los
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER informiert über Akkuschrauber inkl. Preisvergleich ✅ Vergleich von Herstellern und Modellen: Welcher Akkuschrauber hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? Welcher Akkuschrauber ist günstiger? Nutzen Sie jetzt die Kaufberatung von RATUNDGEBER!

Akkuschrauber
Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen

RATUNDGEBER hat sich gefragt: Was macht einen Akkuschrauber aus? Welche Kriterien sollten bei der Kaufentscheidung einfließen? So haben wir einen Vergleich von Akkuschraubern durchgeführt, der anhand der Ausstattungsmerkmale erfolgte (siehe hierzu auch: Wie wir vergleichen...).

Für den Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen haben wir fünf Akkuschrauber vorausgewählt. Diese Modelle haben die Gemeinsamkeit, dass sie alle hoher Qualität sind. Zudem haben sie alle in etwa dieselbe Leistung. Des Weiteren verfügen sie über eine gleichwertige technische Ausstattung in den folgenden Punkten: Sie sind alle mit Lithium-Ionen-Akkus ausgerüstet und die Akkuspannungen liegen zwischen 3,6 und 4 V. Des Weiteren liegen die Akku-Kapazitäten zwischen 1,3 und 1,5 Ah. Darüber hinaus haben alle Modelle eine Arbeitsbeleuchtung und verfügen über einen Rechts-/Linkslauf. Zudem erfolgt die Lieferung mit Ladegerät. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen können Sie der Vergleichstabelle entnehmen.

Durch einfaches Klicken gelangen Sie direkt zu den entsprechenden Produktangeboten von Onlineshops. Worauf es bei Akkuschraubern ankommt, erfahren Sie im Ratgeber weiter unten auf dieser Seite.

1.2.3.4.5.
Bosch IXO 5. GenerationEinhell TE-SD 3,6 LiRyobi CSD4107BGBosch GSR Mx2-DriveBlack + Decker CS3653LC
q? encoding=UTF8&ASIN=B00TTZU566&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21 - Akkuschrauber
q? encoding=UTF8&ASIN=B007C1Q2DY&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21 - Akkuschrauber
q? encoding=UTF8&ASIN=B004ITY0JQ&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21 - Akkuschrauber
q? encoding=UTF8&ASIN=B0047TSXDQ&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21 - Akkuschrauber
q? encoding=UTF8&ASIN=B00TICR69O&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21 - Akkuschrauber
Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis-Leistungs-Verhältnis:
97 %
Preis-Leistungs-Verhältnis:
100 %
Preis-Leistungs-Verhältnis:
94 %
Preis-Leistungs-Verhältnis:
49 %
Preis-Leistungs-Verhältnis:
79 %
3/5  maximales

Drehmoment :

4,5 Nm


3/3  Gewicht

inkl. Akku:

0,3 kg


1/4  Anzahl Gänge /

Drehmoment-

Stufen :

1


5/5  Sonstiges:

Drehrichtungsanzeige, Ladestandsanzeige, Automatische Spindel-Arretierung, LED-Licht fürs Ausleuchten der Arbeitsstelle, 10 Schrauberbits, Metalldose

2/5  maximales

Drehmoment :

3,5 Nm


2/3  Gewicht

inkl. Akku:

0,4 kg


3/4  Anzahl Gänge /

Drehmoment-

Stufen :

7


5/5  Sonstiges:

Ladestandsanzeige, 2x LED-Licht, flexibel drehbarer Handgriff zum Einsatz als Pistolen- oder Stabschrauber, Verriegelungshülse für sicheren Halt der Bits, 9 Schrauber-Bits

3/5  maximales

Drehmoment :

5 Nm


1/3  Gewicht

inkl. Akku:

0,47 kg


4/4  Anzahl Gänge /

Drehmoment-

Stufen :

12


3/5  Sonstiges:

automatische Spindel-Arretierung, Werkzeugtasche, 6-teiliges Bit-Set

5/5  maximales

Drehmoment :

105 Nm


1/3  Gewicht

inkl. Akku:

0,5 kg


2/4  Anzahl Gänge /

Drehmoment-

Stufen :

