los
Generic filters
Exact matches only

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER informiert über Babywaagen inkl. Preisvergleich ✅ Vergleich von Herstellern und Modellen: Welche Babywaage hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? Welche Babywaage ist günstiger? Nutzen Sie jetzt die Kaufberatung von RATUNDGEBER!

Babywaagen
Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen

RATUNDGEBER hat sich gefragt: Was macht eine Babywaage aus? Welche Kriterien sollten bei der Kaufentscheidung einfließen? So haben wir einen Vergleich von Babywaagen durchgeführt, der anhand der Ausstattungsmerkmale erfolgte (siehe hierzu auch: Wie wir vergleichen...).

Für den Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen haben wir fünf Babywaagen vorausgewählt. Diese Modelle haben die Gemeinsamkeit, dass sie alle elektronisch funktionieren und das gemessene Gewicht auf einem digitalen Display anzeigen. Batterien oder entsprechende Akkus dienen dabei als Stromquelle. Die leicht gewölbte Waagschale sorgt bei allen Modellen für einen guten Halt Ihres Babys. Dank der Tara-Funktion kann man zudem auch eine zusätzliche Auflage, wie z. B. eine Decke, verwenden. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen können Sie der Vergleichstabelle entnehmen.

Durch einfaches Klicken gelangen Sie direkt zu den entsprechenden Produktangeboten von Onlineshops. Worauf es bei Babywaagen ankommt, erfahren Sie im Ratgeber weiter unten auf dieser Seite.

1.2.3.4.5.
Chicco Elektronische BabywaageMyWeigh Ultraship U2Soehnle 8310.01Beurer BY 80SmartWeigh Digitale Babywaage
q? encoding=UTF8&ASIN=B00GMV5HDG&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21 - Babywaagen
q? encoding=UTF8&ASIN=B005VDE4PI&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21 - Babywaagen
q? encoding=UTF8&ASIN=B002MNH0GK&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21 - Babywaagen
q? encoding=UTF8&ASIN=B00NSW4AXA&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21 - Babywaagen
q? encoding=UTF8&ASIN=B01IC7P3GS&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21 - Babywaagen
Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
4/5  Belastungsgrenze:

20 kg


3/4  Maßeinteilung:

10 g


4/4  Hold-Funktion:

ja


4/4  Speicherfunktion:

ja


4/4  Vibrationsdämpfung:

ja


3/3  Größenmessung:

ja


0/3  Netzbetrieb:

nein


2/5  Sonstiges:

Abschaltautomatik,
Batterien

5/5  Belastungsgrenze:

27 kg


4/4  Maßeinteilung:

5 g


4/4  Hold-Funktion:

ja


0/4  Speicherfunktion:

nein


0/4  Vibrationsdämpfung:

nein


0/3  Größenmessung:

nein


3/3  Netzbetrieb:

ja


5/5  Sonstiges:

Abschaltautomatik,
Displaybeleuchtung,
USB-Anschluss,
Display abnehmbar,
umfunktionierbar

4/5  Belastungsgrenze:

20 kg


3/4  Maßeinteilung:

10 g


4/4  Hold-Funktion:

ja


4/4  Speicherfunktion:

ja


0/4  Vibrationsdämpfung:

nein


0/3  Größenmessung:

nein


0/3  Netzbetrieb:

nein


3/5  Sonstiges:

Abschaltautomatik,
Batterien,
Gewichtseinheit in kg/lb/oz

4/5  Belastungsgrenze:

20 kg


4/4  Maßeinteilung:

5 g


4/4  Hold-Funktion:

ja


0/4  Speicherfunktion:

nein


0/4  Vibrationsdämpfung:

nein


0/3  Größenmessung:

nein


0/3  Netzbetrieb:

nein


4/5  Sonstiges:

Abschaltautomatik,
Überlastungsanzeige,
Batterien,
Gewichtseinheit in kg/lb/oz

4/5  Belastungsgrenze:

20 kg


3/4  Maßeinteilung:

