los
Generic filters
Exact matches only

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER informiert über Gartenpumpen inkl. Preisvergleich ✅ Vergleich von Herstellern und Modellen: Welche Gartenpumpe hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? Welche Gartenpumpe ist günstiger? Nutzen Sie jetzt die Kaufberatung von RATUNDGEBER!

Gartenpumpen
Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen

RATUNDGEBER hat sich gefragt: Was macht eine Gartenpumpe aus? Welche Kriterien sollten bei der Kaufentscheidung einfließen? So haben wir einen Vergleich von Gartenpumpen durchgeführt, der anhand der Ausstattungsmerkmale erfolgte (siehe hierzu auch: Wie wir vergleichen...).

Für den Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen haben wir fünf Gartenpumpen vorausgewählt. Diese Modelle haben die Gemeinsamkeit, dass sie alle von der Qualität her vergleichbar sind. Sie gehören zudem alle derselben Leistungsklasse an und haben eine gleichwertige technische Ausstattung. Diese besteht aus einem thermischen Überlastschutz, einem Ein/Aus-Schalter und einem Tragegriff. Darüber hinaus sind die Gartenpumpen allesamt selbstansaugend und geeignet für eine Wassertemperatur bis 35 °C. Übrigens: Die Gartenpumpe T.I.P. GP 3000 Inox ist bei amazon der Bestseller bei den Gartenpumpen (Stand: 2017). Die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen können Sie der Vergleichstabelle entnehmen.

Durch einfaches Klicken gelangen Sie direkt zu den entsprechenden Produktangeboten von Onlineshops. Worauf es bei einer Gartenpumpe ankommt, erfahren Sie im Ratgeber weiter unten auf dieser Seite.

1.2.3.4.5.
Einhell GC-GP 6538Güde JG 3100T.I.P. Garten-Jet 750T.I.P. GP 3000 InoxGardena Classic 3000 / 4
Gartenpumpe Einhell
q? encoding=UTF8&ASIN=B001KOSDO0&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21 - Gartenpumpen
Gartenpumpe T.I.P.
Gartenpumpe TIP
Gartenpumpe Gardena
Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis-Leistungs-Verhältnis:
100 %
Preis-Leistungs-Verhältnis:
71 %
Preis-Leistungs-Verhältnis:
93 %
Preis-Leistungs-Verhältnis:
89 %
Preis-Leistungs-Verhältnis:
80 %

5/5  maximale

Fördermenge:

3.800 l/h


4/5  maximaler Druck /

maximale Förderhöhe:

3,6 bar / 36 m


4/5  maximale

Ansaughöhe:

8 m


5/5  Nennleistung:

650 W


0/3  Werkstoff

Pumpengehäuse:

n.b.


3/4  Gewicht:

6,2 kg


1/1  Wasserablass-

schraube:

vorhanden


1/1  Länge

Anschlusskabel:

1,4 m

4/5  maximale

Fördermenge:

3.200 l/h


3/5  maximaler Druck /

maximale Förderhöhe:

2,8 bar / 28 m


4/5  maximale

Ansaughöhe:

8 m


4/5  Nennleistung:

600 W


2/3  Werkstoff

Pumpengehäuse:

Kunststoff


4/4  Gewicht:

5,9 kg


1/1  Wasserablass-

schraube:

vorhanden


0/1  Länge

Anschlusskabel:

n.b.

3/5  maximale

Fördermenge:

2.800 l/h


5/5  maximaler Druck /

maximale Förderhöhe:

4,2 bar / 42 m


5/5  maximale

Ansaughöhe:

9 m


4/5  Nennleistung:

600 W


2/3  Werkstoff

Pumpengehäuse:

Guss


0/4  Gewicht:

8,6 kg


0/1  Wasserablass-

schraube:

nicht vorhanden


1/1  Länge

Anschlusskabel:

1,5 m

3/5  maximale

Fördermenge:

2.950 l/h


5/5  maximaler Druck /

maximale Förderhöhe:

4,2 bar / 42 m


5/5  maximale

Ansaughöhe:

9 m


3/5  Nennleistung:

550 W


3/3  Werkstoff

Pumpengehäuse:

Edelstahl


3/4  Gewicht:

6,3 kg


0/1  Wasserablass-

schraube:

nicht vorhanden


1/1  Länge

Anschlusskabel:

1,5 m

4/5  maximale

Fördermenge:

3.100 l/h


4/5  maximaler Druck /

maximale Förderhöhe:

3,6 bar / 36 m


3/5  maximale

Ansaughöhe:

7 m


4/5  Nennleistung:

600 W


0/3  Werkstoff

Pumpengehäuse:

n.b.


