los
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER informiert über Kreuzlinienlaser inkl. Preisvergleich ✅ Vergleich von Herstellern und Modellen: Welcher Kreuzlinienlaser hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? Welcher Kreuzlinienlaser ist günstiger? Nutzen Sie jetzt die Kaufberatung von RATUNDGEBER!

Kreuzlinienlaser
Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen

RATUNDGEBER hat sich gefragt: Was macht einen Kreuzlinienlaser aus? Welche Kriterien sollten bei der Kaufentscheidung einfließen? So haben wir einen Vergleich von Kreuzlinienlasern durchgeführt, der anhand der Ausstattungsmerkmale erfolgte (siehe hierzu auch: Wie wir vergleichen...).

Für den Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen haben wir fünf Kreuzlinienlaser vorausgewählt. Diese Modelle haben die Gemeinsamkeit, dass sie alle selbstnivellierend sind. Das bedeutet, dass sich die projizierten Laserlinien mit Hilfe einer Pendelaufhängung selbstständig ausrichten. Mit einer Reichweite von mehreren Metern sind sie ideal für die Arbeit in Innenräumen geeignet. Dank einem handlichen Gehäuse und dem Betrieb über Standardbatterien sind sie mobil und praktisch überall problemlos einsetzbar. Um den jeweiligen Kreuzlinienlaser am Einsatzort aufzustellen, liegt eine passende Halterung bereits bei. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen können Sie der Vergleichstabelle entnehmen.

Durch einfaches Klicken gelangen Sie direkt zu den entsprechenden Produktangeboten von Onlineshops. Worauf es bei Kreuzlinienlasern ankommt, erfahren Sie im Ratgeber weiter unten auf dieser Seite.

1.2.3.4.5.
Dewalt DW088KBosch GLL 2-15 ProfessionalLeica Lino L2P5Makita SK102ZBosch PLL 360
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Kreuzlinienlaser
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Kreuzlinienlaser
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Kreuzlinienlaser
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Kreuzlinienlaser
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Kreuzlinienlaser
Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
5/5  Reichweite:

50 m


4/5  Selbstnivellierungs-

bereich:

+/- 4°


5/5  Nivellierungs-

genauigkeit

pro Meter:

+/- 0,3 mm


0/3  360°-Projektion:

nein


4/4  Pulse-Funktion:

ja


4/4  Stativgewinde:

ja


3/3  Magnethalterung:

ja


2/4  Gehäuseabdichtung:

Staub-/Spritzwasser-
schutz


1/4  Sonstiges:

Transportkoffer

3/5  Reichweite:

15 m


4/5  Selbstnivellierungs-

bereich:

+/- 4°


5/5  Nivellierungs-

genauigkeit

pro Meter:

+/- 0,3 mm


0/3  360°-Projektion:

nein


4/4  Pulse-Funktion:

ja


4/4  Stativgewinde:

ja


3/3  Magnethalterung:

ja


2/4  Gehäuseabdichtung:

Staub-/Spritzwasser-
schutz


2/4  Sonstiges:

Schutztasche,
Universalhalterung

3/5  Reichweite:

15 m


4/5  Selbstnivellierungs-

bereich:

+/- 4°


1/5  Nivellierungs-

genauigkeit

pro Meter:

+/- 0,75 mm


0/3  360°-Projektion:

nein


4/4  Pulse-Funktion:

ja


4/4  Stativgewinde:

ja


3/3  Magnethalterung:

ja


2/4  Gehäuseabdichtung:

Staub-/Spritzwasser-
schutz


4/4  Sonstiges:

Schutztasche,
Transportkoffer,
Zieltafel,
Mulifunktionsadapter

3/5  Reichweite:

15 m


4/5  Selbstnivellierungs-

bereich:

+/- 4°


5/5  Nivellierungs-

genauigkeit

pro Meter:

+/- 0,3 mm


0/3  360°-Projektion:

nein


4/4  Pulse-Funktion:

ja


4/4  Stativgewinde:

ja


3/3  Magnethalterung:

ja


0/4  Gehäuseabdichtung:

-

 


2/4  Sonstiges:

Schutztasche,
Zieltafel

4/5  Reichweite:

20 m


4/5  Selbstnivellierungs-

bereich:

+/- 4°


4/5  Nivellierungs-

genauigkeit

pro Meter:

+/- 0,4 mm


3/3  360°-Projektion:

ja


0/4  Pulse-Funktion:

nein


4/4  Stativgewinde:

ja


0/3  Magnethalterung:

nein


0/4  Gehäuseabdichtung:

-

 


2/4  Sonstiges:

Schutztasche,
Universalhalterung

SEHR GUT
28 von 37 Punkten
SEHR GUT
27 von 37 Punkten
SEHR GUT
25 von 37 Punkten
SEHR GUT
25 von 37 Punkten
GUT
21 von 37 Punkten
Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:
Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Zum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von Amazon

Wofür braucht man einen Kreuzlinienlaser und wie funktioniert er?

Wann immer es auf eine geradlinige Ausrichtung ankommt, sind Kreuzlinienlaser das unverzichtbare Werkzeug. Generell ist dies vor allem auf Baustellen der Fall. Hier sind die handlichen Präzisionsinstrumente deshalb am häufigsten zu finden. Dafür projizieren die Geräte eine vertikale und eine horizontale Linie mit Hilfe eines Laserstrahls auf die umliegenden Objekte. In der Praxis ersetzen Kreuzlinienlaser somit nicht nur die Wasserwaage. Zusätzlich ermöglichen sie es, auch über mehrere Meter und unabhängig von der Bodenbeschaffenheit eine festgelegte Höhe optisch zu markieren. Da sich die zwei Laserlinien in einem Winkel von genau 90° kreuzen, stellt dabei auch ein rechtwinkliges Ausrichten von Objekten kein Problem dar. Dadurch erleichtern Kreuzlinienlaser zum Beispiel Tapezierarbeiten, das Verlegen von Fliesen und eine Vielzahl von Montagearbeiten.Vergleich von Kreuzlinienlasern bei RATUNDGEBER

Ein Kreuzlinienlaser im Einsatz (Foto: maho - Fotolia.com)

Erweiterbar durch Empfänger

Die einzelnen Kreuzlinienlaser unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Leuchtintensität. Je nach Stärke des Lasers variiert nämlich auch die Reichweite und die Genauigkeit der Laserlinie. Je weiter das angestrahlte Objekt entfernt liegt, desto schlechter ist die Linie erkennbar. Hinzu kommt, dass die Breite des Laserstrahls ab einer gewissen Entfernung zunimmt. Ein genaues Arbeiten ist mit vielen Modellen deshalb nur in Innenräumen und bei kurzen bis mittleren Distanzen von einigen Metern möglich. Hier funktionieren Kreuzlinienlaser dafür sehr präzise. Wer eine größere Reichweite benötigt, sollte darauf achten, dass der Hersteller einen optional erhältlichen Empfänger im Programm hat. Damit lässt sich die Reichweite auf mehrere hundert Meter steigern.

Kreuzlinienlaser als Linienlaser

Nicht immer benötigt man bei der Arbeit mit einem Kreuzlinienlaser beide Laserlinien. Da ist es von Vorteil, dass sich in der Regel auch wahlweise nur die vertikale oder nur die horizontale Markierung einschalten lässt. Man kann den Kreuzlinienlaser somit auch als reinen Linienlaser verwenden. Das spart Energie und verlängert somit die Laufzeit der verwendeten Batterien oder Akkus.

Markierung von Schrägen

Selbstnivellierende Kreuzlinienlaser pendeln sich selbstständig ein, um eine exakte Ausrichtung der Linien zu erhalten. Das ist im Arbeitsalltag sehr hilfreich, da man das Gerät nicht mühsam per Wasserwaage ausrichten muss. Wer jedoch eine schräg verlaufende Markierungslinie benötigt, sollte die Selbstnivellierung deaktivieren. Das funktioniert in der Regel über eine LOCK-Taste am Gerät. Ist der Laser fixiert, eignet er sich dadurch auch als Hilfe für die Montage eines Treppengeländers und andere diagonal verlaufende Objekte.

Vorsicht, Sturzgefahr!