10 g


0/4  Hold-Funktion:

nein


0/4  Speicherfunktion:

nein


0/4  Vibrationsdämpfung:

nein


0/3  Größenmessung:

nein


0/3  Netzbetrieb:

nein


4/5  Sonstiges:

Abschaltautomatik,
Gewichtseinheit in kg/lb,
Batterien,
Displaybeleuchtung

SEHR GUT
24 von 32 Punkten
GUT
21 von 32 Punkten
BEFRIEDIGEND
18 von 32 Punkten
BEFRIEDIGEND
16 von 32 Punkten
AUSREICHEND
11 von 32 Punkten
Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:
Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Zum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von Amazon

Babywaagen: wofür sie da sind und wie sie funktionieren

Wenn sich neuer Nachwuchs ankündigt, sind eine Menge Anschaffungen notwendig. Zur Erstausstattung gehört dabei immer häufiger auch eine spezielle Babywaage. Denn damit können Eltern die körperliche Entwicklung ihres Babys regelmäßig überprüfen. Im Vergleich zur herkömmlichen Personenwaage arbeiten die kompakten und inzwischen erschwinglichen Babywaagen sehr viel genauer. Das ist deshalb wichtig, da hier bereits kleinere Gewichtsschwankungen einen vergleichsweise großen Unterschied ausmachen können. Anhand der Messergebnisse hat man dabei stets einen guten Überblick über die Gewichtszunahme. Bei Unregelmäßigkeiten wissen Eltern somit schneller Bescheid und können gegebenenfalls Rücksprache mit dem Kinderarzt halten.RATUNDGEBER ist ein Vergleichsportal für Babywaagen

Babys wiegen ist eine wichtige Sache (Foto: Africa Studio - Fotolia.com)

Die Konstruktion

In ihrer Bauform sind moderne Babywaagen für den Hausgebrauch bestens an ihren Aufgabenbereich angepasst. Auf dem flachen Gehäuse befindet sich eine große Auflagefläche aus Kunststoff, die zu den Seiten hin leicht hochgezogen ist. Sie gleicht somit einer Schale, die dem Kind eine gute Stabilität während des Wiegens gibt. Nutzte man früher zumeist mechanische Waagen, funktionieren heutige Modelle elektronisch. Anstelle einer analogen Anzeige findet man deshalb inzwischen meist ein großes, gut ablesbares Display vor. Dieses befindet sich an der Vorderseite des Gehäuses und zeigt das Gewicht unmittelbar während des Wiegens an. Damit das funktioniert, benötigen elektronische Babywaagen Strom. Diesen beziehen sie aus Batterien, die man in das entsprechende Fach einlegen muss. Üblicherweise sind sie bereits im Lieferumfang enthalten und verfügen über eine lange Lebensdauer. Schließlich hält sich der Stromverbrauch von Babywaagen in Grenzen. Vereinzelte Modelle lassen sich außerdem über ein beigelegtes Netzteil mit Strom aus der Steckdose speisen.

Mehr Funktionen dank Digitaltechnik

Digitale Babywaagen haben diverse Vorteile gegenüber den analogen Vorgängern. Denn der Funktionsumfang ist bei den heutigen Modellen deutlich größer. So sind Modelle mit einem beleuchteten Display erhältlich, die das Wiegen auch bei schwachen Lichtverhältnissen erlauben. Dadurch kann man dieses Procedere leichter durchführen, wenn das Kind gerade schläft. Denn unruhige Bewegungen können genaue Messergebnisse erschweren. Oftmals stehen bei digitalen Babywaagen neben der Einheit Kilogramm (kg) auch die Einheiten Unze (oz) oder Pfund (lb) zur Verfügung. Die Messwerte lassen sich darüber hinaus bei einigen Babywaagen speichern. Das erleichtert den direkten Vergleich und man kann Veränderungen sofort ablesen. Wer noch präzisere Statistiken anlegen möchte, wählt am besten ein Modell mit USB-Anschluss. Denn der ermöglicht das Anschließen der Waage an einen Computer. Über das USB-Kabel lassen sich die Messungen somit direkt an den PC übertragen und dort speichern.

