los
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER informiert über Abschwitzdecken für Pferde inkl. Preisvergleich ✅ Vergleich von Herstellern und Modellen: Welche Abschwitzdecke hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? Welche Abschwitzdecke ist günstiger? Nutzen Sie jetzt die Kaufberatung von RATUNDGEBER!

Abschwitzdecken für Pferde
Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen

RATUNDGEBER hat sich gefragt: Was macht eine Abschwitzdecke aus? Welche Kriterien sollten bei der Kaufentscheidung einfließen? So haben wir einen Vergleich von Abschwitzdecken durchgeführt, der anhand der Ausstattungsmerkmale erfolgte (siehe hierzu auch: Wie wir vergleichen...).

Für den Vergleich von Preisen, Herstellern und Modellen haben wir fünf Abschwitzdecken vorausgewählt. Diese Modelle haben die Gemeinsamkeit, dass sie alle atmungsaktiv sind. Dadurch kann der Schweiß bzw. die Feuchtigkeit nach außen abgeleitet werden. Das ist eine wichtige Funktion einer Abschwitzdecke. Außerdem können Sie alle hier vorgestellten Pferdedecken vorne mit zwei Schnallen an der Brust verschließen. Damit Sie die jeweilige Abschwitzdecke von Schweiß, Bakterien und Keimen befreien können, kann man sie auch alle in der Waschmaschine waschen. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen können Sie der Vergleichstabelle entnehmen.

Durch einfaches Klicken gelangen Sie direkt zu den entsprechenden Produktangeboten von Onlineshops. Worauf es bei Abschwitzdecken ankommt, erfahren Sie im Ratgeber weiter unten auf dieser Seite.

1.2.3.4.5.
Bucas Power Cooler Full NeckBusse Abschwitzdecke All-Overcover-CrossHorseware Rambo DeluxePfiff FleecedeckeKerbl RugBe Classic Fleece
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Abschwitzdecken
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Abschwitzdecken
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Abschwitzdecken
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Abschwitzdecken
wAAACwAAAAAAQABAEACAkQBADs= - Abschwitzdecken
Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis*:

Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
Preis-Leistungs-Verhältnis:
xxx
2/4  Größen:

5


3/3  Innenmaterial:

Stay-Dry-Material


2/2  Außenmaterial:

glattes Polyester


1/1  Doppellagig:

ja


1/1  Kreuzgurte:

ja


1/1  Kreuzgurte elastisch:

ja


1/1  Zum An- und

Abreiten geeignet:

ja


1/1  High-Neck:

ja


2/3  Farben:

2


5/5  Sonstiges:

überlappende Brustfront mit zusätzlichem Klettverschluss,
Schulterfalten,
innen angebrachte, abnehmbare Kreuzgurte,
Stay-Dry-Gewebe-Technologie,
Schweifriemen

4/4  Größen:

8


1/3  Innenmaterial:

Polyester-Fleece


1/2  Außenmaterial:

Polyester-Fleece


0/1  Doppellagig:

nein


1/1  Kreuzgurte:

ja


1/1  Kreuzgurte elastisch:

ja


0/1  Zum An- und

Abreiten geeignet:

nein


1/1  High-Neck:

ja


3/3  Farben:

4


4/5  Sonstiges:

Halsteil abnehmbar,
Stirnriemen,
Befestigungs-
möglichkeit der Gurte bei Nicht-Benutzung an der rechten Seite,
Hinterhandriemen

4/4  Größen:

8


3/3  Innenmaterial:

Hi-Tech-Fleece


1/2  Außenmaterial:

Hi-Tech-Fleece


1/1  Doppellagig:

ja


1/1  Kreuzgurte:

ja


0/1  Kreuzgurte elastisch:

n.b.


0/1  Zum An- und

Abreiten geeignet:

nein


0/1  High-Neck:

nein


1/3  Farben:

1


5/5  Sonstiges:

Pony Kollektion,
hoch feuchtigkeits-
absorbierend,
Anti-Pill-Funktion,
Thermofunktion,
abnehmbare Schweifkordel,
Verschlüsse aus Edelstahl

3/4  Größen:

6


1/3  Innenmaterial:

Polyester-Fleece


1/2  Außenmaterial:

Polyester-Fleece


0/1  Doppellagig:

nein


0/1  Kreuzgurte:

nein


0/1  Kreuzgurte elastisch:

n.b.


