los
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER informiert über Luxmeter inkl. Preisvergleich ✅ Vergleich von Herstellern und Modellen: Welches Luxmeter hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? Welches Luxmeter ist günstiger? Nutzen Sie jetzt die Kaufberatung von RATUNDGEBER!

Luxmeter
Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen

RATUNDGEBER hat sich gefragt: Was macht ein Luxmeter aus? Welche Kriterien sollten bei der Kaufentscheidung einfließen? So haben wir einen Vergleich von Luxmeter durchgeführt, der anhand der Ausstattungsmerkmale erfolgte (siehe hierzu auch: Wie wir vergleichen...).

Für den Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen haben wir fünf Luxmeter vorausgewählt. Dabei handelt es sich um mobile Geräte. Das handliche Gehäuse passt in jede Hosentasche. Um zu funktionieren, benötigen die Luxmeter entsprechende Batterien zur Stromversorgung. Ein kugelförmiger Sensor dient dabei dem Ermitteln der Beleuchtungsstärke. Bereits niedrige Werte ab 0 Lux zeigen die fünf Modelle auf einem eingebauten Display an. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen können Sie der Vergleichstabelle entnehmen.

Durch einfaches Klicken gelangen Sie direkt zu den entsprechenden Produktangeboten von Onlineshops. Worauf es bei Luxmetern ankommt, erfahren Sie im Ratgeber weiter unten auf dieser Seite.

1.2.3.4.5.
PCE Instruments PCE-174Testo 540Tacklife LM01Trotec BF06ELV LM 1302
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Luxmeter
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Luxmeter
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Luxmeter
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Luxmeter
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Luxmeter
Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
5/5  Messbereich:

0 - 400.000 lx


3/5  Messgenauigkeit:

± 5 % bis ± 10 %


4/4  Auflösung:

0,1 lx


3/3  Einheiten:

Lux (lx), Footcandle (fc)


2/4  Messrate:

1,5/s


3/3  Minimalwert-

anzeige:

ja


3/3  Maximalwert-

anzeige:

ja


3/3  Hold-Funktion:

ja


4/4  Messwertspeicher:

16.000


3/3  Schnittstelle:

USB


3/3  Displaybeleuchtung:

ja


5/5  Sonstiges:

Balkendiagramm,
Software,
USB-Kabel,
Abschaltautomatik,
Tasche

3/5  Messbereich:

0 - 99.999 lx


5/5  Messgenauigkeit:

± 3 %


2/4  Auflösung:

1 lx


2/3  Einheiten:

Lux (lx)


3/4  Messrate:

2/s


3/3  Minimalwert-

anzeige:

ja


3/3  Maximalwert-

anzeige:

ja


3/3  Hold-Funktion:

ja


0/4  Messwertspeicher:

-


0/3  Schnittstelle:

-


3/3  Displaybeleuchtung:

ja


2/5  Sonstiges:

Schutzkappe,
Abschaltautomatik

4/5  Messbereich:

0 - 200.000 lx


3/5  Messgenauigkeit:

± 5 % bis ± 10 %


4/4  Auflösung:

0,1 lx


3/3  Einheiten:

Lux (lx), Footcandle (fc)


4/4  Messrate:

2,5/s


3/3  Minimalwert-

anzeige:

ja


3/3  Maximalwert-

anzeige:

ja


0/3  Hold-Funktion:

-


0/4  Messwertspeicher:

-


0/3  Schnittstelle:

-


3/3  Displaybeleuchtung:

ja


1/5  Sonstiges:

Abschaltautomatik

2/5  Messbereich:

0 - 40.000 lx/p>


3/5  Messgenauigkeit:

± 5 % bis ± 10 %


4/4  Auflösung:

0,1 lx


3/3  Einheiten:

Lux (lx), Footcandle (fc)


4/4  Messrate:

2,5/s


0/3  Minimalwert-

anzeige:

-


3/3  Maximalwert-

anzeige:

ja


0/3  Hold-Funktion:

-


0/4  Messwertspeicher:

