los
Generic filters
Exact matches only

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER informiert über Crosstrainer inkl. Preisvergleich ✅ Vergleich von Herstellern und Modellen: Welcher Crosstrainer hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? Welcher Crosstrainer ist günstiger? Nutzen Sie jetzt die Kaufberatung von RATUNDGEBER!

Crosstrainer
Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen

RATUNDGEBER hat sich gefragt: Was macht einen Crosstrainer aus? Welche Kriterien sollten bei der Kaufentscheidung einfließen? So haben wir einen Vergleich von Crosstrainern durchgeführt, der anhand der Ausstattungsmerkmale erfolgte (siehe hierzu auch: Wie wir vergleichen...).

Für den Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen haben wir fünf Crosstrainer vorausgewählt. Diese Modelle haben die Gemeinsamkeit, dass sie alle preismäßig im Bereich von 500 Euro liegen. Allen gemein ist zudem, dass sie ein Permanentmagnet-Bremssystem haben. Ebenso gehören bei allen Modellen bewegliche sowie feststehende Griffe zur Ausstattung. Das Rückwärtstreten zum Entlasten der Beine ist ebenfalls bei allen möglich. Für die Überwachung der eigenen Trainingserfolge haben alle diese Crosstrainer des Weiteren einen eingebauten Trainingscomputer. Dieser zeigt mindestens die wesentlichen Werte an wie Puls, Distanz, Kalorienverbrauch, Zeit, Geschwindigkeit und Trittfrequenz. Zuletzt haben diese Crosstrainer entweder hinten oder vorne Transportrollen angebracht, so dass sie leicht zu verschieben sind. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen können Sie der Vergleichstabelle entnehmen.

Durch einfaches Klicken gelangen Sie direkt zu den entsprechenden Produktangeboten von Onlineshops. Worauf es bei Crosstrainern ankommt, erfahren Sie im Ratgeber weiter unten auf dieser Seite.

1.2.3.4.5.
SportPlus EllipsentrainerSportstech Crosstrainer CX640Christopeit CXM 7Kettler Crosstrainer AXOS Cross P Sportstech CX608 Crosstrainer
q? encoding=UTF8&ASIN=B01MQPVZPD&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21 - Crosstrainer
q? encoding=UTF8&ASIN=B018XHEG2E&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21&language=de DE - Crosstrainer
q? encoding=UTF8&ASIN=B07GQMN5DS&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21&language=de DE - Crosstrainer
q? encoding=UTF8&ASIN=B00V3CIQAA&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21 - Crosstrainer
q? encoding=UTF8&ASIN=B018MFXOE8&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21&language=de DE - Crosstrainer
Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
2/2  Belastungsgrenze:

130 kg


3/3  Schwungmasse:

18 kg


3/4  Pulsmessung:

Handpulssensoren, Brustgurt*


1/3  Pedalinnenabstand:

45 cm


3/3  Schrittlänge:

27 cm


2/4  Widerstand:

16 Stufen


2/2  Widerstands-

regelung:

motorgesteuert


1/3  Anzahl Trainings-

programme:

12


1/2  Sonstiges:

App-Steuerung
*: nicht im Lieferumfang enthalten

1/2  Belastungsgrenze:

120 kg


3/3  Schwungmasse:

24 kg


2/4  Pulsmessung:

Handpulssensoren

 


0/3  Pedalinnenabstand:

k.A.


0/3  Schrittlänge:

k.A.


4/4  Widerstand:

16 Stufen


2/2  Widerstands-

regelung:

Magnetbremsung


3/3  Anzahl Trainings-

programme:

26 Programme


2/2  Sonstiges:

integrierte Tablet-Halterung / Bluetooth-Konsole, Transport-Rollen

2/2  Belastungsgrenze:

150 kg


1/3  Schwungmasse:

12 kg


2/4  Pulsmessung:

Handpulssensoren

 


0/3  Pedalinnenabstand:

k.A.


0/3  Schrittlänge:

k.A.


4/4  Widerstand:

32 Stufen


1/2  Widerstands-

regelung:

manuell


0/3  Anzahl Trainings-

programme:

k.A.