1/1  Zum An- und

Abreiten geeignet:

ja


0/1  High-Neck:

nein


2/3  Farben:

2


2/5  Sonstiges:

Schweifriemen,
Widerristpolster

1/4  Größen:

4


2/3  Innenmaterial:

Micro-Fleece


1/2  Außenmaterial:

Micro-Fleece


0/1  Doppellagig:

nein


1/1  Kreuzgurte:

ja


0/1  Kreuzgurte elastisch:

n.b.


0/1  Zum An- und

Abreiten geeignet:

nein


0/1  High-Neck:

nein


2/3  Farben:

2


1/5  Sonstiges:

Widerristpolster

SEHR GUT
19 von 22 Punkten
GUT
16 von 22 Punkten
GUT
16 von 22 Punkten
AUSREICHEND
10 von 22 Punkten
AUSREICHEND
8 von 22 Punkten
Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:Preis*:
Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:
Noch keine Bewertung vorhanden.
Kundenbewertungen:

Kundenbewertungen:

Zum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von AmazonZum Angebot von Amazon

Abschwitzdecken: wofür sie da sind und was sie ausmacht

Nicht nur wir Menschen schwitzen, nachdem wir uns ausgepowert haben. Auch Pferde sind nach getaner Arbeit nassgeschwitzt. Doch im Gegensatz zu uns Menschen können Pferde nicht einfach ihre nassen Sachen wechseln. Für Pferde gibt es daher so genannte Abschwitzdecken. Ihre Aufgabe ist es, Pferde möglichst schnell wieder trocken zu bekommen. Das geschieht, indem die Abschwitzdecke die Feuchtigkeit aufsaugt und nach außen ableitet. Außerdem verhindert eine Abschwitzdecke, dass Ihr Pferd zu viel Zugluft abbekommt und sich womöglich erkältet. Vor allem an kühleren Tagen ist ein Abschwitzdecke daher ein sehr nützliches Pferdeequipment.Vergleich von Abschwitzdecken für Pferde bei RATUNDGEBER

Pferd mit Abschwitzdecke (Foto: Kerbl)

Wann braucht man eine Abschwitzdecke?

Eine Abschwitzdecke ist im Gegensatz zu einer Regen- oder Winterpferdedecke nicht für den Outdoor-Bereich geeignet. Denn eine Abschwitzdecke besteht nicht aus einem wetterfesten Material, das Wind und Wetter Stand halten würde. Sie kommt insbesondere im Stall oder während des Transports zum Einsatz. Viele benutzen die Abschwitzdecke aber auch schon zum Warm- und zum abschließenden Trockenreiten des Pferdes. Damit bleibt die empfindliche Rückenpartie des Pferdes geschützt und Ihr Pferd kühlt nicht so schnell ab.

Wie wasche ich eine Pferdedecke?

Die Abschwitzdecken in unserem Vergleich kann man alle in der Waschmaschine waschen. Jedoch sollten Sie ein paar Dinge beachten, damit die Decke nach dem Waschvorgang noch genauso funktional ist wie zuvor. Am besten ist es, die Abschwitzdecke separat zu waschen, da sie sehr viel Platz einnimmt. Auch sollten Sie ein extra Waschmittel für Pferdecken verwenden und auf Weichspüler verzichten. Zudem sollten Sie die Decke nicht im Trockner trocknen, sondern lieber an einer Wäscheleine großflächig aufhängen.

Wie legt man einem Pferd die Abschwitzdecke an?

