los
Generic filters
Exact matches only

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER informiert über Baustrahler inkl. Preisvergleich ✅ Vergleich von Herstellern und Modellen: Welcher Baustrahler hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? Welcher Baustrahler ist günstiger? Nutzen Sie jetzt die Kaufberatung von RATUNDGEBER!

Baustrahler
Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen

RATUNDGEBER hat sich gefragt: Was macht einen Baustrahler aus? Welche Kriterien sollten bei der Kaufentscheidung einfließen? So haben wir einen Vergleich von Baustrahlern durchgeführt, der anhand der Ausstattungsmerkmale erfolgte (siehe hierzu auch: Wie wir vergleichen...).

Für den Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen haben wir fünf Baustrahler vorausgewählt. Diese Modelle haben die Gemeinsamkeit, dass sie alle zur Beleuchtung kleinerer Baustellen geeignet sind und eine Leuchtstärke bis zu 8.000 Lumen haben. Darüber hinaus handelt es sich bei allen Modellen um moderne und energieeffiziente LED-Baustrahler. Sie werden des Weiteren alle ohne Stativ geliefert, sind aber dafür tragbar und vielseitig einsetzbar. Zu guter Letzt sind alle der hier vorgestellten Baustrahler vertikal verstellbar, sodass die Leuchtköpfe auch nach oben hin ausgerichtet werden können. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen können Sie der Vergleichstabelle entnehmen.

Durch einfaches Klicken gelangen Sie direkt zu den entsprechenden Produktangeboten von Onlineshops. Worauf es bei Baustrahlern ankommt, erfahren Sie im Ratgeber weiter unten auf dieser Seite.

1.2.3.4.5.
Makita LED-Baustrahler DML 805Akku Baustrahler, Tacklife 15 WSTIER COB-LED BaustrahlerBrandson – 50 W LED BaustrahlerUstellar 2400 LM 30 W LED Baustrahler
q? encoding=UTF8&ASIN=B010SV3OOO&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21&language=de DE - Baustrahler
q? encoding=UTF8&ASIN=B0793M9D1T&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21&language=de DE - Baustrahler
q? encoding=UTF8&ASIN=B01M06EFJ1&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21&language=de DE - Baustrahler
q? encoding=UTF8&ASIN=B07GR8XX82&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21&language=de DE - Baustrahler
q? encoding=UTF8&ASIN=B076K7YK9V&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21&language=de DE - Baustrahler
Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
1/3  Leuchtmittel:

20 LEDs


3/3  Stromverbrauch

(Watt):

10 W


8/8  Leuchtstärke (lm):

8.000 (750 lx)


2/3  Akkubetrieb:

möglich, Lithium-Ionen-Akku separat erhältlich


2/2  Akku-Kapazität

(mAh):

5.000


2/2  Farbtemperatur

(Kelvin):

5.000


2/3  Helligkeitsstufen:

2


0/1  Abstrahlwinkel:

n. b.


3/3  Verstellbarkeit

(vertikal):

360°


0/1  Verstellbarkeit

(horizontal):

-


0/3  Schutzklasse (Feuch-

tigkeitsresistenz):

n. b.

 

 


2/2  CE-Kennzeichnung:

ja


3/5  Kabellänge:

ca. 2,5 m


Maße:

26,4 x 33 x 16,5 cm


3/5  Gewicht:

2,3 kg


3/6  Sonstiges:

inkl. Akku-Kapazitäts-Anzeige, Haltehaken fürs Netzkabel, Stativgewinde vorhanden

1/3  Leuchtmittel:

20 LEDs


1/3  Stromverbrauch

(Watt):

15 W


1/8  Leuchtstärke (lm):

760


3/3  Akkubetrieb:

ja, inkl. 2 Lithium-Ionen-Akkus (18650)

 


1/2  Akku-Kapazität

(mAh):

4.400


2/2  Farbtemperatur

(Kelvin):

5.000


3/3  Helligkeitsstufen:

3


1/1  Abstrahlwinkel:

120°


2/3  Verstellbarkeit

(vertikal):

135°


1/1  Verstellbarkeit

(horizontal):

360°


1/3  Schutzklasse (Feuch-

tigkeitsresistenz):

IPX5 (Schutz gegen Strahlwasser)

 


