los
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER informiert über Akku-Bohrschrauber inkl. Preisvergleich ✅ Vergleich von Herstellern und Modellen: Welcher Akku-Bohrschrauber hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? Welcher Akku-Bohrschrauber ist günstiger? Nutzen Sie jetzt die Kaufberatung von RATUNDGEBER!

Akku-Bohrschrauber
Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen

RATUNDGEBER hat sich gefragt: Was macht einen Akku-Bohrschrauber aus? Welche Kriterien sollten bei der Kaufentscheidung einfließen? So haben wir einen Vergleich von Akku-Bohrschraubern durchgeführt, der anhand der Ausstattungsmerkmale erfolgte (siehe hierzu auch: Wie wir vergleichen...).

Für den Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen haben wir fünf Akku-Bohrschrauber vorausgewählt. Diese Modelle haben die Gemeinsamkeit, dass sie alle von hoher Qualität sind, dass sie alle in etwa dieselbe Leistung haben und eine gleichwertige technische Ausstattung: die Stromversorgung erfolgt über Lithium-Ionen-Akkus (die auch in anderen Geräten der Marke nutzbar sind und von denen jeweils 2 Stück im Lieferumfang enthalten sind), sie haben alle ein schlüsselloses Bohrfutter, drehen rechts wie links (Rechts-/Linkslauf) und werden mit Ladegerät geliefert. Des Weiteren belegten die Akku-Bohrschrauber bei einem aktuellen Test der Stiftung Warentest die Plätze 1 bis 5 (siehe test 2/2019). Die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen können Sie der Vergleichstabelle entnehmen.

Durch einfaches Klicken gelangen Sie direkt zu den entsprechenden Produktangeboten von Onlineshops. Worauf es bei einem Akku-Bohrschrauber ankommt, erfahren Sie im Ratgeber weiter unten auf dieser Seite.

1.2.3.4.5.
Worx WX175Bosch Professional GSR 18V-60 CEinhell TE-CD 18 LiMakita DDF482RFDeWalt DCD777 S2T-QW
q? encoding=UTF8&ASIN=B01A5VQGH4&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21&language=de DE - Akku-Bohrschrauber
q? encoding=UTF8&ASIN=B018YPFI18&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21&language=de DE - Akku-Bohrschrauber
q? encoding=UTF8&ASIN=B00T6CBEP8&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21&language=de DE - Akku-Bohrschrauber
q? encoding=UTF8&ASIN=B01I5AAIVW&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21&language=de DE - Akku-Bohrschrauber
q? encoding=UTF8&ASIN=B0713TKV32&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=wwwdrhoevelma 21&language=de DE - Akku-Bohrschrauber
Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis-Leistungs-Verhältnis:
45 %
Preis-Leistungs-Verhältnis:
70 %
Preis-Leistungs-Verhältnis:
70 %
Preis-Leistungs-Verhältnis:
100 %
Preis-Leistungs-Verhältnis:
78 %

4/5  max. Drehmoment:

60 Nm


2/3  Gewicht:

1,6 kg


4/4  Anzahl Gänge:

2


1/4  Anzahl

Drehmomentstufen:

18 + 1


3/3  Arbeitsbeleuchtung:

vorhanden


3/5  Akku-Kapazität:

2,0 Ah


2/2  Akku-Spannung:

20 V


3/3  maximaler

Bohrdurchmesser:

Holz: 40 mm

Stahl: 13 mm


3/3  Motor:

ohne

Kohlebürsten


9/9  Sonstiges:

Gürtelclip, Bithalter, Doppelbit, Koffer, Testergebnis bei Stiftung Warentest (test 2/2019): Platz 1

4/5  max. Drehmoment:

60 Nm


1/3  Gewicht:

1,8 kg


4/4  Anzahl Gänge:

2


2/4  Anzahl

Drehmomentstufen:

