los
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER informiert über Hängematten inkl. Preisvergleich ✅ Vergleich von Herstellern und Modellen: Welche Hängematte hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? Welche Hängematte ist günstiger? Nutzen Sie jetzt die Kaufberatung von RATUNDGEBER!

Hängematten
Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen

RATUNDGEBER hat sich gefragt: Was macht eine Hängematte aus? Welche Kriterien sollten bei der Kaufentscheidung einfließen? So haben wir einen Vergleich von Hängematten durchgeführt, der anhand der Ausstattungsmerkmale erfolgte (siehe hierzu auch: Wie wir vergleichen...).

Für den Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen haben wir fünf Hängematten vorausgewählt. Diese Modelle haben gemeinsam, dass es sich um Sets handelt. Das heißt: Sie erhalten nicht nur die Hängematte, sondern auch das dazu passende Gestell ist inklusive. Darüber hinaus findet sich auf allen Hängematten ausreichend Platz für bis zu zwei Personen. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen ergeben sich aus der nachfolgenden Tabelle.

Durch einfaches Klicken gelangen Sie direkt zu den entsprechenden Produktangeboten von Onlineshops. Worauf es bei Hängematten ankommt, erfahren Sie im Ratgeber weiter unten auf dieser Seite.

1.2.3.4.5.
Hängematte mit Holz Gestell und Dach von DeubaVivere Doppel Baumwolle HängematteHängemattengestell XL Limited Edition mit Stab-Hängematte von AS-SAmazonas Hängemattenset SummerSetAmpel 24 Hängematte Mauritius
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Hängematten
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Hängematten
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Hängematten
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Hängematten
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Hängematten
Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
3/3  Material des

Gestells:

Lärchenholz, Metall


3/3  Material der

Hängematte:

100 % Baumwolle

 


5/5  Liegefläche:

200 x 150 cm


5/5  Maximale

Belastbarkeit:

200 kg


Spreizstäbe:

ja


0/3  Verstellbarkeit:

n.b.

 

 


5/5  Extras:

mit Sonnendach

aus 100 % Polyester

(180 g/m²)


0/1  Sonstiges:

---

3/3  Material des

Gestells:

Stahl


3/3  Material der

Hängematte:

100 % Baumwolle

 


4/5  Liegefläche:

200 x 120 cm


5/5  Maximale

Belastbarkeit:

204 kg


Spreizstäbe:

nein


3/3  Verstellbarkeit:

stufenlos verstellbar

 

 


2/5  Extras:

mit Tragetasche

 

 


0/1  Sonstiges:

---

3/3  Material des

Gestells:

Lärchenholz, Edelstahl


3/3  Material der

Hängematte:

100 % Baumwolle

 


4/5  Liegefläche:

ca. 200 x 120 cm


4/5  Maximale

Belastbarkeit:

150 kg


Spreizstäbe:

ja


0/3  Verstellbarkeit:

n.b.

 

 


3/5  Extras:

mit Kissen,

Hängematte

speziell gepolstert


0/1  Sonstiges:

---

3/3  Material des

Gestells:

Stahl


3/3  Material der

Hängematte:

55 % Baumwolle,

45 % Polyester


5/5  Liegefläche:

210 x 120cm


3/5  Maximale

Belastbarkeit:

120 kg


Spreizstäbe:

ja


3/3  Verstellbarkeit:

stufenlos verstellbar

 

 


0/5  Extras:

---

 

 


0/1  Sonstiges:

---

3/3  Material des

Gestells:

Lärchenholz


3/3  Material der

Hängematte:

100 % Baumwolle

 


4/5  Liegefläche:

200 x 120 cm


3/5  Maximale

Belastbarkeit:

120 kg


Spreizstäbe:

ja


1/3  Verstellbarkeit:

Verstellen mit

beiliegenden Ketten

möglich


2/5  Extras:

Sicherungsseile als

Kippsicherung

 


0/1  Sonstiges:

---

SEHR GUT
21 von 25 Punkten
GUT
20 von 25 Punkten
GUT
17 von 25 Punkten
GUT
17 von 25 Punkten
GUT
16 von 25 Punkten
Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:
Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Zum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von Amazon

Wofür braucht man eine Hängematte und was macht sie aus?

Hängematten stehen für Ruhe und Entspannung. Vielleicht fühlen wir uns aufgrund ihrer oft bunten Textilien und ihrer ursprünglichen Herkunft direkt an Urlaub in der Karibik erinnert. Eine Hängematte – gespannt zwischen zwei Palmen – an einem weißen Sandstrand mit türkisblauem Meer. Wer träumt davon nicht?