2


2/5  Sonstiges:

Kunststoffbox, 2-Gang-Getriebe mit Gangwechsel ohne Unterbrechung über Ein-/Aus-Schalter

4/5  maximales

Drehmoment :

65 Nm


2/3  Gewicht

inkl. Akku:

0,37 kg


1/4  Anzahl Gänge /

Drehmoment-

Stufen :

1


3/5  Sonstiges:

Ladestandsanzeige, magnetische Bit-Aufbewahrung, 5 Schrauberbits

SEHR GUT
12 von 17 Punkten
SEHR GUT
12 von 17 Punkten
SEHR GUT
11 von 17 Punkten
GUT
10 von 17 Punkten
GUT
10 von 17 Punkten
Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:
Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:
Noch keine Bewertungen vorhanden.
Zum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von Amazon

Wofür braucht man einen Akkuschrauber und was macht ihn aus?

Mit Akkuschraubern können Schrauben gedreht werden und zwar mit Hilfe elektrischer Energie. Akkuschrauber sind daher eine komfortable Alternative zu den klassischen Schraubenziehern bzw. Schraubendrehern. Bei diesen vollzieht man die Drehung der Schrauben noch durch die Kraft der Hand. Der Einsatz hängt jeweils vom Anwendungsfall ab. Wer sich beispielsweise eine Gartenlaube oder einen Carport selbst zusammenbauen möchte, benötigt Schrauben mit größerem Durchmesser als sie zum Beispiel beim Möbelbau zum Einsatz kommen. Daher ist auch ein stärkerer Akkuschrauber notwendig. Bei der Möbelkonstruktion geht es dagegen öfter eng zu. Für diesen Fall ist daher ein kleinerer Akkuschrauber von Vorteil. Die Kapazität der Akkus ist ebenfalls bei höheren Leistungsanforderungen, aber auch allgemein beim mobilen Einsatz wichtiger. Dies vor allem dann, wenn Lademöglichkeiten schlechter verfügbar sind.

Die Energie für Akkuschrauber

Die elektrische Energie erhalten Akkuschrauber aus Akkumulatoren, das heißt aus Akkus. Damit sind Akkuschrauber kabellose Elektrowerkzeuge. Sie eignen sich daher für den mobilen Einsatz. Akkuschrauber haben die Entwicklung akkubetriebener Werkzeuge entscheidend beeinflusst. Sie sind geradezu ein Sinnbild für diese mobile, netzungebundene Werkzeugklasse. Inzwischen gibt es eine ganze Familie dieser Schraubwerkzeuge. Manche gehören zu einem System mit wechsel- und austauschbaren Akkus, bei anderen sind sie fest eingebaut. Manche bieten ausschließlich die Funktionen eines klassischen Akkuschraubers, andere gehören mit ihren Zusatzfunktionen in die Kategorie Bohrschrauber oder Schlagbohrschrauber. Die Grenze lässt sich meist nicht ganz genau ziehen.Vergleich von Akkuschraubern bei RATUNDGEBER

Flexible Bits

Anders als Bohrmaschinen besitzen Akkuschrauber in der Regel eine Sechskantaufnahme in der Spindel. Diese nehmen die so genannten Schrauber-Bits sowie Bit-Halter und Verlängerungen auf. Mittels der Bits lässt sich das Werkzeug an unterschiedliche Schraubenkopfformen anpassen. Gängig sind vor allem Kreuzschrauben in den Formen Phillips (PH) oder Pozidriv (PZ). Darüber hinaus kann man Innensechskant- (Inbus) und Innensechsrund-Schrauben (Torx) verwenden. Eine Akkuschrauber-Variante, die speziell für Heimwerker interessant ist, besitzt ein integriertes Bit-Magazin. Dieses ist um die Spindel herum angeordnet. Die Bits lassen sich durch Betätigen eines Schiebers und Drehen des Revolvers austauschen. Hierfür brauchen sie nicht aus dem Werkzeug entnommen zu werden. So sind die gängigsten Bits immer verfügbar. Aus diesem Grund können sie nicht verloren gehen.

