los
Generic filters
Exact matches only

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER informiert über Damen-Softshelljacken inkl. Preisvergleich ✅ Vergleich von Herstellern und Modellen: Welche Damen-Softshelljacke hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? Welche Damen-Softshelljacke ist günstiger? Nutzen Sie jetzt die Kaufberatung von RATUNDGEBER!

Damen-Softshelljacken
Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen

RATUNDGEBER hat sich gefragt: Was macht eine Damen-Softshelljacke aus? Welche Kriterien sollten bei der Kaufentscheidung einfließen? So haben wir einen Vergleich von Damen-Softshelljacken durchgeführt, der anhand der Ausstattungsmerkmale erfolgte (siehe hierzu auch: Wie wir vergleichen...).

Für den Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen haben wir fünf Damen-Softshelljacken vorausgewählt. Diese Modelle haben die Gemeinsamkeit, dass sie alle besonders winddicht sind und auch bei frischen Böen warm halten. Dabei verfügen sie über eine gute Atmungsaktivität und fühlen sich angenehm weich auf der Haut an. An den Seiten haben sie praktische Taschen mit Reißverschluss. Die Materialien der Softshelljacken sind zudem pflegeleicht und robust. Zudem nehmen sie kaum Platz im Gepäck ein. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen können Sie der Vergleichstabelle entnehmen.

Durch einfaches Klicken gelangen Sie direkt zu den entsprechenden Produktangeboten von Onlineshops. Worauf es bei Damen-Softshelljacken ankommt, erfahren Sie im Ratgeber weiter unten auf dieser Seite.

1.2.3.4.5.
Jack Wolfskin Grand ValleyVaude Hurricane Jacket IIIMcKINLEY Kokrines Hills 2The North Face CerisioHaglöfs Boa
q? encoding=UTF8&ASIN=B013SQ4AOO&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21 - Damen-Softshelljacken
q? encoding=UTF8&ASIN=B00HF7IP58&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21 - Damen-Softshelljacken
q? encoding=UTF8&ASIN=B009354MDE&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21 - Damen-Softshelljacken
q? encoding=UTF8&ASIN=B01AS13FWK&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21 - Damen-Softshelljacken
q? encoding=UTF8&ASIN=B00B0X7PBS&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21 - Damen-Softshelljacken
Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx

4/4  Kapuze:

ja


4/4  Wasserabweisend:

ja


3/3  Innenfutter:

ja


0/3  Innentasche:

nein


5/5  PFC-frei:

ja


1/3  Gewicht:

494 g


3/4  Sonstiges:

Kinnschutz

0/4  Kapuze:

nein


4/4  Wasserabweisend:

ja


0/3  Innenfutter:

nein


0/3  Innentasche:

nein


5/5  PFC-frei:

ja


2/3  Gewicht:

390 g


4/4  Sonstiges:

Kinnschutz,
Kordelzug im Saum,
verstellbare Ärmelweite,
umweltfreundliche und faire Herstellung

4/4  Kapuze:

ja


4/4  Wasserabweisend:

ja


3/3  Innenfutter:

ja


0/3  Innentasche:

nein


0/5  PFC-frei:

nein


1/3  Gewicht:

499 g


3/4  Sonstiges:

Ärmeltasche,
Kinnschutz,
Reflektor-Elemente,
verstellbare Ärmelweite

0/4  Kapuze:

nein


4/4  Wasserabweisend:

ja


3/3  Innenfutter:

ja


0/3  Innentasche:

nein


0/5  PFC-frei:

nein


3/3  Gewicht:

200 g


2/4  Sonstiges:

Schnürzug im Saum,
Ärmeltasche

4/4  Kapuze:

ja


4/4  Wasserabweisend:

ja


0/3  Innenfutter:

nein


0/3  Innentasche:

nein


0/5  PFC-frei:

nein


1/3  Gewicht:

422 g


2/4  Sonstiges:

Kapuze verstellbar,
Daumenschlaufen

SEHR GUT
20 von 26 Punkten
GUT
15 von 26 Punkten
GUT
15 von 26 Punkten
BEFRIEDIGEND
12 von 26 Punkten
BEFRIEDIGEND
11 von 26 Punkten
Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:
Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Zum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von Amazon

Wofür braucht man eine Softshelljacke und was macht sie aus?