2/2  Sonstiges:

Pulsgurt-Empfänger integriert, Fußschalen 3-fach verstellbar

2/2  Belastungsgrenze:

130 kg


1/3  Schwungmasse:

14 kg


4/4  Pulsmessung:

Handpulssensoren, Ohrclip, Brustgurt*


0/3  Pedalinnenabstand:

k.A.


0/3  Schrittlänge:

k.A.


2/4  Widerstand:

16 Stufen


2/2  Widerstands-

regelung:

motorgesteuert


1/3  Anzahl Trainings-

programme:

12


0/2  Sonstiges:

-
*: nicht im Lieferumfang enthalten

1/2  Belastungsgrenze:

120 kg


1/3  Schwungmasse:

12 kg


3/4  Pulsmessung:

Handpulssensoren,
Brustgurt


0/3  Pedalinnenabstand:

k.A.


0/3  Schrittlänge:

k.A.


1/4  Widerstand:

8 Stufen


2/2  Widerstands-

regelung:

Magnetbremsung


0/3  Anzahl Trainings-

programme:

k.A.


2/2  Sonstiges:

Trinkflaschen-Halterung, Transport-Rollen

SEHR GUT
18 von 26 Punkten
GUT
17 von 26 Punkten
BEFRIEDIGEND
12 von 26 Punkten
BEFRIEDIGEND
12 von 26 Punkten
BEFRIEDIGEND
10 von 26 Punkten
Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:
Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Zum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von Amazon

Crosstrainer: wofür sie da sind und was sie ausmacht

Crosstrainer gehören zu den beliebtesten Sportgeräten für Zuhause. Kein Wunder: Der Bewegungsablauf ist simpel, natürlich und gelenkschonend. Die Bewegung ähnelt dabei dem Gehen. Allerdings entfällt das gelenkbelastende Auftreten bei jedem Schritt. Die Füße stehen dafür fest auf zwei Pedalen. Die Hände greifen nun vorne an zwei Haltestangen. Diese können entweder feststehend sein oder beweglich. Bei den meisten Crosstrainern klappt beides. Bei beweglichen Stangen schwingen die Arme parallel zur Fußbewegung mit. Dies hat den Vorteil, dass der ganze Körper in Schwung kommt. Vor allem die oberen Muskelpartien werden dabei angesprochen. Werden feststehende Stangen verwendet, konzentriert sich die Bewegung auf die Beine. Der Oberkörper bleibt dann stabil. Auf diese Weise trainiert man mit dem Crosstrainer die Waden- und Schienbeinmuskulatur sowie die Oberschenkel.Vergleich von Crosstrainern bei RATUNDGEBER

Foto: Boggy - Fotolia.com

Crosstrainer oder Ellipsentrainer?

Es gibt zwei verschiedene Bauarten von Crosstrainern bzw. Ellipsentrainern. Die klassischen Crosstrainer sind dabei Geräte, deren Schwungrad bzw. -masse hinten angebracht sind. Dies beeinflusst die Bewegung des Körpers. Die Arme bewegen sich „über Kreuz“ („Cross“), also in entgegengesetzte Richtung, aber in gleicher Richtung wie die Füße. Der Körper führt dabei eine Hoch-Tief-Bewegung aus. Daher simuliert der Crosstrainer eher das Joggen. Demgegenüber stehen Ellipsentrainer. Hierbei ist das Schwungrad vorne angebracht. Der Name bezieht sich auf die elliptisch geformte Beinbewegung, die mit Ellipsentrainern ermöglicht werden. Menschen mit starkem Übergewicht oder Gelenkproblemen sollten solche Geräte bevorzugen. Die Bewegung ist dabei etwas sanfter.

Dauermagnet als Widerstand

Die meisten Crosstrainer haben einen Permanent- oder Dauermagneten als Tret-Widerstand. Die Magnetmasse bremst dabei kontinuierlich das Schwungrad. Verringert man den Abstand zwischen dem Magneten und dem Schwungrad, erhöht sich der Widerstand. Die Pedale lassen sich so schwerer treten. Gleiches gilt umgekehrt. Ein Vorteil dieses Systems ist, dass kein direkter Kontakt zwischen dem Magneten und der Schwungmasse stattfindet. Zum einen macht das den Crosstrainer zu einem sehr geräuscharmen Trainingsgerät. Zum anderen finden kein Abrieb und somit kein Verschleiß statt.