Obwohl die meisten Geräte gut in der Hand liegen und sich mit der zugehörigen Halterung befestigen lassen, kann es immer wieder passieren, dass der Kreuzlinienlaser zu Boden fällt. Damit er dabei keinen Schaden nimmt, hat er meist ein besonders stabiles Gehäuse. Dieses steckt auch stärkere Stöße recht gut weg. Zusätzlich schützt bei hochwertigen, selbstnivellierenden Modellen eine Pendelarretierung die sensible Technik. Dadurch sinkt das Risiko, dass das ganze Gerät nach einem Sturz unbrauchbar ist, auf ein Minimum.

Die Halterung für alle Fälle

Die meisten Hersteller liefern ihre Kreuzlinienlaser mit einer einfachen Wandhalterung aus. Diese ist für viele Zwecke ausreichend. Es sind inzwischen aber auch Geräte mit einer vielseitig nutzbaren Universalhalterung erhältlich. Dadurch lässt sich das Gerät auf vielfältigere Weise anbringen. Mit entsprechenden Klammern findet der Kreuzlinienlaser mit Universalhalterung zum Beispiel auch an Deckenprofilen einen stabilen Halt. Zusätzliche Magneten erlauben zudem die Befestigung an metallischen Gegenständen wie zum Beispiel Heizkörpern. Hinzu kommt ein Stativgewinde. Ist am Einsatzort keine Möglichkeit vorhanden, den Kreuzlinienlaser zu befestigen, lässt er sich damit immer noch auf ein herkömmliches Kamerastativ aufschrauben.

Komplettsets für den Einstieg

Viele Kreuzlinienlaser sind nicht nur einzeln, sondern auch als Set inklusive passendem Zubehör erhältlich. Das ist besonders praktisch für alle, die bislang noch kein solches Gerät in ihrer Gerätesammlung hatten. Denn um mit einem Kreuzlinienlaser adäquat arbeiten zu können, empfiehlt sich diverses Zubehör wie etwa eine Zieltafel oder ein Stativ. Dieses erleichtert die Arbeit bzw. erweitert die Einsatzmöglichkeiten der Geräte. Alternativ kann man sich die einzelnen Komponenten auch selbst zusammenstellen. Das kann unter Umständen zwar teurer sein. Dafür erhält man eine maßgeschneiderte Komplettlösung, die genau auf die eigenen Ansprüche zugeschnitten ist.

Zubehör für den Kreuzlinienlaser

Für die unterschiedlichen Situationen, in denen Kreuzlinienlaser zum Einsatz kommen, bietet sich diverses Zubehör als Ergänzung an. Ein Stativ kann zum Beispiel das Aufstellen des Gerätes etwas einfacher gestalten. Ein genormtes Gewinde im Format 1/4" ist dafür bei praktisch jedem Kreuzlinienlaser vorhanden. Man kann also jedes Stativ verwenden, das auch im Bereich der Fotografie gute Dienste leistet. Die Qualitätsunterschiede sind hier indes recht groß. Vom einfachen Aluminium-Dreibeiner bis zum besonders leichten und robusten Karbon-Stativ reicht die Palette. Hochwertige Modelle kosten allerdings mitunter mehrere hundert Euro und damit mehr als der Kreuzlinienlaser selbst. In der Regel genügen aber bereits einfache Stative, um den Kreuzlinienlaser aufzustellen und auszurichten. Wichtiger als das Material ist dabei die minimale und maximale Arbeitshöhe des Stativs.

Zieltafel

Für punktgenaues Arbeiten auch auf größere Entfernung kann eine Laserzieltafel von Nutzen sein. Insbesondere auf schwierigen Oberflächen erhöht das Hilfsmittel nämlich die Sichtbarkeit des Lichts. Als problematisch gelten dabei vor allem poröse Strukturen oder Glasflächen. Darauf streut das Laserlicht meist zu stark, um eine genaue Markierung zu erhalten. Legt man hier die Zieltafel an, ist die Laserlinie wieder klar und gut akzentuiert erkennbar. In vielen Sets ist sie deshalb bereits enthalten. Andernfalls kann man sie auch für ein paar Euro nachkaufen.