20 + 1


3/3  Arbeitsbeleuchtung:

vorhanden


5/5  Akku-Kapazität:

5,0 Ah


1/2  Akku-Spannung:

18 V


3/3  maximaler

Bohrdurchmesser:

Holz: 38 mm

Stahl: 13 mm


3/3  Motor:

ohne

Kohlebürsten


6/9  Sonstiges:

L-BOXX, Gürtelclip, Bithalter, 4 Farbclips, Testergebnis bei Stiftung Warentest (test 2/2019): Platz 4

2/5  max. Drehmoment:

48 Nm


3/3  Gewicht:

1,5 kg


4/4  Anzahl Gänge:

2


4/4  Anzahl

Drehmomentstufen:

24


3/3  Arbeitsbeleuchtung:

vorhanden


2/5  Akku-Kapazität:

1,5 Ah


1/2  Akku-Spannung:

18 V


0/3  maximaler

Bohrdurchmesser:

Holz: n.b.

Stahl: n.b.


3/3  Motor:

ohne

Kohlebürsten


6/9  Sonstiges:

Drehrichtungs-Anzeige, Gürtelclip, Koffer, Testergebnis bei Stiftung Warentest (test 2/2019): Platz 3

4/5  max. Drehmoment:

62 Nm


2/3  Gewicht:

1,7 kg


4/4  Anzahl Gänge:

2


3/4  Anzahl

Drehmomentstufen:

22


3/3  Arbeitsbeleuchtung:

vorhanden


4/5  Akku-Kapazität:

3,0 Ah


1/2  Akku-Spannung:

18 V


3/3  maximaler

Bohrdurchmesser:

Holz: 38 mm

Stahl: 13 mm


0/3  Motor:

mit

Kohlebürsten


2/9  Sonstiges:

Doppelbit, Testergebnis bei Stiftung Warentest (test 2/2019): Platz 5

5/5  max. Drehmoment:

65 Nm


3/3  Gewicht:

1,5 kg


0/4  Anzahl Gänge:

n.b.


0/4  Anzahl

Drehmomentstufen:

n.b.


0/3  Arbeitsbeleuchtung:

ja


2/5  Akku-Kapazität:

1,5 Ah


1/2  Akku-Spannung:

18 V


2/3  maximaler

Bohrdurchmesser:

Holz: 30 mm

Stahl: 13 mm


3/3  Motor:

ohne

Kohlebürsten


5/9  Sonstiges:

TSTAK- Box, Testergebnis bei Stiftung Warentest (test 2/2019): Platz 2

SEHR GUT
34 von 41 Punkten
SEHR GUT
32 von 41 Punkten
GUT
28 von 41 Punkten
GUT
26 von 41 Punkten
GUT
21 von 41 Punkten
Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:
Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Zum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von Amazon

Wofür braucht man einen Akku-Bohrschrauber und wie funktioniert er?

Für Heimwerker und Profis ist eines der ersten Geräte in der Werkzeugkiste der Akku-Bohrschrauber. In nahezu jedem Haushalt wird dieses vielseitige Werkzeug von Zeit zu Zeit benötigt. Es wird zum Beispiel beim Anbringen von Regalen oder einer neuen Deckenlampe gebraucht. Zudem ist ein Akku-Bohrschrauber ein unverzichtbarer Helfer für einfache Schraubarbeiten.

Die Art des Einsatzes ist entscheidend

Wie bei per Akku betriebenen Werkzeugen üblich, liegen die Vorteile vor allem in der einfachen Handhabung gegenüber Geräten mit Netzkabel. Der Nachteil ist allerdings die meist geringere Leistung. Bevor man sich also für ein bestimmtes Modell entscheidet, sollte man sich daher Gedanken über die späteren Einsatzgebiete machen.Vergleich von Akku-Bohrschraubern bei RATUNDGEBER