2/2  CE-Kennzeichnung:

ja


2/5  Kabellänge:

1,5 m


Maße:

ca. 15 x 15 x 26,5 cm


5/5  Gewicht:

798 g


6/6  Sonstiges:

gehärtetes Glas, hochwertiges Aluminium,
Blinkmodus (blau/rot), inkl. KFZ-Ladeadapter, Power-Bank- und Ladeanzeige-Funktion

3/3  Leuchtmittel:

1 COB LED


2/3  Stromverbrauch

(Watt):

55 W


5/8  Leuchtstärke (lm):

5.000


0/3  Akkubetrieb:

nein

 

 


0/2  Akku-Kapazität

(mAh):

-


0/2  Farbtemperatur

(Kelvin):

n. b.


2/3  Helligkeitsstufen:

2


0/1  Abstrahlwinkel:

n. b.


1/3  Verstellbarkeit

(vertikal):

90°


0/1  Verstellbarkeit

(horizontal):

-


1/3  Schutzklasse (Feuch-

tigkeitsresistenz):

IP54 (spritzwasser-

geschützt)

 


2/2  CE-Kennzeichnung:

ja


5/5  Kabellänge:

5 m


Maße:

≤ 36 x 32,2 x 10,2 cm


1/5  Gewicht:

4,08 kg


3/6  Sonstiges:

2 Stromanschlüsse auf der Lampenrückseite, hochwertiges Aluminiumgehäuse

2/3  Leuchtmittel:

120 SMD LEDs


2/3  Stromverbrauch

(Watt):

50 W


6/8  Leuchtstärke (lm):

5.800


0/3  Akkubetrieb:

nein

 

 


0/2  Akku-Kapazität

(mAh):

-


2/2  Farbtemperatur

(Kelvin):

6.400


0/3  Helligkeitsstufen:

n. b.


1/1  Abstrahlwinkel:

120°


1/3  Verstellbarkeit

(vertikal):

90°


0/1  Verstellbarkeit

(horizontal):

-


3/3  Schutzklasse (Feuch-

tigkeitsresistenz):

IP65 (Schutz gegen Strahlwasser, staubdicht)


2/2  CE-Kennzeichnung:

ja


1/5  Kabellänge:

1,4 m


Maße:

26 x 36 x 19 cm


2/5  Gewicht:

~ 3 kg


2/6  Sonstiges:

Frontscheibe aus Sicherheitsglas, stabiles Metallgehäuse, Kühlfinnen

0/3  Leuchtmittel:

LEDs (Anzahl n. b.)


2/3  Stromverbrauch

(Watt):

30 W


3/8  Leuchtstärke (lm):

2.400


0/3  Akkubetrieb:

nein

 

 


0/2  Akku-Kapazität

(mAh):

-


2/2  Farbtemperatur

(Kelvin):

6.000


0/3  Helligkeitsstufen:

n. b.


1/1  Abstrahlwinkel:

120°


1/3  Verstellbarkeit

(vertikal):

90°


1/1  Verstellbarkeit

(horizontal):

360°


3/3  Schutzklasse (Feuch-

tigkeitsresistenz):

IP65 (Schutz gegen Strahlwasser, staubdicht)


0/2  CE-Kennzeichnung:

n. b.


5/5  Kabellänge:

5 m


Maße:

22 x 19 x 28 cm


3/5  Gewicht:

2,1 kg


0/6  Sonstiges:

-

SEHR GUT
34 von 50 Punkten
SEHR GUT
32 von 50 Punkten
GUT
25 von 50 Punkten
GUT
24 von 50 Punkten
BEFRIEDIGEND
21 von 50 Punkten
Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:
Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Zum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von Amazon

Baustrahler: wofür sie da sind und was sie ausmacht

Der Name verrät es schon: Baustrahler sind im Grunde für die Baustelle konzipiert. Licht ist hier nämlich besonders wichtig – aus Sicherheitsgründen und auch, um effizient arbeiten zu können. Nachts oder auch bei schlechten Lichtverhältnissen sind Baustrahler daher unverzichtbar. Neben Baustellen eignen sich Baustrahler aber auch für den Freizeit- und Hobbybereich. Beispielsweise als sehr helle Lichtspender beim Campen, Angeln oder bei der Grillparty.RATUNDGEBER ist ein Vergleichsportal für Baustrahler