-


0/3  Schnittstelle:

-


3/3  Displaybeleuchtung:

ja


1/5  Sonstiges:

Abschaltautomatik

3/5  Messbereich:

0 - 100.000 lx


4/5  Messgenauigkeit:

± 4 % bis ± 5 %


2/4  Auflösung:

1 lx


2/3  Einheiten:

Lux (lx)


1/4  Messrate:

0,2/s


0/3  Minimalwert-

anzeige:

-


0/3  Maximalwert-

anzeige:

-


3/3  Hold-Funktion:

ja


0/4  Messwertspeicher:

-


0/3  Schnittstelle:

-


0/3  Displaybeleuchtung:

-


1/5  Sonstiges:

Tasche

SEHR GUT
41 von 45 Punkten
GUT
29 von 45 Punkten
GUT
28 von 45 Punkten
BEFRIEDIGEND
23 von 45 Punkten
AUSREICHEND
16 von 45 Punkten
Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:
Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Zum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von Amazon

Wofür braucht man ein Luxmeter und wie funktioniert es?

Luxmeter sind eine spezielle Form der Photometer. Anstelle der Leuchtdichte oder Lichtstärke messen sie die Beleuchtungsstärke an einem beliebigen Ort. Dies funktioniert in der Regel mithilfe einer Photodiode, die in einem kugelförmigen Gehäuse untergebracht ist. Haupteinsatzgebiete für Luxmeter sind beispielsweise die Büros und Produktionsstätten von Betrieben. Denn diese Räumlichkeiten müssen für das Arbeiten gut genug beleuchtet sein. Hinzu kommen Straßenbeleuchtungen, Veranstaltungsorte und viele weitere Lokalitäten, in denen die Beleuchtung nicht wahllos ausfallen soll. Die Messungen gelingen dabei in Sekundenbruchteilen. Anschließend kann man das Ergebnis auf dem geräteeigenen LCD (liquid crystal display = Flüssigkristallbildschirm) in der Einheit Lux ablesen. Einige Geräte erlauben zudem die Darstellung in der Einheit Footcandle (fc). Diese ist indes nur im angelsächsischen Raum gebräuchlich.Vergleich von Luxmetern bei RATUNDGEBER

Mit einem Luxmeter die Lichtstärke messen (Foto: photowahn - Fotolia.com)

Der Einfluss des Lichts

Lebewesen sind abhängig vom Licht. Die Beleuchtung - natürlich wie künstlich - bestimmt dabei, was wir sehen und wie wir unsere Umgebung wahrnehmen. Darüber hinaus wirkt sich das vorhandene Licht unmittelbar auf unsere Stimmung und darauf aus, wie wach wir uns fühlen. Im Arbeitsalltag oder in Schulen und Universitäten beeinflusst der Grad der Beleuchtung deshalb auch die Produktivität. Je nach Lokalität sind allerdings unterschiedliche Effekte erwünscht. Bei der Raumgestaltung und der Installation von Lampen, Fenstern und Lichtschächten sollte man deshalb stets die exakte Beleuchtungsstärke im Blick haben. Genau dafür sind Luxmeter die passenden Werkzeuge.

Ein Überblick

Beim Messen von Licht spielen mehrere Verfahren mit jeweils anderen Zielsetzungen eine Rolle. Um Missverständnissen von vornherein vorzubeugen, sollte man sich deshalb zunächst kurz mit den unterschiedlichen Einheiten und Begrifflichkeiten auseinandersetzen. So bezeichnet man den Lichtstrom (zum Beispiel bei einer Glühlampe) mit der Einheit Lumen (lm) und die Lichtstärke mit der Einheit Candela (cd). Die hier behandelten Luxmeter dienen dagegen allein dem Messen der Beleuchtungsstärke. Diese ist in Lux (lx) angegeben. Sie beschreibt den Lichtstrom, der auf eine Fläche mit bestimmter Größe trifft. 1 Lux entspricht deshalb der Formel lm/m² (Lumen/Quadratmeter). Wie hoch die Beleuchtungsstärke an einem Ort ist, hängt also nicht nur von der vorhandenen Lichtquelle und ihrer Leistung ab. Der Winkel, Reflexionen, eventuelle Hindernisse und die Entfernung bestimmen maßgeblich, welche Beleuchtungsstärke am Ende tatsächlich ankommt. Diese wiederum ermittelt ein Luxmeter im Bruchteil einer Sekunde.