Die typischen Merkmale

Die Leistung und die Möglichkeiten von Akku-Bohrschraubern unterscheiden sich stark voneinander. So kommen dementsprechend je nach Bedarf verschiedene Typen von Akku-Bohrschraubern in Frage. Wer gröbere Arbeiten ohnehin lieber Profis überlässt und nur einen komfortableren Schraubendreher benötigt, wird bereits mit günstigen Einsteigermodellen glücklich. Wichtig ist hier indes lediglich, dass der Akku-Bohrschrauber über einen Umschalter für die Drehrichtung verfügt. Der Vorteil der Einsteigerklasse ist außerdem: Die Geräte sind meist relativ leicht und kompakt. Allerdings verfügen sie dafür nur über eine eher geringe Drehzahl.

Achten Sie auf die Drehzahl

Für eine maximale Flexibilität ist eine mehrstufige oder besser noch eine stufenlos einstellbare Drehzahl ein wichtiges Kriterium bei einem Akku-Bohrschrauber. Je nach Material und verwendetem Aufsatz sind dabei mal höhere und mal niedrigere Geschwindigkeiten ideal. Und beim einfachen Schrauben ist es zudem sehr unpraktisch, nur mit voller Leistung arbeiten zu können. Um auch anspruchsvollere Bohrarbeiten durchführen zu können, sollte man deshalb darauf achten, dass ein leistungsstarker Akku ab etwa 12 Volt integriert ist. Damit bekommt man in der Regel problemlos Löcher in Metall, Holz und viele Steinsorten.

Es gibt Grenzen

Viele Neubauten sind heute aus besonders hartem Stahlbeton errichtet. Wer hier schon mal ein Bild aufhängen wollte - und sei es nur ein kleines - merkt schnell, dass es praktisch unmöglich ist, einen einfachen Nagel in die Wand zu bringen. Hier bietet sich selbst für solche Kleinstarbeiten eine leistungsstarke Bohrmaschine an. Um den widerstandsfähigen Beton oder hartes Gestein aber bearbeiten zu können, sollte das Gerät dementsprechend über eine Schlagbohrfunktion verfügen. Eine einfache Bohrfunktion ist indes bei solchen Materialien zu ineffizient. Deshalb sind Schlagbohrmaschinen und Bohrhammer für solch anspruchsvolle Einsatzgebiete prädestiniert. Die Anzahl der Modelle ohne Netzkabel sind in diesem Segment jedoch vergleichsweise überschaubar.

Benutzen Sie Modelle mit Schnellspannbohrfutter

Um Schrauber-Bits bzw. Bohreinsätze am Akku-Bohrschrauber zu befestigen, verfügen die Geräte über ein flexibel einstellbares Bohrfutter. Die komfortabelste Variante ist das inzwischen in den meisten Modellen verwendete Schnellspannbohrfutter. Hier lassen sich die Aufsätze somit im Handumdrehen wechseln. Manch ein Akku-Bohrschrauber hat dagegen noch ein Zahnkranzbohrfutter. Dabei ist indes ein zusätzlicher Schlüssel notwendig. Hiermit wird dann der Bohreinsatz festgezogen. Profi-Geräte mit hoher Leistung sind dagegen oft mit einem Zahnkranzfutter mit Spannkraftsicherung ausgestattet. Das bietet zwar ein Höchstmaß an Sicherheit, was jedoch auf Kosten der Handhabung geht.

Wodurch unterscheiden sich Akku-Bohrschrauber?