Baustrahler liefern helles Licht (Foto: Jürgen Fälchle - Fotolia.com)

Großflächiges, helles Licht

Der Verwendungszweck von Baustrahlern ist es, ein möglichst großes Areal auszuleuchten. Helles Licht für pragmatische Zwecke ist dabei vorrangig. Stimmungsvolles Licht hingegen erreichen Sie mit anderen Leuchten besser und einfacher. Grundsätzlich kann ein Baustrahler überall dort zum Einsatz kommen, wo wirklich helles Licht erwünscht ist – ob in der Werkstatt, Garage oder draußen im Freien. Sei es bei Reparaturarbeiten am Auto, beim Renovieren des Wohnzimmers, beim Malen, Streichen und Tapezieren, beim Arbeiten an Außenfassaden, beim Dachbodenausbau und vielem mehr.

Licht ist auf Baustellen Pflicht

Künstliche Beleuchtung ist auf Baustellen gesetzlich vorgeschrieben. Die Vorschriften dazu unterscheiden sich je nach Art der Arbeit. So brauchen Sie für grobe Lagerarbeiten natürlich nicht unbedingt so helles Licht wie bei feinen Oberflächenbehandlungen oder Montagearbeiten. Letzteres setzt mindestens 500 Lux voraus. Wie viel Lux Sie mit einem bestimmten Baustrahler erzielen, hängt von der Leuchtstärke (lm), dem Abstrahlwinkel und der Entfernung zwischen Baustrahler und der zu beleuchtenden Fläche ab. Online-Rechner können Ihnen bei der Berechnung helfen. Übrigens: Sollte die Helligkeit der hier vorgestellten Baustrahler für Ihr Projekt nicht ausreichen, ist ein Flutlicht-Strahler vielleicht die bessere Wahl.

Varianten

Grundsätzlich unterscheidet man bei Baustrahlern zwischen Halogen- und LED-Baustrahlern. Letztere sind teils auch mit Akku erhältlich. Typischerweise sind Baustrahler sehr hell, dennoch haben sie teils unterschiedliche Leuchtstärken. Neben verschiedenen Designvariationen unterscheiden sich Baustrahler auch in ihren Extras. Einige werden mit Stativ geliefert, andere haben Tragegriffe. Manche Modelle haben auch extra Buchsen, über die Sie weitere Geräte mit Strom versorgen können. Am besten machen Sie sich vor dem Kauf Gedanken darüber, für welchen Einsatzzweck Sie den Baustrahler vorwiegend brauchen. Ist eine Steckdose in der Nähe? Arbeiten Sie eher drinnen oder draußen? Welche Lichtausbeute brauchen Sie? Für nahezu alle Situationen gibt es das passende Modell.

Darf es ein Stativ sein?

Für manche Arbeiten ist es praktisch, wenn der Baustrahler nicht auf den Boden, sondern auf einer bestimmten Höhe steht. Dazu kann man den Baustrahler auf eine erhöhte Oberfläche stellen, beispielsweise auf eine Leiter oder einen Stuhl. Ansonsten gibt es auch noch die Möglichkeit, den Baustrahler mit einem Stativ aufzustellen. Auch Baustrahler, die ohne Stativ geliefert werden, lassen sich meist problemlos mit einem separaten Stativ kombinieren.

Wie ist ein Baustrahler aufgebaut?

Ein Baustrahler besteht aus zwei Komponenten: der Lichtquelle samt Gehäuse und dem Gestell. Bei der Lichtquelle handelt es sich um ein Leuchtmittel, das von einer reflektierenden Schale umgeben ist. Diese Schale verstärkt die Ausstrahlung des Lichts nach außen. Zudem schirmt sie das Gehäuse des Baustrahlers vor der Wärmestrahlung ab. Die Leuchtmittel können nämlich sehr heiß werden, vor allem wenn es sich dabei um einen Halogenstab handelt. Das Gehäuse besteht meist aus Aluminium der Kunststoff. Das Leuchtmittel selbst befindet sich oft hinter einer hitzebeständigen Kunststoff- oder Glasscheibe. Die Lichtquelle und das Gehäuse sind am Gestell befestigt. Das Gestell hat meist Standbeine und einen Tragegriff. Grundsätzlich können die Designs von Baustrahlern aber natürlich auch variieren. Dabei ist auch das Leuchtmittel entscheidend. Halogenstrahler haben beispielsweise aufgrund der verstärkten Hitzeentwicklung meistens noch ein Schutzgitter vor der Frontscheibe.