Damit die Decke optimal sitzt, müssen Sie diese richtig auf das Pferd legen und verschließen. Dafür ist zunächst darauf zu achten, die Decke nicht zu weit hinten zu platzieren. Damit die Decke an Ihrem Pferd nicht scheuert, sollten Sie diese des Weiteren mindestens 10 cm vor den Widerrist legen. Anschließend können Sie die Verschlüsse am Brustbereich schließen. Dabei handelt es sich meist um T-Schnallen oder Karabiner. Beide Schnallenarten sind leicht handzuhaben und das Verschließen dürfte daher kein Problem darstellen. Bei manchen Modellen gibt es zusätzlich noch einen Klettverschluss über den eigentlichen Verschlüssen. Anschließend können Sie die Kreuzgurte schließen. Dabei handelt es sich um zwei Gurte, die überkreuzt am Bauch zu verschließen sind. Auch wenn Sie es eilig haben, ist es wichtig, die Abschwitzdecke vollständig zu verschnallen. Denn sonst kann Ihr Pferd sich im schlimmsten Fall an den Verschlüssen oder durch ein Verrutschen der Decke verletzen.

Wodurch unterscheiden sich Abschwitzdecken?

Kriterien für die Kaufentscheidung für Abschwitzdecken sind die folgenden Ausstattungsmerkmale:

  • - Größen
  • - Innenmaterial
  • - Außenmaterial
  • - Doppellagig
  • - Kreuzgurte
  • - Kreuzgurte elastisch
  • - Zum An- und Abreiten geeignet
  • - High-Neck
  • - Farben

Größen

Eine zahlreiche Größenauswahl ist sehr wichtig beim Kauf einer Pferdedecke. Denn diese sollte Ihrem Pferd genau passen und sich gut seiner Form anpassen. Sonst kann es passieren, dass die Abschwitzdecke Ihr Pferd einengt, verrutscht oder Ihr Pferd unter einer zu großen Decke auskühlt. Daher messen Sie zuvor die Rückenlänge des Pferdes aus. Diese reicht vom höchsten Punkt des Widerrists bis zum Schweifansatz. Am besten legen Sie das Maßband direkt an das Pferd an, denn auch die Rückenwölbung sollte mitvermessen werden. Sonst kann es passieren, dass die Decke zu klein ist. Je nachdem wie Ihr Pferd steht, kann es auch passieren, dass es in einer anderen Position größer ist. Daher rechnen Sie lieber ein paar Zentimeter dazu.

Je mehr Größen, desto besser die Passform der Pferdedecke

Die Passform der Pferdedecke ist das A und O. Von daher ist es zu bevorzugen, wenn die Hersteller von Abschwitzdecken eine große Auswahl an Deckengrößen im Sortiment haben. Teilweise können Sie bei diesen zwischen acht verschiedenen Deckengrößen wählen.

Innenmaterial

Fleece ist das wohl gebräuchlichste Material für Abschwitzdecken. Denn das bringt viele Vorteile mit sich: Zum einen nimmt es den Schweiß gut auf, sodass das Pferd schnell trocknet. Zum anderen ist es sehr pflegeleicht. Außerdem ist diese Kunstfaser ein sehr wärmendes und winddichtes Material, das daher perfekt für den Einsatz als Abschwitzdecke zu gebrauchen ist. Doch auch bei Fleece gibt es Unterschiede. Micro-Fleece ist beispielsweise viel feiner und dichter als normaler Fleece. Daher hält es im Vergleich wärmer und dadurch kann Ihr Pferd nicht so stark abkühlen. Auch gibt es ein sogenanntes Hi-Tech-Fleece, was besonders hoch feuchtigkeitsabsorbierend ist und vergleichsweise hochwertiger ist als normales Polyester-Fleece. Außerdem eignet sich ein Stay-Dry Material gut als Innenfutter, das für ein besonders schnelles Abschwitzen sorgt und dabei sehr weich und warm ist.

Außenmaterial

Der Nachteil von Fleece-Stoff ist, dass daran gerne mal Heu und Stroh hängen bleibt. Das kann zu einer nervigen und zeitraubenden Fusselarbeit ausarten, wenn man versucht, die Decke wieder vom Stroh und Heu zu befreien. Daher ist eine glatte Oberfläche bei einer Abschwitzdecke sinnvoll.

Doppellagig

Eine doppellagige Abschwitzdecke wärmt Ihr Pferd noch intensiver als eine einlagige Decke. Daher sind diese besonders für kältere Jahreszeiten zu empfehlen.