Unterscheiden tun sich die einzelnen Akku-Bohrschrauber (sowohl fürs Heimwerken als auch fürs Handwerk) hinsichtlich der folgenden Ausstattungsmerkmale:

  • - Motorleistung
  • - Kohlebürsten im Motor
  • - maximales Drehmoment
  • - maximaler Schraubendurchmesser
  • - maximaler Bohrdurchmesser
  • - Akkukapazität und Akkutypen
  • - Arbeitsbeleuchtung
  • - Rechts-/Linkslauf
  • - Anzahl Gänge
  • - Gewicht
  • - Bohrfutter
  • - Koffer
  • - Ladegerät
  • - Überhitzungsschutz

Motorleistung

Die Gesamtleistung wird in Watt (W) beschrieben, wobei viele Hersteller auf eine diesbezügliche Angabe verzichten. Jedoch kann man sie anhand der Leistungsdaten des Akkus ungefähr berechnen. Die Kapazität multipliziert mit der Voltzahl ergibt infolgedessen die Leistung. Ein Beispiel: Eine Maschine mit 18 V und 3 Ah leistet in etwa 54 Watt. Das ist für einen Akku-Bohrschrauber ein guter Wert.

Kohlebürsten im Motor

In Elektromotoren braucht man eine Einrichtung, um den elektrischen Strom auf das rotierende Innenteil zu übertragen. Hierzu wurden in der Vergangenheit Kohlebürsten eingesetzt. Das Problem dieser Kohlebürsten ist deren Verschleiß, denn schließlich schleifen sie sich ab. Die Kohlebürsten bestimmen somit die Lebensdauer der Motoren. Die Stiftung Warentest hat in ihrem letzten Akku-Bohrschrauber-Test (test 2/2019) beispielsweise an einem Gerät mit einem bürstenhaltigem Motor festgestellt, dass dieses schon nach 10 % der eigentlich vorgesehenen Prüfzeit versagte und das wegen der Kohlebürsten. So sind Akku-Bohrschrauber zu bevorzugen, deren Motoren keine Kohlebürsten haben. In solchen Elektromotoren sorgt eine Elektronik für die Rotation im Motor. Die Stiftung Warentest hat übrigens bei dem o.a. Test ebenfalls ermittelt, dass bürstenlos arbeitende Motoren auch eine bessere Leistung haben und effizienter arbeiten.

Maximales Drehmoment

Das Drehmoment wird in der Einheit Newtonmeter (Nm) angegeben. Es beschreibt die „Kraft“, die bei einem Akku-Bohrschrauber bei voller Leistung zur Verfügung steht. Für professionelle Ansprüche sollte das maximale Drehmoment dabei deutlich über 30 Nm liegen. Zu bevorzugen sind Motoren mit Drehmomenten im Bereich von 60 Nm.

Maximaler Schraubendurchmesser

Der Schraubendurchmesser ist durch die maximale Weite des Bohrfutters bzw. des größten verfügbaren Bits begrenzt. Probleme hat der Anwender in der Regel nur bei sehr kleinen Schrauben, für die keine passenden Einsätze verfügbar sind.

Maximaler Bohrdurchmesser

Der maximale Bohrdurchmesser entscheidet darüber, wie „dick“ die Löcher mit dem Gerät werden können. Angegeben wird er in mm. Dabei wird meist zwischen Holz und Metall unterschieden. Der Durchmesser für Holz liegt meist 2- bis 4-mal über dem Wert für Metall. Übliche Werte für den maximalen Bohrdurchmesser für Holz liegen zwischen 30 und 40 mm, diejenigen für Metall um die 13 mm.

Akkukapazität und Akkutypen

Ein guter Akku hat idealerweise eine Spannung zwischen 12 und 18 Volt. Bei Arbeiten über einen längeren Zeitraum sollte der Akku-Bohrschrauber außerdem über eine hohe Kapazität verfügen. Diese wird in Ah (Amperestunden) angegeben. Viele Modelle verfügen über 2 und mehr Ah. Wer auf Nummer Sicher gehen will, hat immer einen geladenen Zweitakku zur Hand. Dieser sollte im Lieferumfang enthalten sein. Besonders langlebig sind moderne Lithium-Ionen-Akkus. Sie sind in den meisten elektronischen Geräten zu finden. Der Vorteil: Im Gegensatz zu älteren NiMh-Akkus (Nickel-Metallhydrid) haben Li-Ion-Akkus keinen Memory-Effekt. Sie behalten ihre Kapazität somit über einen langen Zeitraum. Außerdem reduziert sich die Gefahr einer allmählichen Selbstentladung bei längerem Nichtgebrauch. Vorteilhaft ist es zudem, wenn die mitgelieferten Akkus auch für andere Geräte derselben Marke verwendet werden können.