Empfindlichkeitsbereiche

In der Regel lassen sich Luxmeter auf verschiedene Empfindlichkeiten einstellen. Abhängig vom Umgebungslicht wählt man dabei einen niedrigen, mittleren oder hohen Bereich. Einige Modelle sind übrigens sogar in der Lage, den Empfindlichkeitsbereich automatisch anzupassen. In schwach beleuchteten Innenräumen genügt meist der untere Bereich. Dieser entspricht der höchsten Empfindlichkeit. Er beginnt bei 0 Lux und endet je nach Modell bei einigen hundert Lux. Ist man hingegen draußen bei hellem Tageslicht unterwegs, stellt man auf den höchsten Lux-Bereich um. Hier ist die Empfindlichkeit entsprechend niedrig. Genau gesagt fallen Beleuchtungsstärken von mehreren Zehntausend oder Hunderttausend Lux in diesen Empfindlichkeitsbereich.

Hilfe für den grünen Daumen

Pflanzen benötigen Licht, um gut zu gedeihen. Dabei hängt es jedoch sehr stark von der jeweiligen Gattung ab. Während einige Gewächse gar nicht genug Sonne abkriegen können, sind andere eher empfindlich und vertragen kein direktes Sonnenlicht. Bei Pflanzenzüchtern gehört ein Luxmeter deshalb unbedingt zur Grundausstattung. Denn um den idealen Standort für seine botanischen Zöglinge ausfindig zu machen, muss man wissen, wie viel Licht dort im Durchschnitt ankommt. Anhand von Langzeitmessungen erhält man mit dem Luxmeter einen recht genauen Überblick über die Stärke der Beleuchtung in jedem Zimmer. Zudem kann man in Wintergärten oder Gewächshäusern eine für alle Gewächse optimale Anordnung wählen.

Luxmeter oder Belichtungsmesser?

Messgeräte zum Bestimmen der Lichtverhältnisse gehören auch bei Dreharbeiten oder Fotoshootings zu den wichtigsten Werkzeugen. Denn damit können Lichttechniker herausfinden, wie sie die künstlichen Strahler und Blitzgeräte positionieren und einstellen müssen. Nur so lassen sich Über- und Unterbelichtungen bereits im Vorfeld ausschließen oder gezielt künstlerische Kontraste in den Aufnahmen realisieren. Hier sind einfache Luxmeter jedoch seltener zu finden. Stattdessen greift man zu spezialisierten Belichtungsmessern, die einen größeren Funktionsumfang bieten. So lassen sich die Geräte meist mit den Belichtungssystemen koppeln, mit denen sie direkt verwertbare Daten austauschen. Luxmeter zum Messen der Lichtstärke sind dazu für gewöhnlich nicht in der Lage.

Luxmeter für eine optimale Beleuchtung

Luxmeter oder Lichtmesser sind nützliche Helfer in einer Vielzahl von Anwendungsbereichen. Architekten und Raumgestaltern dienen sie zum Beispiel dazu, die Beleuchtung der Innenräume zu planen und der Umgebung optimal anzupassen. Dadurch lassen sich besondere Effekte erzielen und architektonische Besonderheiten hervorheben.

Funktionelle Ausleuchtung

In anderen Bereichen kommt es hingegen weniger auf stimmungsvolle Lichteffekte an. Vielmehr ist eine möglichst angenehme und praxisorientierte Ausleuchtung gefragt. Das gilt zum Beispiel am Arbeitsplatz, in Schulen oder innerhalb von Geschäften. Hier gelten jeweils unterschiedliche Regeln. Was man im einen Raum als angenehm empfindet, kann im anderen bereits zu hell bzw. dunkel wirken. Darum muss man beim Einsatz eines Luxmeters differenzieren.