Für wen werden Akkuschrauber hergestellt?

Akkuschrauber werden sowohl von Heimwerkern genutzt als auch von Profi-Handwerkern.

Wodurch unterscheiden sich Akkuschrauber von Akku-Bohrschraubern?

Akkuschrauber sind vorzugsweise für das Drehen von Schrauben konstruiert. Sie haben keine Einspannmöglichkeit für Bohrer bzw. kein Spannfutter. Daher haben sie nur eine Sechskantaufnahme für das Einstecken von Schrauber-Bits. Deshalb können Akkuschrauber wesentlich kleiner gebaut werden als Akku-Bohrschrauber, mit denen man schrauben und bohren kann. Akkubohrschrauber können zudem mit höheren Drehzahlen arbeiten. Diese braucht man fürs Bohren. Zum Eindrehen von Schrauben sind dagegen kleinere Drehzahlen erforderlich. Dafür benötigt man fürs Schrauben jedoch höhere Drehmomente.

Akkuschrauber sind Kleingeräte

Ein Akkubohrschrauber ist ein flexibleres Werkzeug, weil es wie gesagt zwei Funktionen in einem Gerät vereint. Reine Akkuschrauber dürften daher zunehmend an Bedeutung verlieren. Schon jetzt sind sie zumeist nur noch als Kleingeräte zu haben. Dies wiederum ist dann von Vorteil, wenn die Platzverhältnisse beim Schrauben beengt sind. Darüber hinaus sind sie vorteilhaft, wenn man für länger andauernde Arbeiten ein leichtes Werkzeug benötigt. Von daher werden Akkuschrauber auch in Zukunft noch ihre Existenzberechtigung haben.

Akkuschrauber können auch bohren

Akkuschrauber können trotz fehlenden Bohrfutters - in begrenztem Maß - auch zum Bohren eingesetzt werden. Es sind nämlich auch Bohrerspitzen mit Sechskantschaft erhältlich. Diese können somit in Akkuschrauber eingesteckt werden. Die Unterscheidung zwischen Akkuschrauber und Akku-Bohrschrauber ist daher nicht immer ganz leicht zu treffen.

Wodurch unterscheiden sich Akkuschrauber?

Will man den richtigen Akkuschrauber durch Vergleich auswählen, sind diese Kriterien für den Kauf entscheidend:

  • - Drehmoment
  • - maximaler Schraubendurchmesser
  • - Baugröße / Bauform
  • - Akkukapazität und Akkutypen
  • - Arbeitsbeleuchtung
  • - Rechts-/Linkslauf
  • - Anzahl Gänge
  • - Gewicht

Drehmoment

Während bei anderen Elektrowerkzeugen meist die Motorleistung zum Vergleich herangezogen wird, ist beim Akkuschrauber das Drehmoment wichtiger. Es entscheidet, bis zu welchem Schraubendurchmesser das Werkzeug bei einem bestimmten Material eingesetzt werden kann. Für das Verschrauben von Weichholz mit Schraubendurchmessern zwischen 3 und 5 mm, beispielsweise beim Möbelbau, reicht ein Drehmoment von etwa 1,5 bis 5 Nm. Das Drehmoment, das auf den Schraubenkopf aufgebracht wird, wirkt gleichzeitig auf den Anwender (so genanntes „Rückdrehmoment“). Eine Sicherheitskupplung sorgt daher dafür, dass diese Rückdrehmomente nur in Form kurzer Impulse einwirken.

Maximaler Schraubendurchmesser

Ein Kriterium für die Leistung eines Akkuschraubers ist ohne Frage, bis zu welchen Schraubendurchmessern das Gerät zu benutzen ist. Dabei gilt: je größer das Drehmoment eines Akkuschraubers ist, desto größere Schraubendurchmesser kann man wählen.