Leichter Wiegen

Wer sein Kind zum ersten Mal auf die Babywaage legt, merkt schnell, dass sich die Ermittlung des Gewichts als recht schwierig herausstellen kann. Denn nicht alle Neugeborenen denken daran, geduldig abzuwarten und still zu halten. Unruhige Bewegungen oder Zappeln lässt die Anzeige deshalb schnell hin und her springen. Das tatsächliche Gewicht lässt sich dabei oft nur erraten. Darum haben die meisten Babywaagen eine Hold-Funktion integriert. Diese löst man durch die entsprechende Taste am Gerät aus. Idealerweise tut man dies in einem Moment, in dem das Kind für einen kurzen Augenblick innehält. Ist die Hold-Funktion aktiviert, bleibt die Anzeige unverändert und zeigt das im Moment des Auslösens ermittelte Gewicht an. Einige wenige Babywaagen besitzen sogar eine zusätzliche Vibrationsdämpfung. Diese mildert die Auswirkung der Bewegungen auf das Messergebnis und erleichtert das Procedere zusätzlich.

Die Tara-Funktion

Gute Babywaagen sollten in jedem Fall eine Tara-Funktion besitzen. Diese kennt man auch von anderen Geräten, wie z. B. der Brief- oder Küchenwaage. Sie dient dazu, die Waage auszutarieren, sprich: den Nullpunkt zu bestimmen. Das ist dann hilfreich, wenn man mit einer zusätzlichen Auflage arbeiten möchte. Denn manchmal ist die mitgelieferte Waagschale nicht ausreichend oder gar ungeeignet. Damit sich Ihr Kind wohler fühlt und es auch beim Wiegen weich und komfortabel hat, kann man ihm beispielsweise eine Decke unterlegen. Diese hat jedoch ihr Eigengewicht, das in den Messergebnissen nichts verloren hat. Für genauere Resultate legt man deshalb zunächst die Decke auf die Waage und betätigt dann die Tara-Taste. Die Waage stellt sich daraufhin direkt auf Null. Anschließend kann man sein Kind wie gewohnt wiegen.

Worin unterscheiden sich Babywaagen?

Kriterien für die Kaufentscheidung bei Babywaagen:

  • - Belastungsgrenze
  • - Maßeinteilung
  • - Hold-Funktion
  • - Speicherfunktion
  • - Vibrationsdämpfung
  • - Größenmessung
  • - Netzbetrieb

Belastungsgrenze

Babywaagen haben üblicherweise einen deutlich kleineren Messbereich als Personenwaagen für Erwachsene. Schließlich sind sie speziell für Kinder in den ersten Lebensmonaten konstruiert. Die Belastungsgrenze liegt bei den meisten Modellen bei rund 20 kg. Das reicht für ihren Zweck in der Regel völlig aus. Wer lieber einen größeren Spielraum haben möchte, kann jedoch auch Babywaagen mit einer höheren Belastungsgrenze finden.

Maßeinteilung

Die jeweilige Maßeinteilung entscheidet darüber, wie genau die Ergebnisse am Ende ausfallen. Babywaagen arbeiten dabei deutlich präziser als Personenwaagen für Erwachsene. Dadurch lassen sich auch kleinere Schwankungen leichter ablesen. Die meisten durchschnittlichen Babywaagen arbeiten in 10-g-Schritten. Einige Modelle können sogar bis auf 5 g genaue Messungen liefern. Je niedriger die Maßeinteilung bei Babywaagen ausfällt, desto genauer sind die Resultate.