Wer mit Vorliebe in der Natur aktiv ist, benötigt eine dafür geeignete Ausrüstung. Insbesondere beim Wandern und Trekking ist spezielle Funktionskleidung ideal. Sie ist so konstruiert, dass sie den wechselnden Wetterlagen trotzen und Ihnen dabei einen optimalen Tragekomfort bieten kann. Für kühlere Tage und in den Übergangszeiten im Herbst oder Frühling sind Softshelljacken eine sinnvolle Lösung. Die relativ dünnen und leichten Textilien sind schließlich echte Allrounder und halten auch bei stärkerem Wind angenehm warm. Das oftmals weiche Innenfutter ist dabei besonders angenehm auf der Haut und mit Hilfe von Membranen bieten viele Modelle zudem einen Basisschutz gegen Nässe. Die Atmungsaktivität leidet darunter in der Regel nicht. Das ist wichtig, damit man nach dem Schwitzen nicht zu sehr auskühlt.RATUNDGEBER checkt Damen-Softshelljacken

Foto: sanechka - Fotolia.com

Zum drüber und drunter ziehen

Auch beim sportlichen Trail, dem Nordic Walking oder der abendlichen Joggingrunde gibt es Momente, in denen das einfache T-Shirt nicht mehr warm genug ist. Hier kommen die leichten Softshelljacken für Damen ins Spiel. Denn in diesen unscheinbaren und vergleichsweise dünnen Jäckchen steckt mehr als man auf den ersten Blick sieht. Für das Obermaterial verwenden die Hersteller von Softshelljacken meist einen Materialmix aus Polyester mit einem kleinen Anteil Elasthan. Dadurch sind sie flexibler und fühlen sich vor allem bei Bewegungen trotzdem komfortabel an. Der Schnitt ist bewusst knapp gehalten. Und so liegen Softshelljacken recht eng am Körper an. Das unterstreicht zum einen den sportlichen Charakter. Gleichzeitig eröffnet sich dadurch die Möglichkeit, sie unter eine zusätzliche Funktionsjacke zu ziehen. Das ist sinnvoll, wenn es doch einmal frostiger ist oder man in einen stärkeren Regenschauer gerät.

Sicher vor Regen?

Als funktionale Outdoor-Bekleidung sollten sich Softshelljacken für Damen natürlich nicht gleich bei den ersten Regentropfen vollsaugen. Denn das täte insbesondere bei mehrtägigen Trekking-Touren dem Spaß am Abenteuer einen Abbruch. Darum sind gute Damen-Softshelljacken so konstruiert, dass Feuchtigkeit daran bis zu einem gewissen Grad einfach abperlt. Das funktioniert zumindest bei leichten Niederschlägen recht gut. Je nach Modell kann auch eine leichte Kapuze an Bord sein. Diese lässt sich in der Regel auch abnehmen oder zusammenrollen und im Kragen verstauen. Dennoch sind Softshelljacken keine Regenjacken. Stark- und Dauerregen sollte man deshalb nach Möglichkeit vermeiden. Oder man ist auch darauf vorbereitet und hat eine wasserfeste Funktionsjacke zum Drüberziehen dabei.

Gegen den Wind

Ihre wahren Stärken spielen Damen-Softshelljacken in erster Linie bei stürmischem Wetter aus. Im Gegensatz zu einfachen Pullovern und Fleece sind sie nämlich hervorragend gegen Wind abgedichtet. Damit auch der Hals dabei gut geschützt ist, haben einige Modelle einen besonders hohen Kragen. Zieht man den Reißverschluss ganz zu, schützt dieser vor eindringender Zugluft.

Die Membran

Windproof sind höherwertige Softshelljacken vor allem dank der Membran, die in den meisten Modellen eingearbeitet ist. Diese hauchdünne Lage befindet sich für gewöhnlich zwischen dem Innenfutter und dem Obermaterial. Membrane sind dafür zuständig, nicht nur Wind, sondern auch Regen und Wasserspritzer draußen zu halten. Gut verarbeitete Membrane reduzieren dabei in der Regel nicht die atmungsaktiven Eigenschaften der Funktionskleidung. Das ist auch wichtig, schließlich will man auf seiner Tour in der Wildnis keinen Hitzestau erleiden. Darum leitet die Membran den Schweiß in Form von Wasserdampf nach außen. Ein angenehmes Trageklima bleibt Ihnen auf diese Weise erhalten.

Worin liegen die Unterschiede?

Kriterien für die Kaufentscheidung in Bezug auf Damen-Softshelljacken sind die folgenden Ausstattungsmerkmale:

  • - Kapuze
  • - Wasserabweisend
  • - Innenfutter
  • - Innentasche
  • - PFC-frei
  • - Gewicht

Kapuze

Längst nicht alle Softshelljacken für Damen haben eine Kapuze und bei weitem nicht jede Trägerin möchte sie an ihrer Jacke haben. Dennoch sind Modelle zu bevorzugen, die darüber verfügen. Denn damit ist man auch gegen Regenschauer besser geschützt. Obendrein kann man sie sich auch zum Schutz vor frischem Wind überziehen. Damit sie nicht die nächstbeste Böe vom Kopf bläst, sollte sich die Kapuze Ihrer Softshelljacke gut schließen lassen. Im Idealfall ist dafür eine Kordel bzw. ein Gummizug vorhanden. Damit sitzt die Kapuze stets wie angegossen. Bessert sich die Wetterlage kann man sie je nach Modell einfach abnehmen. Oder man rollt die Kapuze zusammen und versteckt sie innerhalb des Kragens.