Fit werden mit dem Crosstrainer

Der Crosstrainer eignet sich für verschiedene Trainingsziele. Längere Einheiten bei niedrigem Widerstand trainieren die Ausdauer. Intervalltraining fördert vor allem die Fettverbrennung. Beide Trainingsarten haben einen hohen Kalorienverbrauch gemein. Des Weiteren stärkt das Training das Herz-Kreislaufsystem, da der ganze Körper in Bewegung ist. Ein hoher Widertand beim Laufen stärkt zudem die Muskeln. Ein Krafttraining kann der Crosstrainer aber nicht ersetzen. Wer spezifische Ergebnisse anstrebt, sollte sich von einem Experten einen Trainingsplan zusammenstellen lassen.

Aufwärmen vermeidet Verletzungen

Wie bei allen Sportgeräten gilt: der Körper und die Gelenke sollten vor dem Training kurz aufgewärmt werden. Wenige Minuten lockeres Treten und etwas Dehnen reichen hierfür schon aus. Das Training sollte man dann mit einer lockeren Auslaufphase abschließen. Darüber hinaus ist auf eine gerade Körperhaltung während des Tretens zu achten. Die Schultern sind außerdem immer locker zu halten. Auch zu beachten: Die Fußsohlen stehen komplett auf dem Pedal. Erst wenn der Fuß am äußersten hinteren Punkt angekommen ist und in die Aufwärtsbewegung übergeht, löst sich die Ferse leicht vom Pedal. Übrigens kann auch Rückwärtslaufen ab und zu sinnvoll und entspannend für die Füße sein.RATUNDGEBER ist ein Vergleichsportal für Crosstrainer

Foto: Kzenon - Fotolia.com

Wodurch unterscheiden sich Crosstrainer?

Kriterien für die Kaufentscheidung für Crosstrainer sind die folgenden Ausstattungsmerkmale:

  • - Belastungsgrenze
  • - Schwungmasse
  • - Pulsmessung
  • - Pedal-Innenabstand
  • - Schrittlänge
  • - Widerstand
  • - Widerstandsregelung
  • - Programme

Belastungsgrenze

Crosstrainer sind immer nur für ein gewisses Körpergewicht ausgelegt. Bei Überschreitung dieser Höchstgrenze kann ein einwandfreier Gebrauch nicht mehr gewährleistet werden. Vor dem Kauf ist daher auf die entsprechende diesbezügliche Herstellerangabe zu achten.

Schwungmasse

Ein wichtiges Kriterium bei Crosstrainern ist die Schwungmasse. Hier gibt es teilweise sehr große Unterschiede zwischen den einzelnen Crosstrainer-Modellen. Die Schwungmasse sorgt für eine ruckelfreie, elliptische Tretbewegung. Je größer sie ist, desto runder ist der Lauf. Bei einer geringen Schwungmasse kann der Lauf dagegen abgehackt sein, was mitunter die Gelenke schädigt. Daher sollten vor allem Menschen mit Gelenkproblemen Wert auf eine hohe Schwungmasse legen. Die Schwungmassen von Crosstrainern sind zwischen 8 und 22 Kilogramm schwer.RATUNDGEBER vergleicht Crosstrainer

Foto: undrey - Fotolia.com

Pulsmessung

Die Pulsmessung ist für viele Sportler sehr hilfreich zur Kontrolle des Trainings. Bei vielen Crosstrainern sind daher Pulssensoren in die Handgriffe eingebaut. Diese Handpulssensoren erfassen den Herzschlag über die Handflächen. Diese Art der Pulsmessung wird von vielen am angenehmsten empfunden, da keine Verkabelung notwendig ist. Die gemessenen Werte werden an den Trainingscomputer übermittelt. Genauer als Handpulssensoren sind aber Brustgurte oder Ohrclips. Letztere messen die Veränderung der Lichtdurchlässigkeit der Haut. Und zwar per Infrarotlicht. Ungenau wird es allerdings, wenn es im Trainingsraum zum Beispiel sehr hell ist. Des Weiteren stört es manche Menschen, mit dem Gerät verkabelt zu sein. Die genaueste Pulsmessung liefern Brustgurte. Sie messen den Herzschlag direkt am Herzen. Die Werte werden per Funk an den Trainingscomputer übermittelt. So muss man sich also hier nicht verkabeln.