Arbeitsbeleuchtung

Ein hilfreiches Feature ist eine integrierte Arbeitsbeleuchtung. Damit hat man den Arbeitsbereich auch in dunklen Räumen stets bestens im Blick. Üblicherweise sorgen LED-Lampen für eine entsprechende Ausleuchtung des Arbeitsbereiches.

Rechts-/Linkslauf

Der umschaltbare Rechts-/Linkslauf ist wichtig, um Schrauben sowohl ein-, als auch herausdrehen zu können. Für reine Bohrarbeiten ist die Funktion dagegen nicht zwingend erforderlich.

Anzahl Gänge

Im Inneren einer Bohrmaschine sorgt ein meist 2-gängiges Getriebe dafür, dass die hohe Leistung unterschiedlich umgesetzt werden kann. Zum Schrauben und bei der Verwendung von Bohreinsätzen mit geringem Durchmesser ist eine hohe Drehzahl bei geringerer Kraft sinnvoll. Sollen allerdings größere Löcher mit einem dickeren Bohrer und in harte Materialien, wie zum Beispiel Stahl gebohrt werden, ist das Umschalten in den langsameren Gang angebracht. Dabei wird die Drehzahl dann reduziert, das Drehmoment dagegen erhöht.

Gewicht

Das Gesamtgewicht eines Akku-Bohrschraubers kann je nach Modell stark variieren. Insgesamt sind Akku-Bohrschrauber aber meist leichter als große Maschinen mit Netzkabel. Für Arbeiten mit wenig Kraftaufwand, wie es vor allem beim Schrauben der Fall ist, empfiehlt sich somit ein leichtes Gerät. Beim Bohren in harte Materialien sorgt dagegen ein höheres Eigengewicht für ein sichereres Handling der Maschine. Übliche Gewichte von Akku-Bohrschraubern liegen im Bereich von 1,5 bis 2,0 kg.

Bohrfutter

Das Bohrfutter dient beim Akku-Bohrschrauber zum Einsetzen der Schrauber-Bits und der Bohrer. Die größte Flexibilität und einfachste Handhabung bietet dabei das Schnellspannbohrfutter. Nur mit einem Handgriff lassen sich hier die Einsätze befestigen. Und außerdem wieder lösen. Um bei härteren Materialien mehr Sicherheit zu haben, kann zudem ein Zahnkranzfutter oder ein Zahnkranzfutter mit Spannkraftsicherung sinnvoll sein.RATUNDGEBER ist ein Vergleichsportal für Akku-Bohrschrauber

Koffer

Für die sichere Aufbewahrung und den Transport sollte die Maschine in einem passgenauen Koffer geliefert werden. Dieser besteht entweder aus Kunststoff oder Metall. Oftmals finden darin darüber hinaus die Bohreinsätze und Bits ihren Platz. In praktischen Sets sind diese teilweise sogar bereits enthalten.

Ladegerät

Mindestens ebenso wichtig ist ein beiliegendes Ladegerät für den Akku. Mit einem Ladegerät kann man so Akkus aufladen. In ein Ladegerät werden dabei entweder die Akkus oder gleich der Akku-Bohrschrauber eingesetzt. Beim Laden eines Akkus wandeln Ladegeräte den Strom aus der Steckdose in eine für den Akku geeignete Spannung um. Darüber hinaus stehen womöglich noch andere Stromquellen wie zum Beispiel USB-Ports zur Verfügung. Wichtig ist dabei die Ladezeit. Je größer der Ladestrom ist, desto schneller erfolgt daher die Ladung. Moderne Ladegeräte mit elektronischer Steuerung verfügen zudem über eine Schnellladefunktion. Optional sind außerdem auch Geräte erhältlich, mit denen sich mehrere Akkus parallel laden lassen.