Die Aufbewahrung

Da es sich bei einem Kreuzlinienlaser um ein sensibles Präzisionsinstrument handelt, sollte er beim Lagern und beim Transport gut geschützt sein. Eine Tasche oder ein Transportkoffer liegen deshalb den meisten Modellen bereits bei. Diese sollten dabei auf das jeweilige Gerät zugeschnitten sein, damit der Kreuzlinienlaser unterwegs möglichst wenigen Erschütterungen ausgesetzt ist.

Besser mit Brille

Ein obligatorisches Zubehör für die Arbeit mit Lasergeräten wie Kreuzlinienlaser, Laser-Entfernungsmesser und Infrarot-Thermometer ist eine entsprechende Schutzbrille. Das Tragen einer solchen Laserbrille ist zur eigenen Sicherheit generell ratsam. Denn sie bewahrt Ihre Augen davor, durch den gebündelten Lichtstrahl irreparable Schäden an der Netzhaut davonzutragen. Insbesondere wenig erfahrene Nutzer sollten hierbei auf Nummer Sicher gehen. Gleiches gilt jedoch auch für Profis, die häufig mit dem Kreuzlinienlaser arbeiten und dadurch einem erhöhten Risiko ausgesetzt sind. Spezielle Laserbrillen sind in vielen Sets bereits enthalten. Ansonsten kann man sie auch nachträglich hinzukaufen.

Worin liegen die Unterschiede?

Kriterien für die Kaufentscheidung in Bezug auf Kreuzlinienlaser sind die folgenden Ausstattungsmerkmale:

  • - Reichweite
  • - Selbstnivellierungsbereich
  • - Nivellierungsgenauigkeit pro Meter
  • - 360°-Projektion
  • - Pulse-Funktion
  • - Stativgewinde
  • - Magnethalterung
  • - Gehäuseabdichtung

Reichweite

Die Reichweite der Kreuzlinienlaser ist in Metern (m) angegeben und beträgt im Durchschnitt etwa 15 bis 20 Meter. Das reicht für die meisten Anwendungsgebiete völlig aus und ermöglicht die Nivellierung in Innenräumen. Beim professionellen Einsatz auf Großbaustellen sind hingegen oftmals größere Distanzen zu überbrücken. Darum bieten viele Hersteller zusätzliche Empfänger an, die sich mit dem Kreuzlinienlaser koppeln lassen. Dadurch lässt sich die Reichweite deutlich steigern. Eine günstigere Alternative stellen Zieltafeln dar. Diese liegen vielen Kreuzlinienlasern bereits bei. Dank der reflektierenden Eigenschaften verbessern sie die Sichtbarkeit des Laserlichts auch bei größeren Distanzen.

Selbstnivellierungsbereich

Ein guter Kreuzlinienlaser kann leichte Neigungen selbstständig ausgleichen. Das funktioniert im Durchschnitt bis etwa 3 bis 5° Neigung. Das erleichtert die Arbeit mit dem Gerät, da man beim Aufstellen nicht darauf achten muss, den Kreuzlinienlaser hundertprozentig genau auszurichten. Die Selbstnivellierung ist allerdings abzuschalten, wenn es darum geht, Schrägen zu markieren.

Nivellierungsgenauigkeit pro Meter

Die Genauigkeit der Nivellierungslinie nimmt bei größeren Entfernungen zwischen Kreuzlinienlaser und angestrahltem Objekt immer weiter ab. Pro Meter liegt diese Abweichung - je nach Modell - bei 0,3 bis 0,8 mm. Bei einer Distanz von beispielsweise 10 Metern sind das somit bereits 3 bis 8 mm. Je niedriger die Toleranz ausfällt, desto präzisere Ergebnisse lassen sich also erzielen. Insbesondere bei der Arbeit in größeren Räumen sollten Sie deshalb darauf achten, dass der Kreuzlinienlaser über eine möglichst hohe Genauigkeit verfügt.