Hold-Funktion

Die so genannte Hold-Funktion ist ein Feature, das den digitalen Babywaagen vorbehalten bleibt. Denn damit kann man die Anzeige im gewünschten Moment anhalten. Das ist deshalb sinnvoll, weil die Bewegungen des Kindes auch die Messwerte hoch und runter schnellen lassen. Drückt man in einem ruhigen Moment die Hold-Taste, bleibt das angezeigte Ergebnis unverändert und man kann es in Ruhe notieren.Vergleich von Babywaagen bei RATUNDGEBER

Hier muss man noch wachsen! (Foto: sushytska - Fotolia.com)

Speicherfunktion

Einige Babywaagen besitzen einen internen Speicher. Dort kann man das zuletzt gemessene Gewicht einspeichern und mit dem nächsten Ergebnis vergleichen. Höherwertige Modelle ermöglichen sogar das Hinterlegen mehrerer Messwerte. Dadurch hat man eine komplette Statistik bereits im Gerät zur Verfügung, ohne das ermittelte Gewicht jedes Mal aufschreiben zu müssen.

Vibrationsdämpfung

Eine Vibrationsdämpfung dient in Babywaagen dazu, den Wiegeprozess zu erleichtern. Denn üblicherweise reagieren die Sensoren der Geräte auf jede noch so kleine Bewegung des Kindes. Das macht eine exakte Ermittlung des Gewichts meist sehr schwierig. Schließlich ändert sich auch die Anzeige entsprechend schnell. Die Dämpfung sorgt hingegen dafür, dass kleinere Schwankungen nicht mehr allzu sehr ins Gewicht fallen. Die Ergebnisse von Babywaagen mit Vibrationsdämpfung sind deshalb oft genauer als bei ungedämpften Modellen.

Größenmessung

In vielen Fällen ist das Gewicht des Babys allein noch nicht aussagekräftig genug. Erst wenn man es in ein Verhältnis zur Körpergröße setzt, kann man fundierte Aussagen über die Entwicklung des Kindes treffen. Darum ermöglichen einige Babywaagen auch die gleichzeitige Größenmessung. Dies geschieht anhand einer Skala, die sich meist am Rand der Waagschale befindet. Das ist besonders praktisch, da man die Gewichts- und die Größenmessung in nur einem Vorgang durchführen kann.

Netzbetrieb

Digitale Babywaagen haben standardmäßig ein Batteriefach im Gehäuse. Darüber lassen sich die kompakten Geräte mit dem benötigten Strom versorgen. Doch vereinzelt sind auch Modelle erhältlich, die zusätzlich den Betrieb über eine herkömmliche Steckdose ermöglichen. Dafür liegt den Geräten ein entsprechendes Netzteil bei. Das spart nicht nur Kosten für neue Batterien ein, sondern ist auch umweltfreundlicher. Wer seine Babywaage häufig benutzt, sollte deshalb ein Modell mit Netzbetrieb wählen.

Hersteller

Bekannte Hersteller von Babywaagen sind u. a. diese Unternehmen:

Beurer

Die aus Deutschland stammende Beurer GmbH entwickelt bereits seit 1919 Artikel aus dem Bereich Gesundheit und Pflege. Zu den ersten Produkten gehörten dabei Heizkissen und -decken. Das Spektrum erweiterte das Unternehmen konsequent weiter und so sind inzwischen auch Luftreiniger, Wetterstationen, Blutzuckermessgeräte u. v. m. aus dem Hause Beurer erhältlich. Und auch Diagnose- und Babywaagen gehören zum Sortiment der Firma.

Chicco

Im Jahr 1958 führte die italienische Firma für medizinische Produkte Artsana die Marke Chicco ein. Diese ist auf den Bereich Babybedarf spezialisiert. Zur Produktpalette von Chicco gehören z. B. Babywaagen, Babyschaukeln, Spielmatten und eine Vielzahl von Pflegeprodukten für das Kind.

MyWeigh

Das US-amerikanische Unternehmen MyWeigh fertigt spezialisierte Waagen aller Art an. Neben Babywaagen gehören auch Industrie, Personen-, Brief- und Küchenwaagen zur Produktpalette von MyWeigh.