Zur Orientierung: So viel Licht muss sein

Je nach Örtlichkeit lassen sich unterschiedliche Richtwerte für optimale Lichtverhältnisse bestimmen. Dabei spielt jedoch auch das subjektive Empfinden eine Rolle. Als unverbindliche Orientierungshilfe kann bei den Messungen die folgende Tabelle dienlich sein. Liegen die Ergebnisse signifikant unterhalb der jeweiligen Lux-Werte, sollten Sie für zusätzliche Beleuchtung sorgen.

Bürogebäude:

Bereich / TätigkeitBeleuchtungsstärke
PC-Arbeitsplätze1.500 - 3.000 Lux
Planskizzen, technische Zeichnungen1.500 - 3.000 Lux
Meeting-Raum300 - 700 Lux
Empfang300 - 700 Lux
Kantine150 - 300 Lux

Schulgebäude:

Bereich / TätigkeitBeleuchtungsstärke
Lesen700 - 1.500 Lux
Zeichnen700 - 1.500 Lux
Schreiben an der Tafel700 - 1.500 Lux
Experimentierraum700 - 1.500 Lux
Mensa300 - 700 Lux
Flure150 - 300 Lux

Industriebetriebe:

Bereich / TätigkeitBeleuchtungsstärke
Produktionshalle1.500 - 3.000 Lux
Laborarbeiten1.500 - 3.000 Lux
Planung und Entwicklung700 - 1.500 Lux
Verpacken700 - 1.500 Lux
Lager300 - 700 Lux
Elektrik150 - 300 Lux

Hotels:

Bereich / TätigkeitBeleuchtungsstärke
Rezeption700 - 1.500 Lux
Foyer300 - 700 Lux
Banquet300 - 700 Lux
Waschräume150 - 300 Lux
Toiletten150 - 300 Lux
Restaurant150 - 300 Lux
Büros150 - 300 Lux
Treppen70 - 150 Lux
Flure70 - 150 Lux
Hotelbar70 - 150 Lux

Krankenhäuser:

Strahlenbehandlungsräume70 - 150 Lux

Bereich / TätigkeitBeleuchtungsstärke
Behandlungsräume700 - 1.500 Lux
Apotheke700 - 1.500 Lux
Schulungsräume300 - 700 Lux
Anatomische Ausbildung300 - 700 Lux
Besucherbereiche300 - 700 Lux
Lesen am Patientenbett150 - 300 Lux

Ladengeschäfte:

Treppenhäuser70 - 150 Lux

Bereich / TätigkeitBeleuchtungsstärke
Ausstellungsraum1.500 - 3.000 Lux
Schaufenster1.500 - 3.000 Lux
Verpackungsbereiche700 - 1.500 Lux
Besprechungsraum300 - 700 Lux
Aufenthaltsraum300 - 700 Lux
Toiletten150 - 300 Lux

Worin liegen die Unterschiede?

Kriterien für die Kaufentscheidung in Bezug auf Luxmeter sind die folgenden Ausstattungsmerkmale:

  • - Messbereich
  • - Messgenauigkeit
  • - Auflösung
  • - Einheiten
  • - Messrate
  • - Minimalwertanzeige
  • - Maximalwertanzeige
  • - Hold-Funktion
  • - Messwertspeicher
  • - Schnittstelle
  • - Displaybeleuchtung

Messbereich

Mit dem Messbereich bezeichnet man bei einem Luxmeter, welche Werte das Gerät messen kann. Um sowohl geringe Beleuchtungsstärken als auch direkte Sonneneinstrahlung problemlos auszuwerten, muss der Messbereich entsprechend groß sein. Das untere Ende der Skala beginnt bei fast allen Modellen schon bei 0 Lux. Nach oben hin offenbaren sich hingegen deutliche Unterschiede. Wer das Luxmeter ausschließlich in künstlich beleuchteten Innenräumen verwendet, dem reicht ein Messbereich von einigen tausend Lux. Bei Tageslicht können sich jedoch sehr hohe Werte ergeben. Darum ist es prinzipiell empfehlenswert, ein Luxmeter zu wählen, das auch sechsstellige Lux-Werte zuverlässig messen kann.