Halogen oder LED?

Wie bereits erwähnt gibt es Baustrahler mit Halogen- oder LED-Leuchten. Beide Leuchtmittel haben ihre Vor- und Nachteile. So sind Halogenlampen sehr hell, verbrauchen viel Strom und entwickeln starke Hitze. Sie bestehen aus einem Glaskolben aus Quarzglas, welches mit Halogen-Gas gefüllt ist. Die Lampen sind relativ empfindlich. Durch Stöße und Erschütterungen können Sie leicht Schaden nehmen. Ihre Lebensdauer ist daher nicht so hoch wie die der LEDs, dafür lassen sie sich aber auch meist relativ unkompliziert ersetzen. LEDs lassen sich zwar nur schwer austauschen, sie sind aber stoßunempfindlich und haben eine hohe Lebensdauer. So ist eine Wartung im Grunde ohnehin überflüssig. Darüber hinaus sind LEDs nicht nur sehr viel langlebiger, sondern auch energieeffizienter. Sie verbrauchen sehr viel weniger Strom und werden auch nicht ganz so heiß wie Halogenleuchten. Alles in allem sind LED-Baustrahler als umweltfreundliche und effiziente Weiterentwicklung der Halogen-Baustrahler zu betrachten.

Sicher ist sicher

Wodurch unterscheiden sich Baustrahler?Kriterien für die Kaufentscheidung für Baustrahler sind die folgenden Ausstattungsmerkmale:

  • - Leuchtmittel
  • - Stromverbrauch (Watt)
  • - Leuchtstärke (lm)
  • - Akkubetrieb
  • - Akku-Kapazität (mAh)
  • - Farbtemperatur (Kelvin)
  • - Helligkeitsstufen
  • - Abstrahlwinkel
  • - Verstellbarkeit (vertikal)
  • - Verstellbarkeit (horizontal)
  • - Schutzklasse/Feuchtigkeitsresistenz
  • - CE-Kennzeichnung
  • - Kabellänge
  • - Maße
  • - Gewicht

Leuchtmittel

Die Vor- und Nachteile von Halogenleuchten und LEDs als unterschiedliche Leuchtmittel für Baustrahler haben wir bereits erwähnt. Die hier vorgestellten Modelle haben jedoch ohnehin alle LEDs als Leuchtmittel. Doch auch LEDs unterscheiden sich voneinander. Wer es genau wissen will, kann im Folgenden die wesentlichen Unterschiede zwischen DIP-, SMD- und COB-LEDs erfahren:

DIP-LEDs

DIP ergibt sich aus der Bezeichnung dual-in-line-package. Die LEDs werden nämlich mit zwei Drähten auf einer Platine verlötet. Der Nachteil dieser Modelle: Die Leuchtkraft lässt schnell nach.

SMD-LEDs

SMD-LEDs sind die Weiterentwicklung der DIP-LEDs. SMD steht für Surface mounted Device. SMD-LEDs können nämlich direkt an der entsprechenden Oberfläche verlötet werden – ohne Drähte. Im Gegensatz zu herkömmlichen LEDs bieten sie eine höhere Lebensdauer und sind heller – wohlgemerkt bei gleichem Stromverbrauch. SMD-LEDs sind heute die wohl weitverbreitetsten LEDs.

COB-LEDs

COB-LEDs sind Leuchtmittel der neuen Generation. Sie sind hoch entwickelt und effizient. Dabei steht COB für Chip-on-Board. Die äußerst flachen LED-Chips werden vom Hersteller direkt ungehaust auf ein Substrat montiert. Dadurch entsteht ein sehr kompaktes und flaches Modul, das eine sehr hohe Lichtausbeute erzielt. Konkret können die Module von 260 bis 3.780 Lumen stark sein. Zudem erscheint es im leuchtenden Zustand wie eine einheitliche Fläche anstelle von einzelnen Lichtpunkten.RATUNDGEBER vergleicht Baustrahler

Baustrahler für die Bodenaufstellung (Foto: ArtHdesign - Fotolia.com)

Leistung (Watt)