360°-Projektion

Kreuzlinienlaser strahlen die vertikale und horizontale Laserlinie in unterschiedlichen Winkeln ab. Das sind im Durchschnitt etwa 120 bis 180°. Einige Modelle sind hingegen so konstruiert, dass sie eine umlaufende Linie projizieren können. Das ist zum Beispiel dann von Vorteil, wenn man ein Badezimmer mit einem neuen Fliesenspiegel ausstatten möchte. Anstatt den Kreuzlinienlaser mehrfach neu auszurichten, kann man alle Wände in nur einem Durchgang fliesen. In der Praxis leidet jedoch bei vielen Modellen die Genauigkeit der Laserlinie darunter. Durch die weitwinklige Ausstrahlung verringert sich nämlich die Helligkeit der Lasermarkierung. Außerdem wirkt sie meist verschwommener, was millimetergenaue Nivellierungen schwieriger machen kann. Wen das nicht stört, profitiert in vielen Fällen aber von der Möglichkeit der 360°-Projektion.

Pulse-Funktion

Bei vielen Modellen findet sich eine so genannte Pulse-Funktion. Dieser Modus erlaubt die Verstärkung der Laserlinie. Das ist zum Beispiel bei schlechten Sichtverhältnissen nützlich. Auch kann zu viel Tageslicht die Sichtbarkeit der Linie deutlich abschwächen. Die Pulse-Funktion kann dies bis zu einem gewissen Grad kompensieren. Allerdings erhöht sich dabei auch der Energieverbrauch. Besitzt Ihr Kreuzlinienlaser einen Pulse-Modus, sollten Sie ihn deshalb nur dann verwenden, wenn es tatsächlich notwendig ist.

Stativgewinde

Um einen Kreuzlinienlaser auf einem Stativ verwenden zu können, muss das Gerät bzw. dessen Halterung über ein genormtes Stativgewinde verfügen. Dabei handelt es sich um das von Fotokameras bekannten 1/4"-Gewinde. Dadurch lässt sich jedes Kamerastativ für die Arbeit mit dem Kreuzlinienlaser verwenden. Insbesondere in einem Umfeld, in dem die beiliegende Halterung unbrauchbar ist, stellt ein Stativ die einzige Möglichkeit dar, den Kreuzlinienlaser aufzustellen.

Magnethalterung

Die Halterung für den Kreuzlinienlaser sollte mit einem guten Magneten ausgestattet sein. Denn der ermöglicht es, das Gerät an vorhandenen Metallobjekten zu befestigen. Das kann zum Beispiel ein Heizkörper oder ein Metallprofil an Wand oder Decke sein. In den meisten Fällen erübrigt sich dadurch die umständliche Montage auf einem Stativ.

Gehäuseabdichtung

Gute Kreuzlinienlaser sind meist auf der Baustelle im Einsatz. Da hier Feuchtigkeit und Staub dazu gehören, sollte das Gehäuse entsprechend abgedichtet sein. Andernfalls kann die Elektronik unter den rauen Bedingungen leiden und Schäden davontragen. Höherwertige Kreuzlinienlaser sind deshalb vor eindringendem Staub und Spritzwasser geschützt. Noch besser ist ein gänzlich wasserdichtes Gehäuse. Dieses ist bei den gängigen Modellen allerdings nur selten zu finden. In jedem Fall garantiert ein gut abgedichtetes Gehäuse eine längere Lebensdauer der Geräte.

Hersteller

Bekannte Hersteller von Kreuzlinienlaser sind zum Beispiel folgende Unternehmen:

Bosch

Bereits im Jahr 1886 gründete Robert Bosch sein eigenes Unternehmen mit Sitz im schwäbischen Stuttgart. Im Laufe der Zeit ist die Bosch-Gruppe zu einem rund 450 Tochtergesellschaften umfassenden Konzern angewachsen. Einen Teil der Produktpalette bilden hierbei Geräte für den Haushalt sowie Elektrowerkzeuge wie zum Beispiel Bohrmaschinen, Akku-Schrauber und Sägen. Hinzu kommen Laser-Entfernungsmesser, Infrarot-Thermometer und Kreuzlinienlaser für Heim- und Handwerker.

Dewalt

Die Marke Dewalt ist seit mehr als 80 Jahren für Industrie-Elektrowerkzeuge und passendes Zubehör bekannt. Inzwischen gehört das Unternehmen zur Stanley Black&Decker Deutschland GmbH. Neben Bohrmaschinen, Winkelschleifern und Schleifmaschinen produziert der Konzern auch Messgeräte. Dazu gehören beispielsweise Laser-Entfernungsmesser, Rotations- und Kreuzlinienlaser sowie Infrarot-Thermometer.