Kreuzgurte

Kreuzgurte werden zusätzlich zu den Brustverschlüssen am Bauch befestigt. Das verhindert, dass die Decke verrutschen kann. Ein Verrutschen der Decke erhöht auch die Verletzungsgefahr für das Pferd. Daher sollte ein Abschwitzdecke über Kreuzgurte verfügen. Insbesondere dann, wenn Ihr Pferd mit der Decke unbeaufsichtigt im Stall oder im Hänger steht.

Kreuzgurte elastisch

Elastische Kreuzgurte bieten noch mehr Komfort für Ihr Pferd. Denn sie geben nach, wenn Ihr Pferd sich bewegt und passen sich somit perfekt dem Pferdekörper an. Außerdem reißen diese Gurte weniger schnell. Daher empfehlen wir Ihnen auf die Elastizität von Kreuzgurten zu achten.

Zum An- und Abreiten geeignet

Wenn Sie die Abschwitzdecke auch zum Aufwärmen sowie zum Trockenreiten des Pferdes verwenden wollen, sollten keine Kreuzgurte vorhanden sein. Denn diese lassen sich mit Sattel und Reiter auf dem Pferderücken nicht mehr verschließen. Alternativ ist es auch sehr praktisch, wenn die Kreuzgurte abnehmbar sind. So haben Sie eine optimale Decken-Lösung zum Reiten und für den Gebrauch im Stall. Zudem gibt es bei einigen Modellen die Möglichkeit, die Kreuzgurte an der Seite zu befestigen, wenn man diese nicht benutzen will. Daher ist auch das eine ideale Möglichkeit, um die Abschwitzdecke auch zum An- und Abreiten zu benutzen.

High-Neck

Vor allem Turnierpferde sind oftmals sehr kälteempfindlich. Denn sie haben meist geschorenes Fell und damit fehlt ihnen der natürliche Schutz des Felles. Daher sind High-Neck Modelle sehr beliebt. Denn so hat Ihr Pferd einen noch größeren Schutz vor Zugluft. High-Neck Modelle reichen nicht nur zu bis zum Widerrist, sondern bedecken auch den kompletten Halsbereich. Der hochgezogene Nacken hat den Vorteil, dass Ihr Pferd weniger schnell auskühlt. Außerdem haben solche Decken eine ergonomische Passform und enden nicht abrupt am Widerrist. Das hat zum einen den Vorteil, dass die Decke weniger zu Scheuer- und Druckstellen führen kann und zum anderen wird so ein Verrutschen der Decke verhindert. Ein High-Neck-Schnitt ist damit empfehlenswert.

Farben

Auch das Aussehen der Decke spielt bei vielen Pferdebesitzern eine wichtige Rolle. Daher gibt es Abschwitzdecken in den verschiedensten Designs, Mustern und auch Farben. Damit Sie sich Ihre Wunschfarbe für eine Abschwitzdecke auswählen können, haben Sie bei vielen Modellen zwei verschiedene Farben zur Auswahl.

Hersteller

Bekannte Hersteller von Abschwitzdecken für Pferde sind zum Beispiel folgende Unternehmen:

Bucas

Bucas stellt seit dem Jahr 1981 Pferdedecken her. Ihre Decken sollen unterschiedlichen Ansprüchen genügen, so zum Beispiel zu Therapie-Zwecken oder zur Abwehr von Fliegen oder Regen. Für die richtige Reinigung der Decken produziert Bucas sogar ein eigenes Waschmittel, welches die Decke beim Waschvorgang pflegt.

Busse

Gegründet wurde das Unternehmen Busse in Hamburg. Heute ist das Unternehmen in Lohne ansässig und hat sich im Laufe der Jahre auf die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb von Reitsportartikeln spezialisiert.

Horseware

Horseware wurde 1985 in Dundalk (Irland) von Tom und Carol MacGuinness gegründet. Neben Pferdedecken wird auch weiteres Pferdezubehör produziert.

Kerbl

Das Unternehmen wurde 1984 vom Namensgeber Albert Kerbl gegründet. Kerbl ist bis heute ein Produzent und Großhändler sowohl für Pferdebedarf als auch für Agrar- und Heimtierbedarf. Ebenso produziert Kerbl auch Elektrozäune. Darüber hinaus hat Kerbl Artikel zum Thema Arbeit und Sicherheit sowie für Hobbyfarming im Sortiment.