3/4  Gewicht:

6,5 kg


1/1  Wasserablass-

schraube:

vorhanden


1/1  Länge

Anschlusskabel:

1,5 m

SEHR GUT
23 von 29 Punkten
SEHR GUT
22 von 29 Punkten
GUT
20 von 29 Punkten
GUT
20 von 29 Punkten
GUT
20 von 29 Punkten
Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:
Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Zum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von Amazon

Gartenpumpen: wofür sie da sind und wie sie funktionieren

Gartenpumpen finden Anwendung bei der Gartenbewässerung. Das für die Bewässerung verwendete Wasser kann dabei zum Beispiel aus Brunnen, Bachläufen, Zisternen oder Regenwassertonnen stammen. Ein weiteres Einsatzgebiet ist außerdem die Entleerung oder Befüllung von Teichen, Becken oder Vorratstanks. Besonders wichtig ist zudem die Wasserversorgung von Beregnern. Des Weiteren kann man Gartenpumpen auch für Reinigungszwecke verwenden. Beispiel: das Abspülen von Terrassen oder Gehwegen.Vergleich von Gartenpumpen bei RATUNDGEBER

Gartenpumpen sind nicht kompliziert

Gartenpumpen sind trocken aufgestellte Pumpen. Sie werden also nicht in das Wasser, das fortgepumpt werden soll, eingetaucht. Sie saugen folglich Wasser von tiefer liegenden Punkten mittels eines Schlauchs ab und pumpen es zur Gebrauchsstelle. Diese kann auch höher liegen als die Pumpe. An der Gartenpumpe befinden sich ein Ansaugstutzen und weiterhin ein Druckanschluss. Am Ansaugstutzen befestigt man den Saugschlauch, über den die Ansaugung des Wassers erfolgt. An den Druckanschluss wird der Druckschlauch montiert. Über diesen gelangt das von der Gartenpumpe geförderte Wasser zur Verbrauchsstelle. In der Regel sind Gartenpumpen selbstansaugend. Bei der ersten Inbetriebnahme ist daher die Befüllung des Pumpengehäuses mit Wasser erforderlich.

Ohne Steckdose geht's nicht

Gartenpumpen werden mit elektrischer Energie betrieben, wobei die Energieversorgung aus dem Netz erfolgt. Gekühlt werden Gartenpumpen mit dem Wasser, das von ihnen gefördert wird. Es handelt sich also um wassergekühlte Pumpen.

Wodurch unterscheiden sich Gartenpumpen?

Die einzelnen am Markt angebotenen Gartenpumpen unterscheiden sich hinsichtlich der folgenden Ausstattungsmerkmale:

  • - Leistung
  • - Ansaughöhe
  • - Fördermenge und Förderhöhe
  • - Werkstoff des Pumpengehäuses
  • - Trockenlaufschutz / Thermischer Überlastschutz
  • - Ein/Aus-Schalter
  • - Wasserablassschraube
  • - Länge des Anschlusskabels
  • - Gewicht und Tragegriff
  • - Zulässige Wassertemperatur

Leistung

Nicht unwichtig ist die Leistung bzw. Nennleistung einer Gartenpumpe, die in der Einheit „Watt“ angegeben wird. Sie ergibt sich aus der Fördermenge und der Förderhöhe sowie dem Pumpenwirkungsgrad. Für den Hausgebrauch sollten Gartenpumpen hauptsächlich Leistungen zwischen 500 und 1.000 W besitzen.

Ansaughöhe

Die maximale Ansaughöhe sollte möglichst groß sein, denn dann können Gartenpumpen auch aus tieferen Lagen Wasser ansaugen, zum Beispiel aus tiefen Brunnen. Zisternen sind in der Regel nicht so tief, als dass man hierfür besondere Pumpen mit größeren Ansaughöhen bräuchte. Die Ansaughöhe wird in Metern (m) angegeben. In Kenntnis der Tiefe, aus der angesaugt werden soll, kann man sehr einfach seine Pumpenauswahl treffen. Die Ansaughöhen von Gartenpumpen liegen in der Regel bei bis zu 9 m.