Leica

Die Marke Leica ist in mehreren Sparten aktiv. Ein Teil des Unternehmens ist die in der Schweiz ansässige Leica Geosystems AG. Dort entwickelt der Konzern hochwertige Messgeräte wie beispielsweise Ortungs- und Luftbildsysteme, Laser-Entfernungsmesser und Kreuzlinienlaser.

Tacklife

Die Firma Tacklife produziert Werkzeuge und Zubehör für unterschiedliche Einsatzgebiete. Des Weiteren sind Messgeräte, wie etwa Kreuzlinienlaser und Laser-Entfernungsmesser im Sortiment zu finden.

Weitere Messtechnik-Geräte finden Sie hier:

Vergleichsportal für Stromverbrauchszähler

Stromverbrauchszähler ermitteln genau wie Stromzähler auch den verbrauchten Strom. Der Unterschied: Man kann hiermit auch den Verbrauch einzelner Geräte prüfen.

Vergleichsportal für Laser-Wasserwaagen

Laser-Wasserwaagen funktionieren wie herkömmliche Wasserwagen – nur dass hier noch ein zusätzlicher Laser verbaut ist. Je nach Modell kann dieser mehrere Aufgaben erfüllen.

Vergleichsportal für Infrarot-Thermometer

Infrarot-Thermometer dienen dazu, die Temperatur von Oberflächen zu messen. Tatsächlich geschieht das berührungslos durch die Verwendung eines Laserstrahls.

Vergleichsportal für Laser-Entfernungsmesser

Im Alltag und Beruf ersetzen Laser-Entfernungsmesser heute den klassischen Zollstock und das Maßband. Mithilfe der Lasertechnik funktioniert das sehr genau und mit wenig Aufwand.

RATUNDGEBER ist ein Ratgeber- und Vergleichsportal

Wir unterstützen Sie mit unserer unabhängigen und kostenlosen Produkt- und Verbraucherberatung bei der Recherche von Produkten. Wir helfen Ihnen bei der Entscheidung hinsichtlich der Auswahl des für Sie geeigneten Produkts. Hierfür stellen wir vorausgewählte Produktmodelle einschlägiger Hersteller vor und unterziehen sie einem objektiven Vergleich. Wir bewerten die Produkte anhand ihrer Ausstattungsmerkmale. Weiterhin können sich die Kriterien für die Bewertung auch aus Literatur- und Internet-Recherchen ergeben. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie wir beim Vergleich von Produkten vorgehen. Die Recherche, der Vergleich und die Bewertung der Produkte erfolgen durch entsprechend qualifizierte Mitarbeiter und Experten wie zum Beispiel Ingenieure und technische Redakteure.

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem Produkt jeweils achten müssen. Das erleichtert Ihnen die Kaufentscheidung wesentlich. Es wird dargestellt, welche Ausstattungsmerkmale wichtig sind. Dann zeigen wir Ihnen durch einen Preisvergleich, mit welchen Kosten Sie jeweils zu rechnen haben. Welches Modell aber günstiger gegenüber anderen ist, zeigt Ihnen RATUNDGEBER anhand des jeweiligen Preis-Leistungs-Verhältnisses. Dies wird professionell und nachvollziehbar als das Ergebnis einer Nutzwertanalyse ermittelt.

Schließlich erhalten Sie noch die Möglichkeit, durch einfaches Klicken auf die Produktbilder, die Preisangaben oder Kundenbewertungen zu den entsprechenden Produkt-Angeboten von amazon zu gelangen. Dort können Sie die Produkte dann auch kaufen. Bei RATUNDGEBER verhält es sich also nicht anders als z. B. bei Check24. Weiterhin hat das Vergleichsportal RATUNDGEBER für Sie ermittelt, in welchen Onlineshops Sie die Produkte sonst noch kaufen können. Durch Klicken auf die entsprechenden Logos gelangen Sie zu den entsprechenden Shops.

(*) Die angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Gegebenenfalls fallen zusätzliche Versandkosten an. Auch weisen wir darauf hin, dass sich die Preise ändern können. Alle Preisangaben sind somit ohne Gewähr. Die Preise können durch Klicken auf die Angebote der online-shops geprüft werden.