Für gewöhnlich gilt: Je mehr Leistung - ausgedrückt in der Einheit Watt - ein Baustrahler hat, desto heller leuchtet er. Das muss jedoch nicht immer zutreffen. Bauleuchten können sich auch trotz gleicher Wattzahl in der Helligkeit unterscheiden. Denn auch die Bauweise und der Wirkungsgrad der LED-Lampen beeinflussen dies. Ein Indiz bleibt die Watt-Angabe dennoch. Darüber hinaus gibt die Wattzahl Auskunft über den Stromverbrauch. In diesem Sinne ist eine geringe Wattzahl in Relation zur Leuchtstärke zu betrachten. LED-Strahler sind aber generell sehr energieeffizient. Halogene Strahler verbrauchen hingegen etwa vier Mal so viel Strom wie LED-Strahler bei gleicher Helligkeit.

Leuchtstärke (lm)

Die Leuchtstärke wird meist in Lumen (lm) oder Lux (lx) angegeben. Lumen gibt den Lichtstrom, also die Lichtausbeute, einer Lampe an. Je höher der Wert ist, desto heller strahlt die Lampe. Zwar spielen in Bezug auf die erzeugte Helligkeit weitere Faktoren eine Rolle, beispielsweise die Konstruktion des Baustrahler-Gehäuses, doch an der Leuchtstärke können Sie sich grundsätzlich gut orientieren. Überlegen Sie sich, was Ihre Anforderungen an den Baustrahler sind. Wollen Sie eine komplette Baustelle ausleuchten? Dann brauchen Sie mindestens 2.000 bis 3.000 Lumen. Oder benötigen Sie den Strahler nur für die Werkbank in der Garage? Dann reicht vermutlich auch weniger aus. Bedenken Sie aber, dass es auch eine Rolle spielt, in welcher Entfernung der Strahler sich befindet und für welche Arbeiten Sie den Strahler benutzen wollen.

Akkubetrieb

Halogene Baustrahler mit einem Akku auszustatten, macht wenig Sinn. Die Betriebsdauer wäre nämlich aufgrund des hohen Stromverbrauchs viel zu kurz. In LED-Baustrahlern sind hingegen häufiger Akkus eingebaut. Dann haben Sie die Wahl, ob Sie den Baustrahler zum Betrieb ans Stromnetz anschließen oder ihn über einen Akku mit Strom versorgen. Für letzteres laden Sie den Akku einfach zu Hause auf, damit sie ihn vollgeladen zum Einsatzort mitnehmen können. Übrigens haben Baustrahler mit Akku im Vergleich zu Baustrahlern ohne Akku meist einen höheren Preis oder eine geringere Leuchtkraft. Dafür sind Sie mit einem Akku-Baustrahler aber auch viel flexibler. Gerade, wenn Sie den Baustrahler häufig woanders hinstellen, ist ein Modell mit Akku praktisch. Im Idealfall ist der Akku im Lieferumfang enthalten. Anderenfalls müssen Sie ihn separat besorgen.

Akku-Kapazität (mAh)

Bei akkubetriebenen Baustrahlern ist die Akku-Kapazität wissenswert. Sie wird in Milliamperestunden (mAh) angegeben. Je höher der Wert ist, umso mehr Energie kann der Akku speichern und abgeben. Dies wirkt sich dementsprechend auch auf die Leuchtdauer des LED-Baustrahlers aus.

Farbtemperatur (Kelvin)

Die Lichtfarbe von Leuchtmitteln kann anhand der Farbtemperatur verglichen werden. Sie wird in Kelvin (K) gemessen und reicht von 1.500 bis 8.000 K. Grob unterscheidet man zwischen warmweißem Licht (unter 3.300 K), neutralweißem Licht (3.300 bis 5.300 K) und kaltweißem Licht (ab 5.300 K). Eine Farbtemperatur von 5.000 Kelvin ist tageslichtähnlich. Sie fördert die Konzentration und das Wohlbefinden. In Kellerräumen ohne Fenster, in Werkstätten oder Hobbyräumen ist helles, intensives Licht ab 5.000 K ideal.

Helligkeitsstufen

Einige Baustrahler haben mehrere Helligkeitsstufen. Dies bietet zusätzliche Flexibilität. Indem Sie eine niedrigere Helligkeitsstufe auswählen, können Sie zugleich Strom sparen und die Betriebsdauer verlängern.