Messgenauigkeit

Die wichtigste Disziplin bei Messtechnik allgemein ist die Genauigkeit. Bei einem Luxmeter verhält es sich dabei nicht anders. Um die ermittelten Werte auch nutzen zu können, muss man sich schließlich auf eine möglichst niedrige Fehlertoleranz verlassen können. Durchschnittliche Beleuchtungsmesser ermitteln die Lichtstärke auf nur wenige Lux genau. Dabei fällt auf, dass zahlreiche Modelle weniger genau messen, wenn es um besonders hohe Werte jenseits von 10.000 Lux, also 10 klx geht. Während im niedrigen Bereich Toleranzen von 3 bis 5 % üblich sind, liegen einige Luxmeter bei hoher Beleuchtungsstärke schon mal um 10 % und mehr daneben. Achten Sie deshalb darauf, dass die Genauigkeit möglichst hoch ist und die Abweichungen bei nur wenigen Prozent liegen.

Auflösung

Mit der Auflösung geben die Hersteller an, wie genau sich die Messergebnisse darstellen lassen. Sie hängt also nicht nur von der Messgenauigkeit, sondern auch vom Display ab. Einfache Luxmeter zeigen zum Teil nur ganzzahlige Werte an. Wer es lieber etwas präziser wissen will, sollte daher zu einem Modell greifen, das zumindest eine zehnmal so hohe Auflösung bietet. Darauf sind dann nämlich auch Schritte von 0,1 Lux ablesbar.

Einheiten

Zwei verschiedene Einheiten sind bei der Angabe der Beleuchtungsstärke gängig. Am wichtigsten ist dabei die Einheit Lux (lx). Diese muss jedes Luxmeter darstellen können, um seinem Namen auch gerecht zu werden. Wer zusätzlich die im angelsächsischen Raum gebräuchliche Einheit Footcandle (fc) benötigt, ist gut damit beraten, ein entsprechendes Modell zu wählen. Ansonsten muss man den umständlichen Weg gehen und selbst umrechnen. 1 fc entspricht dabei 10,76 lx.Vergleichsportal für Luxmeter

RATUNDGEBER: das Vergleichsportal für Luxmeter (Foto: R+R - Fotolia.com)

Messrate

Gängige Luxmeter führen ihre Messungen nicht konstant durch. Stattdessen ermitteln sie die aktuelle Beleuchtungsstärke in kurzen Intervallen. Dies geschieht in der Regel 1 bis 2 mal pro Sekunde - je häufiger, desto besser.

Minimalwertanzeige

In vielen Fällen will man mit einem Luxmeter Langzeitmessungen vornehmen. Das gilt insbesondere an Orten mit wechselnden Lichtbedingungen. Darum erlauben einige Modelle das automatische Zwischenspeichern des innerhalb eines Zeitraumes erfassten Minimalwertes. Besitzt das Luxmeter aber keinen dauerhaften Messwertspeicher muss man sich den Wert notieren, ehe man das Gerät ausschaltet.

Maximalwertanzeige

Für die Maximalwertanzeige gilt dasselbe, wie für die Minimalwertanzeige. Nur dass hierbei der Höchstwert im Display verbleibt. Viele Luxmeter bieten indes eine Kombination aus Minimal- und Maximalwertanzeige. Dadurch weiß man nach jeder Langzeitmessung, wo die stärksten Ausschläge zu verzeichnen waren.

Hold-Funktion

Die Hold-Funktion dient dazu, einen Messwert manuell zwischenzuspeichern. Der im Moment des Knopfdrucks ermittelte Wert bleibt dabei im Display stehen. Und das auch dann, wenn sich die Lichtsituation daraufhin verändert. Hilfreich ist das, um sich das Ergebnis in Ruhe zu notieren. Doch Vorsicht: Die Hold-Funktion ersetzt keinen Messwertspeicher. Sobald Sie Ihr Luxmeter abschalten, geht auch das gehaltene Messergebnis verloren.