Überhitzungsschutz

Einige Akku-Bohrschrauber verfügen zudem über einen integrierten Überhitzungsschutz. Dieser bewirkt, dass sich die Maschine ab einer kritischen Arbeitstemperatur automatisch abschaltet. Das erhöht einerseits die Sicherheit für den Anwender und verhindert außerdem zusätzlich Schäden am Gerät. Des Weiteren erhöht sich die Lebensdauer des Geräts dadurch deutlich.

Hersteller

Bekannte Hersteller von Akku-Bohrschraubern sind zum Beispiel folgende Unternehmen:

Bosch

... ist ein deutsches Unternehmen, das viele Tochterunternehmen hat. Elektrowerkzeuge wie Akku-Bohrschrauber werden dabei von der Robert Bosch Power Tools GmbH aus Leinfelden-Echterdingen hergestellt. Zu beachten ist bei Bosch-Elektrowerkzeugen die unterschiedliche farbliche Gestaltung. Es gibt blaue Geräte und grüne. Grund: Blaue Elektrowerkzeuge sind für professionelle Anwender aus Handwerk und Industrie gedacht, grüne für Heimwerker. Blaue Elektrowerkzeuge von Bosch können höheren Belastungen und Anforderungen entsprechen. Dies ist auch erforderlich, da die Einsatzzeiten von Elektrowerkzeugen im Handwerk deutlich über denen des Heimwerkers liegen.

Metabo

Stichsägen von Metabo stammen aus Deutschland und zwar von der Metabowerke GmbH aus Nürtingen. Der Name „Metabo“ leitet sich übrigens aus dem Begriff „Metallbohrdreher“ ab, einer Handbohrmaschine, was das erste von dem Unternehmen hergestellte Werkzeug war. Heute bietet Metabo eine breite Palette von Elektrowerkzeugen an.

Makita

Makita ist ein japanisches Unternehmen, das mit der Makita Werkzeug GmbH einen deutschen Ableger mit Standort Ratingen hat. Weltweit umfasst das Sortiment von Makita mehr als 1.000 Geräte (nicht nur Elektrowerkzeuge), überwiegend für die professionelle Anwendung.

Einhell

Die Einhell Germany AG ist ein deutsches Unternehmen, das Werkzeuge baut. Der Sitz von Einhell befindet sich in Landau an der Isar. Die Produktpalette umfasst eine Reihe von Geräten, u.a. Elektrowerkzeuge wie Akku-Bohrschrauber.

LUX

Elektrowerkzeuge von der Marke LUX stammen von der deutschen Emil Lux GmbH & Co. KG aus Wermelskirchen. Das Unternehmen gehört dabei zur OBI-Gruppe. Nach eigenen Angaben werden 13.000 Do-it-yourself-Produkte hergestellt.

Worx

Worx ist eine Marke der in China gegründeten Positec Tool Corporation. Das Unternehmen hat seinen Sitz nunmehr in den USA. Der deutsche Ableger ist die Positec Germany GmbH mit Sitz in Köln.

AEG

Die Marke AEG Powertools ist eine Marke der Techtronic Industries Co. Ltd., einer chinesischen Unternehmensgruppe, die hauptsächlich Elektrowerkzeuge für den Heimwerker und den Profi herstellt. In Deutschland ist diesbezüglich eine Restgesellschaft des ehemaligen AEG-Konzerns tätig, die TTIELC GmbH aus Winnenden.

Skil

Skil war eine Marke der Robert Bosch GmbH, wurde jedoch im Jahr 2016 von dem chinesischen Unternehmen Chervon übernommen. In Europa wird die Marke von Skil Europe B.V. aus den Niederlanden betreut.