PFIFF

Im Jahr 1975 wurde das Unternehmen von Gisela und Wolfgang Pfitzner gegründet. Dabei spezialisierten sie sich auf die Herstellung von Reitsportartikeln. Die Bandbreite an Produkten ist mittlerweile riesig. Sie reicht von Reitbekleidung wie Reitschuhen und -helmen bis hin zu Sätteln, Trensen, Pferdedecken und vielem mehr.

Weitere Produkte für den Pferdebedarf finden Sie hier:

Vergleichsportal für Hufglocken

Hufglocken werden in erster Linie zum Schutz der Pferde gegen so genannte Ballentritte eingesetzt. Ein Ballentritt ist dabei ein Tritt der hinteren Hufe gegen die Hufballen der Vorderhufe.

Vergleichsportal für Schabracken

Eine Schabracke ist eine Decke, die unter den Sattel eines Pferdes gelegt wird. Dort schützt sie zum einen den Sattel vor Schmutz und Schweiß. Zum anderen schützt sie das Pferd.

Vergleichsportal für Striegel

Durch das Striegeln löst man Schmutz wie getrockneten Schweiß, Schlamm, Heu oder andere Rückstände, die sich im Fell verfangen haben. Gleichzeitig massiert ein Striegel die Muskelpartien.

Vergleichsportal für Winterdecken

Mit einer Decke können Sie Ihr Pferd vor so manchem Wetter schützen. Vor allem im Winter! Denn in der kalten Jahreszeit kommt es insbesondere darauf an, der Kälte und Nässe zu trotzen.

RATUNDGEBER ist ein Ratgeber- und Vergleichsportal

Wir unterstützen Sie mit unserer unabhängigen und kostenlosen Produkt- und Verbraucherberatung bei der Recherche von Produkten. Wir helfen Ihnen bei der Entscheidung hinsichtlich der Auswahl des für Sie geeigneten Produkts. Hierfür stellen wir vorausgewählte Produktmodelle einschlägiger Hersteller vor und unterziehen sie einem objektiven Vergleich. Wir bewerten die Produkte anhand ihrer Ausstattungsmerkmale. Weiterhin können sich die Kriterien für die Bewertung auch aus Literatur- und Internet-Recherchen ergeben. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie wir beim Vergleich von Produkten vorgehen. Die Recherche, der Vergleich und die Bewertung der Produkte erfolgen durch entsprechend qualifizierte Mitarbeiter und Experten wie zum Beispiel Ingenieure und technische Redakteure.

Das Vergleichsportal RATUNDGEBER zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem Produkt jeweils achten müssen. Das erleichtert Ihnen die Kaufentscheidung wesentlich. Es wird dargestellt, welche Ausstattungsmerkmale wichtig sind. Dann zeigen wir Ihnen durch einen Preisvergleich, mit welchen Kosten Sie jeweils zu rechnen haben. Welches Modell aber günstiger gegenüber anderen ist, zeigt Ihnen RATUNDGEBER anhand des jeweiligen Preis-Leistungs-Verhältnisses. Dies wird professionell und nachvollziehbar als das Ergebnis einer Nutzwertanalyse ermittelt.

Schließlich erhalten Sie noch die Möglichkeit, durch einfaches Klicken auf die Produktbilder, die Preisangaben oder Kundenbewertungen zu den entsprechenden Produkt-Angeboten von amazon zu gelangen. Dort können Sie die Produkte dann auch kaufen. Bei RATUNDGEBER verhält es sich also nicht anders als z. B. bei Check24. Weiterhin hat das Vergleichsportal RATUNDGEBER für Sie ermittelt, in welchen Onlineshops Sie die Produkte sonst noch kaufen können. Durch Klicken auf die entsprechenden Logos gelangen Sie zu den entsprechenden Shops.

(*) Die angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Gegebenenfalls fallen zusätzliche Versandkosten an. Auch weisen wir darauf hin, dass sich die Preise ändern können. Alle Preisangaben sind somit ohne Gewähr. Die Preise können durch Klicken auf die Angebote der online-shops geprüft werden.