Baugröße

Ein typischer Akkuschrauber ähnelt einer Handbohrmaschine. Er besitzt ein pistolen- oder T-förmiges Gehäuse. Dessen Handgriff enthält, zumindest bei kleineren Maschinen, die Akkus. Bei leistungsstärkeren Geräten erfolgt die Stromversorgung in der Regel über wechselbare Akku-Packs. Diese werden in eine Aufnahme am unteren Ende des Handgriffs geschoben. Diese Gestaltung wirkt sich auch positiv auf die Gewichtsverteilung aus. Der Schwerpunkt verlagert sich dementsprechend vom Motor, der im oberen Gehäuseteil untergebracht ist, in die Mitte des Handgriffs.

Sonderbauformen

Eine gängige Sonderbauform von kleineren Akkuschraubern ist die Stiftform. Bei dieser verteilt sich die gesamte Technik in axialer Richtung hinter der Bit-Aufnahme. Bei manchen dieser Modelle lässt sich das Gehäuse durch Drehen um ein 45°-Gelenk zu einer Art Pistolenform abwinkeln. Akkuschrauber in Stiftform sind daher besonders bei den beengten Platzverhältnissen in der PC-Reparatur und -Wartung vorteilhaft. Eine ähnliche Motivation, aber genau entgegengesetzte Realisierung findet sich im Winkelschrauber. Dieser kommt bei sehr geringem Freiraum über dem Schraubenkopf zum Einsatz.

Akkukapazität und Akkutypen

Die Akkukapazität entscheidet darüber, wie lange ein Akkuschrauber ununterbrochen in Betrieb sein kann. Sie wird in der Regel in Amperestunden (Ah) angegeben und liegt üblicherweise im Bereich von 1,5 Ah. Durch Multiplikation der Akkukapazität mit der Akkuspannung (in Volt ausgedrückt) lässt sich überschlägig die speicherbare Energie berechnen. Ein Beispiel wäre: 1,5 Ah * 4 Volt = 6 Wh oder 0,006 kWh. Leistungsfähigere Geräte haben daher typisch auch eine höhere Akkuspannung bis zu 18 Volt (18 V). Bei kleinen Akkuschraubern beträgt die Akkuspannung in der Regel 3,6 Volt (3,6 V).

Lithium-Ionen-Akkus sind gesetzt

Bei aktuellen Akkuschrauber-Modellen sind vor allem NiMH (Nickel-Metallhydrid)- und LiIon (Lithium-Ionen)-Akkus zu finden. Die früher verbreitete NiCd (Nickel-Cadmium)-Technologie ist kaum noch verbreitet. Sie will der Gesetzgeber wegen des giftigen Cadmiumanteils auslaufen lassen. Die Folgetechnologien bieten zudem eine zunehmend höhere Speicherdichte. Daher fallen die Akku-Packs kleiner und leichter aus. Oder sie besitzen eine entsprechend höhere Kapazität. NiCd-Zellen sind anfällig für Selbstentladung, für Lithium-Ionen-Akkus ist das kein Thema.

Memory-Effekte sind Vergangenheit

Auch kennen Lithium-Ionen-Akkus keinen Memory-Effekt. Ein Memory-Effekt ist ein Kapazitätsverlust, der bei sehr häufiger Teilentladung entsteht. Für den Anwender wichtig sind aber lange Akkulaufzeiten und schnelle Ladezeiten. Man sollte also Akkus auf Lithium-Ionen-Basis auswählen. Sehr von Vorteil ist, wenn sich ein weiterer Akku mit im Lieferumfang befindet.

Arbeits-Beleuchtung

Akkuschrauber sind meist mit einem Arbeitslicht ausgestattet. Zumeist handelt es sich hierbei um ein LED-Licht. Die Schwierigkeit dabei ist, die Lichtquelle so zu platzieren, dass der Akkuschrauber den Schraubenkopf nicht abschattet. Vorteilhaft ist daher eine LED im vorderen Teil einer Akkuhalterung am unteren Ende des Handgriffs.