Soehnle

Wilhelm Soehnle gründete seine Firma zur Herstellung von Waagen bereits im Jahr 1868 in Murrhardt. Im Jahr 2001 übernahm die rheinland-pfälzische Leifheit AG das Unternehmen. Küchen-, Industrie, Personen- und Babywaagen bilden den Kern des Sortiments von Soehnle.

SmartWeigh

Seit über 10 Jahren ist die aus China stammende Smartweigh Instrument Co., Ltd. am Markt. Die Produktpalette des Konzerns umfasst u. a. Babywaagen, Bodenwaagen, Hängewaagen.

Weitere Produkte für den Babybedarf finden Sie hier:

Vergleichsportal für Babybetten

m Gegensatz zu Betten für Erwachsene sind Babybetten speziell an die Bedürfnisse von Neugeborenen angepasst. So fallen sie deutlich kleiner aus und besitzen einen relativ hohen Rand.

Vergleichsportal für Beistellbetten

Beistellbetten bieten die Möglichkeit, dem Kind in den ersten Monaten auch nachts möglichst nahe zu sein. Denn sie bilden in ihrer Konzeption eine direkte Erweiterung des Elternbettes.

Vergleichsportal für Buggys

Ein wichtiges Kriterium für den Kauf von Buggys stellt die vom Hersteller angegebene Altersempfehlung dar. Denn nicht jedes angebotene Modell ist bereits für Neugeborene geeignet.

Vergleichsportal für Reisebetten

Das klassische Babybett kommt als solide Holzkonstruktion daher. Die Ansprüche an ein Reisebett sind anders. Hier kommt es auf eine gute Transportierbarkeit an.

RATUNDGEBER ist ein Ratgeber- und Vergleichsportal

Wir unterstützen Sie mit unserer unabhängigen und kostenlosen Produkt- und Verbraucherberatung bei der Recherche von Produkten. Wir helfen Ihnen bei der Entscheidung hinsichtlich der Auswahl des für Sie geeigneten Produkts. Hierfür stellen wir vorausgewählte Produktmodelle einschlägiger Hersteller vor und unterziehen sie einem objektiven Vergleich. Wir bewerten die Produkte anhand ihrer Ausstattungsmerkmale. Weiterhin können sich die Kriterien für die Bewertung auch aus Literatur- und Internet-Recherchen ergeben. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie wir beim Vergleich von Produkten vorgehen. Die Recherche, der Vergleich und die Bewertung der Produkte erfolgen durch entsprechend qualifizierte Mitarbeiter und Experten wie zum Beispiel Ingenieure und technische Redakteure.

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem Produkt jeweils achten müssen. Das erleichtert Ihnen die Kaufentscheidung wesentlich. Es wird dargestellt, welche Ausstattungsmerkmale wichtig sind. Dann zeigen wir Ihnen durch einen Preisvergleich, mit welchen Kosten Sie jeweils zu rechnen haben. Welches Modell aber günstiger gegenüber anderen ist, zeigt Ihnen RATUNDGEBER anhand des jeweiligen Preis-Leistungs-Verhältnisses. Dies wird professionell und nachvollziehbar als das Ergebnis einer Nutzwertanalyse ermittelt.

Schließlich erhalten Sie noch die Möglichkeit, durch einfaches Klicken auf die Produktbilder, die Preisangaben oder Kundenbewertungen zu den entsprechenden Produkt-Angeboten von amazon zu gelangen. Dort können Sie die Produkte dann auch kaufen. Bei RATUNDGEBER verhält es sich also nicht anders als z. B. bei Check24. Weiterhin hat das Vergleichsportal RATUNDGEBER für Sie ermittelt, in welchen Onlineshops Sie die Produkte sonst noch kaufen können. Durch Klicken auf die entsprechenden Logos gelangen Sie zu den entsprechenden Shops.

(*) Die angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Gegebenenfalls fallen zusätzliche Versandkosten an. Auch weisen wir darauf hin, dass sich die Preise ändern können. Alle Preisangaben sind somit ohne Gewähr. Die Preise können durch Klicken auf die Angebote der online-shops geprüft werden.