Messwertspeicher

Für gehobene Ansprüche verfügen einige Luxmeter über einen internen Messwertspeicher. Ist ein solcher in das Gerät integriert, lassen sich dort in der Regel viele tausend Messwerte ablegen. Schließlich benötigen die wenigen Ziffern nur einen sehr geringfügigen Speicherplatz. Sinnvoll ist das, wenn man viele Messungen vornehmen und die Resultate anschließend archivieren und weiterverarbeiten möchte. Wer das Luxmeter beruflich nutzt, sollte auf dieses Feature deshalb besonderen Wert legen. Bei gelegentlichen Einzelmessungen kann man hingegen getrost darauf verzichten. Einen internen Messwertspeicher findet man übrigens insbesondere bei Modellen mit zusätzlicher Schnittstelle für den Computer.

Schnittstelle

Hochwertige Luxmeter besitzen inzwischen meist eine eigene Schnittstelle. Darüber schließt man das Gerät direkt an einen PC oder Laptop an. Üblicherweise handelt es sich bei der Schnittstelle um einen USB-Anschluss. In Verbindung mit einer passenden Software können Sie darüber Ihre Messwerte auf die Festplatte übertragen und beliebig weiterverarbeiten.

Displaybeleuchtung

In schwach beleuchteter Umgebung erfassen Luxmeter nur geringe Beleuchtungsstärken. Um aber auch zu wissen, wie niedrig diese genau sind, muss das integrierte Display über eine eigene Beleuchtung verfügen. Ansonsten hat man Probleme, eben dieses abzulesen. Üblicherweise sind die Bildschirme nämlich nicht selbstleuchtend. Bedenken Sie jedoch, dass die Displaybeleuchtung die Messergebnisse leicht beeinflussen kann.

Hersteller

Bekannte Hersteller von Luxmetern sind zum Beispiel folgende Unternehmen:

ELV

1978 begann ELV als Elektronikversandhaus elektronische Geräte auszuliefern. Heute bietet der etwa 1.000 Mitarbeiter zählende Konzern über 10.000 Artikel an. Dazu zählen beispielsweise Computerzubehör, Sicherheitstechnik sowie Stromverbrauchszähler und Luxmeter.

PCE Instruments

PCE Instruments gehört zur deutschen PCE Holding GmbH mit Niederlassungen in den USA, China, Chile, Frankreich und vielen anderen Staaten. Die Entwicklung und Herstellung von Mess- und Labortechnik bildet das Kerngeschäft des Konzerns. Spektrometer, Viskosimeter, Wärmebildkameras und Luxmeter stellen dabei nur einen kleinen Auszug aus dem umfangreichen Katalog von PCE Instruments dar.

Tacklife

Aus dem Hause Tacklife kommt eine Vielzahl an Werkzeugen und Messgeräten für verschiedene Einsatzgebiete. Multimeter und Kreuzlinienlaser, Spannungsprüfer, Laser-Entfernungsmesser und Luxmeter sind Teil des Sortiments von Tacklife.

Testo

Im Schwarzwald befindet sich der Firmensitz der seit ca. 60 Jahren aktiven Testo SE & Co. KGaA. Damals noch unter dem Namen Testoterm brachte das Unternehmen 1957 sein erstes Produkt auf den Markt. Dabei handelte es sich um ein elektrisches Fieberthermometer. Ende der 70er Jahre begann der Konzern damit, auch in andere Länder zu expandieren und mehrere Niederlassungen einzurichten. Das Sortiment von Testo ist dabei stetig gewachsen. CO²-Messer, Schallpegelmessgeräte, Luxmeter und Feuchtigkeitssensoren gehören inzwischen zum Portfolio von Testo.