Hängematten sind älter als man denkt

Schon seit Jahrhunderten werden Hängematten als Schlafgelegenheit genutzt. Erste schriftliche Erwähnungen hierzu finden sich in den Aufzeichnungen von Kolumbus, der Südamerika bereiste. 1492 hielt er fest, dass die Bewohner Haitis auf so genannten „hamákas“ schlafen würden. Im Deutschen wurde das Wort mit Hängematte übersetzt. Zum einen, weil es vom Wortlaut her ähnlich klingt und zum anderen, weil es auch verdeutlicht, worum es sich bei einer Hängematte handelt. Nämlich um hängende Schlafmatten. Sie werden an zwei Enden aufgehängt, zum Beispiel mit Seilen. Dabei sind Abstand und Spannung so zu wählen, dass eine durchhängende Liegefläche entsteht.Hängematten-Vergleich bei RATUNDGEBER

Hängematten lassen sich wunderbar zwischen zwei Bäume spannen (Foto: ismotionprem - Fotolia.com)

Beliebt auf Land und See

Hängematten waren auch auf Schiffen stark verbreitet. Liegt man nämlich in einer Hängematte, spürt man den Wellengang nicht so stark. Außerdem gab es auf Schiffen nicht viel Platz. Und eine Hängematte kann man schnell abbauen und platzsparend verstauen. An Land dienten Hängematten vor allem dem Schutz vor wilden Tieren, wenn man sie hoch genug aufgehängt hat.

Verschiedene Varianten

Da Hängematten eine lange Geschichte haben, haben sich vielerorts verschiedene Varianten entwickelt. So gab es in Süd- und Nordamerika eher Tuch-Hängematten. In Mexiko hingegen haben sich Hängematten aus Netz verbreitet. In Venezuela gibt es sogar einen Eingeborenen-Stamm, der Hängematten aus Palmenblättern fertigt. Hierzulande haben sich Tuchhängematten durchgesetzt. Heute gibt es zudem auch spezielle Camping-Hängematten. Diese sind dann oft mit einem zusätzlichen Moskitonetz und anderen Extras ausgestattet. Wenn Sie eine Hängematte für Ihren Garten oder Balkon wollen, brauchen Sie so ein Modell vermutlich nicht. Für Sie ist dann wichtig, dass Hängematten mit oder ohne Gestell erhältlich sind.

Die Vorteile eines Gestells

Bei Hängematten ohne Gestell müssen Sie zwei Befestigungspunkte suchen. Das können zum Beispiel zwei Bäume sein oder ein Baum und ein Mast. Hängematten mit Gestell hingegen haben den Vorteil, dass man sie fast überall aufstellen kann. Es muss nur ebenerdig sein. So können Sie die Hängematte an verschiedenen Plätzen im Garten ausprobieren oder sie auf den Balkon oder auch mal ins Haus stellen. Sie können Hängematte und Gestell auch separat kaufen und diese nach Ihren Wünschen kombinieren.

Große Unterschiede für die Kleinen

Natürlich sind Hängematten auch für Kinder oft ein großer Spaß. Hängematten sind aber nicht zu verwechseln mit Hängesitzen. Diese sehen einer Hängematte zwar sehr ähnlich, werden aber senkrecht an nur einem Haken aufgehängt. Zudem eignen sie sich weniger zum Langmachen. Dafür kann man mit ihnen heftiger Schaukeln. Aus diesem Grund sind sie vor allem bei Kindern sehr beliebt. Für ganz Kleine gibt es übrigens auch spezielle Baby-Hängematten.Vergleich von Hängematten bei RATUNDGEBER

Eine Hängematte im Grünen (Foto: Zoja - Fotolia.com)

Wodurch unterscheiden sich Hängematten?

Kriterien für die Kaufentscheidung in Bezug auf Hängematten sind folgende Ausstattungsmerkmale:

  • - Material des Gestells
  • - Material der Hängematte
  • - Größe der Liegefläche
  • - Maximale Belastbarkeit
  • - Spreizstäbe
  • - Verstellbarkeit
  • - Extras

Material des Gestells

Die meisten Gestelle für Hängematten sind entweder aus Holz oder Stahl gefertigt. Beide Materialien sind sehr stabil. Sie eignen sich daher besonders gut für die vorliegende Anwendung. Bei Holz ist zum Beispiel Lärche sehr zu empfehlen, da sie zudem sehr biegsam ist. Bedenken Sie aber, dass Holz pflegebedürftig ist und in gewissen Abständen geölt werden sollte. Da sich Holz durch Wetter- und Temperaturschwankungen außerdem dehnen und verformen kann, sollten Sie auch die Schrauben regelmäßig nachziehen. Stahl kann der Witterung etwas besser standhalten als Holz.