Pedal-Innenabstand

Der Pedal-Innenabstand sollte so gering wie möglich sein. Je näher die Pedale nämlich beieinander liegen, desto ergonomischer ist die Körperbewegung. Ideal ist dabei ein Pedal-Innenabstand von unter 12 Zentimeter. Allerdings erreichen diesen Wert nur die teuersten aller Geräte. Diese werden meist in medizinischem Kontext eingesetzt. Dazu kommt, dass nicht alle Hersteller diesen Wert angeben. Bei Crosstrainern in der hier vorgestellten Preisklasse bewegt sich der Innenabstand bei Werten über 30 Zentimetern. Je breiter die Pedale auseinander sind, desto x-förmiger ist die Beinbewegung. Dies kann zuweilen schädlich für die Hüftgelenke sein. Wer damit allerdings keine Probleme hat, kann beruhigt zu den hier vorgestellten Crosstrainern greifen.

Schrittlänge

Auch dieser Wert wird von den Herstellern nur selten angegeben. Wichtig ist die Schrittlänge vor allem für sehr kleine sowie sehr große Personen. Die Länge eines Schrittes ist dabei der weiteste Abstand zwischen den beiden Fußpedalen. Bei einer Körpergröße von 190 Zentimetern ist eine Schrittlänge von rund 50 Zentimetern angemessen. Kleinere Personen kommen im Normalfall dagegen mit einer Schrittlänge von unter 30 Zentimetern zurecht.

Widerstand

Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal von Crosstrainern ist die Anzahl der einstellbaren Widerstandsstufen. Je weniger Stufen dabei einstellbar sind, desto größer sind dementsprechend die Sprünge zwischen den einzelnen Widerständen. Je mehr Stufen es also gibt, desto präziser kann man sein Training danach ausrichten.

Widerstandsregelung

Die Einstellung der Widerstandsstufen erfolgt abhängig vom Bremssystem entweder motorisch über den Trainingscomputer oder manuell. Bei der motorgesteuerten Einstellung ist der Widerstand während des Trainings verstellbar. Kann man ihn nur von Hand einstellen, muss dies vor Trainingsbeginn geschehen. Oder man unterbricht das Training hierfür.

Programme

Die meisten Crosstrainer haben voreingestellte Programme im Trainingscomputer integriert. Die Programme sorgen für Abwechslung und Motivation während des Trainings. Sie bestimmen dann über Dauer und Intensität des Trainings. Manche lassen auch eigene Programme zu. So kann man zum Beispiel sein eigenes Intervallprogramm einspeichern. Des Weiteren besitzen viele Crosstrainer pulsgesteuerte Programme. Trainieren mehrere Familienmitglieder auf dem Gerät, sollte Platz für mehrere individuelle Programme vorhanden sein.

Hersteller

Bekannte Hersteller von Crosstrainern sind zum Beispiel folgende Unternehmen:

HAMMER Sport AG

Die HAMMER Sport AG kann auf eine über 100-jährige Unternehmensgeschichte zurückblicken. Das Unternehmen begann mit der Herstellung von Tennisschlägern und Skiern aus Holz. Heute stellt es hauptsächlich Sportartikel in den Bereichen Fitness, Kampfsport und Beachvolleyball her.

Sportstech

Sportstech ist eine junge Firma aus Berlin. Sie hat sich auf die Entwicklung, Herstellung und Verkauf von Fitnessgeräten für den Heimgebrauch spezialisiert.

KETTLER

Das Unternehmen KETTLER aus dem Sauerland ist nicht zuletzt wegen des „Kettcars“ ein Begriff. Es entwickelt und produziert darüber hinaus auch Aluminium-Fahrräder, Heimtrainer, Freizeitmöbel, Spielgeräte und vieles mehr.