Abstrahlwinkel

Die Breite des Abstrahlwinkels gibt Aufschluss darüber, wie umfassend und flächendeckend der Baustrahler die Umgebung ausleuchtet. Einen Baustrahler mit großem Abstrahlwinkel müssen Sie also auch nicht so oft versetzen. Darüber hinaus sollte das Raumlicht homogen sein, also ohne dunkle Randbereiche. Bei einer Lampe mit einem großen Abstrahlwinkel ist dies am ehesten der Fall. Ein großer Abstrahlwinkel ist also aus mehreren Gründen empfehlenswert.

Verstellbarkeit (vertikal)

Die meisten Baustrahler lassen sich horizontal verstellen. Möglich ist dies meist durch einen drehbaren Leuchtenkopf oder durch einen verstellbaren Standfuß. So oder so ist die vertikale Verstellbarkeit praktisch, beispielsweise, wenn sie Malerarbeiten an der Decke ausführen wollen. Die Verstellbarkeit wird in Grad angegeben. 90° sollten das Minimum sein. Einige Baustrahler lassen sich auch in einem größeren Winkel verstellen und sind dadurch noch flexibler.

Verstellbarkeit (horizontal)

Einige Baustrahler lassen sich nicht nur vertikal verstellen, sondern auch horizontal. Dies ist praktisch, wenn Sie den Baustrahler irgendwo festmontiert haben, sodass sich die komplette Konstellation nicht mehr drehen lässt.

Schutzklasse/Feuchtigkeitsresistenz

Bei elektrischen Geräten informiert die Schutzklasse darüber, wie hoch der Staub- und Feuchtigkeitsschutz ist. Sie wird mit den Buchstaben IP und zwei Ziffern angegeben. Die erste Ziffer gibt an, wie gut das Gerät davor geschützt ist, dass Staub und Schmutz in das Gehäuse eindringen. Gerade für Baustellen, auf denen gesägt, gehobelt und gefräst wird, ist dies wichtig. Die zweite Ziffer gibt an, wie das Gehäuse gegen das Eindringen von Feuchtigkeit geschützt ist. Die Ziffer 4 gibt beispielsweise an, dass das Gerät spritzwassergeschützt ist. Wollen Sie den Baustrahler allerdings draußen einsetzen, sollte dieser mindestens strahlwasserdicht sein (Ziffer 5). Ansonsten verursachen Sie möglicherweise einen Kurzschluss.

CE-Kennzeichnung

Produkte mit CE-Kennzeichnung sind laut Hersteller den produktspezifisch geltenden europäischen Richtlinien entsprechend hergestellt worden. Auch aus versicherungstechnischen Gründen kann die Kennzeichnung relevant sein.

Kabellänge

Hier geht es um die Länge des Netz- bzw. USB-Kabels. Je länger das Kabel, umso flexibler sind Sie.

Maße

Damit Sie die Größe des Baustrahlers besser einschätzen können, geben wir Ihnen eine Übersicht über die Maße. Vielleicht ist es Ihnen ja wichtig, dass das Gerät nicht viel Platz in Anspruch nimmt? Vielleicht legen Sie darauf aber auch keinen Wert. Wir bewerten die Größe der Baustrahler jedenfalls nicht als ein entscheidendes Kriterium.

Gewicht

Die Ausstattung, Bauweise und das verwendete Material bestimmen das Gewicht eines Baustrahlers. Ein normales Gewicht sind 3 kg. Schwergewichte bringen 7 kg auf die Waage. Je leichter der Baustrahler ist, desto besser.

Hersteller

Bekannte Hersteller von Baustrahlern sind zum Beispiel folgende Unternehmen:

Brandson

Brandson gehört zur Markenfamilie der Ganz Einfach GmbH, die ihren Hauptsitz in Hannover hat. Unter der Marke werden elektronische Produkte vertrieben, beispielsweise Leuchten, Ventilatoren und Staubsauger. Laut Angaben des Unternehmens stehen ein optimales Preis-Leistungsverhältnis, zeitloses Design und Benutzerfreundlichkeit im Vordergrund. Dementsprechend wirbt die Marke mit dem Slogan: „BRANDSON. More comfort for you“.