Länge des Anschlusskabels

Die Länge des Anschlusskabels ist ein nicht unwichtiges Merkmal für eine Gartenpumpe. Sie ist aber nicht unbedingt entscheidend. Letztendlich werden Gartenpumpen schließlich zu Einsatzorten verbracht, zum Beispiel im Garten, die weit weg von Steckdosen liegen. Somit braucht man für den elektrischen Anschluss einer Gartenpumpe sowieso fast immer eine Kabeltrommel. Zu lange Anschlusskabel können zudem beim Tragen einer Gartenpumpe hinderlich sein. Eine Kabellänge von etwa 1,5 m ist dabei als optimal anzusehen.RATUNDGEBER ist ein Vergleichsportal für Gartenpumpen

Gewicht und Tragegriff

Gartenpumpen sind in den häufigsten Fällen nicht fest installiert, sondern werden zum jeweiligen Einsatzort verbracht. Daher ist das Gewicht einer Gartenpumpe nicht unwichtig; schließlich wird sie in den häufigsten Fällen getragen. Daher sollte darauf geachtet werden, ein nicht zu schweres Gerät zu wählen. Auch ein Tragegriff ist eine große Hilfe. Daher sind leichte Gartenpumpen mit Tragegriff zu bevorzugen.

Die Förderhöhe

Mit der Förderhöhe wird der Höhenunterschied bezeichnet, den eine Pumpe überwinden kann. Saugt eine Gartenpumpe zum Beispiel Wasser aus 5 Metern Tiefe an und leitet es schließlich 15 Meter in die Höhe, dann beträgt die Förderhöhe 20 Meter. Die Förderhöhe wird auch als Druck bezeichnet. Eine Förderhöhe zum Beispiel von 10 m entspricht einem Druck von etwa 1 bar. Die Gartenpumpe muss auch Widerstände (Reibung) überwinden können. Diese entstehen beispielsweise in den Saug- und Druckschläuchen. Überschlagsweise kann man von 0,005 bar pro Meter Saugschlauch ausgehen. Im Druckschlauch sind es derweil etwa 0,015 bar pro Meter. Beispiel: Ist der Saugschlauch 5 m lang und der Druckschlauch 10 m, so beträgt der hierfür erforderliche Druck 5 m x 0,005 bar/m + 10 m x 0,015 bar/m = 0,175 bar.

Man kann nicht beides haben

Die Fördermenge ist die Menge an Wasser, die eine Gartenpumpe zu pumpen vermag. Sie ist abhängig von der Förderhöhe bzw. dem Druck, den eine Pumpe erzeugen kann. Beide Größen - Fördermenge und Förderhöhe - sind unmittelbar miteinander verbunden. Die Abhängigkeit drückt man dabei in so genannten Pumpenkennlinien aus. Jede Pumpe hat hierbei ihre eigene und nur für sie geltende Kennlinie. Allgemein gilt: je größer die Fördermenge ist, desto kleiner ist die Förderhöhe. Umgekehrt gilt ebenfalls: je größer die Förderhöhe ist, desto kleiner ist die Fördermenge. Man kann also viel Wasser mit einer Gartenpumpe pumpen, dann aber keinen Druck erzeugen. Das ist dann dementsprechend nachteilig, wenn zum Beispiel höher gelegene Verbrauchsstellen zu versorgen sind. Wenn man dagegen wenig Wasser pumpt, kann man auch höhere Lagen erreichen oder größere Druckverluste überwinden. Ein typisches Kennfeld einer Gartenpumpe könnte zum Beispiel folgendermaßen aussehen (T.I.P. GP 3000 Inox):

FörderhöheFördermenge
40 m2,5 l/min oder 0,15 m³/h
30 m10 l/min oder 0,60 m³/h
20 m25 l/min oder 1,50 m³/h
10 m40 l/min oder 2,40 m³/h

Die örtlichen Verhältnisse sind entscheidend

Das Verhältnis zwischen Fördermenge und Förderhöhe stellt sich beim Betrieb einer Gartenpumpe automatisch ein. Dies erfolgt in Abhängigkeit der jeweiligen örtlichen Verhältnisse und Gegebenheiten. Auch die Leistungsfähigkeit der Pumpe spielt eine Rolle. Eine Gartenpumpe sollte eine Förderhöhe von mindestens 40 bis 50 m überwinden können. Das entspricht einem einen Druck von 4 bis 5 bar. Damit ist man für alle möglichen Anwendungsfälle gerüstet. Als Fördermenge sollten mindestens 3.000 l/h (Liter pro Stunde) veranschlagt werden.