Material der Hängematte

Gutes Material für Hängematten ist Baumwolle. Denn sie ist strapazierfähig, elastisch und leicht. Außerdem absorbiert sie Feuchtigkeit. Zudem ist sie hautverträglich. Doch auch Mischgewebe aus Baumwolle und Polyester eignen sich gut. Je nach Qualität sind sie besonders farbecht, UV-beständig und wetterfest. Doch um sicherzugehen, sollten Sie die Hängematte in jedem Fall über Nacht abhängen, um sie vor Feuchtigkeit zu schützen. Und auch im Winter empfiehlt es sich, die Hängematte im Trockenen zu verstauen. So erhöhen Sie die Langlebigkeit Ihrer Hängematte spürbar.Vergleichsportal für Hängematten

So kommt Urlaubsfeeling auf (Foto: Jenny Sturm - Fotolia.com)

Größe der Liegefläche

Viele Hängematten sind für ein bis zwei Personen ausgelegt. Eine Liegefläche, auf der es auch für zwei Personen nicht zu eng wird, ist sehr praktisch. So können Sie sich auch mal in Gesellschaft in die Hängematte legen und entspannen. Mit den Maßen 200 x 150 cm ist das kein Problem. Wenn Sie etwas größer sind, eignet sich vielleicht eher eine Länge von 210 cm. Sie können aber auch diagonal in der Hängematte liegen und so den Platz effektiver nutzen. Dies soll außerdem die bequemste Art sein, um es sich in der Hängematte gemütlich zu machen.

Maximale Belastbarkeit

Die maximale Belastbarkeit bzw. die Tragkraft wird in kg angegeben. Sie sollte nicht überschritten werden. Bei höherer Belastung besteht nämlich die Gefahr, dass die Hängematte reißt. Es gilt also: je höher die Tragkraft, umso besser. 200 kg sind zum Beispiel ideal, um bedenkenlos mit zwei Personen auf der Hängematte zu liegen.

Spreizstäbe

Hier haben Sie die Qual der Wahl: Es gibt Hängematten mit und ohne Spreizstäbe. Wenn vorhanden, befinden sich die zwei Spreizstäbe jeweils an den Enden der Hängematte. Dort spreizen sie den Stoff. Sie versacken bei einer Hängematte mit Spreizstäben also nicht so sehr wie bei einer Hängematte ohne Spreizstäbe. So haben Sie eventuell eine bessere Sicht. Hängematten mit Spreizstäben werden übrigens auch Stab-Hängematten genannt. Aber Vorsicht: Achten Sie bei diesen Modellen darauf, Ihr Gewicht nicht zu einseitig zu verlagern. Gerade beim Ein- und Aussteigen sollten Sie aufpassen. Ansonsten kann sich die Hängematte komplett um sich selbst drehen und Sie dadurch auf den Boden befördern. Sollte die Hängematte also auch für empfindliche Personen wie Senioren oder Kinder gedacht sein, greifen Sie lieber zu einem Modell ohne Spreizstäbe.

Verstellbarkeit

Es ist immer gut, wenn Sie flexibel sind und die Höhe der Hängematte nach Ihren Wünschen anpassen können. Es gibt dazu verschiedene Mechanismen. Oft ist das Gestell an sich in der Länge verstellbar. Wenn Sie dies tun, erhöht sich entsprechend die Höhe der Hängematte automatisch. Denkbar sind aber auch mehrere Haken am Gestell. So können Sie die Hängematte auf der Höhe einhaken, die Ihnen am besten gefällt.

Extras

In Bezug auf Hängematten sind viele Extras möglich. Zum Beispiel eingenähte Taschen, gepolsterte Hängematten oder Kissen. Denkbar sind auch spezielle Überdachungen als Sonnenschutz oder ein mit der Hängematte verbundenes Moskitonetz.

Hersteller

Bekannte Hersteller von Hängematten sind zum Beispiel folgende Unternehmen:

Amazonas

Seit 1995 stellt das bayrische Unternehmen Baumwoll-Hängematten, Hängesessel und entsprechendes Zubehör her. Dabei sind die Produkte sowohl für Reisende als auch für den Heimbedarf gedacht. Es gibt auch eine spezielle Produktlinie, die Hängematten für Babys umfasst. Amazonas ist international tätig, hat Einkaufbüros in Shanghai und Partner-Fabrikationen in Polen. Produktionsstätten befinden sich im Nordosten Brasiliens, der auch als das Hängematten-Zentrum in Südamerika bezeichnet wird.