Rechts-/Linkslauf

Es ist klar: will man Schrauben hineindrehen, will man sie am Ende womöglich auch wieder herausdrehen. Daher sollten Akkuschrauber rechts - fürs Einschrauben - und links - fürs Herausschrauben - drehen können.RATUNDGEBER ist ein Vergleichsportal für Akkuschrauber

Anzahl Gänge

Wenn ein Akkuschrauber mehrere Gänge hat, heißt das, dass er mit einem Getriebe ausgerüstet ist. Durch dieses Getriebe kann man mit jedem Gang das Drehmoment des Motors verändern bzw. wählen. Meistens ist der erste Gang derjenige, der ein kürzer übersetztes Getriebe besitzt. Der Akkuschrauber dreht in diesem Fall langsamer, aber auch mit einem höheren Drehmoment. Diese Stufe ist für das Eindrehen von größeren Schrauben zu bevorzugen. Es gilt nämlich: je größer der Schraubendurchmesser ist, desto kleiner sollte die Drehzahl sein. Das heißt also auch, dass man eine Schraube fester andrehen kann. Ein Gang, bei dem das Drehmoment reduziert wird, lässt den Akkuschrauber schneller drehen. Akkuschrauber mit nur einem Gang sind preiswerter. Diejenigen mit mehreren Gängen sind in der Regel - wie beschrieben - leistungsstärker. Für Arbeiten, die normalerweise im Haus anfallen, ist ein Akkuschrauber mit einem Gang völlig ausreichend. Ambitionierte Heimwerker und Profi-Handwerker benutzen dagegen Akkuschrauber mit mehreren Gängen.

Gewicht

Das Gewicht eines Werkzeugs, das in der Hand gehalten wird, ist immer ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl. Dies gilt auch, wenn ein Akkuschrauber auszuwählen ist.

Hersteller

Bekannte Hersteller von Akkuschraubern sind zum Beispiel folgende Unternehmen:

Bosch

... ist ein deutsches Unternehmen, das viele Tochterunternehmen hat. Elektrowerkzeuge wie Akkuschrauber werden dabei von der Robert Bosch Power Tools GmbH aus Leinfelden-Echterdingen hergestellt. Zu beachten ist bei Bosch-Elektrowerkzeugen vor allem die unterschiedliche farbliche Gestaltung. Es gibt blaue Geräte und grüne. Grund: Blaue Elektrowerkzeuge sind vor allem für professionelle Anwender aus Handwerk und Industrie gedacht, grüne hauptsächlich für Heimwerker. Blaue Elektrowerkzeuge von Bosch können höheren Belastungen und Anforderungen entsprechen. Dies ist auch erforderlich, da die Einsatzzeiten von Elektrowerkzeugen im Handwerk schließlich deutlich über denen des Heimwerkers liegen.

Metabo

Stichsägen von Metabo stammen aus Deutschland und zwar von der Metabowerke GmbH aus Nürtingen. Der Name „Metabo“ leitet sich übrigens aus dem Begriff „Metallbohrdreher“ ab, einer Handbohrmaschine, was das erste von dem Unternehmen hergestellte Werkzeug war. Heute bietet Metabo eine breite Palette von Elektrowerkzeugen an.

Makita

Makita ist ein japanisches Unternehmen, das mit der Makita Werkzeug GmbH einen deutschen Ableger mit Standort Ratingen hat. Weltweit umfasst das Sortiment von Makita mehr als 1.000 Geräte (nicht nur Elektrowerkzeuge), hauptsächlich für die professionelle Anwendung.

Einhell

Die Einhell Germany AG ist ein deutsches Unternehmen, das Werkzeuge baut. Der Sitz von Einhell befindet sich in Landau an der Isar. Die Produktpalette umfasst eine Reihe von Geräten, hauptsächlich Elektrowerkzeuge wie Akkuschrauber.

LUX

Elektrowerkzeuge von der Marke LUX stammen von der deutschen Emil Lux GmbH & Co. KG aus Wermelskirchen. Das Unternehmen gehört dabei zur OBI-Gruppe. Nach eigenen Angaben werden 13.000 Do-it-yourself-Produkte hergestellt.

Worx

Worx ist eine Marke der in China gegründeten Positec Tool Corporation. Das Unternehmen hat seinen Sitz nunmehr in den USA. Der deutsche Ableger ist die Positec Germany GmbH mit Sitz in Köln.