Werkstoff des Pumpengehäuses

In Bezug auf das Pumpengehäuse ist es wichtig zu wissen, aus welchem Werkstoff es besteht. Angeboten werden Pumpengehäuse aus Kunststoff, Guss bzw. Gusseisen oder auch Edelstahl. Bei den Metall-Werkstoffen ist Edelstahl der hochwertigste Werkstoff. Er ist nicht korrosionsanfällig und rostet somit nicht. Damit ist auch ein Einsatz unter widrigen Bedingungen möglich, zum Beispiel in feuchter Umgebung wie in Schächten.RATUNDGEBER vergleicht Gartenpumpen

Trockenlaufschutz / Thermischer Überlastschutz

Wichtig für eine Pumpe ist, dass sie einen Trockenlaufschutz hat. Dieser greift, wenn die Pumpe Luft anstatt Wasser pumpt. Hierdurch bedingt kann es zu einer Überhitzung des Pumpenmotors bzw. der hydraulischen Komponenten des Motors kommen. Das kann sich dementsprechend äußerst schädlich auswirken und bis zur Zerstörung des Motors führen. Trockenlauf-Situationen treten vor allem ein, wenn das Wasserreservoir, aus dem man abpumpt (zum Beispiel eine Zisterne oder ein Brunnen), leer gesaugt worden ist.

Ein/Aus-Schalter

Ein Ein/Aus-Schalter an einer Gartenpumpe ist sehr nützlich. Der Betrieb der Pumpe startet ansonsten nur dann, wenn das Elektrokabel in die Steckdose eingesteckt wird. Ist die Steckdose aber weit entfernt, hat man dementsprechend ein Problem.

Wasserablassschraube

Ein praktisches Ausstattungsmerkmal ist eine Wasserablaufschraube. Über diese kann man in der Pumpe enthaltenes Wasser ablassen. Dies dient in erster Linie dem Frostschutz. Bei Lufttemperaturen unter Null kann nämlich das in der Pumpe befindliche Wasser einfrieren. Das kann die Pumpe zerstören.

Zulässige Wassertemperatur

In Abhängigkeit der verbauten Werkstoffe ist die Temperatur des zu fördernden Wassers begrenzt. Die übliche Begrenzung für Gartenpumpen liegt dementsprechend bei einer Wassertemperatur von 35 °C. Da in der Regel Regenwasser, Grundwasser, Bachwasser, Teichwasser oder Schwimmbadwasser gefördert werden, wird folglich die Anforderung in den allermeisten Fällen eingehalten.

Hersteller

Hersteller von Gartenpumpen sind zum Beispiel folgende Unternehmen:

T.I.P.

Die T.I.P. Technische Industrie Produkte GmbH ist ein deutsches Unternehmen mit Sitz in Waibstadt. Zum Produktprogramm gehören bei T.I.P. Pumpen (zum Beispiel auch Hauswasserwerke) und Bewässerungstechnik. Daneben werden Maschinen, Werkzeuge und Produkte rund um das Thema Gartenteich angeboten. T.I.P. zählt seit der Gründung im Jahr 1978 in Deutschland und europaweit zu den führenden Anbietern von Pumpen für die private Nutzung in Haus, Hof und Garten.

Gardena

Die GARDENA GmbH stammt aus Ulm und ist somit ein Unternehmen aus Deutschland. Gegründet wurde es im Jahr 1961. Gardena bietet ein komplettes Angebot aller benötigten Produkte für den Gartenbedarf an. Produkte für die Bewässerung, die Rasen-, Baum- und Strauchpflege oder für die Bodenbearbeitung. Der Name Gardena stellt die führende Marke für hochwertige Gartengeräte in Europa und in mehr als 80 Ländern in der ganzen Welt dar. Seit dem Jahr 2007 ist Gardena Mitglied der Husqvarna Group, ist aber nach Firmenangaben als eigenständige Division ausreichend unabhängig.

Metabo

Hauswasserwerke von Metabo stammen aus Deutschland und zwar von der Metabowerke GmbH aus Nürtingen. Der Name „Metabo“ leitet sich übrigens aus dem Begriff „Metallbohrdreher“ ab. Das ist eine Handbohrmaschine, was das erste von dem Unternehmen hergestellte Werkzeug war. Heute bietet Metabo eine breite Palette von Elektrowerkzeugen und Pumpen an.