Deuba

Das Unternehmen Deuba wurde 2002 unter dem Namen Deutschbauer e. K. gegründet. Es bietet online über 2.000 Artikel an. Diese stammen vorwiegend aus den Bereichen Möbel, Garten, Freizeit, Spielzeug, Heimwerker- und Tierbedarf. Nach Unternehmensangaben kaufen mittlerweile jährlich über 1.000.000 Kunden bei Deuba ein.

Holifine

Die Marke Holifine wurde vom ehemaligen Ikea-Industriedesigner Jimmy Smith gegründet. Entsprechenden Design-Charakter haben die Garten-, Aufbewahrungs- und Freizeitmöbel, die hier zum Sortiment gehören.

Vivere

Das Unternehmen hat sich auf Gartenmöbel spezialisiert. Dazu zählen insbesondere Hängematten und Gartensitze. Vivere existiert seit 2002 und ging ursprünglich aus der Unternehmung Hammock Village hervor.

Weitere Produkte für den Garten finden Sie hier:

Vergleichsportal für Hollywoodschaukeln

Eine Hollywoodschaukel erinnert an den Charme der 50er Jahre. Aufgestellt im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon, hat sie vielleicht Potential, Ihr neuer Lieblingsplatz zu werden?

Vergleichsportal für Sonnensegel

Im Gegensatz zu Sonnenschirmen sind Sie mit Sonnensegeln deutlich flexibler. Spannen Sie diese beispielsweise zwischen Bäume, Hauswände oder frei stehenden Masten.

Vergleichsportal für Sonnenschirme

Bei hohen Temperaturen hält man es in der Sonne oft nur wenige Minuten aus. Mit einem Sonnenschirm schützen Sie sich vor Sonnenbrand und können heiße Tage besser nutzen.

Vergleichsportal für Strandkörbe

Sonnenbrand und Sturmfrisur müssen nicht sein. Selbst ein plötzlicher Schauer macht nichts, wenn Sie geschützt im Strandkorb sitzen. An Nord- und Ostsee gehört er einfach dazu.

RATUNDGEBER ist ein Ratgeber- und Vergleichsportal

Wir unterstützen Sie mit unserer unabhängigen und kostenlosen Produkt- und Verbraucherberatung bei der Recherche von Produkten. Wir helfen Ihnen bei der Entscheidung hinsichtlich der Auswahl des für Sie geeigneten Produkts. Hierfür stellen wir vorausgewählte Produktmodelle einschlägiger Hersteller vor und unterziehen sie einem objektiven Vergleich. Wir bewerten die Produkte anhand ihrer Ausstattungsmerkmale. Weiterhin können sich die Kriterien für die Bewertung auch aus Literatur- und Internet-Recherchen ergeben. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie wir beim Vergleich von Produkten vorgehen. Die Recherche, der Vergleich und die Bewertung der Produkte erfolgen durch entsprechend qualifizierte Mitarbeiter und Experten wie zum Beispiel Ingenieure und technische Redakteure.

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem Produkt jeweils achten müssen. Das erleichtert Ihnen die Kaufentscheidung wesentlich. Es wird dargestellt, welche Ausstattungsmerkmale wichtig sind. Dann zeigen wir Ihnen durch einen Preisvergleich, mit welchen Kosten Sie jeweils zu rechnen haben. Welches Modell aber günstiger gegenüber anderen ist, zeigt Ihnen RATUNDGEBER anhand des jeweiligen Preis-Leistungs-Verhältnisses. Dies wird professionell und nachvollziehbar als das Ergebnis einer Nutzwertanalyse ermittelt.

Schließlich erhalten Sie noch die Möglichkeit, durch einfaches Klicken auf die Produktbilder, die Preisangaben oder Kundenbewertungen zu den entsprechenden Produkt-Angeboten von amazon zu gelangen. Dort können Sie die Produkte dann auch kaufen. Bei RATUNDGEBER verhält es sich also nicht anders als z. B. bei Check24. Weiterhin hat das Vergleichsportal RATUNDGEBER für Sie ermittelt, in welchen Onlineshops Sie die Produkte sonst noch kaufen können. Durch Klicken auf die entsprechenden Logos gelangen Sie zu den entsprechenden Shops.

(*) Die angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Gegebenenfalls fallen zusätzliche Versandkosten an. Auch weisen wir darauf hin, dass sich die Preise ändern können. Alle Preisangaben sind somit ohne Gewähr. Die Preise können durch Klicken auf die Angebote der online-shops geprüft werden.