Black + Decker

Black + Decker stammt aus Conneticut in den USA. Der Name stammt von den beiden Gründern des Unternehmens (S. Duncan Black und Alonzo G. Decker). Im Jahr 2009 fusionierte Black + Decker mit Stanley Works und heißt seitdem Stanley Black & Decker. Die deutsche Black & Decker GmbH hat ihren Sitz in Idstein.

RYOBI

RYOBI ist japanisch und der weltgrößte Hersteller von Alu-Druckgussteilen und Halbfertig-Fabrikate für verschiedene Industriezweige. Es werden aber auch Elektrowerkzeuge hergestellt.

Weitere Elektrowerkzeuge finden Sie hier:

Vergleichsportal für Akku-Bohrschrauber

Für Heimwerker und Profis ist der Akku-Bohrschrauber eines der ersten Geräte in der Werkzeugkiste. In nahezu jedem Haushalt wird dieses vielseitige Werkzeug benötigt.

Vergleichsportal für Bohrmaschinen

Alle gängigen Bohrmaschinen sind auch Schlag-Bohrmaschinen. Man kann bei diesen Geräten zwischen dem Drehen des Bohrers und dem Schlagbohren wählen.

Vergleichsportal für Stichsägen

Das Sägeblatt einer Stichsäge ist vertikal ausgerichtet. Es wird in hoher Frequenz auf und ab bewegt. Damit werden äußerst genaue Schnitte möglich.

Vergleichsportal für Winkelschleifer

Ein typisches Einsatzgebiet eines Winkelschleifers ist die Bearbeitung von metallischen Oberflächen. Weiterhin kann man harte Werkstücke durchtrennen.

RATUNDGEBER ist ein Ratgeber- und Vergleichsportal

Wir unterstützen Sie mit unserer unabhängigen und kostenlosen Produkt- und Verbraucherberatung bei der Recherche von Produkten. Wir helfen Ihnen bei der Entscheidung hinsichtlich der Auswahl des für Sie geeigneten Produkts. Hierfür stellen wir vorausgewählte Produktmodelle einschlägiger Hersteller vor und unterziehen sie einem objektiven Vergleich. Wir bewerten die Produkte anhand ihrer Ausstattungsmerkmale. Weiterhin können sich die Kriterien für die Bewertung auch aus Literatur- und Internet-Recherchen ergeben. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie wir beim Vergleich von Produkten vorgehen. Die Recherche, der Vergleich und die Bewertung der Produkte erfolgen durch entsprechend qualifizierte Mitarbeiter und Experten wie zum Beispiel Ingenieure und technische Redakteure.

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem Produkt jeweils achten müssen. Das erleichtert Ihnen die Kaufentscheidung wesentlich. Es wird dargestellt, welche Ausstattungsmerkmale wichtig sind. Dann zeigen wir Ihnen durch einen Preisvergleich, mit welchen Kosten Sie jeweils zu rechnen haben. Welches Modell aber günstiger gegenüber anderen ist, zeigt Ihnen RATUNDGEBER anhand des jeweiligen Preis-Leistungs-Verhältnisses. Dies wird professionell und nachvollziehbar als das Ergebnis einer Nutzwertanalyse ermittelt.

Schließlich erhalten Sie noch die Möglichkeit, durch einfaches Klicken auf die Produktbilder, die Preisangaben oder Kundenbewertungen zu den entsprechenden Produkt-Angeboten von amazon zu gelangen. Dort können Sie die Produkte dann auch kaufen. Bei RATUNDGEBER verhält es sich also nicht anders als z. B. bei Check24. Weiterhin hat das Vergleichsportal RATUNDGEBER für Sie ermittelt, in welchen Onlineshops Sie die Produkte sonst noch kaufen können. Durch Klicken auf die entsprechenden Logos gelangen Sie zu den entsprechenden Shops.

(*) Die angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Gegebenenfalls fallen zusätzliche Versandkosten an. Auch weisen wir darauf hin, dass sich die Preise ändern können. Alle Preisangaben sind somit ohne Gewähr. Die Preise können durch Klicken auf die Angebote der online-shops geprüft werden.