Wasserabweisend

Softshelljacken für Damen sind als Outdoor-Kleidung konzipiert. Wasserabweisende Eigenschaften sollte man deshalb von ihr erwarten können. Um auch für wechselhaftes Wetter gut gerüstet zu sein, achten die meisten Hersteller deshalb auf eine gute Wasserresistenz. Mit Hilfe einer effektiven Imprägnierung, kombiniert mit der eingearbeiteten Membran, funktioniert der Feuchtigkeitsschutz bei den meisten Modellen auch recht gut. Für Starkregen oder länger anhaltenden Niederschlag sind Softshelljacken aber definitiv nicht ausreichend.Vergleich von Damen-Softshelljacken bei RATUNDGEBER

Foto: BEAUTYofLIFE - Fotolia.com

Innenfutter

Da man Softshelljacken oft direkt auf der Haut trägt, sollten sie über ein angenehmes Innenfutter verfügen. Dafür verwenden die meisten Produzenten weiches Fleece. Für ein weiches Tragegefühl ist das ideal und bietet auch an kühlen Tagen kuschelige Wärme. Zu warm soll es in der Softshelljacke jedoch auch nicht sein. Auf ein dickeres Innenfutter verzichtet man deshalb besser. Benötigt man eine stärkere Isolation, kann man Softshelljacken immerhin problemlos mit weiteren Kleidungsstücken kombinieren.

Innentasche

Die meisten Damen-Softshelljacken verfügen über die üblichen Seitentaschen, in denen man seine Hände aufwärmen oder die nötigsten Kleinode verstauen kann. Gerade für Wertgegenstände ist jedoch eine Innentasche besser geeignet. Funktionelle Softshelljacken für Damen sind vereinzelt damit ausgestattet und bieten dadurch mehr Sicherheit für Ihr Geld oder zum Beispiel das Telefon.

PFC-frei

In den 1960er Jahren begann die Industrie damit, so genannte Perfluorcarbone (PFC) zu verwenden. Bis heute kommen bei vielen Herstellern diese chemischen Verbindungen beim Imprägnieren zum Einsatz. Auch für die Produktion PTFE-basierter Membranen fällt PFC an. Mittlerweile gelten Per- und Polyfluorcarbone jedoch als gesundheitsgefährdend und umweltschädlich. Da sich die rein künstlichen Substanzen in der Natur nicht abbauen, reichern sie sich überall auf der Erde an. Sogar im Trinkwasser und in Muttermilch hat man bereits Fluorcarbone entdeckt. Einige Outdoor-Ausrüster haben inzwischen darauf reagiert und ersetzen diese Stoffe. Achten Sie deshalb beim Kauf Ihrer Softshelljacke auf eine PFC-freie Produktion und Membrane ohne PTFE.

Gewicht

Softshelljacken für Damen sind echte Leichtgewichte und wiegen nur wenige hundert Gramm. In Verbindung mit dem äußerst geringen Packmaß lassen sie sich somit in jedem Gepäck verstauen, wo sie kaum ins sprichwörtliche Gewicht fallen. Das ist nicht nur gut beim sportlichen Ausflug, sondern insbesondere auf langen Trekking-Touren.

Hersteller

Bekannte Hersteller von Softshelljacken sind zum Beispiel folgende Unternehmen:

Haglöfs

Seit dem Jahr 1914 entwickelt das Unternehmen Haglöfs Kleidung für den Outdoor-Bedarf. Funktionelle Kleidung wie Regenjacken und -hosen, sowie Softshelljacken für Damen und Herren gehören zum Sortiment der schwedischen Firma. Im Jahr 2010 hat der Sportartikelhersteller Asics Haglöfs aufgekauft.

Jack Wolfskin

Jack Wolfskin begann seine Geschäfte im Jahr 1981 in Frankfurt. Mehr als 900 einzelne Filialen betreibt der heute in Idstein ansässige Konzern. Dort findet man z. B. Isomatten, Schlafsäcke und Zelte, aber auch Funktions- und Softshelljacken für Damen und Herren. Das gesamte Sortiment von Jack Wolfskin ist PFC-frei hergestellt.

Schöffel

1804 begann Georg Schöffel in seinem kleinen Einzelhandelsgeschäft in Bayern mit dem Verkauf von Strumpfwaren und Zipfelmützen. Inzwischen sind ca. 200 Mitarbeiter bei dem Familienbetrieb tätig. Sportartikel, sowie Funktions- und Softshelljacken für Damen und Herren bilden den Kern des Sortiments von Schöffel.