Makita

Makita wurde bereits im Jahr 2015 gegründet. Der japanische Hersteller von Elektrowerkzeugen betreibt zahlreiche Produktionsstätten, beispielsweise in Kanada, China und Deutschland. Makita steht weltweit für hochwertige Akku-, Elektro- und Benzin-Werkzeuge. Vor allem durch seine Akku-Bohrschrauber hat sich das Unternehmen einen Namen gemacht. Aber auch Baustrahler gehören zum Lieferprogramm.

Ustellar

Ustellar ist ein chinesisches Unternehmen, das sich auf die Bereiche LED und Smart Home spezialisiert hat. Zur Produktfamilie gehören dementsprechend eine Vielzahl an Leuchten: von der Taschenlampe über die Deckenleuchte bis hin zum Baustrahler.

Stier

Stier ist eine Marke für Profi-Werkzeuge. Diese werden von Experten aus Industrie und Handwerk entwickelt. Das Unternehmen verzichtet nach eigenen Angaben auf ausuferndes Marketing und ein großes Vertriebsteam. Stattdessen vertreibt Stier die Produkte ausschließlich über Amazon und Contorion. Aufgrund dieser Einsparungen entsteht laut Unternehmensangaben ein vergleichsweise günstiger Preis für den Endanwender.

Weitere Lampen und Leuchten finden Sie hier:

Vergleichsportal für Stirnleuchten

Stirnleuchten sind Lampen zum Aufsetzen. Befestigt an einem Gummiband, zieht man sie über den Kopf. Die Leuchte befindet sich dann auf der Stirn und gibt von da aus Licht.

Vergleichsportal für Taschenlampen

Taschenlampen sind beliebte Begleiter fürs Camping oder sonstige Outdoor-Aktivitäten. Zudem braucht man sie auch im Beruf, wenn dunkle Stellen zu erleuchten sind.

RATUNDGEBER ist ein Ratgeber- und Vergleichsportal

Wir unterstützen Sie mit unserer unabhängigen und kostenlosen Produkt- und Verbraucherberatung bei der Recherche von Produkten. Wir helfen Ihnen bei der Entscheidung hinsichtlich der Auswahl des für Sie geeigneten Produkts. Hierfür stellen wir vorausgewählte Produktmodelle einschlägiger Hersteller vor und unterziehen sie einem objektiven Vergleich. Wir bewerten die Produkte anhand ihrer Ausstattungsmerkmale. Weiterhin können sich die Kriterien für die Bewertung auch aus Literatur- und Internet-Recherchen ergeben. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie wir beim Vergleich von Produkten vorgehen. Die Recherche, der Vergleich und die Bewertung der Produkte erfolgen durch entsprechend qualifizierte Mitarbeiter und Experten wie zum Beispiel Ingenieure und technische Redakteure.

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem Produkt jeweils achten müssen. Das erleichtert Ihnen die Kaufentscheidung wesentlich. Es wird dargestellt, welche Ausstattungsmerkmale wichtig sind. Dann zeigen wir Ihnen durch einen Preisvergleich, mit welchen Kosten Sie jeweils zu rechnen haben. Welches Modell aber günstiger gegenüber anderen ist, zeigt Ihnen RATUNDGEBER anhand des jeweiligen Preis-Leistungs-Verhältnisses. Dies wird professionell und nachvollziehbar als das Ergebnis einer Nutzwertanalyse ermittelt.

Schließlich erhalten Sie noch die Möglichkeit, durch einfaches Klicken auf die Produktbilder, die Preisangaben oder Kundenbewertungen zu den entsprechenden Produkt-Angeboten von amazon zu gelangen. Dort können Sie die Produkte dann auch kaufen. Bei RATUNDGEBER verhält es sich also nicht anders als z. B. bei Check24. Weiterhin hat das Vergleichsportal RATUNDGEBER für Sie ermittelt, in welchen Onlineshops Sie die Produkte sonst noch kaufen können. Durch Klicken auf die entsprechenden Logos gelangen Sie zu den entsprechenden Shops.

(*) Die angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Gegebenenfalls fallen zusätzliche Versandkosten an. Auch weisen wir darauf hin, dass sich die Preise ändern können. Alle Preisangaben sind somit ohne Gewähr. Die Preise können durch Klicken auf die Angebote der online-shops geprüft werden.