte Produktmodelle einschlägiger Hersteller vor und unterziehen sie einem objektiven Vergleich. Wir bewerten die Produkte anhand ihrer Ausstattungsmerkmale. Weiterhin können sich die Kriterien für die Bewertung auch aus Literatur- und Internet-Recherchen ergeben. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie wir beim Vergleich von Produkten vorgehen. Die Recherche, der Vergleich und die Bewertung der Produkte erfolgen durch entsprechend qualifizierte Mitarbeiter und Experten wie zum Beispiel Ingenieure und technische Redakteure.

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem Produkt jeweils achten müssen. Das erleichtert Ihnen die Kaufentscheidung wesentlich. Es wird dargestellt, welche Ausstattungsmerkmale wichtig sind. Dann zeigen wir Ihnen durch einen Preisvergleich, mit welchen Kosten Sie jeweils zu rechnen haben. Welches Modell aber günstiger gegenüber anderen ist, zeigt Ihnen RATUNDGEBER anhand des jeweiligen Preis-Leistungs-Verhältnisses. Dies wird professionell und nachvollziehbar als das Ergebnis einer Nutzwertanalyse ermittelt.

Schließlich erhalten Sie noch die Möglichkeit, durch einfaches Klicken auf die Produktbilder, die Preisangaben oder Kundenbewertungen zu den entsprechenden Produkt-Angeboten von amazon zu gelangen. Dort können Sie die Produkte dann auch kaufen. Bei RATUNDGEBER verhält es sich also nicht anders als z. B. bei Check24. Weiterhin hat das Vergleichsportal RATUNDGEBER für Sie ermittelt, in welchen Onlineshops Sie die Produkte sonst noch kaufen können. Durch Klicken auf die entsprechenden Logos gelangen Sie zu den entsprechenden Shops.

(*) Die angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Gegebenenfalls fallen zusätzliche Versandkosten an. Auch weisen wir darauf hin, dass sich die Preise ändern können. Alle Preisangaben sind somit ohne Gewähr. Die Preise können durch Klicken auf die Angebote der online-shops geprüft werden.