Black + Decker

Black + Decker stammt aus Conneticut in den USA. Der Name stammt von den beiden Gründern des Unternehmens (S. Duncan Black und Alonzo G. Decker). Im Jahr 2009 fusionierte Black + Decker mit Stanley Works und heißt seitdem Stanley Black & Decker. Die deutsche Black & Decker GmbH hat ihren Sitz in Idstein.

Weitere Elektrowerkzeuge finden Sie hier:

Vergleichsportal für Akkuschrauber

Mit Akkuschraubern können Schrauben mit Hilfe elektrischer Energie gedreht werden. Sie sind daher eine komfortable Alternative zu den klassischen Schraubenziehern.

Vergleichsportal für Bohrmaschinen

Alle gängigen Bohrmaschinen sind auch Schlag-Bohrmaschinen. Man kann bei diesen Geräten zwischen dem Drehen des Bohrers und dem Schlagbohren wählen.

Vergleichsportal für Stichsägen

Das Sägeblatt einer Stichsäge ist vertikal ausgerichtet. Es wird in hoher Frequenz auf und ab bewegt. Damit werden äußerst genaue Schnitte möglich.

Vergleichsportal für Winkelschleifer

Ein typisches Einsatzgebiet eines Winkelschleifers ist die Bearbeitung von metallischen Oberflächen. Weiterhin kann man harte Werkstücke durchtrennen.

RATUNDGEBER ist ein Ratgeber- und Vergleichsportal

Wir unterstützen Sie mit unserer unabhängigen und kostenlosen Produkt- und Verbraucherberatung bei der Recherche von Produkten. Wir helfen Ihnen bei der Entscheidung hinsichtlich der Auswahl des für Sie geeigneten Produkts. Hierfür stellen wir vorausgewählte Produktmodelle einschlägiger Hersteller vor und unterziehen sie einem objektiven Vergleich. Wir bewerten die Produkte anhand ihrer Ausstattungsmerkmale. Weiterhin können sich die Kriterien für die Bewertung auch aus Literatur- und Internet-Recherchen ergeben. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie wir beim Vergleich von Produkten vorgehen. Die Recherche, der Vergleich und die Bewertung der Produkte erfolgen durch entsprechend qualifizierte Mitarbeiter und Experten wie zum Beispiel Ingenieure und technische Redakteure.

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem Produkt jeweils achten müssen. Das erleichtert Ihnen die Kaufentscheidung wesentlich. Es wird dargestellt, welche Ausstattungsmerkmale wichtig sind. Dann zeigen wir Ihnen durch einen Preisvergleich, mit welchen Kosten Sie jeweils zu rechnen haben. Welches Modell aber günstiger gegenüber anderen ist, zeigt Ihnen RATUNDGEBER anhand des jeweiligen Preis-Leistungs-Verhältnisses. Dies wird professionell und nachvollziehbar als das Ergebnis einer Nutzwertanalyse ermittelt.

Schließlich erhalten Sie noch die Möglichkeit, durch einfaches Klicken auf die Produktbilder, die Preisangaben oder Kundenbewertungen zu den entsprechenden Produkt-Angeboten von amazon zu gelangen. Dort können Sie die Produkte dann auch kaufen. Bei RATUNDGEBER verhält es sich also nicht anders als z. B. bei Check24. Weiterhin hat das Vergleichsportal RATUNDGEBER für Sie ermittelt, in welchen Onlineshops Sie die Produkte sonst noch kaufen können. Durch Klicken auf die entsprechenden Logos gelangen Sie zu den entsprechenden Shops.

(*) Die angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Gegebenenfalls fallen zusätzliche Versandkosten an. Auch weisen wir darauf hin, dass sich die Preise ändern können. Alle Preisangaben sind somit ohne Gewähr. Die Preise können durch Klicken auf die Angebote der online-shops geprüft werden.