Trotec

Seit nunmehr 20 Jahren entwickelt die deutsche Trotec Group professionelle Werkzeuge und Messgeräte. Diese kann man sowohl kaufen als auch mieten. Feuchtemesser, Luxmeter, Schallpegelmesser und Spannungsprüfer finden sich im Katalog von Trotec. Hinzu kommen ganze Lüftungsanlagen für die Industrie und vieles mehr. Ein weiteres Angebot des 250 Mitarbeiter starken Unternehmens sind die zahlreichen Seminare und Workshops für Techniker und Ingenieure.

Weitere Messtechnik-Geräte finden Sie hier:

Vergleichsportal für Stromverbrauchszähler

Stromverbrauchszähler ermitteln genau wie Stromzähler auch den verbrauchten Strom. Der Unterschied: Man kann hiermit auch den Verbrauch einzelner Geräte prüfen.

Vergleichsportal für Laser-Wasserwaagen

Laser-Wasserwaagen funktionieren wie herkömmliche Wasserwagen – nur dass hier noch ein zusätzlicher Laser verbaut ist. Je nach Modell kann dieser mehrere Aufgaben erfüllen.

Vergleichsportal für Infrarot-Thermometer

Infrarot-Thermometer dienen dazu, die Temperatur von Oberflächen zu messen. Tatsächlich geschieht das berührungslos durch die Verwendung eines Laserstrahls.

Vergleichsportal für Laser-Entfernungsmesser

Im Alltag und Beruf ersetzen Laser-Entfernungsmesser heute den klassischen Zollstock und das Maßband. Mithilfe der Lasertechnik funktioniert das sehr genau und mit wenig Aufwand.

RATUNDGEBER ist ein Ratgeber- und Vergleichsportal

Wir unterstützen Sie mit unserer unabhängigen und kostenlosen Produkt- und Verbraucherberatung bei der Recherche von Produkten. Wir helfen Ihnen bei der Entscheidung hinsichtlich der Auswahl des für Sie geeigneten Produkts. Hierfür stellen wir vorausgewählte Produktmodelle einschlägiger Hersteller vor und unterziehen sie einem objektiven Vergleich. Wir bewerten die Produkte anhand ihrer Ausstattungsmerkmale. Weiterhin können sich die Kriterien für die Bewertung auch aus Literatur- und Internet-Recherchen ergeben. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie wir beim Vergleich von Produkten vorgehen. Die Recherche, der Vergleich und die Bewertung der Produkte erfolgen durch entsprechend qualifizierte Mitarbeiter und Experten wie zum Beispiel Ingenieure und technische Redakteure.

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem Produkt jeweils achten müssen. Das erleichtert Ihnen die Kaufentscheidung wesentlich. Es wird dargestellt, welche Ausstattungsmerkmale wichtig sind. Dann zeigen wir Ihnen durch einen Preisvergleich, mit welchen Kosten Sie jeweils zu rechnen haben. Welches Modell aber günstiger gegenüber anderen ist, zeigt Ihnen RATUNDGEBER anhand des jeweiligen Preis-Leistungs-Verhältnisses. Dies wird professionell und nachvollziehbar als das Ergebnis einer Nutzwertanalyse ermittelt.

Schließlich erhalten Sie noch die Möglichkeit, durch einfaches Klicken auf die Produktbilder, die Preisangaben oder Kundenbewertungen zu den entsprechenden Produkt-Angeboten von amazon zu gelangen. Dort können Sie die Produkte dann auch kaufen. Bei RATUNDGEBER verhält es sich also nicht anders als z. B. bei Check24. Weiterhin hat das Vergleichsportal RATUNDGEBER für Sie ermittelt, in welchen Onlineshops Sie die Produkte sonst noch kaufen können. Durch Klicken auf die entsprechenden Logos gelangen Sie zu den entsprechenden Shops.

(*) Die angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Gegebenenfalls fallen zusätzliche Versandkosten an. Auch weisen wir darauf hin, dass sich die Preise ändern können. Alle Preisangaben sind somit ohne Gewähr. Die Preise können durch Klicken auf die Angebote der online-shops geprüft werden.