Güde

Güde ist ein Anbieter für eine Vielzahl von Werkzeugen unterschiedlichster Art. Aber auch Gartengeräten, Gartentechnik oder Pumpen zählen zum Lieferprogramm. Güde ist ein deutsches Unternehmen mit Sitz in Wolpertshausen.

Einhell

Die Einhell Germany AG ist ein deutsches Unternehmen, das u.a. Hauswasserwerke baut. Der Sitz von Einhell befindet sich in Landau an der Isar. Die Produktpalette umfasst eine Reihe von Geräten, u.a. Elektrowerkzeuge und Gartenpumpen.

Weitere Pumpen finden Sie hier:

Vergleichsportal für Brunnenpumpen

Mit Brunnenpumpen wird vornehmlich Grundwasser aus größeren Tiefen nach oben gepumpt. Die Brunnen bzw. Bohrlöcher, in die Brunnenpumpen abgelassen werden, haben dabei kleine Durchmesser.

Vergleichsportal für Hauswasserwerke

Hauswasserwerke eignen sich im Besonderen für die Versorgung von Waschmaschinen und / oder von Toiletten mit Wasser. Des Weiteren kann der Druck im häuslichen Wassersystem erhöht werden.

Vergleichsportal für Klarwasser-Tauchpumpen

Oftmals müssen Tauchpumpen flachsaugend sein. Das heißt, dass sie Wasser ansaugen, in das sie nur ein wenig eingetaucht sind. Die Eintauchtiefe beträgt bei einigen Modellen dabei nur 1 mm.

Vergleichsportal für Motorpumpen

Motorpumpen sind von Benzinmotoren angetriebene Wasserpumpen. So ist man bei Motorpumpen unabhängig vom Stromnetz. Man kann sie überall dort einsetzen, wo sich keine Steckdosen in der Nähe befinden.

RATUNDGEBER ist ein Ratgeber- und Vergleichsportal

Wir unterstützen Sie mit unserer unabhängigen und kostenlosen Produkt- und Verbraucherberatung bei der Recherche von Produkten. Wir helfen Ihnen bei der Entscheidung hinsichtlich der Auswahl des für Sie geeigneten Produkts. Hierfür stellen wir vorausgewählte Produktmodelle einschlägiger Hersteller vor und unterziehen sie einem objektiven Vergleich. Wir bewerten die Produkte anhand ihrer Ausstattungsmerkmale. Weiterhin können sich die Kriterien für die Bewertung auch aus Literatur- und Internet-Recherchen ergeben. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie wir beim Vergleich von Produkten vorgehen. Die Recherche, der Vergleich und die Bewertung der Produkte erfolgen durch entsprechend qualifizierte Mitarbeiter und Experten wie zum Beispiel Ingenieure und technische Redakteure.

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem Produkt jeweils achten müssen. Das erleichtert Ihnen die Kaufentscheidung wesentlich. Es wird dargestellt, welche Ausstattungsmerkmale wichtig sind. Dann zeigen wir Ihnen durch einen Preisvergleich, mit welchen Kosten Sie jeweils zu rechnen haben. Welches Modell aber günstiger gegenüber anderen ist, zeigt Ihnen RATUNDGEBER anhand des jeweiligen Preis-Leistungs-Verhältnisses. Dies wird professionell und nachvollziehbar als das Ergebnis einer Nutzwertanalyse ermittelt.

Schließlich erhalten Sie noch die Möglichkeit, durch einfaches Klicken auf die Produktbilder, die Preisangaben oder Kundenbewertungen zu den entsprechenden Produkt-Angeboten von amazon zu gelangen. Dort können Sie die Produkte dann auch kaufen. Bei RATUNDGEBER verhält es sich also nicht anders als z. B. bei Check24. Weiterhin hat das Vergleichsportal RATUNDGEBER für Sie ermittelt, in welchen Onlineshops Sie die Produkte sonst noch kaufen können. Durch Klicken auf die entsprechenden Logos gelangen Sie zu den entsprechenden Shops.

(*) Die angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Gegebenenfalls fallen zusätzliche Versandkosten an. Auch weisen wir darauf hin, dass sich die Preise ändern können. Alle Preisangaben sind somit ohne Gewähr. Die Preise können durch Klicken auf die Angebote der online-shops geprüft werden.