Finnlo

Die Marke Finnlo ist das Flaggschiff der HAMMER Sport AG. Seit 2005 entwickelt und produziert das Unternehmen unter dieser Marke speziell Sportgeräte für den Bereich Cardio und Kraft im eigenen Zuhause.

SportPlus

SportPlus ist eine Marke des Hamburger Unternehmens Latupo. Latupo wurde 2012 gegründet, SportPlus gibt es allerdings schon seit dem Jahr 2000. Unter der Marke werden Sport- und Fitnessgeräte produziert und vertrieben.

Weitere Fitnessgeräte finden Sie hier:

Vergleichsportal für Boxsäcke

Boxsäcke dienen insbesondere Kampfsportlern als „Trainingspartner“. Sie trainieren daran Ausdauer, aber auch präzise Schlag- und Tritttechniken sowie Kombinationen hiervon.

Vergleichsportal für Hantelbänke

Die meisten Hantelbänke lassen sich in der Neigung verstellen. So kann man in leicht aufrechter oder in liegender Position trainieren. Auch nützlich: eine Hantelablage.

Vergleichsportal für Laufbänder

Generell trainiert das Laufen auf Laufbändern die Ausdauer und die Beinmuskulatur. Zudem kurbelt es die Kalorienverbrennung an. Wichtig für die Geräte-Auswahl: die Trainingsziele.

Vergleichsportal für Vibrationsplatten

Der Trainingseffekt liegt bei Vibrationsplatten darin, dass der Körper während der Vibration versucht, das Gleichgewicht zu halten. Dies setzt dann viele Muskel-Kontraktionen in Gang.

RATUNDGEBER ist ein Ratgeber- und Vergleichsportal

Wir unterstützen Sie mit unserer unabhängigen und kostenlosen Produkt- und Verbraucherberatung bei der Recherche von Produkten. Wir helfen Ihnen bei der Entscheidung hinsichtlich der Auswahl des für Sie geeigneten Produkts. Hierfür stellen wir vorausgewählte Produktmodelle einschlägiger Hersteller vor und unterziehen sie einem objektiven Vergleich. Wir bewerten die Produkte anhand ihrer Ausstattungsmerkmale. Weiterhin können sich die Kriterien für die Bewertung auch aus Literatur- und Internet-Recherchen ergeben. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie wir beim Vergleich von Produkten vorgehen. Die Recherche, der Vergleich und die Bewertung der Produkte erfolgen durch entsprechend qualifizierte Mitarbeiter und Experten wie zum Beispiel Ingenieure und technische Redakteure.

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem Produkt jeweils achten müssen. Das erleichtert Ihnen die Kaufentscheidung wesentlich. Es wird dargestellt, welche Ausstattungsmerkmale wichtig sind. Dann zeigen wir Ihnen durch einen Preisvergleich, mit welchen Kosten Sie jeweils zu rechnen haben. Welches Modell aber günstiger gegenüber anderen ist, zeigt Ihnen RATUNDGEBER anhand des jeweiligen Preis-Leistungs-Verhältnisses. Dies wird professionell und nachvollziehbar als das Ergebnis einer Nutzwertanalyse ermittelt.

Schließlich erhalten Sie noch die Möglichkeit, durch einfaches Klicken auf die Produktbilder, die Preisangaben oder Kundenbewertungen zu den entsprechenden Produkt-Angeboten von amazon zu gelangen. Dort können Sie die Produkte dann auch kaufen. Bei RATUNDGEBER verhält es sich also nicht anders als z. B. bei Check24. Weiterhin hat das Vergleichsportal RATUNDGEBER für Sie ermittelt, in welchen Onlineshops Sie die Produkte sonst noch kaufen können. Durch Klicken auf die entsprechenden Logos gelangen Sie zu den entsprechenden Shops.

(*) Die angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Gegebenenfalls fallen zusätzliche Versandkosten an. Auch weisen wir darauf hin, dass sich die Preise ändern können. Alle Preisangaben sind somit ohne Gewähr. Die Preise können durch Klicken auf die Angebote der online-shops geprüft werden.