The North Face

Im San Francisco der 1960er Jahre begann die Firmengeschichte von The North Face. Zu Anfang noch als kleiner Einzelhandel, brachte das Unternehmen im Jahr 1968 seine ersten eigenen Produkte heraus. Heute gehört The North Face zu den Größten der Branche und entwickelt neben Softshelljacken für Damen und Herren weitere Funktionskleidung. Außerdem gehören noch Trekkingrucksäcke, Taschen, Zelte u. v. m. zur Produktpalette.

Vaude

Der 1974 gegründete Outdoor-Ausrüster aus Deutschland bietet neben Schlafsäcken, Rucksäcken und Fahrradtaschen eine große Kollektion an Bekleidung an. Dazu gehören auch Softshelljacken für Damen und Herren. Diese sind bereits jetzt weitestgehend PFC-frei produziert. Bis zum Jahr 2020 will Vaude komplett auf diese Schadstoffe verzichten.

Weitere Outdoor-Bekleidung finden Sie hier:

Vergleichsportal für Herren-Wanderhosen

Um auch über einen langen Zeitraum hinweg noch ein angenehmes Tragegefühl zu bieten, sollten Wanderhosen für Herren möglichst leicht sein und genügend Bewegungsfreiheit bieten.

Vergleichsportal für Damen-Wanderhosen

Hochwertige Wanderhosen für Damen sind wasserabweisend und pflegeleicht. Darüber hinaus kommen sie noch mit allerlei funktionalen Features daher, die beim Trekking nützlich sind.

Vergleichsportal für Damen-Isolationsjacken

Damit man als Wanderer und Alpinist auch dann nicht friert, wenn sich die Umwelt in ein Tiefkühlfach verwandelt hat, müssen Isolationsjacken vor allem eine hoch effiziente Füllung besitzen.

Vergleichsportal für Herren-Isolationsjacken

Für angenehme Wärme auch bei Minusgraden sorgen Isolationsjacken. Denn diese funktionalen Überzieher sind darauf spezialisiert, die Körperwärme auch über längere Zeit zu speichern.

RATUNDGEBER ist ein Ratgeber- und Vergleichsportal

Wir unterstützen Sie mit unserer unabhängigen und kostenlosen Produkt- und Verbraucherberatung bei der Recherche von Produkten. Wir helfen Ihnen bei der Entscheidung hinsichtlich der Auswahl des für Sie geeigneten Produkts. Hierfür stellen wir vorausgewählte Produktmodelle einschlägiger Hersteller vor und unterziehen sie einem objektiven Vergleich. Wir bewerten die Produkte anhand ihrer Ausstattungsmerkmale. Weiterhin können sich die Kriterien für die Bewertung auch aus Literatur- und Internet-Recherchen ergeben. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie wir beim Vergleich von Produkten vorgehen. Die Recherche, der Vergleich und die Bewertung der Produkte erfolgen durch entsprechend qualifizierte Mitarbeiter und Experten wie zum Beispiel Ingenieure und technische Redakteure.

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem Produkt jeweils achten müssen. Das erleichtert Ihnen die Kaufentscheidung wesentlich. Es wird dargestellt, welche Ausstattungsmerkmale wichtig sind. Dann zeigen wir Ihnen durch einen Preisvergleich, mit welchen Kosten Sie jeweils zu rechnen haben. Welches Modell aber günstiger gegenüber anderen ist, zeigt Ihnen RATUNDGEBER anhand des jeweiligen Preis-Leistungs-Verhältnisses. Dies wird professionell und nachvollziehbar als das Ergebnis einer Nutzwertanalyse ermittelt.

Schließlich erhalten Sie noch die Möglichkeit, durch einfaches Klicken auf die Produktbilder, die Preisangaben oder Kundenbewertungen zu den entsprechenden Produkt-Angeboten von amazon zu gelangen. Dort können Sie die Produkte dann auch kaufen. Bei RATUNDGEBER verhält es sich also nicht anders als z. B. bei Check24. Weiterhin hat das Vergleichsportal RATUNDGEBER für Sie ermittelt, in welchen Onlineshops Sie die Produkte sonst noch kaufen können. Durch Klicken auf die entsprechenden Logos gelangen Sie zu den entsprechenden Shops.

(*) Die angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Gegebenenfalls fallen zusätzliche Versandkosten an. Auch weisen wir darauf hin, dass sich die Preise ändern können. Alle Preisangaben sind somit ohne Gewähr. Die Preise können durch Klicken auf die Angebote der online-shops geprüft werden.